Hauptmenü
Sachsen-Anhalt - Städtereiseziele

Halberstadt - Rathaus am Holzmarkt

Rathaus mit Roland Holzmarkt Halberstadt Seitenansicht Neubau Rathaus Halberstadt Rekonstruierte Ratslaube Rathaus Halberstadt

Das bereits erwähnte Flächenbombardement durch die amerikanische Luftwaffe machte am 08. April 1945 die gesamte östlich des Doms liegende Innenstadt dem Erdboden gleich. Damit verschwand auch das historische Rathaus, zusammen mit dem Geschäftszentrum rund um den Holzmarkt und den Fischmarkt.

Erst relativ spät wurde das Gebiet mit typischer DDR-Plattenarchitektur bebaut. Einkaufsmöglichkeiten gab es hier jedoch kaum noch.

Doch in den 1990er Jahren entstand an der ursprünglichen Stelle wieder ein Stadtzentrum mit Geschäften, Cafés und Gaststätten. Auch das Rathaus wurde neu erbaut, wobei die historische Hauptfassade mit der während des Krieges gesicherten originalen Rolandstatue von 1433 und die Ratslaube im ursprünglichen Aussehen rekonstruiert wurden.

Bilder mit Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen über Halberstadt:

Dom zu Halberstadt Dompropstei Liebfrauenkirche Kreuzgang Liebfrauenkirche Barockpalais am Domplatz Fachwerkarchitekturen Renaissance Dominikanerstraße Rathaus mit Roland Jüdisches Viertel Burchardikirche Höhlenwohnungen Langenstein

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Museen in und im Umkreis von Halberstadt:

Weitere Informationen über Halberstadt im Internet:

Hier können Hotels in Halberstadt über Hotel.de online gebucht und Reiseführer für Halberstadt über Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es auf alleziele.de kostenlose Reiseführer für den Harz.


Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Politiker entscheiden und machen Gesetze, nicht die Politik. Die Politik wird nicht von der Politik gemacht, wie das immer wieder falsch formuliert wird, sondern von Politikern. Die Politik kann nichts dafür, wenn sie falsch oder richtig ist. Die Politiker sind der Grund, wenn die Politik falsch oder richtig ist.