Ausflugsziele im Winter

Hofheim am Taunus, Kelsterbach, Kriftel, Hattersheim am Main und Raunheim

Alle AusflugszieleErlebnisse

Auf dieser Seite werden Ausflugsziele für die Winterzeit in und um Hofheim am Taunus (Region Rhein-Main-Region) vorgestellt. Es handelt sich hierbei um Museen, Spaßbäder, Freizeiteinrichtungen und andere Angebote, die im Winter geöffnet haben. Ausflugsziele, deren Besuch überwiegend vom Wetter abhängig ist, sind hier nicht mit dabei (zum Beispiel Zooparks und Freizeitparks).

Deutschlandweit gibt es hier auch eine kleine Auswahl von Wintersportmöglichkeiten und eine weitere Rubrik zeigt Ausflugsziele bei schlechtem Wetter für Hofheim am Taunus.

Ausflugsziele im Winter für Hofheim am Taunus, Kelsterbach, Kriftel, Hattersheim am Main und Raunheim und die weitere Umgebung:

Kaiserdom St. Bartholomäus in Frankfurt
Schon seit dem 15. Jahrhundert ist die ehemalige Krönungskirche der römisch-deutschen Kaiser ein Wahrzeichen von Frankfurt. Mit ihrem 95 Meter hohen Turm ist sie auch das höchste historische Bauwerk der Stadt.
Historisches Museum Frankfurt im Saalhof
Der Saalhof ist ein Gebäudekomplex, der aus einer Stauferburg hervorging. In seinen Räumen wird über die Geschichte von Frankfurt informiert. Die Ausstellung ist so groß, dass sogar Führungen durch das Museum angeboten werden.
Caricatura im Leinwandhaus
In einem steinernen Haus aus der Zeit der Gotik werden Texte, Zeichnungen und Plastiken gezeigt, von denen die Betrachter zum Lachen angeregt werden.
MyZeil
In der Zeil, der Haupteinkaufsstraße von Frankfurt, steht eine vom Stararchitekten Massimiliano Fuksas aus Rom entworfene imposante Stahl-Glaskonstruktion, die durch ihr futuristisches Aussehen mehr als ein Einkaufszentrum ist.
Kurfürstliches Schloss mit Römisch-Germanischem Zentralmuseum in Mainz
Das größte und prunkvollste Renaissanceschloss von Rheinland-Pfalz steht in Mainz. Ursprünglich sollte die Anlage sogar noch größer werden. Aber der Dreißigjährigen Krieg kam dazwischen. Das große Bauwerk beherbergt heute das Römisch-Germanische Zentralmuseum.
Gutenbergmuseum in Mainz
Im Haus zum Römischen Kaiser, einem prunkvollen Renaissancehause am Mainzer Dom, kann eine spannende Ausstellung über Johannes Gutenberg und seiner Erfindung der Drucktechnik besichtigt werden.
Mathildenhöhe in Darmstadt
Bekannt ist die an der höchsten Stelle der Darmstädter Innenstadt liegende Mathildenhöhe durch die hier 1899 gegründete Künstlerkolonie, die in Deutschland zu den Mittelpunkten des künstlerischen Schaffens in der Zeit des Jugendstils gehörte. Heute kann man rund um den als Aussichtsturm dienenden Hochzeitsturm Baudenkmäler, Kunstwerke und Ausstellungen über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg bewundern. Der Hochzeitsturm ist außerdem das bekannteste Wahrzeichen von Darmstadt.
Jagdschloss Kranichstein in Darmstadt
Etwas außerhalb von Darmstadt steht inmitten einer Wald- und Wiesenlandschaft der im Stil der Renaissance erbaute Jagdhof des einstigen Landgrafen von Hessen-Darmstadt. Ein Museum zeigt außerdem anhand historischer Exponate die Geschichte der höfischen Jagd.
Hessisches Puppen & Spielzeugmuseum in Hanau
Im historischen Kurhaus des Staatsbads Wilhelmsbad in Hanau gibt es eine Ausstellung mit Puppen aus aller Welt, die von der Antike bis zur Gegenwart reichen. Ergänzt wird die Sammlung von Spielzeug, Spielecken und einem Marionettentheater.
Kloster Eberbach
Ein ehemaliges Zisterzienserkloster mit eindrucksvollen Bauten aus dem 12. bis 14. Jahrhundert am Südhang des Taunus. Das Kloster gilt außerdem als das bedeutendste mittelalterliche Gesamtkunstwerk Hessens.
Veranstaltungen

Links zu Ausflugszielen im Winter in und um Hofheim am Taunus, Kelsterbach, Kriftel, Hattersheim am Main und Raunheim:

