Hauptmenü
Sachsen - Urlaub und Ausflug

Ferien- und Urlaubsorte in Sachsen

Kurorte in SachsenUrlaubsorte Sächsische SchweizUrlaubsorte Erzgebirge

Hier stellen wir besonders schöne Urlaubsorte in Sachsen vor. Diese gehören zu den Urlaubs- und Ferienorten in Deutschland. Sie sind als Reiseziele zu empfehlen, weil sie in sehenswerten Urlaubsregionen liegen und über eine gute touristische Infrastruktur mit einer großen Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten, Gaststätten und Freizeitangeboten verfügen.

Für Sachsen sind folgende Urlaubsorte zu empfehlen:

Torgau
Mit zahlreichen Baudenkmälern aus der Zeit der Renaissance, unter denen besonders das Schloss Hartenfels und das Rathaus herausragen, besitzt die Stadt, die 1945 durch die Begegnung der amerikanischen mit der sowjetischen Armee weltberühmt wurde, viele Sehenswürdigkeiten.
Kamenz
Mit ihrem sympathischen Stadtzentrum und zahlreichen Baudenkmälern, wie z.B. der Klosterkirche St. Annen, dem Rathaus, dem Roten Turm und der Kirche St. Marien, sowie den historischen Parkanlagen auf dem Hutberg mit dem Lessingturm ist die sorbische Kleinstadt ein reizvolles Ausflugsziel. Bekannt ist Kamenz auch, weil hier Gotthold Ephraim Lessing geboren wurde.
Bautzen
Fast ein Jahrhundert lang war Bautzen für das hiesige Gefängnis berüchtigt. Dass die Stadt, die auch das politische und kulturelle Zentrum der Sorben ist, ebenfalls ein sehr sehenswertes altes Stadtzentrum besitzt, ist dagegen weniger bekannt. Besonders schön ist der Blick von der Friedensbrücke auf die Alte Wasserkunst und die Michaeliskirche, die beiden wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.
Meißen
Berühmt ist Meißen vor allem wegen des hier entwickelten ersten europäischen Porzellans, von dem viele Stücke im Meißner Porzellanmuseum (Museum of Meissen Art®) besichtigt werden können. Doch in der im Unterschied zum benachbarten Dresden vollständig erhaltenen Altstadt gibt es noch viel mehr zu sehen. Hierzu gehört insbesondere der die Stadt überragende Burgberg mit dem Dom und dem Schloss Albrechtsburg.
Görlitz
Die seit 1945 zum Teil zu Polen gehörende Stadt ist mit ihren Baudenkmälern im Stil der Gotik, der Renaissance, des Barock und des Jugendstils eine der am besten erhaltenen historischen Städte in Sachsen. Wahrzeichen ist die von der wieder aufgebauten Oderbrücke in der Altstadt besonders gut zu sehende Kirche St. Peter und Paul.
Dresden
Einst als Florenz an der Elbe weltberühmt, dann durch den Zweiten Weltkrieg zerstört, ist die ehemalige Hauptstadt des Kurfürstentums und Königreichs Sachsen nach ihrem Wiederaufbau ein Top-Reiseziel in Deutschland.
Freiberg
Einst sorgte der Silberabbau für großen Wohlstand in der an einer Gebirgsflanke des Erzgebirges liegenden Stadt. Es zeugen bedeutende Bauwerke und ehemalige Bergbauanlagen von dieser Zeit. Damit ist Freiberg ein interessantes Ausflugs- und Tourismusziel mit mehr als 1250 technischen, kunstgeschichtlichen und kulturellen Denkmälern verschiedenster Art und Größe.
Pirna
Da die Kleinstadt zwischen Dresden und der Sächsischen Schweiz liegt, wird Pirna auch als Tor zur Sächsischen Schweiz bezeichnet. Die vom Schloss Sonnenstein überragte Altstadt besitzt im wahrsten Sinne des Wortes ein malerisches Stadtbild mit wertvollen Bauwerken der Gotik, der Renaissance und des Barock.
Bad Schandau
Ein reizvoller Touristen- und Urlaubsort an der Elbe. Er liegt im Herzen der Sächsischen Schweiz und bietet viele Ausflugsmöglichkeiten, zu denen eine Fahrt mit der Kirnitzschtalbahn zum Lichtenhainer Wasserfall gehört.
Zittau
Mit ihren historischen Baudenkmälern und Prunkbauten aus dem 19. Jahrhundert besitzt die Stadt, die dem Zittauer Gebirge ihren Namen gab, ein interessantes Stadtbild. Weitere Attraktionen sind die mit Dampfloks betriebene Zittauer Schmalspurbahn und die berühmten Zittauer Fastentücher.
Oybin im Zittauer Gebirge
Der Luftkurort gilt als die Perle des Zittauer Gebirges. Er ist von Sandsteinfelsen umgeben, besitzt eine mittelalterliche Burg- und Klosterruine sowie historische Umgebindehäuser. Außerdem befindet sich hier eine Endstation der mit Dampfloks betriebenen Zittauer Schmalspurbahn.
Zwickau
Zwickau ist für die mehr als hundertjährige Tradition des Automobilbaus berühmt. Darüber hinaus besitzt die viertgrößte Stadt in Sachsen noch ein weitgehend erhaltenes historisches Stadtzentrum mit Bauwerken aus der Zeit der Gotik, der Renaissance, der Biedermaierzeit und der Gründerzeit. Wahrzeichen sind das Rathaus und das Gewandhaus.
Annaberg-Bucholz
Die hauptsächlich von der Gründerzeit geprägte Doppelstadt war einmal das Zentrum des Silberbergbaus im Erzgebirge. Neben Denkmälern des Bergbaus besitzt Annaberg-Buchholz aber auch gotische Kirchen, historische Bürger- und Patrizierhäuser sowie Reste der mittelalterlichen Stadtmauer. Wahrzeichen ist die St. Annenkirche.
Bad Elster
Im Dreiländereck zwischen Sachsen, Böhmen/Tschechien und Bayern befindet sich eines der ältesten Moorheilbäder Deutschlands. Die heilende Wirkung der im Tal der Elster entspringenden Moritzquelle wurde bereits 1669 erstmals erwähnt. 1848 erhielt Bad Elster deshalb den Titel Königlich-Sächsisches Staatsbad. Und königlich wirkt die Kurstadt mit ihren blühenden Gärten und Parkanlagen, den herausgeputzten historischen Kurbauwerken und dem großen kulturellen Angebot bis zum heutigen Tag.
Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichKaffee rösten

Als Urlaubsorte sind auch die vielen schönen Städtereiseziele in Sachsen zu empfehlen.

Urlaubsorte in ganz Deutschland finden:

Deutschlandweite Urlaubsorte:


Weitere und auch weltweite Urlaubsorte sind in unserer Bildergalerie bzw. in der kleinen Auflistung von weltweiten Urlaubszielen zu sehen.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Gott schütze unsere Verbrecher. Sie hatten eine schwere Kindheit.

weitere Kalauer