Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 40 km

Umgebung Westerburg und Großseifen

HotelsVeranstaltungen30 km50 km60 kmFür die Homepage

Hier werden Ideen zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten in Westerburg und Großseifen einschließlich der Umgebung (Westerwald) vorgestellt, die mit dem Auto, mit der Bahn und zum Teil auch mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Bei den Ausflugs- und Freizeittipps in dieser Umkreissuche für Westerburg und die benachbarten Orte handelt es sich zum Teil auch um romantische Plätze und historische Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Westerburg und Großseifen bzw. in der Umgebung von rund 40 km (Westerwald) :

Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel
Sowohl die ehemaligen Industriegebäude eines Basaltsteinbruchs als auch spannende Informationen und Exponate aus der Zeit des Tertiärs können in dem familienfreundlichen Park besichtigt werden.
Hachenburg
Mit dem von prunkvollen Barockbauwerken eingefassten Alten Markt und weiteren Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gibt es in der unterhalb eines riesigen Barockschlosses liegenden Stadt viel zu sehen.
Westerwälder Seenplatte
Bereits im Mittelalter gab es auf der im Zentrum des Westerwaldes liegenden Hochfläche die ersten von Mönchen angelegten Fischteiche. Sie wurden im 17. Jahrhundert zu sieben Seen zusammengefasst und bilden heute ein Naturpanorama, in dem zahlreiche Wasservögel zu beobachten sind. Auf Rundwanderwegen können die zu großen Teilen unter Naturschutz stehenden Seen umwandert werden.
Druidenstein
Oberhalb der Stadt Kirchen befindet sich ein kegelförmiger Basaltfels, der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens schon von den Kelten als religiöse Stätte sowie Versammlungsort genutzt wurde. Er ist ein von Sagen und Legenden umwobenes Ausflugsziel im Westerwald.
Weilburg
Zweifellos ist das etwa die Hälfte der Altstadt einnehmende Schloss die Hauptattraktion von Weilburg. Darüber hinaus besitzt die in einer von Felsen gesäumten Flussschleife der Lahn liegende Kleinstadt mit ihren Palais und Fachwerkhäusern sowie reizvollen Aussichtspunkten viele weitere Sehenswürdigkeiten.
Schloss Weilburg
Die aus einer Vielzahl von Bauteilen (Renaissance und Barock) bestehende Anlage ist zusammen mit der Schlosskirche und dem auf mehreren Terrassen angelegten Schlossgarten eines der größten Schlosskomplexe in Hessen und unserer Meinung nach die schönste Schlossanlage dieses Bundeslandes.
Diez
Die kleine Altstadt von Diez liegt unterhalb einer mittelalterlichen Grafenburg. Sie ist sehr romantisch auch dank der Stiftskirche und mehrerer Burgmannenhäuser aus dem 13. und 14.Jahrhundert.
Limburg an der Lahn
Komplett unter Denkmalschutz stehend, ist die vollständig erhaltene Altstadt, zusammen mit dem alles überragenden romanischen Dom, eines der eindrucksvollsten Beispiele mittelalterlichen Städtebaus in Hessen. Das Wahrzeichen von Limburg ist allerdings die Pusteblume, ein Brunnen von 1975 neben der Stadthalle. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Limburger Dom
Da der Limburger Dom zu den am besten erhaltenen romanischen und frühgotischen Kirchen in Deutschland gehört, zählt er zu den Highlights der ohnehin mit ungewöhnlich vielen Sehenswürdigkeiten und historischen Baudenkmäler bestückten Tourismusregion des Lahntals.
Burg Runkel
Zusammen mit einer steinernen Brücke aus dem 15. Jahrhundert ergibt die gewaltige, hoch über der Lahn stehende Anlage ein besonders romantisches Panorama. Die Ruine kann besichtigt werden und es gibt auch ein Burgmuseum.
Wilhelmsturm in Dillenburg
Im Wilhelmsturm, als schlossähnlicher Aussichtsturm das Wahrzeichen von Dillenburg, gibt es auf vier Stockwerken eine Ausstellung zur Geschichte der einst hier residierenden Grafen von Nassau-Dillenburg. Ihnen entstammt Wilhelm I. von Oranien, der zum Statthalter der Niederlande wurde. Seine Nachfahren stiegen später zu Königen auf.
Festung Ehrenbreitstein
Die riesige, von 1817 bis 1828 auf der anderen Rheinseite von Koblenz erbaute Festungsanlage ist ein sehr gut erhaltenes Beispiel des preußischen Festungsbaus. Zu sehen gibt es mehrere Ausstellungen. Außerdem hat man hier eine perfekte Aussicht auf den Rhein und die Moselmündung.
Freudenberg
Inmitten der Berge des Siegerlandes liegend, bildet die Freudenberger Altstadt, die auch Alter Flecken genannt wird, eine ungewöhnlich einheitlich gestaltete Fachwerklandschaft des 17. Jahrhunderts.
Oberes Schloss mit Siegerlandmuseum in Siegen
Auf dem 307 Meter hohen Siegberg steht in der Kreisstadt von Siegen-Wittgenstein das aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Schloss, in dem einst die Herren von Nassau-Siegen residierten. Zur Anlage gehört ein üppig blühender Schlosspark und seit 1905 das Siegerlandmuseum, in dem neben zahlreichen Gemälden und Grafiken auch viele Exponate zur politischen und wirtschaftlichen Geschichte des Siegerlands gezeigt werden.
Herborn
Eine beschauliche Fachwerkstadt am Fuße des Westerwaldes mit malerischen Gassen, Altstadtwinkeln, Grafenschloss und Überresten der alten Stadtmauer.
Braunfels
Mit ihren alten Stadtmauern, mehreren historischen Stadttoren und dem märchenhaft aussehenden Schloss Braunfels besitzt die kleine Fachwerkstadt ein zauberhaftes Aussehen. Die oberhalb der Lahn liegende Kleinstadt gehört als anerkannter Luftkurort zu den schönsten Ausflugszielen in Hessen.
Schloss Braunfels
Wie eine Ritterburg aus dem Märchen, mit zinnenbewehrten Türmen und Mauern, steht das Schloss, in dem sich wertvolle Kunstsammlungen befinden, oberhalb der kleinen malerischen Braunfelser Altstadt.
Dausenau
Vom gegenüberliegenden Ufer der Lahn aus hat man einen sehr ursprünglich wirkenden Blick auf den historischen Ortskern. Hierfür sorgt besonders der in vollständiger Länge erhaltene mittelalterliche Mauerring. Auf einem Rundwanderweg kann dieser auch aus der Nähe beäugt werden.
Ausflug buchen

