Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 40 km

Umgebung Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide

HotelsVeranstaltungen30 km50 km60 kmFür die Homepage

Hier werden Ideen zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten in Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide einschließlich der Umgebung (Havelland) vorgestellt, die mit dem Auto, mit der Bahn und zum Teil auch mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Bei den Ausflugs- und Freizeittipps in dieser Umkreissuche für Brandenburg an der Havel und die benachbarten Orte handelt es sich zum Teil auch um romantische Plätze und historische Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide bzw. in der Umgebung von rund 40 km (Havelland) :

Brandenburg an der Havel
Die von einer traumhaften Fluss- und Seenlandschaft umgebene Stadt, in der einst die Brandenburg als Sitz der Brandenburger Markgrafen stand, besitzt viele historische Bauten und Reste der alten Stadtmauer. Besonders sehenswert sind der Dom, das Altstädtische Rathaus sowie weitere Kirchen und Türme, die allesamt im Stil der Backsteingotik errichtet wurden.
Dom und Dominsel in Brandenburg
Mit dem Dom St. Peter und Paul steht auf der Dominsel der Stadt Brandenburg eines der ältesten Bauwerke der Bundesländer Brandenburg und Berlin. Die Kirche wird gern als Wiege der Mark bezeichnet, weil mit der Eroberung der Insel die Mark Brandenburg entstanden war. Bis 1929 war die Dominsel eine eigenständige Gemeinde, die ursprünglich zum Bistum Brandenburg gehörte.
Industriemuseum Brandenburg
Ein riesiges Stahl- und Walzwerk aus DDR-Zeiten zeigt am Stadtrand von Brandenburg an der Havel die einstige Produktion von Rohstahl und Walzwerkserzeugnissen. Herzstück des Museums ist der letzte existierende Siemens-Martin-Ofen.
Schloss Paretz mit Schlossgarten und Musterdorf
Ein lohnendes Ausflugsziel im Havelland ist das einst für den späteren König Friedrich Wilhelm III. von Preußen erbaute Schloss mit Schlosspark und Musterdorf, in das er sich oft zusammen mit seiner Frau zurückzog. Zu besichtigen sind das Schlossmuseum in den rekonstruierten Originalräumen und eine Kutschenausstellung.
Kloster Lehnin
Auch heute noch ist deutlich sichtbar, dass die in der gleichnamigen Gemeinde stehende Klosteranlage einmal die bedeutendste Anlage ihrer Art in der Mark Brandenburg war. Hiervon zeugen die im romanisch-gotischen Stil erbaute Klosterkirche und weitere historische Backsteinbauten.
Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten
Schon seit dem Abzug der sowjetischen Armee ist das vor den Toren von Potsdam und Berlin liegende ehemalige Sanatorium durch sein parkartiges Gelände mit schlossähnlichen Bauwerken ein beliebtes Ausflugsziel. Seit 2015 ermöglicht hier der erste Baumkronenpfad in Brandenburg einen spannenden Überblick über das Areal.
Schloss Sacrow in Potsdam
Zusammen mit der weit sichtbaren, neoromanischen Heilandskirche ist das Schloss ein Kleinod unter den preußischen Königsschlössern der Potsdamer Schlösser- und Parklandschaft.
Potsdam
Wegen ihres europäisch geprägten Aussehens, dem Holländischen Viertel, der Russischen Kolonie und der umliegenden Parklandschaft mit 150 Prachtbauten ist die Stadt ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Schloss Sanssouci
