Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Rathen

Alle AusflugszieleSouvenir/GeschenkBahnticket buchen

Hier werden Ausflugsziele von der Region Rathen, Königstein, Stadt Wehlen, Kurort Rathen, Struppen, Hohnstein und Gohrisch (Elbsandsteingebirge) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Rathen liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Rathen aus:

Kamenz
Mit ihrem sympathischen Stadtzentrum und zahlreichen Baudenkmälern, wie z.B. der Klosterkirche St. Annen, dem Rathaus, dem Roten Turm und der Kirche St. Marien, sowie den historischen Parkanlagen auf dem Hutberg mit dem Lessingturm ist die sorbische Kleinstadt ein reizvolles Ausflugsziel. Bekannt ist Kamenz auch, weil hier Gotthold Ephraim Lessing geboren wurde.
Bautzen
Fast ein Jahrhundert lang war Bautzen für das hiesige Gefängnis berüchtigt. Dass in der Stadt, die auch das politische und kulturelle Zentrum der Sorben ist, ebenfalls ein sehr sehenswertes altes Stadtzentrum besichtigt werden kann, ist dagegen weniger bekannt. Besonders schön ist der Blick von der Friedensbrücke auf die Alte Wasserkunst und die Michaeliskirche, die beiden wichtigsten Wahrzeichen der Stadt.
Schloss Moritzburg
Eine große Schlossanlage mit Barockmuseum inmitten eines Teiches, die Kurfürst August dem Starken als Jagdaufenthalt und prachtvolle Kulisse für königliche Lustbarkeiten diente.
Karl-May-Museum Radebeul
Im ehemaligen Wohnhaus von Karl May, der Villa Shatterhand, wird der Nachlass des Schriftstellers gezeigt, der mit seinen Indianerromanen um den Apachenhäuptling Winnetou und dem Westernhelden Old Shatterhand berühmt wurde. Hierzu gehört auch das Wild-West-Blockhaus "Villa Bärenfett" mit originalen Gebrauchs- und Kunstgegenständen der Indianer Nordamerikas.
Erlebnisweingut Schloss Wackerbarth
Unterhalb der Weinberge von Radebeul steht ein kleines Barockschloss mit Schlossgarten und Belvedere, das einst Wackerbarths Ruh’ genannt wurde. Heute ist es Bestandteil des Sächsischen Staatsweinguts und bietet Gastronomie und Erlebnisse rund um den Wein. Außerdem kann man durch die Weinberge zum Jacobstein kraxeln.
König-Friedrich-August-Turm in Löbau
Auf dem Löbauer Berg steht der einzige noch erhaltene gusseiserne Aussichtsturm in Europa. Da er bereits 1854 errichtet wurde, ist er wahrscheinlich auch der älteste dieser Bauart. Er ist 28 Meter hoch und besteht aus Eisenteilen, die allesamt mit filigranen Verzierungen und Figuren versehen sind. Er ist damit ein Kunstwerk, ein technisches Denkmal und ein Aussichtsturm in einem.
Sommerrodelbahn in Oberoderwitz
In der Randlage des Zittauer Gebirges gibt es in Oberoderwitz, einem Ortsteil von Oderwitz, eine große Sommerrodelbahn, die sogar das ganze Jahr über Rodelspaß für die ganze Familie ermöglicht.
Zittau
Mit ihren historischen Baudenkmälern und Prunkbauten aus dem 19. Jahrhundert besitzt die Stadt, die dem Zittauer Gebirge ihren Namen gab, ein interessantes Stadtbild. Weitere Attraktionen sind die mit Dampfloks betriebene Zittauer Schmalspurbahn und die berühmten Zittauer Fastentücher.
Oybin im Zittauer Gebirge
Der Luftkurort gilt als die Perle des Zittauer Gebirges. Er ist von Sandsteinfelsen umgeben, besitzt eine mittelalterliche Burg- und Klosterruine sowie historische Umgebindehäuser. Außerdem befindet sich hier eine Endstation der mit Dampfloks betriebenen Zittauer Schmalspurbahn.
Burg- und Klosterruine Oybin
Wie ein riesiger Bienenkorb ragt der aus einem Sandsteinmonolith bestehende Berg Oybin aus dem Talkessel empor. Auf dem Felsplateau, das einmal ein beliebtes Motiv berühmter Maler war, stehen die Ruinen einer mittelalterlichen Burg- und Klosteranlage.
