Sachsen-Anhalt - Städtereiseziele

Halberstadt - Fachwerkarchitektur der Renaissance

Renaissancehaus Lichtengraben Halberstadt Fachwerkarchitektur Renaissance in Halberstadt Fachwerkhäuser Renaissance in Halberstadt Fachwerkhaus 17. Jahrhundert Halberstadt

Mehr als 1.000 Fachwerkhäuser gab es einmal in Halberstadt. Hiervon existieren noch etwa 450. Diese geben zugleich einen Einblick in die Entwicklung der Fachwerkarchitektur, die vor dem Dreißigjährigen Krieg ihren Höhepunkt erreichte. Damals wurden die Häuser wohlhabender Bürger besonders aufwendig herausgeputzt. Farbig ausgemalte Schnitzereien waren für diese Zeit typisch, die heute als Renaissance bezeichnet wird.

In Halberstadt sind schöne Beispiele aus dieser Zeit zu sehen, die den Luftangriff der Amerikaner vom 8. April 1945 und den anschließenden, jahrzehntelang andauernden Zerfall überlebten und nach 1990 vorbildlich saniert wurden.

Nach der Renaissancezeit wurden die Fachwerkhäuser wieder deutlich einfacher ausgeführt, wie auf dem letzten Bild, einem Wohnhaus von 1678 zu sehen ist.

Auch in der Dominikanerstraße, bei der Katharinenkirche, stehen mehrere Beispiele für besonders schöne Renaissancefachwerkhäuser.

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Halberstadt:

Dom zu Halberstadt Dompropstei Liebfrauenkirche Kreuzgang Liebfrauenkirche Barockpalais am Domplatz Fachwerkarchitekturen Renaissance Dominikanerstraße Rathaus mit Roland Jüdisches Viertel Burchardikirche Höhlenwohnungen Langenstein

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Halberstadt:

Weitere Informationen über Halberstadt im Internet:

Hotel Halberstadt hier buchen


Süddeutschland

Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Die 10 schönsten Städte

Bedeutung der Adelstitel

Quermania als App

Neulich im Kindergarten aufgeschnappt: "Wenn du mir verbietest, meinen Zaun durch deine Sandburg zu bauen, gibt es echt Ärger. Das meine ich ernst.".

weitere Kalauer