Die Schlösser und Gärten der Hohenzollernresidenz Sanssouci sind von einmaliger Schönheit und als "preußisches Versailles" weltberühmt, weshalb sie als Wahrzeichen von Potsdam auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
Schloss Babelsberg
Ein riesiger, von Lenné und Fürst von Pückler-Muskau gestalteter Landschaftspark mit reizvollen Gartenecken und mit mehreren Schlössern im Stil des Historismus.
Neuer Garten in Potsdam
Mit dem Marmorpalais und vielen exotischen Bauten besitzt die Schloss- und Parkanlage, in der auch das historisch bedeutende Schloss Cecilienhof steht, ein aufsehenerregendes Aussehen.
Schloss Cecilienhof
Ehemaliger Wohnsitz des kaiserlichen Kronprinzenpaares und Tagungsort der nach dem Zweiten Weltkrieg für die Deutschen so schicksalhaften Potsdamer Konferenz.
Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam
Eine weltweit einmaliges, aus reich verzierten Holzhäusern bestehendes Stadtviertel, das einst zusammen mit der Alexander Newski Kirche für russische Sänger erbaut wurde.
Beldvedere auf dem Pfingstberg
Seit 2005 strahlt das 1863 fertiggestellte prachtvolle Lustschloss auf dem Pfingstberg, der eine Referenz an die Antike darstellt und eine phantastische Aussicht bietet, wieder im alten Glanz.
Schloss Lindstedt in Potsdam
Im Jahr 1860 fertiggestellt, ist das spätklassizistische Schloss der letzte Prunkbau, der für den Italienliebhaber König Wilhelm IV. erbaut wurde.
Schloss Glienicke
Schloss Glienicke
Beim Besuch des spätklassizistischen, an der Stadtgrenze zu Potsdam liegenden, aus Schloss und Park bestehenden Gesamtkunstwerkes, scheint man die Welt der Antike zu betreten.
Tropengarten Biosphäre Potsdam
Das ganze Jahr über und insbesondere bei schlechtem Wetter ist der unter einem riesigen Glasdach liegende tropische Regenwald mit seinen Dschungelpfaden und seiner Tierwelt ein beliebtes Ausflugsziel. Wechselnde Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und Kinderprogramme ergänzen außerdem die Erlebnismöglichkeiten mit weiteren Unterhaltungs-, Bildungs- und Abenteuerangeboten.
Staudengarten Freundschaftsinsel Potsdam
Inmitten der Potsdamer Innenstadt liegt zwischen zwei Flussarmen der Havel eine mit üppig blühenden Stauden und Wasserspielen gestaltete Parkanlage, die aus ursprünglich von Karl Foerster geschaffenen Schaugärten hervorging. Außerdem gibt es auf der Insel mehrere Freizeitangebote, zu denen auch ein Bootsverleih gehört.
Filmmuseum Potsdam
Im ehemaligen Marstall der preußischen Könige befindet sich eine weitere Einrichtung zum Thema Film. Auch wenn es hier nicht so spektakulär wie im Filmpark zugeht, ist die Ausstellung mit ihren alten Exponaten und interessanten Informationen zur Geschichte des Babelsberger Filmstudios ebenso spannend.
Schloss Caputh
Ein frühbarockes Lustschloss am Templiner See, das einst für die Ehefrau des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg erbaut wurde und in dem mehrere prunkvolle Räume, wie der aufwendig dekorierte Festsaal und der mit holländischen Fayencefliesen geschmückte Fliesensaal, sowie eine Gemälde- und Kunstsammlung zu besichtigen sind.
Stadtrundfahrt durch Potsdam
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Potsdam auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Ausflug buchen

