Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Ausflugsziele

Teutoburger Wald - Wanderziel Dörenther Klippen

Immer wenn die Sonne scheint, gehören die Dörenther Klippen zu den schönsten Wanderzielen in der Region zwischen dem Münsterland und dem Umkreis von Osnabrück. Die Felsenformationen sind ja auch eines der beliebtesten Ausflugsziele im Teuto, wie der Teutoburger Wald von den Einheimischen genannt wird, neben dem Hermannsdenkmal, den Externsteinen und der Sparrenburg in Bielefeld. Dementsprechend zieht es hier auf den Wanderwegen auch viele Menschen in die Natur, um die aus Sandstein bestehenden, bis zu 40 Meter hohen Naturattraktionen aus nächster Nähe zu sehen und auch, um sie zu besteigen und die Aussicht ins Umland zu genießen. Insbesondere Klettersportler sind deshalb oft zu sehen. Aber auch der normalsterbliche Wanderer gelangt einfach und sicher auf viele dieser Felsen.

Die Hauptattraktion unter den steinernen Kuppen ist ein als Hockendes Weib bezeichneter Felsen. Um diesen rankt sich auch eine Sage, nach der es sich bei dem Felsen um eine versteinerte Frau handelt, die einst ihre Kinder vor Meeresfluten gerettet hat. Zugleich gilt dieser Felsen als das Wahrzeichen der hier unterhalb der Höhen liegenden Stadt Ibbenbüren.

Insgesamt verteilen sich die aneinandergereihten Sandsteinfelsen auf einer Länge von 4 Kilometern. Sie beginnen oberhalb von Ibbenbüren und reichen fast bis nach Tecklenburg. Neben dem Hockenden Weib sind die Eulenschlucht, das Plissetal, der Dreikaiserstuhl, die Siamesischen Zwillingen, der Königstein und der Sattelfels bei Brochterbeck die attraktivsten Stellen.

Zu den entlang der Dörenther Klippen führenden Wanderwegen gehört auch eine Teilstrecke des durch den gesamten Teutoburger Wald führenden Hermannsweges. Außerdem gibt es mit dem Waldcafé Dörenther Klippen und dem Waldimbis Almhütte vor Ort auch zwei Einkehrmöglichkeiten und nur einen halben Kilometer vom Hockenden Weib entfernt einen kleinen Freizeitpark mit Sommerrodelbahn und Märchenwald.

Weitere Informationen über das Ausflugs- und Wanderziel Dörenther Klippen im Teutoburger Wald:

Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichKostenlose Reiseführer

Hotels in der Nähe dieser Sehenswürdigkeit im Teutoburger Wald:

Hotels im Teutoburger Wald
Hotels im Teutoburger Wald auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis der Dörenther Klippen im Teutoburger Wald bei Tecklenburg:

Hier können Hotels in Tecklenburg über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Tecklenburg über Amazon bestellt werden.


Lage der Dörenther Klippen:

Hier kann die Route zur Felsformation Hockendes Weib der Dörenther Klippen berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Sie sind vom Waldparkplatz Dörenther Klippen aus, zwischen Ibbenbüren und Dörenthe (Bundesstraße 219), zu erreichen. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 52.2436 und Longitude = 7.7050.

Die Felsformation Hockendes Weib der Dörenther Klippen im Teutoburger Wald als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.