Hauptmenü
Wanderwege und Wanderziele

Wandern rund um Kirchheim unter Teck, Dettingen unter Teck, Holzmaden, Ohmden, Bissingen an der Teck und Owen

Alle AusflugszieleEvents ViagogoWandern in Deutschland

Hier wird eine Auswahl von Wanderwegen und Wanderzielen in der Umgebung von Kirchheim unter Teck (Region Schwäbische Alb) vorgestellt, zu denen auch Aussichtstürme gehören.

Wegen der Vielzahl von Wandermöglichkeiten beschränken wir uns auf die besonders attraktiven Ziele und Möglichkeiten. Weitere Wanderwege sind unter dem Punkt Wandern in Baden-Württemberg zu finden.

Wanderwege und Wanderziele für Kirchheim unter Teck, Dettingen unter Teck, Holzmaden, Ohmden, Bissingen an der Teck und Owen und die weitere Umgebung:

Burg Teck
Auch wenn die Burg im Mittelalter einmal eine wichtige Bedeutung hatte, sind heute hauptsächlich der Aussichtsturm und die umliegende Natur ein Grund für den Aufstieg auf den 775 Meter hohen Teckberg.
Burgruine Hohenurach
Auf dem 692 Meter hohen Schlossberg thronen über dem Tal der Erms die Reste einer im 16. Jahrhundert als Landesfestung ausgebauten Burganlage. Sie ist eines von mehreren Wanderzielen in der Urlaubsregion um Bad Urach.
Burg Hohen Neuffen
Die auf einem beeindruckend hohen Berg liegende Burg gilt als die größte Burgruine in der Schwäbischen Alb.
Ruine Reußenstein
Weil die Burgruine auf einem Felsen über dem Neidlinger Tal thront, ist sie ein besonders romantisches Wanderziel. Empfohlen ist die auch an einem Wasserfall vorbeiführende Wanderung besonders im Frühjahr, während der Kirschblüte.
Uracher Wasserfall
Von Bad Urach aus kann der höchste Wasserfall in der Schwäbischen Alb erwandert werden. Er stürzt insgesamt 87 Meter in die Tiefe, davon 37 Meter im freien Fall.
Höhenpark Killesberg in Stuttgart
Durch seine riesigen Blumenbeete, Springbrunnenanlagen, Wasserkaskaden, kleine Seen, Steingartenbereiche, Felsenlandschaften, Tiergehege und vielen weiteren Attraktionen ist die im Verlauf mehrerer Gartenschauen entstandene Grünoase sowohl ein beliebtes Naherholungsgebiet der Stuttgarter als auch eine Touristenattraktion für die Gäste der Stadt.
Burgruine Hohenrechberg
Südlich von Schwäbisch Gmünd ragen die drei auffälligen Kaiserberge in die Höhen. Auf dem in der Mitte stehenden Rechberg zeugt die Ruine der Burg Hohenrechberg über die Geschichte der Region. Außerdem ist von der Burg aus eine schöne Aussicht ins Umland möglich.
Schönbergturm bei Pfullingen
Durch sein ungewöhnliches Aussehen wird der Schönbergturm, der auch das Wahrzeichen von Pfullingen ist, als Pfullinger Unterhose bezeichnet. Er ist per Wanderung zu erreichen und bietet, da am Albtrauf liegend, eine sehr gute Aussicht.
Burgruine Helfenstein
Von einem hohen felsigen Berg aus überragt eine Burgruine, die zum Teil nach 1930 wieder aufgebaut wurde, die Stadt Geislingen an der Steige. Die Anlage ist ein beliebtes Wanderziel, das aber auch mit dem Auto vom Parkplatz im Ortsteil Weiler ob Helfenstein zu erreichen ist.
Siebenmühlental
Zwischen Leinfelden-Echterdingen und Waldenbuch liegt ein romantisches Tal mit insgesamt elf erhaltenen Mühlen. Zwei Wanderwege führen hier hindurch, von denen einer auf einer stillgelegten Bahnstrecke als Bitumenweg angelegt wurde.
Kloster Bebenhausen
Eine zum Teil von einem dreifachen Mauergürtel umgebene Klosteranlage der Zisterzienser, die sich noch weitgehend in ihrem mittelalterlichen Aussehen zeigt. Spannend ist die Besichtigung des Klostermuseums aber auch, weil ein Teil der Anlage später zu einem Jagdschloss umgebaut wurde und Wohnstätte des letzten Königs von Württemberg und seiner Ehefrau war.

Links zu Wanderwegen und Wanderzielen für Kirchheim unter Teck, Dettingen unter Teck, Holzmaden, Ohmden, Bissingen an der Teck und Owen:

  • Gütersteiner Wasserfall - Ebenfalls in Bad Urach, in der Nähe des Uracher Wasserfalls, befindet sich im Maisental, neben der genauso sehenswerten ehemaligen Kartause Güterstein, ein weiterer, aus zwei Teilen bestehender Wasserfall. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Gütersteiner Wasserfall.
  • Kernenturm im Schurwald - Auf dem 513,2 m hohen Kernen, oberhalb von Kernen im Remstal (zwischen Waiblingen und Esslingen), ermöglicht der 1896 aus Sandstein erbaute Kernenturm einen Blick über das württembergische Unterland. Am Turm gibt es außerdem einen Kiosk sowie einen Rast-, einen Spiel- und einen Grillplatz. Informationen unter www.kernenturm.de.
  • Schelmenklinge - Nicht weit von Schwäbisch Gmünd und Lorch entfernt führt ein Wanderweg durch eine felsige Schlucht. Dort sorgen von Wasserkraft angetriebene Modelle von historischen Mühlen und Häusern sowie ein künstlicher Wasserfall für weitere Attraktionen. Weitere Informationen unter Wanderweg Schelmenklinge.
  • Ödenturm bei Geislingen an der Steige - Ein ebenfalls von Weiler ob Helfenstein aus per Wanderung erreichbarer, oberhalb der Stadt auf einem Berg stehender mittelalterlicher Turm, der an Sonn- und Feiertagen geöffnet ist und eine gute Aussicht ins Umland bietet. Informationen unter Ödenturm.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Kirchheim unter Teck und in der Region Schwäbische Alb.

Wandermöglichkeiten in der erweiterten Umgebung und in ganz Deutschland:

Es lohnt sich außerdem ein Blick zu den schönsten Berglandschaften, Felsenregionen, Schluchten, Wässerfällen und Naturattraktionen.

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Erlebnisse buchen und Gutscheine als Geschenk:

Events Viagogo

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Niemals sollte man der Firma Telefónica O2 eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen. So geht die Kündigung von O2-Verträgen.

Eine Regierung die jeder von uns wünscht hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben. Doch wähle nie eine Partei, die unbeliebten Menschen die Rechte nehmen will, weil dann auch jeder Kritiker seine Rechte verliert und am Ende du deine Freiheiten. Wir brauchen weder eine neue DDR noch ein neues Drittes Reich.