Brandenburg - Städtereiseziele

Templin - Akzisehaus

Ein 1768, auf Anordnung Friedrichs des Großen, erbautes Akzisehaus (Akzise = Binnenzoll) steht noch am ehemaligen, zur gleichen Zeit erbauten Neuen Tor. Der sogenannte Torschreiber hatte hier den Zoll eingetrieben, der auf die landwirtschaftlichen Produkte erhoben wurde, die dann auf dem Markt zum Verkauf standen. Da sich der Zoll unmittelbar auf die Preise auswirkte, handelte es sich bei der Akzise um eine Art Verbrauchssteuer. Sie wurde in Templin bis 1890 erhoben.

Bilder von Sehenswürdigkeiten in Templin mit touristischen Informationen:

Berliner Tor St. Georgen-Kapelle Fachwerkhaus Berliner Straße Rathaus am Markt St.-Maria-Magdalenen-Kirche Akzisehaus Prenzlauer Vortor Reetgedeckte Häuser Seestraße Schiffsanlegestelle Templiner See Eichwerder Tor Bootsanleger Altstadthafen Fachwerkhäuser Kantstraße Stadtmauer Templin

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Templin:

Weitere Informationen über Templin im Internet:

Hotel Templin hier buchen


Parkanlagen
Schlösser in Deutschland

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Warum sind die Menschen eigentlich am Strand immer so müde?

weitere Kalauer