Hier stellen wir touristische Hauptattraktionen für Westerburg und die gesamte Region vor. Kostenlose Reiseführer

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Westerburg und Großseifen bzw. in der Umgebung von rund 40 km um Westerburg (Westerwald) :

  • Cadillac-Museum Hachenburg - Eine Reise in eine längst vergessene Auto-Welt bietet dieses ungewöhnliche Museum. Informationen unter www.cadillac-museum.com.
  • Landschaftsmuseum Westerwald - Ein Museumsdorf mit sechs typischen Westerwälder Häusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert in Hachenburg. Informationen unter www.landschaftsmuseum-ww.de.
  • Wildpark Bad Marienberg - Auf einem 4 Kilometer langen Rundweg, der ohne Eintritt zu begehen ist, können zirka 100 in Gehegen untergebrachte Tiere beobachtet werden. Außerdem gibt es eine Falknerei, die Flugschauen durchführt, einen Streichelzoo und einen Aussichtsturm. Informationen unter www.wildpark-badmarienberg.de.
  • Tonbergbaumuseum Siershahn - Nach Voranmeldung kann in dem Museum die historische Entwicklung vom Glockenschacht bis zum hochmodernen Tagebau besichtigt werden. Informationen unter www.tonbergbaumuseum.de.
  • Besucherbergwerk Grube Bindweide - Nach über 50 Jahren Betriebsruhe gingen die Lichter in den alten Gängen der Stollensohle plötzlich wieder an. Nach umfangreichen Sicherungsarbeiten auf der 1,3km lagen Strecke öffnete die "Bindweide" 1987 als Besucherbergwerk. Der größte Teil der Originalausbauten konnte erhalten bleiben. Besondere Eindrücke bieten hier die Fahrt mit der Grubenbahn unter Tage, frischer Grubenluft und klares Bergwasser, die farbenprächtigen Mineralien, der Blick auf die beiden Tiefbauschächte sowie in zahlreiche Arbeitsstellen von einst. Informationen unter www.besucherbergwerk-grube-bindweide.de. Eingetragen von jofeucht.
  • Pfannenbergturm - Weite Teile des Siegerlands und des Westerwalds können von dem 20 Meter hohen Aussichtsturm auf dem Pfannenberg, der höchsten Erhebung in der Umgebung von Siegen, überblickt werden. Der Aussichtsturm ist deshalb ein beliebtes Wanderziel. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Pfannenbergturm.
  • Flippolino in Kirchen (Sieg) - In dem Indoorspielplatz können sich Kinder unabhängig vom Wetter so richtig austoben. Es gibt einen Kleinkinderbereich mit entsprechenden Attraktionen und für die großen Kinder zahlreiche Möglichkeiten zum Hüpfen, Toben, Klettern und Rutschen. Informationen unter www.flippolino.de.
  • Schauhöhle Herbstlabyrinth-Adventhöhle bei Breitscheid - Eines der größten Höhlensysteme in Deutschland mit ausgeprägtem Tropfsteinschmuck und vielen großen Einzelhöhlenräumen und langen Gangsystemen. Die Höhle wurde erst 2009 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Informationen unter schauhöhle-breitscheid.de.
  • Wildpark Donsbach - Ein beliebtes Familienausflugsziel ist der 21 ha große Tierpark in Dillenburg-Donsbach, in dem hauptsächlich europäische Wildtiere zu sehen sind. Außerdem gibt es einen Streichelzoo. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wildpark Donsbach.
