Hauptmenü
Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Winterberg

Alle AusflugszieleMietwagen Preisvergleich

Hier werden Ausflugsziele von der Region Winterberg (Hochsauerland) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Winterberg liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Winterberg aus:

Bad Wildungen
Aus einer hessischen Kleinstadt entstand ab dem 14. Jahrhundert eine sympathische Kurstadt, die in ihrer aus Fachwerkhäusern bestehenden Altstadt, dem großzügig angelegten Kurviertel nebst einem bis nach Bad Reinhardshausen reichenden Kurpark und dem Barockschloss Friedrichstein viel Abwechslung bietet.
Schloss Friedrichstein
Auf einem Berg, gegenüber der Altstadt von Bad Wildungen, steht das sehr gut erhaltene Barockschloss der Grafen und Fürsten von Waldeck. Es beherbergt eine militär- und jagdgeschichtliche Sammlung mit historischen Waffen aus mehreren Jahrhunderten.
Arnsberg
Unterhalb der Ruine eines alten Schlosses befindet sich die auf einem Hang und innerhalb einer großen Ruhrschleife liegende Altstadt, die sich in einer Randlage befindet. Sie ist mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und aus Stein erbauten historischen Gebäuden sehr reizvoll. Hier steht mit dem Glockenturm der Stadtkapelle St. Georg auch das Wahrzeichen von Arnsberg.
Residenzschloss Arolsen
Das nach dem Vorbild von Schloss Versailles erbaute Barockschloss der Fürsten zu Waldeck und Pyrmont besitzt original erhaltene, prunkvoll eingerichtete Räume und unter anderem eine historische Waffensammlung.
Fritzlar
Die Dom- und Kaiserstadt spielte einst eine gewichtige Rolle bei der Christianisierung der Germanenstämme und bei der Entstehung des Deutschen Reiches. Heute dagegen besitzen die Straßen, Gassen und Plätze von Fritzlar mit ihren Wohnhäusern aus der Zeit der Gotik und der Renaissance sowie ihren uralten Mauern, Türmen und Kirchen eine kleinstädtisch geprägte mittelalterliche Ausstrahlung, die jeden Liebhaber historischer Orte begeistert.
Fritzlarer Dom
Wo heute der Fritzlarer Dom steht, hatte der Missionar Bonifatius wahrscheinlich im Jahr 723 eine dem Gott Donar geweihte Eiche gefällt. Damit begann die Christianisierung der mittel- und ostgermanischen Stämme. Aus einer kleinen Kapelle entstand ab 1180 eine der beeindruckendsten und am besten erhaltenen spätromanischen Kirchen Hessens.
Regionalmuseum Fritzlar
Im ehemaligen Hochzeitshaus von Fritzlar (16. Jahrhundert) können Ausstellungen zur Vor- und Frühgeschichte sowie zum Thema Volkskunde und Stadtgeschichte besichtigt werden.
Oberes Schloss mit Siegerlandmuseum in Siegen
Auf dem 307 Meter hohen Siegberg steht in der Kreisstadt von Siegen-Wittgenstein das aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Schloss, in dem einst die Herren von Nassau-Siegen residierten. Zur Anlage gehört ein üppig blühender Schlosspark und seit 1905 das Siegerlandmuseum, in dem neben zahlreichen Gemälden und Grafiken auch viele Exponate zur politischen und wirtschaftlichen Geschichte des Siegerlands gezeigt werden.
Soest
Im frühen Mittelalter war Soest die zweitgrößte Stadt Deutschlands, weshalb ihre gut erhaltenen romantischen Gassen und Plätze mit mehr als 600 geschützten Bauwerken inklusive der Stadtbefestigung als hochrangiges Kulturgut sehr sehenswert sind. Außerdem war Soest Mitglied der Hanse.
Burghofmuseum in Soest
In einem Patrizierhaus von 1559 können Ausstellungen zur Soester Siedlungs- und Stadtgeschichte sowie der alltäglichen Lebenswelt der Bürger besichtigt werden. Außerdem gibt es noch das Osthofentormuseum, in dem über die Wehr- und Waffengeschichte sowie über die Stadtentwicklung informiert wird.
Paderborn
Mehr als 200 Quellen sprudeln in der historischen Altstadt, die mit ihrem Mix aus bis zu eintausend Jahre alten Baudenkmälern und hochmodernen Geschäftsvierteln ein interessantes Ausflugs- und Städtereiseziel ist. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Paderborner Dom
