Hauptmenü
Aussichtstürme

Wolgast, Trassenheide, Karlshagen, Mölschow und Peenemünde

Alle AusflugszieleEvents Viagogo

Hier werden Aussichtstürme in und um Wolgast, Trassenheide, Karlshagen, Mölschow und Peenemünde (Region Usedom) als Ausflugsziele vorgestellt.

Aussichtstürme in Wolgast, Trassenheide, Karlshagen, Mölschow und Peenemünde mit der weiteren Umgebung:

Raketenmuseum Peenemünde
Auf dem Gelände der einstigen Heeresversuchsanstalt, in der 1942 die erste Fernrakete der Welt erfolgreich gestartet wurde, informiert heute das Historisch-Technische Museum Peenemünde über die Geschichte dieser Anlage und der Entwicklung der Raketen und der Raumfahrt bis in die Gegenwart. In dieser Rubrik erscheint das Museum aber, weil dessen Dach auch als Aussichtsturm dient.
Jagdschloss Granitz
Als ein besonders prunkvolles Bauwerk des Historismus, ist das im Stil eines norditalienischen Renaissancekastells erbaute Schloss eine der schönsten Sehenswürdigkeiten auf der Insel Rügen.

Links zu Aussichtstürme in und um Wolgast, Trassenheide, Karlshagen, Mölschow und Peenemünde:

  • Hier geht es zu allen Freizeitangeboten, Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Wolgast und in der Region Usedom.
Kostenlose ReiseführerFerienwohnungenReiseführer Amazon

Die Auflistung von Aussichtstürmen ist unvollständig. Gern kann ein Aussichtsturm auch eingetragen werden. Hierzu vorher bitte auf der Deutschlandkarte das entsprechende Bundesland und den passenden Landkreis bzw. die passende kreisfreie Stadt auswählen.

Selbstverständlich kann ein Aussichtsturm auch per E-Mail für den Eintrag vorgeschlagen werden.

Wer außerdem wissen möchte, welche unter den Städten in Deutschland man auch als Stadt der Türme bezeichnen kann, braucht hier nur zu klicken.

Der berühmteste Turm ist der Schiefe Turm von Pisa.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Daran werden später durch Innovationen an der Produktion kleine Änderungen vorgenommen (wie bei allen industriell gefertigten Lebensmitteln) und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.