Hauptmenü
Sachsen-Anhalt - Ausflugsziele

Zeitz - Schloss Moritzburg


Galerie verschiebbare Bilder

« zurück    Zeitz    weiter »

Unbestreitbar ist das Schloss Moritzburg in Zeitz eine sehr ungewöhnliche und vielseitige Sehenswürdigkeit. Das liegt daran, dass die Schlossanlage samt Umfeld sehr verschiedenartige und im Verlauf von mehr als 900 Jahren entstandene Attraktionen besitzt. Kern der Anlage ist natürlich das zwischen 1657 bis 1678 für den Herzog von Sachsen-Zeitz erbaute Schloss. Es gehört zu den ältesten Barockanlagen in Deutschland. Da man in dieser Zeit noch der Meinung war, mit massiven Bollwerken die Residenz gegen die aufkommenden Kanonen verteidigen zu können, wurde das Schloss zudem mit Bastionen umgeben. Hierbei wurde auch das Mauerwerk der einst hier stehenden Bischofsburg eingebunden. Damit ist das Schloss eigentlich eine Kombination aus mittelalterlicher Burg, Kanonenfestung und repräsentativer Residenz mit einem von Arkaden geschmückten Ehrenhof. Die offene Weitläufigkeit der nur wenige Jahre später entstandenen Schlösser existiert hier noch nicht. Besonders deutlich ist das auch am Eingangsgebäude auszumachen, das bereits mit einer großzügigen Toranlage ausgestattet wurde aber auch noch mit Schießscharten für Kanonen.

Da das Schloss von Mauern umgeben ist, war auch für den Schlosspark nur außerhalb der Festung Platz. Er ist auf einer Brücke über den Schlossgraben zu erreichen und für sich allein schon eine Sehenswürdigkeit. Obwohl er zu DDR-Zeiten kaum noch als solcher zu erkennen war, ist er heute schöner den je. Zur 1. Landesgartenschau in Sachsen-Anhalt, im Jahr 2004, wurde der Park vollkommen neu gestaltet und sogar vergrößert. Seither erstrahlen nicht nur die historischen Gartenteile, wie die Orangerie und das klassizistische Badehaus, wieder im alten Glanz sondern es sind sogar neue Erlebnisbereiche hinzugekommen. Hierunter erfreuen sich der Japanische Garten und die verschiedenen Themengärten besonderer Beliebtheit. Die 12 ha. große Anlage gehört seither auch zum Projekt Gartenträume Sachsen-Anhalt.

Aber auch im Schloss selbst wird ein breites Spektrum an Besichtigungsmöglichkeiten geboten. Hierzu gehören nicht nur das Schlossmuseum mit seinen stattlich ausgestatteten Räumen, das Deutsche Kinderwagenmuseum und weitere Ausstellungen (z.B. die den Nachfahren von Martin Luther gehörende Lutheridenbibliothek im Torhaus) sondern insbesondere auch der Zeitzer Dom. Er blickt auf eine mehr als 900-jährige Geschichte zurück und ist damit das älteste Bauwerk auf dem Schlossareal. Einst für die Bischöfe von Zeitz erbaut, diente er später den Herzögen von Sachsen-Zeitz als Schlosskapelle.

Schloss Moritzburg ist damit ein bisher nur wenig bekanntes touristisches Highlight, für das sich auch eine weite Anreise lohnt.

Japanischer Garten:

Als für die Landesgartenschau von 2004 der Schlosspark grundlegend saniert und erweitert wurde, entstand auch der bereits erwähnte Japanische Garten, der von Garten- und Landschaftsarchitekten aus der Partnerstadt Tosu errichtet wurde. Die 1.200 m² große Anlage stellt eine als Trockenlandschaftsgarten angelegte idealisierte Meeresregion mit Inseln und Felsen dar, die zugleich das Schriftzeichen für ein Herz bilden. Ganz traditionell wurde der Garten zudem mit einer japanischen Zeremonie geweiht.

Öffnungszeiten und weitere Informationen über das Ausflugsziel Schloss Moritzburg und Dom in Zeitz:

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Zeitz:

Zeitzer Stadtmauer Alte Mälzerei Wendische Straße Kirche St. Michael Wohnhaus mit Stufengiebel Renaissancehaus Gewölbe- und Gängesystem Gewandhaus am Altmarkt Franziskanerkloster Messerschmiedestraße Messerschmiedestraße Stadtmauerturm Turmstraße Rahnestraße 2010 Schloss Moritzburg Dom

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Zeitz:

Weitere Informationen über Zeitz im Internet:

Hier können Hotels in Zeitz über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Zeitz über Amazon bestellt werden.


Lage des Schlosses und des Doms:

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 51.05087 und Longitude (Längengrad) = 12.12555.

Das Schloss Moritzburg in Zeitz inklusive des auf dem Schlossgelände stehenden Zeitzer Doms als Markierung auf dem Stadtplan bzw. der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Als ich neulich in meinem handlichen und schlauen Funkfon blätterte, wurde ich gemobbt. Und weil ich nicht weiß wo der Ausschalter ist, mobbt es mich noch immer.

weitere Kalauer