Mit dem 93 Meter hohen romanischen Turm, der Krypta mit den Gebeinen des Heiligen Liborius, der gotischen Halle und dem Dreihasenfenster ist die Hauptkirche von Paderborn Hauptsehenswürdigkeit und Wahrzeichen der Stadt.
Stadtmuseum Adam-und-Eva-Haus Paderborn
Im Adam-und-Eva-Haus, einem mit Schnitzereien verzierten Fachwerkaus in der Altstadt, kann eine Ausstellung über die Geschichte der Stadt Paderborn besichtigt werden.
Marburg
Ihrem beachtlichen historischen Erbe aber auch der sehr gut erhaltenen Altstadt, die vom gotischen Landgrafenschloss überragt wird, hat die Stadt zu verdanken, dass sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Mitteldeutschland gehört. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers zu empfehlen.
Landgrafenschloss Marburg
Als Keimzelle von Hessen besitzt die nahezu vollständig bewahrte mittelalterliche Schlossanlage mit ihrer spätgotischen Ausstattung einen besonderen kulturellen Wert. Neben dem Rathaus und der Elisabethkirche gehört es zu den Wahrzeichen von Marburg.
Alter Botanischer Garten in Marburg
Ein gärtnerisches Kleinod, das bereits 1786 zu Studienzwecken von der Universität Marburg angelegt wurde. Die Marburger Anlage gilt als Vater der Botanischen Gärten in Deutschland.
Wilhelmsturm in Dillenburg
Im Wilhelmsturm, als schlossähnlicher Aussichtsturm das Wahrzeichen von Dillenburg, gibt es auf vier Stockwerken eine Ausstellung zur Geschichte der einst hier residierenden Grafen von Nassau-Dillenburg. Ihnen entstammt Wilhelm I. von Oranien, der zum Statthalter der Niederlande wurde. Seine Nachfahren stiegen später zu Königen auf.
Warburg
Mit einigen der ältesten Stein- und Fachwerkhäuser in Nordrhein-Westfalen sowie Resten der alten Stadtbefestigung ist die zum Teil auf einem Berg liegende Altstadt von Warburg ein beliebtes Touristenziel. Ein Wahrzeichen ist der 1443 erbaute Sackturm neben dem ebenfalls erhaltenen Sacktor.
Museum im Stern in Warburg
In einem historischen Haus kann in Warburg das Stadtmuseum mit seinen Abteilungen Vor- und Frühgeschichte, Stadtgeschichte, Wirtschaftsgeschichte und Kunstgeschichte besichtigt werden.
Schloss Neuhaus in Paderborn
Ein Renaissanceschloss mit Wassergraben und Barockgarten, das als eines der schönsten Schlösser des Landes gilt und sowohl eine Schule als auch mehrere Museen beherbergt.
Felsburg in Felsberg
Mit ihrem Butterfassturm überragt die Burg auffällig die Kleinstadt Felsberg. An den Wochenenden ist sie ein romantisches Ausflugsziel.
Herborn
Eine beschauliche Fachwerkstadt am Fuße des Westerwaldes mit malerischen Gassen, Altstadtwinkeln, Grafenschloss und Überresten der alten Stadtmauer.
Burg Altena
Die mittelalterliche Burg gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen im Sauerland und ist Wahrzeichen der Stadt Altena. Auf einem steilen Berg stehend, befinden sich in ihr mehrere Museen, wie das Museum der Grafschaft Mark, das Museum Weltjugendherberge, das Märkische Schmiedemuseum und das Deutsche Wandermuseum, aber auch die erste ständige Jugendherberge der Welt.
Maximilianpark in Hamm
Ein Freizeit-, Spiel- und Erholungspark, dessen Hauptattraktion ein 40 Meter hoher, begehbarer gläserner Elefant ist. Dieser ist auch das Wahrzeichen von Hamm. Errichtet wurde der Park zur Landesgartenschau von 1984 auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Maximilian. Eine besondere Attraktion ist außerdem das 600 m² große tropische Schmetterlingshaus.
Hindutempel in Hamm
Korrekt heißt das streng nach der Vorlage des Kamakshi-Tempels im südindischen Kanchipuram erbaute Bauwerk Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel. Der eigentlich nur für religiöse Zwecke erbaute Tempel zieht aber auch sehr viele Touristen an, vor allem beim alljährlichen im Sommer stattfindenden Tempelfest.
Druidenstein
Oberhalb der Stadt Kirchen befindet sich ein kegelförmiger Basaltfels, der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens schon von den Kelten als religiöse Stätte sowie Versammlungsort genutzt wurde. Er ist ein von Sagen und Legenden umwobenes Ausflugsziel im Westerwald.

