Hauptmenü
Niedersachsen - Städtereiseziele

Hannover - Hauptbahnhof mit unterirdischer Einkaufsmeile


Galerie verschiebbare Bilder

« zurück    Hannover    weiter »

Der 1879 erbaute Hauptbahnhof von Hannover hat zusammen mit dem großzügig gestalteten Vorplatz ein besonders apartes Aussehen. Hinter der Fassade befindet sich einer der größten Durchgangsbahnhöfe Deutschlands.

Besonders interessant ist auch die geradewegs auf den Bahnhof zulaufende Bahnhofstraße. Sie hat eine in die Tiefe gelegte und zu großen Teilen unterirdisch verlaufende zweite Fußgängerpromenade, die vom Kröpcke kommend bis in den Bahnhof hinein und dort hindurch zur Berliner Allee führt. Sie ist eine 650 Meter lange Ladenpassage und wird zu Ehren der verstorbenen und eng mit Hannover verbundenen französisch-schweizerischen Künstlerin Niki de Saint Phalle als Niki-de-Saint-Phalle-Promenade bezeichnet.

Durch den Bau dieser Unterquerung des Bahnhofs wurde eine 2.500 Meter lange Fußgängerzone und Einkaufsstraße geschaffen. Sie reicht vom Leineufer am westlichen Ende der Innenstadt bis zum Lister Platz im Nordosten.

Was für ein herrliches Einkaufsparadies!

Reiseführer AmazonMietwagen Preisvergleich

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Hannover:

Niedersächsisches Landesmuseum Wangenheim-Palais Bronzeskulptur der Göttinger Sieben Leineschloss Leineschloss am Leineufer Historisches Museum Leineufer Ballhofplatz Kramerstraße mit Marktkirche Altes Rathaus Opernhaus Enercity Kröpcke-Uhr Hauptbahnhof Hannover Maschsee Herrenhäuser Gärten Hannover Erlebniszoo Hannover Messe Hannover Weihnachtsmarkt Hannover

Folgendes kann in Hannover ebenfalls besucht werden:

  • Wilhelm-Busch-Museum in Hannover - Im Georgenpalais des Georgengartens befindet sich das Deutsche Museum für Karikatur und Zeichenkunst mit einer Bildersammlung von Wilhelm Busch, dem Erschaffer von Max und Moritz, sowie weiteren international bedeutenden Satirikern. Informationen unter www.wilhelm-busch-museum.de.
  • Der Hinübersche Garten - Der Hinübersche Garten in Hannover-Marienwerder ist einer der ältesten Landschaftsparks Deutschlands. Das Besondere an diesem Park sind die vielen unterschiedlichen malerischen Landschaftsbilder und Eindrücke, die man dort bei einem Spaziergang gewinnt. Alles scheint natürlich und ungeordnet, aber in Wirklichkeit ist alles genau geplant und durchdacht. Die sinnliche Stimmung der Landschaftsräume ist einmalig. Dazu kommt, dass im gesamten Park Monumente und Tafeln mit Lebensweisheiten verteilt sind, die zum nachdenken verleiten. Informationen unter www.hannoverpark.de/hinueberschergarten1.htm. Eingetragen von Chris.
  • Niedersächsisches Landesmuseum Hannover - In dem prunkvollen, in der Parkanlage am Maschteich stehenden Gebäude, befinden sich gleich mehrere umfangreiche, in die Sparten Naturkunde, Archäologie und Völkerkunde aufgeteilte Sammlungen, die sowohl aus Kunstobjekten als auch aus Ausgrabungsfunden sowie einem Vivarium bestehen. Informationen unter www.nlmh.de.
  • Tiergarten Hannover - Der Tiergarten ist eine Parkanlage mit frei rumlaufenden Wildtieren, wie zum Beispiel Hirsche und Rehe. Man kann die Tiere aus nächster Nähe erleben. Die Wildschweine sind aber aus Sicherheitsgründen in einem eingezäunten Gehege. Beeindruckend sind auch die zahlreichen, viele Jahrhunderte alten Bäume. Am Wochenende ist der Tiergarten in Hannover ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.hannover-park.de/tiergarten1. Eingetragen von Matthias Sendlinger.

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Hannover:

Tickets für Stadtführungen in Hannover:

Tickets und Eintrittskarten von Get Your Guide.

Weitere Informationen über Hannover im Internet:

Hier können Hotels in Hannover über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Hannover über Amazon bestellt werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir gehen modernen Zeiten entgegen. Endlich. Scheiße nur, dass unsere Nachfahren das nicht genauso sehen. Die werden uns eher altmodisch finden, so wie wir unsere Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und die AFD.

weitere Kalauer