Zittauer Schmalspurbahn
Zwischen Zittau und dem Zittauer Gebirge verkehrt eine mit Dampflokomotiven betriebene Schmalspurbahn. Sie wird auch als Bimmelbahn bezeichnet und ist eine Touristenattraktion, die sich niemand entgehen lassen sollte.
Museum im Franziskanerkloster Zittau
Im ehemaligen Franziskanerkloster befindet sich das Kulturhistorische Museum der Stadt Zittau, in dem unter anderem eines der beiden berühmten Zittauer Fastentücher ausgestellt wird. Das andere Fastentuch ist hingegen in der Kreuzkirche zu sehen.
Freiberg
Einst sorgte der Silberabbau für großen Wohlstand in der an einer Gebirgsflanke des Erzgebirges liegenden Stadt. Es zeugen bedeutende Bauwerke und ehemalige Bergbauanlagen von dieser Zeit. Damit ist Freiberg ein interessantes Ausflugs- und Tourismusziel mit mehr als 1250 technischen, kunstgeschichtlichen und kulturellen Denkmälern verschiedenster Art und Größe.
Freiberger Dom und Bergbaumuseum Freiberg
Dank seines charakteristischen Aussehens ist der einst auch als Grablege sächsischer Herzöge dienende der Dom ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt. In der Kirche selber sind die Goldene Pforte, die Tulpenkanzel und die Bergmannskanzel besonders sehenswert. Außerdem befindet sich im Dom eine von vier erhaltenen Freiberger Silbermannorgeln. Nach der Dombesichtigung lohnt sich der Besuch des benachbarten Domherrenhofs, in dem das Stadt- und Bergbaumuseum kunsthistorische Sammlungen zeigt.
Schloss Freudenstein
Schloss Freudenstein in Freiberg
Mit dem Schloss Freudenstein gibt es in Freiberg eines der ungewöhnlichsten Schlösser Deutschlands. Es ist ein weiteres unverwechselbares Wahrzeichen, da das ehemalige Grafen- und Herzogsschloss später zu einem Magazin und Getreidesilo umgebaut wurde.
Meißen
Berühmt ist Meißen vor allem wegen des hier entwickelten ersten europäischen Porzellans, von dem viele Stücke im Meißner Porzellanmuseum (Museum of Meissen Art®) besichtigt werden können. Doch in der im Unterschied zum benachbarten Dresden vollständig erhaltenen Altstadt gibt es noch viel mehr zu sehen. Hierzu gehört insbesondere der die Stadt überragende Burgberg mit dem Dom und dem Schloss Albrechtsburg. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Burgberg in Meißen mit Dom und Albrechtsburg
Durch seine beeindruckende historische Bebauung wird das Wahrzeichen von Meißen, der Burgberg, manchmal auch als die Akropolis von Sachsen bezeichnet. Neben dem Dom ist besonders die Albrechtsburg erwähnenswert. Sie wurde ab 1470 durch den Baumeister Arnold von Westfalen für die sächsischen Herzöge erbaut und ist das erste auf deutschem Boden erbaute Schloss sowie das einzige, das vollständig im Stil der Gotik errichtet wurde. Es ist komplett erhalten und ein einmaliges Baudenkmal.
Görlitz
Die seit 1945 zum Teil zu Polen gehörende Stadt ist mit ihren Baudenkmälern im Stil der Gotik, der Renaissance, des Barock und des Jugendstils eine der am besten erhaltenen historischen Städte in Sachsen. Wahrzeichen ist die von der wieder aufgebauten Oderbrücke in der Altstadt besonders gut zu sehende Kirche St. Peter und Paul. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Miniaturpark Klein-Erzgebirge
In Oederan kann der älteste Miniaturpark Deutschlands bestaunt werden. Er zeigt rund 200 der schönsten Bauwerke des Erzgebirges, die in einer grünen Landschaft mit Modelleisenbahnen und echten Wasserläufen zu sehen sind. Es gibt aber auch eine Parkeisenbahn sowie Spiel- und Erlebnisbereiche für Kinder.
Bahnticket buchen