Links zu Ausflugszielen von der Region Winterberg aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • Sauerland-Museum in Arnsberg - Im 1605 erbauten Landsberger Hof befindet sich eine Dauerausstellung zur Geschichte und Naturgeschichte des Hochsauerlandes. Die Exponate reichen dabei von Fossilien aus der Balver Höhle über einen lebensgroßen Ritter mit geharnischtem Pferd bis zu einem Kleinwagen der Marke Kleinschnittger. Informationen unter www.sauerland-museum.de.
  • Besucherbergwerk Kilianstollen in Marsberg - In dem einstigen Kupferbergwerk von Marsberg können die Besucher im Sommerhalbjahr während einer Führung viele interessante Details zur Kupfergewinnung erfahren. Informationen unter www.kilianstollen.de.
  • Kletterwald Lippstadt - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Lippstadt mit seinen bis in einer Höhe von 20 Metern eingerichteten Kletterelementen. Informationen unter www.kletterwald-lippstadt.de.
  • Freizeitbad Arobella in Bad Arolsen - Mit ihrer 100 Meter langen Röhrenrutsche, einem Schwimmkanal zum Außenbecken, dem Sportschwimmbecken, einem Saunabereich und vielen weiteren Attraktionen bietet das Freizeitbad viel Abwechslung und Badespaß für die ganze Familie. Informationen unter www.arobella.de.
  • Museum für Gegenwartskunst in Siegen - In dem Kunstmuseum werden Sammlungen moderner Malerei und Fotografie ausgestellt sowie Videofilme und Installationen gezeigt. Informationen unter www.kunstmuseum-siegen.de.
  • Reckenhöhle in Balve-Binolen (Hönnetal) - In der felsigen Karstregion des Hönnetals im Märkischen Land liegende Tropfsteinhöhle, die seit 1890 als Schauhöhle zu besichtigen ist. Informationen unter www.reckenhoehle.de.
  • Erzbischöfliches Diözesanmuseum Paderborn - Zwar ist die Architektur des unmittelbar neben dem Dom stehenden Museums vollständig misslungen, doch die Ausstellung im Inneren kann sich sehen lassen. Sie zeigt sakrale Kunst aus dem 10. bis zum 20. Jahrhundert. Die wertvollsten Ausstellungsstücke sind die Imad-Madonna aus dem 11. Jahrhundert und der vergoldete Liborischrein von 1627. Informationen unter www.dioezesanmuseum-paderborn.de.
  • Museum in der Kaiserpfalz - Unmittelbar neben dem Paderborner Dom wurden die Reste der aus dem 8. Jahrhundert stammenden Kaiserpfalz von Heinrich II. und die Reste der Kaiserpfalz von Karl dem Großen ausgegraben. Ein Gebäude wurde auf den Grundmauern wieder aufgebaut. Es zeigt Fundstücke aus der Ausgrabung und wechselnde Ausstellungen. Informationen unter www.kaiserpfalz-paderborn.de.
  • Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum in Borken - Mit vier Ausstellungsbereichen, zu denen der Themenpark "Kohle und Energie", der "Besucherstollen", die Abteilung "Bergbaugeschichte" und ein Naturschutz-Informationszentrum gehören, ist das als Erlebniswelt konzipierte Museum eine der umfangreichsten Darstellungen über den Bergbau in Hessen. Es zeigt die verschiedenen Arten und Stufen des Bergbaus einschließlich der Renaturierung des Tagebaulochs, dem heutigen Borkener See. Informationen unter www.braunkohle-bergbaumuseum.de.
  • Aquarena in Dillenburg - Ein Sport- und Familienbad mit Warmwasserbecken und Rutsche. Informationen unter www.aquarena.org.
