Hauptmenü
Baden-Württemberg - Städtereiseziele

Karlsruhe - Staatliches Museum für Naturkunde

Am mit Grünflächen und Blumenrabatten geschmückten Friedrichplatz steht ein besonders auffälliges Gebäude. Es stammt noch aus einer Zeit, als Herzöge und Könige das Sagen hatten und für das Naturalienkabinett sowie die Hofbibliothek des Großherzogs von Baden ein neues Bauwerk benötigt wurde. Aus dem Naturalienkabinett entstand das heutige Staatliche Museum für Naturkunde. Es gehört zu den großen naturwissenschaftlichen Forschungsmuseen in Deutschland. Neben Fossilien, Mineralien und Tierpräparaten werden in einem Vivarium sogar lebende Tiere gezeigt.

Öffnungszeiten und weitere Informationen zum Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe:

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Karlsruhe:

Pyramide am Marktplatz Evangelische Stadtkirche Markgräfliches Palais Einkaufszentrum Ettlinger Tor Naturkundemuseum Karlsruhe Erbgroßherzogliches Palais Konzerthaus Karlsruhe Stadthalle Karlsruhe Vierordtbad Orangerie und Kunsthalle Schloss Karlsruhe Botanischer Garten Schlossgartenbahn Zoologischer Stadtgarten

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Karlsruhe:

Weitere Informationen über Karlsruhe im Internet:

Hier können Hotels in Karlsruhe über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Karlsruhe über Amazon bestellt werden.




Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wild, wilder, am wildesten: Vor Millionen Jahren war alles wild auf der Erde. Das galt damals auch schon für unsere Vorfahren: Wilde Menschen aßen wildes Fleisch. Später begann die Domestizierung. Wissenschaftler stellen heute vermehrt fest, dass Mann zu nah am Wild lebt (natürlich auch Frau und Kind). Immer mehr zoonotische Infektionskrankheiten werden wegen der Enge auf uns übertragen. Cholera und Pest waren vermutlich Waisenknaben. Die Anzahl der Menschen wird binnen weniger Jahrzehnte um 90 Prozent zurückgehen. Nicht einmal eine Milliarde werden übrig bleiben. Menschenleere Gegenden. Überlebenskampf. Der Naturschutz ist kein Thema. Er wird stattdessen erstmals wieder praktiziert. Die Erde atmet auf.