Hier stellen wir touristische Hauptattraktionen für Brandenburg an der Havel und die gesamte Region vor.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide bzw. in der Umgebung von rund 40 km um Brandenburg an der Havel (Havelland) :

  • Vogelschutzwarte in Buckow bei Nennhausen - Die zu den größten und schwersten flugfähigen Vögeln gehörende Großtrappe ist eine besonders gefährdete Vogelart. Im Havelländischen Luch wurden deshalb intensive Schutzmaßnahmen durchgeführt. Hierzu gehört auch die staatliche Forschungs- und Aufzuchtstation für Großtrappen in Buckow bei Nennhausen. Von den Naturschützern werden außerdem geführte Exkursionen angeboten. Informationen unter www.grosstrappe.de.
  • Schloss Ribbeck - In der Gründerzeit wurde das in der Nähe von Nauen stehende Schloss für die Familie derer von Ribbeck erbaut. Es beherbergt heute ein Museum zum Werk und Leben Theodor Fontanes. Informationen unter www.schlossribbeck.de.
  • Schloss Marquardt - Ein Schloss im Potsdamer Ortsteil Marquardt, das sich heute im Stil des Neobarock und der Neorenaissance zeigt. Die Anlage entstand nach mehrfacher Erweiterung eines mittelalterlichen Landguts. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Marquardt.
  • Optikpark Rathenow - Unverkennbar stellt die aus der Landesgartenschau von 2006 hervorgegangene Grünanlage eine Referenz an die Optik dar, weshalb der auf einer Insel liegende Park zu den schönsten und interessantesten Parkanlagen in Deutschland gehört. Informationen unter www.optikpark-rathenow.de.
  • Burg Ziesar - In der kleinen Stadt Ziesar befindet sich eine mittelalterliche Burganlage, die im 13. Jahrhundert für den Bischof von Brandenburg erbaut wurde. Obwohl ein Teil der Anlage im 19. Jahrhundert dem Abriss zum Opfer fiel, ist sie ein gut erhaltenes Beispiel einer mittelalterlichen Befestigungsanlage. Die Burg beherbergt das Museum für brandenburgische Kirchen- und Kulturgeschichte des Mittelalters. Sehenswert ist außerdem die original erhaltene mittelalterliche Malerei in der Burgkapelle. Informationen unter www.burg-ziesar.de.
  • CLIMB UP! Kletterwald Klaistow (Beelitz) - Auf mehreren Parcours, inklusive 200 Meter langen Seilrutschen und einer Fahrt mit dem Skateboard in 6 Meter Höhe, kann diese ungewöhnliche Anlage durchklettert werden. Informationen unter www.climbup.de.
  • Japanischer Bonsaigarten in Schwielowsee - Im Ortsteil Ferch kann ein gärtnerisches Gesamtkunstwerk aus dem Fernen Osten mit Teich, Pavillon, Sandwegen, Steinbrücken und Moosflächen und bis zu 130 Jahre alten Bonsaibäumchen besucht und bewundert werden. Informationen unter www.bonsai-haus.de.
  • Spielzeugmuseum im Havelland e.V. - Bauklötze staunen im Spielzeugmuseum: In fünf Räumen der ehemaligen Dorfschule in Kleßen gibt es historische Spielzeuge der deutschen Spielzeugindustrie zu erleben. Es ist alles da, von Eisenbahnen, Blechspielzeugen, Teddybären und andere plüschige Zeitgenossen, über Puppen und Stuben bis hin zu Baukästen und vielem mehr. Wer aus dem staunen wieder herauskommt, der findet auch in jedem Raum etwas zum Anfassen oder ausprobieren. Ein Museumsshop mit „gutem Spielzeug“ und ein Café mit Garten machen den Besuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Das Spielzeugmuseum ist Teil des privaten Gutshaus Ensembles Schloss Klessen mit seinem zauberhaften „Märkischen Gutsgarten“. Im Gutsgarten wird von April bis Oktober durchgeblüht. Informationen unter www.spielzeugmuseum-havelland.de. Eingetragen von Silke Jörger.
  • Siegessäule Hakenberg bei Fehrbellin - Am 18. Juni 1675 fand bei Fehrbellin eine siegreiche Schlacht des brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm gegen die Schweden statt. Da dieser Sieg entscheidend die Geschichte Brandenburgs und Preußens bestimmte, wurde 1879 hier ein großes Denkmal eingeweiht, das auch eine Aussichtsplattform besitzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Siegessäule Hakenberg.
  • Märkischer Künstlerhof Brieselang - In der Gemeinde Brieselang, am Platz des Friedens, bietet die Galerie des Märkischen Künstlerhofes ein vielfältiges Repertoire an Kunst und Handwerk. Darüber hinaus werden auch zahlreiche Veranstaltungen, wie Kunst & Küche, Konzerte, Theater, Lesungen usw. durchgeführt. Informationen unter www.maerkischer-kuenstlerhof.de.
  • Volkspark Potsdam - Das Gelände der Bundesgartenschau 2001 ist heute ein beliebtes Freizeit- und Erholungsgebiet mit zahlreichen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung. Informationen unter www.volkspark-potsdam.de.