  • Freizeitbad Olpe - Viele Möglichkeiten für Spaß und Entspannung bietet das Freizeitbad mit seinen verschiedenen Einrichtungen. Besonders interessant sind die unterschiedlichen Wasserbecken, zu denen auch ein Hyperthermalbecken und ein Soleerlebnisbecken gehören. Natürlich fehlt auch nicht die obligatorische Rutsche und außerdem kann man im Wintergarten den Blick zum Biggesee genießen. Informationen unter www.freizeitbad-olpe.de.
  • Heinz Nixdorf MuseumsForum - Eine Zeitreise durch die Geschichte von 5000 Jahren Informationstechnik kann man in diesem außergewöhnlichen Computermuseum in Paderborn erleben. Informationen unter www.hnf.de.
  • Deutsches Traktoren- und Modellauto-Museum - Ausstellung mit mehr als 100 Traktoren und 10.000 Modellfahrzeugen in Paderborn. Informationen unter www.deutsches-traktorenmuseum.de.
  • PaderKletterPark in Paderborn - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Paderborn mit seinen vier unterschiedlich schwierig ausgestatteten Parcours. Informationen unter www.paderkletterpark.de.
  • Schloss Hohenlimburg - Auf der sehr gut erhaltenen Burganlage des 13. Jahrhunderts in Hagen-Hohenlimburg befindet sich ein Schlossmuseum mit einer Sammlung zur höfischen Wohnkultur. Informationen unter www.schloss-hohenlimburg.de.
  • Dechenhöhle Iserlohn - Die im nördlichen Sauerland liegende Tropfsteinhöhle gehört zu den beliebtesten Schauhöhlen in Deutschland. Neben der Höhle befindet sich zudem noch das Deutsche Höhlenmuseum Iserlohn. Informationen unter www.dechenhoehle.de.
  • Wasserschloss Werdringen - Das romantische Wasserschloss in Hagen-Vorhalle liegt inmitten eines Naturschutzgebiets und beherbergt ein Museum für Ur- und Frühgeschichte. Informationen unter www.schloss-werdringen.de.
  • Phänomenta Lüdenscheid - Ein Museum für Naturwissenschaft und Technik, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche schon frühzeitig für naturwissenschaftliche Themen zu begeistern. Informationen unter www.phaenomenta-luedenscheid.de.
  • Bremecker Hammer - Ein historisches Hammerwerk in Lüdenscheid, das heute ein Museum zur Geschichte des Schmiedehandwerks beherbergt. Informationen unter www.bremecker-hammer.de.
  • Flippolino in Kirchen (Sieg) - In dem Indoorspielplatz können sich Kinder unabhängig vom Wetter so richtig austoben. Es gibt einen Kleinkinderbereich mit entsprechenden Attraktionen und für die großen Kinder zahlreiche Möglichkeiten zum Hüpfen, Toben, Klettern und Rutschen. Informationen unter www.flippolino.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Winterberg und in der Region Hochsauerland.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

Mietwagen Preisvergleich


Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Wir. Dienen. Deutschland. Deutschland muss stark und groß werden. Deutschland muss wieder Deutschland werden. Hierfür haben wir uns für diesen Dienst entschieden. Was wir wollen, wissen auch unsere Kollegen und Vorgesetzten. Sie sind echte Kameraden. Sie schweigen. Sie brauchen sich dafür nichts vorzuwerfen. Sie sind ja nur auf einem Auge erblindet.

weitere Kalauer