  • Justinuskirche in Frankfurt-Höchst - Die unter Denkmalschutz stehende katholische St. Justinuskirche ist mit den karolingischen und gotischen Bauelementen, der reichen Innenausstattung und den außergewöhnlichen Kunstschätzen eine Sehenswürdigkeit.
    Sie ist eine der ältesten Kirchen in Deutschland und der älteste noch im Zustand der Erbauungszeit erhaltene Kirchenbau im Stadtgebiet von Frankfurt. Erbaut wurde sie in den Jahren 830 bis 850, während den Regierungszeiten von Ludwig dem Frommen (814-840) und seines Sohnes, Ludwig dem Deutschen (840-876). Informationen unter www.gg-online.de/html/justinuskirche.htm. Eingetragen von hjp.
  • Mönchhofkapelle bei Raunheim - Die schiefergedeckte barocke Kirche ist ein architektonisches Kleinod am linken Ufer des Mains. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Mönchhofkapelle (Raunheim).
  • Rhein Main Therme in Hofheim am Taunus - Vielseitige Wasser-, Sauna- und Fitnesslandschaften bieten auf einer Fläche von 8.000 m² den Gästen zahlreiche Möglichkeiten für aktive und passive Entspannung. Informationen unter www.rhein-main-therme.de.
  • Flughafen Frankfurt - Am Flughafen Frankfurt wird jeder Besuch zu einem Erlebnis: Genießen Sie den tollen Ausblick von unserer Besucherterrasse oder erkunden Sie den Flughafen bei einer unserer zahlreichen Rundfahrten. Entdecken Sie während einer unserer Flughafen-Rundfahrten, wie viel Faszination und Bewegung im Flughafen Frankfurt steckt - Starts und Landungen aus unmittelbarer Nähe und selbstverständlich auch den Airbus A380, Boeing 787-Dreamliner und die Boeing 747-8! Staunen Sie anschließend über das faszinierende Panorama des Flughafens auf unserer Besucherterrasse im Terminal 2. Von hier aus haben Sie einen beeindruckenden Blick auf das rege Treiben auf dem Vorfeld. Seien Sie hautnah dabei, wenn die Maschinen auf dem Parallelbahnsystem abheben oder zur Landung ansetzen. Informationen unter www.rundfahrten.frankfurt-airport.de. Eingetragen von Fraport AG.
  • Höchster Porzellanmanufaktur - Die Höchster Porzellan-Manufaktur wird 1746 von Johann Christoph Göltz und Adam Friedrich von Löwenfinck (Porzellanmaler aus Meißen) als kurfürstlich-mainzische Porzellanmanufaktur gegründet. Sie ist somit die zweitälteste Porzellanmanufaktur Deutschlands (nach Meißen), die in dem damals kurmainzischen Höchst (heute ein westlicher Vorort von Frankfurt am Main) gegründet wurde. Heute gibt es, neben der Höchster Porzellan-Manufaktur, in Deutschland nur noch fünf Manufakturen, die sich auf die Kunst des handgearbeiteten Porzellans verstehen. Besucher können in der Erlebnismanufaktur die einzelnen Schritte zur Herstellung hochwertigen Porzellans beobachten und die fertigen Kunst- und Gebrauchsgegenstände im Verkaufsraum bestaunen. Informationen unter www.gg-online.de/html/hoechster porzellan.htm. Eingetragen von hjp.
  • Zoo Frankfurt - Am östlichen Rand der Innenstadt liegend, gehört der bereits 1874 hier eröffnete Zoo zu den ältesten Anlagen dieser Art in Deutschland. Informationen unter www.zoo-frankfurt.de.
  • Goethe Haus in Frankfurt - Der in Frankfurt geborene Johann Wolfgang Goethe lebte bis 1765 in diesem Wohnhaus, das sein Vater 1755 erbauen ließ und in dem heute eine umfangreiche Ausstellung über das Leben des Dichters gezeigt wird. Informationen unter www.goethehaus-frankfurt.de.
  • Botanischer Garten in Frankfurt - Unmittelbar neben dem Palmengarten liegend, besitzt der zur Goethe-Universität Frankfurt am Main gehörende Park eine besonders große botanische Vielfalt. Informationen unter www.botanischergarten.uni-frankfurt.de.
  • Kindermuseum des Historischen Museums Frankfurt - Ausstellungen zu stadt- und kulturgeschichtlichen Themen ganz speziell für Kinder zum Ausprobieren, Erforschen und Nachdenken. Informationen unter www.kindermuseum.frankfurt.de.
  • Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt - Vier Milliarden Jahre Erdgeschichte können in der aus Schausammlungen und wissenschaftlichen Einrichtungen bestehenden und zu den bedeutendsten Forschungsmuseen Europas gehörenden Einrichtung an einem Tag erlebt werden. Informationen unter www.senckenberg.de.
  • Erlebnis-, Hallen- und Freibäder in Frankfurt - Besonders mit den drei Erlebnisbädern Rebstockbad, Titus Thermen und Panoramabad Bornheim besitzt Frankfurt am Main unter seinen vielen Hallen- und Freibädern auch einige touristische Highlights. Informationen auf der Frankfurter Bäderseite unter www.bbf-frankfurt.de.
  • Dialog Museum (Frankfurt) - In absolut lichtlosen Räumen werden kleine Besuchergruppen von blinden Mitarbeitern des Dialogmuseums durch Ausstellungsräume geführt. Die Ausstellung besteht aus unterschiedlichen Alltagssituationen, die ohne Augenschein eine vollkommen neue Erlebnisqualität bergen und Ihre Sinne schärfen! Dabei ergibt sich ein Rollentausch: Blinde Menschen werden zu Botschaftern einer Kultur ohne Bilder. “Dialog im Dunkeln” kann nur in Begleitung von Museumsguides besucht werden; eine telefonische Reservierung ist erforderlich! Informationen unter dialogmuseum.de. Eingetragen von boule02de.
  • Petrihaus am Brentanopark (Frankfurt) - Das Petrihaus in Frankfurt-Rödelheim, ein Fachwerkhaus aus dem Jahre 1720, wurde 1819 auf Veranlassung von Georg Brentano und mit Unterstützung des Architekten, Stadtplaners, Malers und Grafikers Karl Friedrich Schinkel zum klassizistischen Schweizerhaus umgebaut. Danach waren u.a. Johann Wolfgang von Goethe, die Grimm-Brüder, Marianne von Willemer, Adele Schopenhauer und Hermann Fürst von Pückler-Muskau Gäste im idyllischen Petrihaus. Nach einer wechselvollen Geschichte wurde das Anwesen ab 1999 restauriert. Heute ist es mit dem Brentanomuseum, dem Ginkgobaum und dem direkten Zugang über das Niddawehr zum Brentanopark wieder ein Schmuckstück in der Region und ein kultureller Treffpunkt. Informationen unter www.gg-online.de/html/petrihaus brentanopark.htm. Eingetragen von hjp.
  • Zeppelinmuseum in Neu-Isenburg/Zeppelinheim - Eine Ausstellung mit Original-Exponaten aus der Ära der Zeppelin-Luftschifffahrt. Informationen unter www.zeppelin-museum-zeppelinheim.de.
  • Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim - Schwerpunkte sind Arbeitstechniken und Arbeitsverhältnisse, wirtschaftliche, ökologische, soziale und politische Entwicklungen, Wohnverhältnisse von der vor- und frühgeschichtlichen Zeit bis zum 20. Jahrhundert sowie Kunstwerke verschiedener Epochen.
    Von der Adam Opel AG wurden Großobjekte wie Fließband, Kolbendrehmaschine und ein Opel-Blitz sowie von der Kuka-AG ein Industrie-Roboter zur Verfügung gestellt. Weiterhin sind ein fast neuwertiger Opel Olympia Rekord (Baujahr 1958, Preis: 6385.- DM, Höchstgeschwindigkeit: 125 Km/h) und Objekte zum Bereich Wohnen und Freizeit zu sehen. Informationen unter www.gg-online.de/html/museum ruesselsheim.htm. Eingetragen von hjp.
  • Taunus Therme - In dem Freizeitbad in Bad Homburg v. d. H. wird Wasser laut Aussage des Betreibers als unendlicher Glücksspender für den Menschen in phantasievollen neuen Formen durchgespielt. Besondere Attraktionen sind der Wildwasserkanal, rauschende Wasserfälle, eine Solegrotte mit Felsenlandschaft und die aus 11 verschiedenen Saunen bestehende Saunawelt. Informationen unter www.taunus-therme.de.
  • Modellbahnparadies in Mühlheim am Main - Eine H0-Schauanlage in Form einer Gebirgslandschaft, in der die Eisenbahn in der Zeit der endenden Dampflok-Ära gezeigt wird. Informationen unter www.modellbahn-paradies.com.
  • Deutsches Ledermuseum Schuhmuseum Offenbach - Gleich drei Ausstellungsbereiche vereint das Ledermuseum unter einem Dach. Hierzu gehören das Schuhmuseum mit internationaler Fußbekleidung aus vier Jahrtausenden, das Museum für angewandte Kunst mit Exponaten vom Mittelalter bis zur Gegenwart und das Ethnologische Museum mit den Abteilungen Afrika, Amerika, Asien. Informationen unter www.ledermuseum.de.