  • Karl-Foerster-Garten (Bornim) - Der berühmte Staudenzüchter Karl Foerster gründete in Potsdam seine Staudengärtnerei. Die blühende Gartenwelt in der heutigen Firma Foerster lädt zu Besichtigungen ein. Informationen unter www.foerster-stauden.de - ein weiterer Förster Garten befindet sich auf der Freundschaftsinsel.
  • Abenteuerpark Potsdam - Ein Kletterwald mit 7 Parcours, der zu den größten und abwechslungsreichsten Abenteuerparks in Deutschland gehört. Informationen unter www.abenteuerpark.de.
  • Naturkundemuseum Potsdam - Im 1770 erbauten, ehemaligen "Ständehaus der Zauche" können die Besucher die Tier- und Pflanzenwelt des Landes Brandenburg kennen lernen. Informationen unter www.naturkundemuseum-potsdam.de.
  • Gedenkstätte Lindenstraße 54/55 in Potsdam - An die Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert wird in einem ehemaligen Gerichts- und Gefängniskomplex erinnert. Die Einrichtung wurde sowohl von den Nazis als auch von der Staatssicherheit der DDR für die Verfolgung politischer Gegner missbraucht. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Gedenkstätte Lindenstraße in Potsdam.
  • Villa Schöningen an der Glienicker Brücke - Jahrzehntelang geriet die von West-Berlin nach Potsdam führende Glienicker Brücke regelmäßig in die Schlagzeilen, wenn hier während des Kalten Krieges Agenten zwischen Ost und West ausgetauscht wurden. Heute informiert das Museum in der Villa Schöningen an diese Ereignisse. Außerdem wird in der Villa und im Skulpturengarten zeitgenössische Kunst ausgestellt. Informationen unter www.villa-schoeningen.de.
  • Nowaweser Weberstube in Potsdam - Im Stadtteil Babelsberg fanden unter Friedrich dem Großen auch viele Weber aus Böhmen eine sichere Zuflucht, die in ihrer Heimat wegen ihrem protestantischen Glauben verfolgt wurden. Ein kleines Museum im Weberviertel erinnert an das Leben dieser Immigranten. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Nowaweser Weberstube.
  • Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte in Potsdam - Auch wenn das auffällige Gebäude am Neuen Markt nur der Kutschstall war, besitzt es das Aussehen eines Schlosses. In seinen Räumen können sich die Besucher auf eine erlebnisreiche Reise durch die 900 Jahre alte Geschichte von Brandenburg begeben, von der Entstehung der Mark Brandenburg bis zum Untergang der DDR. Informationen unter www.hbpg.de.
  • Jan Bouman Haus in Potsdam - Im Holländischen Viertel wird in einem um 1735 im holländischen Stil erbauten Wohnhaus die Geschichte des Stadtgebiets und die Lebensweise der einstigen Bewohner gezeigt. Informationen unter www.hollaendisches-viertel-potsdam.de.
  • museum FLUXUS+ in Potsdam - Auch zeitgenössische Kunst kommt in Potsdam nicht zu kurz. Sie wird in einem modernen Bauwerk in der Schiffbauergasse gezeigt, das mit seinem Namen an die Fluxusbewegung erinnert. Informationen unter www.fluxus-plus.de.
  • Alexander-Newski-Gedächtniskirche - Unter den russischen Kirchen in Deutschland ist die 1929 geweihte Kirche, die nach modifizierten Entwurfsvarianten vom Hofbauamt in Sankt Petersburg errichtet wurde, eine der schönsten. Die Kirche steht auf einer Erhebung in der Nähe der oben erwähnten Russischen Kolonie. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alexander-Newski-Gedächtniskirche (Potsdam).
  • Krongut Bornstedt in Potsdam - Der ehemaliger Sitz der Kronprinzessin Victoria liegt unweit der Schlösser von Potsdam-Sanssouci. Informationen unter www.krongut-bornstedt.de.
  • Einsteinturm in Potsdam - Um die Relativitätstheorie von Albert Einstein experimentell zu überprüfen wurde zwischen 1919 und 1922 auf dem Telegrafenberg ein Sonnenobservatorium erbaut. Durch seine ungewöhnliche expressionistische Architektur gehört das Bauwerk zu den Sehenswürdigkeiten von Potsdam, auch wenn es nicht im Inneren besichtigt werden kann, da es bis zum heutigen Tag nur für Forschungszwecke genutzt wird. Der Einsteinturm gehört zum Wissenschaftspark Albert Einstein, in dem sich noch eine Sternwarte und weitere wissenschaftliche Einrichtungen befinden, die zum Teil auch zum Potsdamer UNESCO Welterbe gehören. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Einsteinturm.
  • Wildpark Potsdam - Mehr als 875 ha ist der an Sanssouci angrenzende Wildpark groß. Er besitzt mehrere architektonisch interessante Eingangsbauwerke bzw. Forsthäuser. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wildpark Potsdam.
  • SteinThermeBelzig - In bis zu 36 °C warmem Wasser kann man sich in den verschiedenen mit jodhaltigem Wasser gefüllten Becken der Thermalanlage in Bad Belzig so richtig erholen und entspannen. Informationen unter www.steintherme.de.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind unter Tagesausflugsziele für Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide zu finden.

