Hauptmenü
Bayern - Städtereiseziele

Neuburg an der Donau - Staatliche Bibliothek

Schon die aufwendige Fassadengestaltung lässt vermuten, dass die heutige Staatliche Bibliothek einmal höheren Zwecken diente: Sie war der Betsaal der Bruderschaft zur schmerzhaften Mutter Gottes unterm Kreuz. Eine besondere Marienverehrung war das Ziel dieser 1563 gegründeten Vereinigung, die auch unter dem Namen Marianische Männer-Kongregationen bekannt ist.

Das am Karlsplatz stehende Rokokobauwerk wurde 1731/32 für die hochreligiöse Bruderschaft nach Plänen von Franz Moritz v. Loew erbaut. Schon seit der landesweiten Säkularisation von 1803 beherbergt es aber die Bibliothek, die ursprünglich als Provinzialbibliothek bezeichnet wurde. Im Inneren ist der barocke Saal im Obergeschoss mit den ebenfalls barocken Regalwänden (Schrankwerk) aus dem Kloster Kaisheim besonders sehenswert.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Neuburg an der Donau:

Schloss Neuburg an der Donau Amalienstraße Hofkirche Karlsplatz mit Marienbrunnen Rathaus im Renaissancestil Staatliche Bibliothek Stadtmuseum im Weveldhaus Kirche St. Peter Oberes Tor Studienkirche St. Ursula Stadtmauer Regierungsgebäude Amtsgericht

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Neuburg an der Donau:

Weitere Informationen über Neuburg an der Donau im Internet:

Hotels in Neuburg an der Donau können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Wer nichts wird, wird Wirt. Wer gar nichts wird, wird Bahnhofswirt. Wem beides nicht gelungen, der macht in Versicherungen. Und wer bei allem total versagt, der wird einfach Bürokrat.

weitere Kalauer