Hauptmenü
Bayern - Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

München - Bavaria und Ruhmeshalle an der Theresienwiese

Die Geschichte der Theresienwiese ist untrennbar mit der Entwicklung des weltberühmten Oktoberfestes verbunden. In den Blickpunkt der Öffentlichkeit geriet die Wiese erstmals im Oktober 1810, als hier der damalige bayerische Kronprinz Ludwig, der spätere König Ludwig I., seine Gemahlin Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen heiratete. Seither trägt die Wiese ihren Namen. Besonderer Höhepunkt der Hochzeit war ein Pferderennen, das bei den Gästen sehr gut ankam und deshalb einfach jedes Jahr wiederholt und mit einem Landwirtschaftsfest kombiniert wurde. Das Oktoberfest auf der damals noch weit vor den Toren der Stadt liegenden Wiese war damit ins Leben gerufen.

Nachdem das alljährlich stattfindende Herbstfest bereits ein fester Bestandteil der Festivitäten der Region war, entschloss sich der nunmehrige König Ludwig I. die Wiese mit einer besonderen Bebauung aufzuwerten. Unter Ausnutzung der Hanglage entstanden westlich der Wiese eine riesige Bavariastatue und eine im klassizistischen Stil erbaute Ruhmeshalle. Während die Bavaria für den Staat Bayern steht, widmet sich die Ruhmeshalle dem Deutschen Volk. Der König war nämlich nach den verheerenden Napoleonkriegen von der Idee eines geeinten Germanien beseelt, weshalb in Bayern mehrere Monumente zum nationalen Gedenken errichtet wurden, zu denen auch die Walhalla bei Regensburg und die Befreiungshalle in Kelheim gehören.

Im Inneren der Ruhmeshalle wurden die Büsten von berühmten deutschen Persönlichkeiten aufgestellt und 1888 kam aus Anlass des Gedenkens an seinen 100. Geburtstag eine Büste von König Ludwig I. dazu.

Öffnungszeiten Ruhmeshalle: Täglich von 09:00 Uhr - 18:00 Uhr (während des Oktoberfestes bis 20:00 Uhr und im Winter geschlossen). Weitere Auskünfte unter Telefon: 089-290671.

Das Münchner Okoberfest und die Lage der Theresienwiese:

Noch mehr Bilder von Sehenswürdigkeiten in München mit weiteren touristischen Informationen:

Marienplatz Neuhauser Straße mit Kirche St. Michael Bürgersaal Karlstor Justizpalast Münchner Künstlerhaus Wittelsbacherbrunnen Wittelsbacherplatz Feldherrnhalle am Odeonsplatz in München Prinz-Carl-Palais Bayerisches Nationalmuseum Prinzregententerrasse mit Friedensengel Maximilianeum Müllersches Volksbad Isartor Altes Rathaus Zerwirkgewölbe Ehemalige Stadtschreiberei Nationaltheater am Max-Joseph-Platz Biergärten an der Frauenkirche Sendlinger Straße Asamkirche Viktualienmarkt mit Kirche St. Peter und Rathausturm Heilig-Geist-Kirche am Viktualienmarkt Kirche St. Peter BMW-Vierzylinder

Allgemeine Informationen über München im Internet:

Viele Ausflugsziele, Freizeitangebote und Sehenswürdigkeiten von München inklusive des Umkreises:

Hier können Hotels in München über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für München über Amazon bestellt werden.


Lage der Münchner Theresienwiese: 

Hier kann die Route zu diesem Ausflugsziel berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude (Breitengrad) = 48.13071 und Longitude (Längengrad) = 11.54699.

Die Theresienwiese mit Bavaria und Ruhmeshalle in München, mit Straßenkarte und Zoomfunktion auf der Landkarte bzw. dem Münchner Stadtplan von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.



Tipps gegen Langeweile

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Müsste es nicht eigentlich die Frauentoilette, der Männerabort und das Kinderklo heißen? Als Mann kann man doch nun wirklich nicht auf "die" Toilette gehen!

weitere Kalauer