Hauptmenü
Sachsen-Anhalt - Städtereiseziele

Halberstadt - Längstes Musikstück der Welt im Burchardikloster

Außerhalb der noch an einigen Stellen erkennbaren Stadtmauer wurde schon 1186 von Bischof Burchard I. ein Kloster gegründet. Kern der zu großen Teilen erhaltenen Anlage ist die um 1210 erbaute Klosterkirche.

Zu einer Touristenattraktion wurde das lange Zeit als Gutshof genutzte Gelände mit dem 2001 erfolgen Beginn des Musikstücks "As slow as possible" von John Cages. Hierbei wird in der Kirche ein ursprünglich 29 Minuten dauerndes Musikstück auf einer extra eingebauten Orgel so langsam gespielt, dass die Aufführung 639 Jahre dauern wird. Es handelt sich also um ein Kunstprojekt, bei dem jahrelang ein und derselbe Ton zu hören ist. Außerdem wird es mehrjährige Pausen geben.

Das Stück soll bis 2640 gespielt werden. Dass es je in ganzer Länge aufgeführt wird, ist somit nicht sehr wahrscheinlich: Die Technik müsste in den Spielpausen mehrmals saniert werden, das Stück darf nicht durch Krisen und Kriege unterbrochen werden und das Interesse an diesem Projekt müsste mehr als 20 Generationen lang anhalten.

Begleitet wird die monotone Show von der John-Cage-Orgel-Stiftung, die sie mit Vorträgen und Veranstaltungen auflockert.

Weitere Informationen über das längste Musikstück der Welt:

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Halberstadt:

Dom zu Halberstadt Dompropstei Liebfrauenkirche Kreuzgang Liebfrauenkirche Barockpalais am Domplatz Fachwerkarchitekturen Renaissance Dominikanerstraße Rathaus mit Roland Jüdisches Viertel Burchardikirche Höhlenwohnungen Langenstein

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Halberstadt:

Weitere Informationen über Halberstadt im Internet:

Hier können Hotels in Halberstadt über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Halberstadt über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für den Harz.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Warum schon Platon eine Kugelform prophezeit hat, ist nicht bekannt. Doch jeder weiß, die Bullaugen der Raumschiffe verzerren den Blick auf die Erde so stark, dass sie eben wie eine Kugel aussieht. Die Konstruktion von Raumfahrzeugen sollte dringend überarbeitet werden. Wir wollen doch nachts nicht runterfallen.

weitere Kalauer