Bayern - Städtereiseziele

Eichstätt - Barockstadt im Altmühltal

Dom von Eichstätt: Westportal

Westportal des Eichstätter Doms - weiter »

bwohl Eichstätt gerade mal 14.000 Einwohner hat, ist die Stadt ein Kulturgut ersten Ranges. Sie ist wegen ihrer zentralen Lage und ihres eleganten Aussehens die heimliche Hauptstadt des Altmühltals und besticht durch barocke Pracht und Vielfalt. Mehrere Kirchen, Klosteranlagen, Schlösser und Palais wurden innerhalb eines Jahrhunderts erbaut und geben den Straßenzügen und Plätzen ein besonders schwungvolles, anmutiges Aussehen. Wahrzeichen der Stadt ist die hoch auf einem Berg stehende, wuchtige Willibaldsburg mit ihrem weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Jura-Museum.

500 Jahre lang war die Stadt Sitz der Eichstätter Fürstbischöfe. Wohl deshalb ist Eichstätt stark vom Katholizismus geprägt. Die Stadt beherbergt heute die einzige katholische Universität im deutschen Sprachgebiet.

Das vehemente Festhalten am katholischen Glauben hatte einst schlimme Folgen: So wurde die Stadt vor allem deshalb während des Dreißigjährigen Krieges von den Schweden geplündert und fast völlig zerstört. Dem Wiederaufbau im 17. und 18. Jahrhundert verdankt Eichstätt sein barockes Flair. Dieser wurde interessanterweise von italienisch sprechenden Architekten aus dem Schweizer Kanton Graubünden realisiert.

Auch wenn man es der Stadt nicht ansieht, gehört Eichstätt zu den ältesten Ansiedlungen in Bayern. Bereits die Kelten lebten um 500 vor Chr. im Bereich des heutigen Doms und sollen ihren Ort Eistedd genannt haben.

Die zentrale Lage im Herzen des Altmühltals macht die Stadt zudem zu einem idealen Ausgangspunkt für Erkundungen in diesem zum größten Teil unter Schutz stehenden Naturpark.

Kostenlose ReiseführerReiseführer AmazonErlebnisse

Bildergalerie von Sehenswürdigkeiten mit touristischen Informationen über die Barockstadt Eichstätt:

Benediktinerabtei St. Walburg Dominikaner Klosterkirche St. Peter Spitalkirche Mariensäule Residenzplatz Fürstbischöfliche Residenz Willibaldsbrunnen und Marktplatz Brodhausgasse mit Paradeis Schutzengelkirche Reithalle Aula Hofstall Notre Dame de Sacré Cœur Ostein-Riedheim-Hof Barockpalais Luitpoldstraße Pfleggericht des Domkapitels Fürstbischöfliche Sommerresidenz und Universität Hofgarten Pforte am Dom Mortuarium des Doms Willibaldsburg Jura-Museum Willibaldsburg Kloster Rebdorf

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitziele und Museen in und im Umkreis von Eichstätt:

Weitere Informationen über Eichstätt im Internet:

Hier kann auch eine Veranstaltung für Eichstätt eingetragen werden, ebenso für alle weiteren Städte und Gemeinden.

Hotel Eichstätt hier buchen


Parkanlagen
Urlaub im Süden

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Geschichte wiederholt sich doch

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Sudel-Ede (Karl-Eduart von Schnitzler) ist wieder da! Selbsternannte "Menschenfreunde" verbreiten im Stil des Schwarzen Kanals auf einem deutschsprachigen und angeblich pazifistischen Sekten-Sender aus der Schweiz russische Kriegspropaganda.