Hauptmenü
Sachsen - Ausflugsziele

Abstimmung Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

Hier kann jeder eine Stimme abgeben, mit der die ausgesuchte Sehenswürdigkeit bzw. das Ausflugsziel unverzüglich einen Punkt erhält und entsprechend nach oben rutscht. Dadurch erscheinen die schönsten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Sachsen wie in der Hitparade auf den vorderen Plätzen.

Geben Sie Ihrer beliebtesten Sehenswürdigkeit in Sachsen eine Stimme:

Albrechtsburg und Burgberg in Meißen
Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau
Bad Elster
Barockschloss Rammenau
Basteibrücke Sächsische Schweiz
Bautzen
Burgberg mit Albrechtsburg und Dom in Meißen
Burg Kriebstein
Burg Mildenstein
Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain
Dresden
Erzgebirgisches Spielzeug- und Freilichtmuseum Seiffen
Festung Königstein
Fichtelberg
Findlingspark Nochten
Frauenkirche Dresden
Freiberg
Fürst-Pückler-Park Bad Muskau
Großer Garten in Dresden
Görlitz
Klein-Erzgebirge
Kloster St. Marienthal
König-Friedrich-August-Turm in Löbau
Lausitzer Findlingspark Nochten
Leipzig
Lilienstein Sächsiche Schweiz
Meißen
Miniaturpark Klein-Erzgebirge
Miniwelt in Lichtenstein
Oybin im Zittauer Gebirge
Pfaffenstein Sächsiche Schweiz
Pirna
Saurierpark Kleinwelka
Schloss Augustusburg (Erzgebirge)
Schloss Blankenhain
Schloss Hartenfels in Torgau
Schloss Lichtenwalde
Schloss Moritzburg
Schloss Pillnitz
Schloss Rammenau
Schloss Weesenstein
Spielzeug- und Freilichtmuseum Seiffen
Völkerschlachtdenkmal Leipzig
Zwinger Dresden

Eigener Vorschlag:

Amazon: Schönste SehenswürdigkeitenVeranstaltung eintragen

Alle Abstimmungen auf Quermania:

Deutschland:
Baden-Württemberg:
Bayern:
Berlin:
Brandenburg + Berlin:
Hamburg:
Hessen:
Mecklenburg-Vorpommern:
Niedersachsen (einschließlich Bremen):
Nordrhein-Westfalen:
Rheinland-Pfalz:
Saarland:
Sachsen:
Sachsen-Anhalt:
Schleswig-Holstein:
Thüringen:




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.