Links zu Ausflugszielen von der Region Rathen aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • Lessinghaus in Kamenz - Im Lessing-Museum wird an das Leben und das Werk des 1729 in Kamenz geborenen Dichters Gotthold Ephraim Lessing erinnert. Informationen unter www.lessingmuseum.de.
  • Museum der Westlausitz in Kamenz - In zwei Häusern, dem Elementarium und dem Sammelsurium, werden Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und sorbisch-deutschen Kulturgeschichte der Lausitz gezeigt. Informationen unter www.museum-westlausitz.de.
  • Lügenmuseum Radebeul - Das Lügenmuseum, ein Museum der anderen Art, handelt von Wahrheiten und Illusionen, die keinen praktischen Nutzen haben. Ein inspirierender Ort der Begegnung und Kreativität. Das Museum zeigt Maschinen zur Belustigung, anarchische Apparate im ironischen Leerlauf. Es ist ein Pilgerort ewiger Glückssucher und eine Revolte gegen den Kunstbetrieb. Das Museum stellt dessen Wertesystem infrage, in dem es ihre Geschäftigkeit und Praxis durch groteske Überspitzung zu reinen Ansammlungen von Unsinn macht. Dadurch wird das Lügenmuseum zu dem, was es sein wollte: vollkommene Anti-Kunst, die unklassifizierbar ist. Dabei wird der Frust der „kleinen Leute“ beispielhaft umgeformt in reine Heiterkeit mit dem Selbstverständnis der Internationalität. Das augenzwinkernde Lügenmuseum ist ein Ausflugstipp für die ganze Familie, weil es witzig, abwechslungsreich und voller Ereignisse ist. Elf Räume können derzeit erforscht werden. „Einmal auf dem Sonnendeck der Titanic liegen und nicht an den Untergang denken“, „Grüße von Überall“, „aus den Taschen vieler kleiner Jungs“ und zum „Aufschwung Ost“, all` die Objekte und Ideen ziehen, wie Wolken mit der Empfindung der Freiheit am Betrachter vorbei. Informationen unter www.luegenmuseum.de. Eingetragen von Richard von Gigantikow.
  • Zoologischer Garten Hoyerswerda - Inmitten der Stadt Hoyerswerda liegend, beherbergt der Tierpark mehr als 1000 Tiere aus 190 Arten und viele botanische Besonderheiten. Informationen unter www.hoyerswerda-zoo.de.
  • Lausitzbad Hoyerswerda - Bei jedem Wetter kann man in dem Erholungs- und Spaßbad von Hoyerswerda das ganze Jahr über Sport und Spaß erleben. Es gibt verschiedene Erlebnisbereiche und auch eine Saunalandschaft mit Wellnessangeboten. Informationen unter Lausitzbad in Hoyerswerda.
  • Jonsdorfer Felsenstadt - Im Zittauer Gebirge gibt es eine Vielzahl von Felsformationen und Felsengruppen, die dort beliebte Wanderziele sind. Das größte und beeindruckendste aus Sandsteinfelsen bestehende Gebiet befindet sich unmittelbar an der Grenze zu Tschechien. Es wird als Jonsdorfer Felsenstadt bezeichnet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Jonsdorfer Felsenstadt.
  • Lehr- und Forschungsbergwerk "Reiche Zeche" Freiberg - Erleben Sie Bergbautraditionen. Fahren Sie ein ins Bergwerk und erfahren Sie von den Mühen der Bergleute in vergangenen Jahrhunderten. Freiberg ist durch den Silberbergbau entstanden. Mit dem Besuch in diesen Schächten können Sie technische Meisterleistungen unserer Vorfahren besichtigen. Zum Bergwerk gehören heute die aus dem 14. und 16. Jahrhundert bekannten Silbergruben "Reiche Zeche" und "Alte Elisabeth". Von der "Reiche Zeche" aus kann man das unterirdische Gangsystem in 2- bis 6-stündigen geführten Touren erschließen und sich so über 600 Jahre Bergbau in Freiberg informieren. Neu - Untertagelehrpfad am Schacht Reiche Zeche Hier findet man einmalig auf der Welt eine Stelle, wo der Beginn und das planmäßige Ende eines Bergbaureviers konzentriert dargestellt sind. Auf der "Alten Elisabeth" kann man technische Zeitzeugen übertage besichtigen. Im Thurmhofschacht kann man ein original erhaltenes Wasserrad anschauen. Informationen unter www.besucherbergwerk-freiberg.de/index.htm. Eingetragen von FG163.