Für die Umgebung von Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide gibt es auch die Rubriken Ausflugsziele für Kinder und Museen. Möglich ist außerdem die Einbindung der hier vorgestellten Ausflugs- und Freizeitziele auf der eigenen Homepage, unter Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen, die beim Generieren des entsprechenden Quellcodes bestätigt werden müssen.

Es gibt noch mehr in Deutschland zu entdecken:

Schiefes Haus in Bispingen Wörlitzer Park Europa Park in Rust Wasserschloss Fürstlich Drehna

Hierzu gehören zum Beispiel die schönsten Ausflugszielen und die schönsten Städte sowie einmalige und unverwechselbare Sehenswürdigkeiten.

Hotel oder Unterkunft in und um Brandenburg an der Havel gesucht?


Tickets Veranstaltungen
Neuseeländische Alpen
Wat Pho in Bangkok

Weitere Tipps und Ideen für die Freizeit in Deutschland:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bzw. Tipps zum Thema Tourismus und Freizeit, zu denen auch Schlösser, Burgen und Klöster gehören und die mit dem Auto, mit der Bahn oder auch auf Fahrradwegen zu erreichen sind, in der Region von Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Teil der Seite in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag, wenn er zum Thema Tourismus und Freizeit passt, nach entsprechender Prüfung auch auf in dieser Umkreissuche veröffentlichen.

Mehr Informationen zu den Themen Freizeit, Ausflug, Urlaub und Tourismus in Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide gibt es unter Ausflugsziele Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide 50 km und unter Ausflugsziele Brandenburg an der Havel, Beetsee und Beetzseeheide 60 km. Ostdeutschland hat aber noch mehr zu bieten. Auf unseren Seiten über Urlaub, Tourismus, Ausflug und Freizeit in Deutschland stellen wir deshalb unter anderem auch die beliebtesten Urlaubsgebiete, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Deutschlands Wahrzeichen vor.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Schluss mit der Hektik beim Endlager. Schließlich strahlt Atommüll doch mehrere Millionen Jahre.

weitere Kalauer