Hauptmenü
Nordrhein-Westfalen - Ausflugsziele

Sparrenburg - Wahrzeichen von Bielefeld

Sparrenburg Bielefeld Festungsmauer Sparrenburg Palasgebäude Sparrenburg Wahrzeichen Sparrenburg

Um gute 60 Meter überragt die auf einem Berg stehende Sparrenburg die Innenstadt von Bielefeld. Dadurch ist sie das auffälligste Bauensemble der Stadt, ebenso deren Wahrzeichen und eines der beliebtesten Ausflugsziele der Region. Hierfür sorgen allein schon die beeindruckenden Festungsmauern, ebenso aber auch der herrliche Panoramablick von diesen und die weiteren historischen Anlagen im Festungsinneren.

Die Sparrenburg wurde vor 1250 durch die Grafen von Ravensberg auf der Kammlinie des durch Bielefeld verlaufenden Teutoburger Waldes errichtet und im 16. Jahrhundert für den Herzog von Jülich-Kleve-Berg zu einer mit Kanonen bestückten Festung ausgebaut. Sie ist seither die größte Festung Westfalens und ein bedeutendes Baudenkmal aus der Zeit der Renaissance. Die Anlage kann das ganze Jahr über bis zum späten Abend kostenlos betreten und besichtigt werden. Darüber hinaus sind im Sommerhalbjahr gegen Eintrittsgebühr auch Teile der unterirdischen Kasematten zugänglich und der 37 m hohe Turm.

Obwohl sich die Sparrenburg im Zentrum von Bielefeld erhebt, ist sie von viel Natur umgeben. Das liegt an der besonderen Geologie, denn die nur wenig bebauten steilen Hänge des Teutoburger Waldes zerschneiden Bielefeld in zwei Teile, mit der Innenstadt und den nördlichen Stadtgebieten im Ravensberger Hügelland und mehreren Stadtbezirken in der Westfälischen Bucht im Süden. Durch diese Situation gehört die Sparrenburg auch zu einem zentral liegenden Naherholungsgebiet mit Wanderwegen in das östliche aber auch in das westliche Umland der Stadt. Sehr beliebt ist der Spaziergang auf der Promenade, die auf der Kammlinie von der Sparrenburg bis zum circa 1 Kilometer entfernt liegenden Waldhotel Brand's Busch mit seinem schönen Biergarten führt. Dieser Wanderweg ist Teil des 156 km langen Hermannswegs, dem Höhenwanderweg durch den gesamten Teutoburger Wald. Westlich von Bielefeld, für den geübten Wanderer nur eine kurze Tagestour von der Sparrenburg entfernt, überragt mit dem Hermannsdenkmal bereits das Wahrzeichen des Teutoburger Waldes die Baumwipfel.

Als Wahrzeichen von Bielefeld werden gelegentlich auch das Crüwell-Haus am Alten Markt und der Leineweberbrunnen neben der Altstädter Nicolaikirche bezeichnet.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Sparrenburg:

Hotels in Bielefeld:

Hotels in Bielefeld
Hotels in Bielefeld auf Hotel.de suchen und online buchen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umkreis der Sparrenburg:

Hier können Hotels in Bielefeld über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Bielefeld über Amazon bestellt werden.


Lage der Sparrenburg in Bielefeld: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel vom aktuellen Standort aus berechnet werden. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 52.0142 und Longitude = 8.5285.

Die Sparrenburg als Markierung auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.