  • Betten- u. Schlafmuseum Freiberg - „Lernen aus der Vergangenheit“ ist heute wieder „zeitgeistig“ – und damit auch die Idee des Museums, das Wissen um die Entwicklung des Schlafes in einer Ausstellung zu den Menschen zu bringen, aber auch die vielen gesammelten wertvollen Objekte aus mehreren Jahrhunderten in einem eigenen Museumsrahmen zu präsentieren. Wir haben für Sie unsere Ausstellung – getreu unserem Motto „Wann, wo, worin, womit, mit wem?“ gestaltet. Informationen unter www.Schlafmuseum.info. Eingetragen von Uli (redaktionell gekürzt).
  • Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH - MEISSEN® ist die erste Porzellan-Manufaktur Europas. Seit der Gründung 1710 steht sie für außergewöhnliche Handwerkskunst und einzigartige exklusive Produkte. Die Erlebniswelt macht das weltbekannte Meissener Porzellan® erfahrbar in den Schauwerkstätten der Manufaktur, dem Museum der Meissen Porzellan-Stiftung und bietet Gelegenheit zu Shopping und zu Genuss im Café & Restaurant MEISSEN®. Informationen unter www.meissen.com/de/meissen-besuchen. Eingetragen von Manufaktur MEISSEN.
  • Schloss Krobnitz bei Reichenbach/Oberlausitz - Umgeben von einem Landschaftspark, ist das neoklassizistische Gebäude heute gewissermaßen ein Stück Preußen in Sachsen. Informationen unter www.oberlausitz-museum.de/krobnitz.php.
  • Ackerbürgermuseum Reichenbach - Ein kleines, wieder original aufgebautes Ackerbürgerhaus mit Hof und Garten. Informationen unter www.oberlausitz-museum.de/reichenbach.php.
  • Fliegendes Museum in Großenhain - Eine Flotte von Oldtimern der Lüfte, die allesamt noch flugfähig sind und in denen man selber fliegen und mitfliegen kann. Informationen unter www.fliegendes-museum.de.
  • Senftenberger See - Heute ist der von Wäldern umgebene glasklare See ein Naturparadies, doch bis 1966 war er ein Braunkohletagebau. Danach wurde das Restloch geflutet und es entstand eine 1.300 ha große Wasserfläche, die zu den größten künstlich angelegten Seen Europas gehört. Es gibt mehrere beliebte Badestrände mit zahlreichen Wassersportangeboten. Außerdem können mit einem Fahrgastschiff Rundfahrten unternommen werden. Informationen unter www.senftenberger-see.de.
  • Schloss und Festung Senftenberg - Die Renaissanceanlage gilt als einzige erhaltene Festung, die in Erdbauweise errichtet wurde. Der zentrale Bau wird auch als Schloss bezeichnet. Eine kleine Ausstellung informiert über die Geschichte der aus einer Wasserburg hervorgegangenen Festung. Weiter Informationen mit der Internetsuche: Schloss und Festung Senftenberg.
  • Tierpark Senftenberg - Innerhalb der Wälle der ehemaligen Festung Senftenberg befindet sich auch der Tierpark von Senftenberg, in dem einheimische und exotische Tiere gezeigt werden. Berühmt ist die Bärenburg mit ihren Braunbären, unter denen es seit 1957 sogar mehr als 50 mal Nachwuchs gab. Informationen unter www.tierpark-senftenberg.de.
