Hauptmenü
Niedersachsen - Städtereiseziele

Braunschweig - Gewandhaus am Altstadtmarkt

Wie der Name des ebenfalls am Altstadtmarkt stehenden Gewandhauses besagt, wurde hier einmal mit Gewändern, also mit gefalteten Stoffen, gehandelt. Was für eine wirtschaftliche Bedeutung dieser Handel einmal hatte, lässt sich dabei an der Größe des Gebäudes ablesen. Als lang gestrecktes Bauwerk nimmt es nämlich die gesamte von der Poststraße bis zur Kirche St. Martini reichende Nordseite des Platzes ein.

Das bereits 1307 erstmals erwähnte Gewandhaus wurde aber auch als Lagerhaus und im Keller sogar als Weinausschank genutzt. Dadurch kam es auch oft zu Umbauten, weshalb das heutige Aussehen im Wesentlichen am Ende des 16. Jahrhunderts entstand. Hiervon stammen auch die beiden hier abgebildeten Giebel auf der Ost- und der Westseite des Gebäudes. Auf dem zweiten Bild ist außerdem das in Fachwerk ausgeführte ehemalige Rüninger Zollhaus zu sehen.

Bilder von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über Braunschweig:

Gewandhaus Kohlmarkt Burgplatz und Burg Dankwarderode Dom am Burgplatz Veltheimsches und Huneborstelsches Haus Rathaus Schloss Happy Rizzi House Magniviertel Theater Kirche St. Katharinen An der Andreaskirche Fürstliche Kammer Stadtviertel St. Michaelis Traditionsinsel Aegidienkirche Alter Bahnhof Schloss Richmond

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Braunschweig:

Weitere Informationen über Braunschweig im Internet:

Hotels in Braunschweig können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Tipps gegen Langeweile

Gendergerechtigkeit oder Volksverdummung?

Quermania als App

Wer nichts wird, wird Wirt. Wer gar nichts wird, wird Bahnhofswirt. Wem beides nicht gelungen, der macht in Versicherungen. Und wer bei allem total versagt, der wird einfach Bürokrat.

weitere Kalauer