Hauptmenü
Sachsen - Städtereiseziele

Zwickau - Rathaus und Gewandhaus

Schon seit Jahrhunderten ist der Hauptmarkt der Vorzeigeplatz der Stadt. Hier stehen mehrere repräsentative Bauwerke, zu denen das Rathaus von 1404 mit der aus dem 19. Jahrhundert stammenden neogotischen Fassade gehört. Dahinter ist das Gewandhaus zu sehen. Es wurde zwischen 1522 und 1525 im spätgotischen Stil erbaut, und es sieht nicht nur original aus, sondern es ist auch noch das originale Bauwerk. Ursprünglich gehörte es der Tuchmachergilde, die hier ihre über Sachsen hinaus bekannte Qualitätsware verkaufte. Nachdem Tuche nicht mehr liefen, zog 1823 das Stadttheater ein. Seither werden hier nicht mehr Gewänder verkauft, sondern von gewandten Akteuren dargebotene Stücke gezeigt.

Die beiden Bauwerke sind übrigens auch die einzigen verbliebenen Wahrzeichen von Zwickau. Alle anderen (z.B. die Bismarcksäule, das Schwanenschloss, der Lindenhof und das alte Zollhaus) wurden zwischen 1964 und 2004 abgerissen. Aber vielleicht werden diese ja irgendwann im ursprünglichen Aussehen wieder aufgebaut, so wie es in Zwickau irgendwie typisch ist.

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Zwickau:

Hochzeitstor am Zwickauer Dom Priesterhäuser am Dom Galerie am Domhof Gründerzeitviertel Kursächsische Postdistanzsäule Schiffchen am Kornmarkt Robert-Schumann-Haus Rathaus und Gewandhaus Innere Schneeberger Straße Dünnebierhaus Mittelalterliche Stadtmauer Schloss Osterstein

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Zwickau:

Weitere Informationen über Zwickau im Internet:

Hotels in Zwickau können hier online gebucht werden.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Englisch in Erfurt kostenlos lernen

Quermania als App

Nun rettet doch endlich den Planeten und stoppt die chinesische Seidenstraße. Sie gefährdet den Krieg im Nahen Osten.

weitere Kalauer