  • Spielzeugmuseum Görlitz - Die Spielzeugwelt unserer Eltern und Großeltern. Besondere Schwerpunkte sind Spielzeug aus dem Erzgebirge und das Reich der Miniaturen. Informationen unter www.spielzeugmuseum-goerlitz.de.
  • Naturschutz-Tierpark Görlitz - Auch wenn der Tierpark eher zu den kleineres Zoos in Deutschland gehört, gehört er in puncto Qualität mit zu den besten in Deutschland. Schwerpunkte des Tierparks sind die Haltung einheimischer Tierarten und der Naturschutz. Informationen unter www.tierpark-goerlitz.de.
  • Staatliches Museum für Naturkunde Görlitz - In dem Landesmuseum des Freistaates Sachsen werden spannende naturwissenschaftliche Erkenntnisse vorgestellt und erläutert. Informationen unter www.naturkundemuseum-goerlitz.de.
  • Schlesisches Museum in Görlitz - Im historischen Schönhof am Görlitzer Untermarkt wird an die Geschichte der heute zum größten Teil in Polen liegenden schlesischen Region erinnert, in der vom 13. Jahrhundert an bis 1947 die Deutschen die Bevölkerungsmehrheit bildeten. Informationen unter www.schlesisches-museum.de.
  • Landskron Brau-Manufaktur - Erleben Sie, wie hinter den denkmalgeschützten Backsteinmauern, am reizvollen Neiße-Ufer, seit 1869 nach traditionell handwerklichem Verfahren und mit offener, handgeführter Gärung gebraut wird. Ist der Wissensdurst über die Tradition der Görlitzer Braukunst erst einmal gestillt, wird der Besuch mit einer zünftigen Verkostung abgerundet. Je nach Tourenart reichen wir Ihnen zusätzlich zur Bierprobe den ein oder anderen deftigen Gaumenschmaus. Informationen unter besuch.landskron.de. Eingetragen von Landskron Brau-Manufaktur.
  • Zeitreise-Hohenfichte - Auf dem ehemaligen Betriebsgelände der Baumwollspinnerei in Hohenfichte haben sich in den letzten fünf Jahren vier Ausstellungen angesiedelt, deren Besuch wir hier nahebringen wollen. Vier Ausstellungen auf einem Hektar Grundfläche – das ist allemal einen Wochenendausflug wert! Die Fahrzeugausstellungen waren zuerst Ansammlungen untergestellter Fahrzeuge von Privatleuten, die im Laufe der Zeit durch neue und interessante Exponate Ausstellungscharakter angenommen haben. Die Modelleisenbahn befindet sich im Dachgeschoss. Da werden verschiedene Epochen gezeigt und die Motorradausstellung findet man im mittleren Geschoss im Haus. Informationen unter www.zeitreise-hohenfichte.de. Eingetragen von Y..
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Rathen und in der Region Elbsandsteingebirge.

Die schönsten mit der Bahn erreichbaren Städte in Deutschland:

Frauenkirche in München Kurpark Bad Pyrmont Wertheim am Main City West in Berlin

Immer lohnt sich auch eine mehrtägige Reise zu den schönsten Städten und ganz besonders zu den 10 schönsten Städten sowie zu den beliebtesten Reisezielen.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

Souvenir/GeschenkBahnticket buchen


Quermania als App

Anzeige: Regierung kostenlos abzugeben. Interessierte Staaten wenden sich bitte vertrauensvoll an den Deutschen Bundestag unter Postfach 0815.

weitere Kalauer

Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn etwas über diese Links gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung unserer Arbeit an diesem Projekt, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.