  • Abenteuer-Land der Sinne - Das Abenteuerland der Sinne in Taunusstein-Wehen, führt die Kinder durch eine Welt von Alltagswundern und außergewoehnlichen Ideen. Auf einem Spiel- und Bewegungsparcour sammeln die Kinder zahlreiche neue Eindruecke und schulen auf spielerische Weise ihre Sinne. Informationen unter www.abenteuerland-taunusstein.de. Eingetragen von MClay42.
  • Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden - Wie viele Sinne hat der Mensch eigentlich? Auf Schloss Freudenberg, dem einzigartigen Kulturzentrum in Wiesbaden, kann jeder mit allen Sinnen neue Möglichkeiten der Wahrnehmung kennenlernen. Informationen unter www.schloss-freudenberg.de.
  • Museum Wiesbaden - Als größtes Museum der Stadt ist die Einrichtung zugleich Hessisches Landesmuseum. Es beherbergt eine Kunstsammlung, eine Naturhistorische Sammlung und eine Sammlung Nassauischer Altertümer. Informationen unter www.museum-wiesbaden.de.
  • Stadtmuseum Groß-Gerau - Die Dauerausstellung informiert in zwei Hauptabteilungen über die Römerzeit und die Geschichte der Stadt von 1850 bis 1990. Gezeigt werden auch drei Steindenkmäler, die bei der Ausgrabung des Mithräums gefunden wurden - den Weihestein mit Merkur, den Löwen und einen Altarstein. Der zweite Teil der Ausstellung spannt den Bogen der Stadtgeschichte von dem Beginn der Industrialisierung bis 1990. Mehreren Dekaden sind eigene Bereiche gewidmet.
    Im Stadtmuseum finden regelmäßig Sonderausstellungen, musikalische Aufführungen und Lesungen statt, die bis weit über Groß-Gerau hinaus ihr Publikum finden. Informationen unter www.gg-online.de/html/museum gross gerau.htm. Eingetragen von hjp.
  • Vivarium Darmstadt - Die kleine aus Terrarien, Aquarien und Tiergehegen bestehende Anlage in der hessischen Großstadt Darmstadt ist ein beliebtes Ausflugsziel der südlichen Region von Hessen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Vivarium Darmstadt.
  • Europäische Weltraumorganisation ESA mit Satelliten-Kontrollzentrum ESOC - Führung durch die ESA (European Space Agency - Europäische Weltraumorganisation) mit Besichtigung des ESOC (European Space Operations Centre - Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum). Informationen unter www.gg-online.de/html/esa esoc.htm. Eingetragen von hjp.
  • Krokodilzoo in Friedberg - Vor den Toren von Friedberg befindet sich eine weltweit einmalige Anlage, in der nicht nur Krokodile aus nächster Nähe beobachtet werden können sondern sie auch zu begreifen und zu füttern sind, und man laut Eigenwerbung sogar mit ihnen schwimmen kann. Einzige Bedingung: Besucher müssen sich vorher bei der Einrichtung anmelden. Informationen unter www.alligator-action-farm.de.
  • Galerie und Lehrmuseum Gernsheim - Das Alte Elektrizitätswerk in Gernsheim ist heute Galerie und Lehrmuseum des bildenden Künstlers Mario Derra. In der Turbinenhalle können wechselnde Ausstellungen des Künstlers und im Kesselhaus das Atelier und das Lehrmuseum besichtigt werden. Zahlreiche Druckmaschinen sind nicht nur zu bestaunen, sondern auch noch in Betrieb. Als Dauerausstellung ist auch die größte Lithografie der Welt zu bestaunen. Informationen unter www.gg-online.de/html/altes ewerk.htm. Eingetragen von hjp.
  • Für ganz Hessen werden hier die schönsten Winterausflugsziele vorgestellt. Weitere Ausflugsmöglichkeiten gibt es in der Rubik der attraktivsten Winterausflugsziele in Deutschland.
  • Hier geht es zu weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Hofheim am Taunus und in der Region Rhein-Main-Region.
Erlebnisse
Melbourne Straßenbahnfahrt
Wat Pho in Bangkok

Für den Ausflug im Winter in und um Hofheim am Taunus, Kelsterbach, Kriftel, Hattersheim am Main und Raunheim gibt es viele Angebote. Wir werden aber unsere Aufzählung Stück für Stück erweitern. Selbstverständlich können uns auch Winterausflugsziele per E-Mail vorgeschlagen werden.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Schluss mit der Hektik beim Endlager. Schließlich strahlt Atommüll doch mehrere Millionen Jahre.

weitere Kalauer