  • Vogelpark Herborn Uckersdorf - Eine Perle unter den kleineren deutschen Tiergärten ist der idyllisch am Westerwaldsteig gelegene Vogelpark in Herborns Stadtteil Uckersdorf. Über 70 Vogel- und Tierarten in naturnahen, z.T. begehbaren Gehegen, Beteiligung an Erhaltungs-Zuchtprogrammen, naturkundliche Aktionen, Säugetiere wie Lizst-Äffchen und Parma-Kängurus, Streichelzoo, Garten-Café mit Sonnenterrasse, Spielplatz. Informationen unter www.vogelpark-herborn.de. Eingetragen von Stadtmarketing Herborn GmbH.
  • Terrakotta-Armee in Weilburg - Mit originalgetreuen Duplikaten von über 300 Kriegern, 24 Pferden, sechs Streitwagen und zwei Kaisergespannen in Bronze sowie Waffen, Antiquitäten und anderen Dokumenten der 1965 in Yangjiawan entdeckten Terrakotta-Armee ist die Dauerausstellung im Gewerbegebiet von Weilburg-Kubach die größte Exposition über das Grabmal des Kaisers Qin Shi Huangdi (259 – 210 v.Chr.) außerhalb Chinas. Informationen unter www.terrakotta-armee-weilburg.de.
  • Weilburger Modellbaupark - Im Maßstab 1:8 wurden auf einem 2500 m² großen Gelände zahlreiche Bauwerke und Fahrzeuge nachgebaut. Die Ausstellung kann mit einer dieselbetriebenen Garteneisenbahn durchquert werden. Informationen unter www.weilburger-modellbau-team.de.
  • Planetarium und Sternwarte Sessenbach - Mit computergesteuerten Teleskopen gibt die Sternwarte den Blick ins Universum frei, so ähnlich, wie der Sternenhimmel im zugehörigen Planetarium dargestellt wird. Informationen unter www.sternwarte-sessenbach.de.
  • Schloss Montabaur - Die auffällig große Schlossanlage oberhalb der Altstadt von Montabaur ist der beeindruckendste Profanbau im Westerwald und Wahrzeichen der Stadt Montabaur. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Montabaur.
  • Reiterhof Montabaur - Wanderreiten im Westerwald, an Lahn und Rhein in Stahlhofen-Untershausen. Informationen unter www.reiterhof-montabaur.de.
  • St. Lubentius in Limburg-Dietkirchen - Schon durch ihre Lage, auf einem Felsen über der Lahn, fällt die aus dem 11. Jahrhundert stammende romanische Stiftskirche besonders ins Auge. Sie war bis ins 13. Jahrhundert hinein die bedeutendste Kirche des Lahngaus. Zusammen mit den Nebengebäuden und der Kirchenmauer hat die Anlage auch Ähnlichkeiten mit einer Burg. Sie ist damit ein bedeutendes Baudenkmal aus der Zeit des Mittelalters. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lubentiusstift.
  • Aartalbahn - Eine mit historischen Zügen und zum Teil mit Draisinen betriebene Eisenbahnstrecke durch den Taunus. Die Bahnstrecke steht unter Denkmalschutz und führt von Wiesbaden nach Diez. Informationen unter www.aartalbahn.de.
  • Aquarena in Dillenburg - Ein Sport- und Familienbad mit Warmwasserbecken und Rutsche. Informationen unter www.aquarena.org.
  • Keramikmuseum Westerwald in Höhr-Grenzhausen - Auf vier Ausstellungsebenen gibt es einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Keramik, vom frühen salzglasierten Westerwälder Steinzeug über Prunkgefäße der Renaissance und Jugendstilgefäße bis in die 1990er Jahre. Schwerpunkt der Sammlung ist das rund um Höhr-Grenzhausen im sogenannten Kannenbäckerland hergestellte Steinzeug. Informationen unter www.keramikmuseum.de.
  • Lahn-Marmor-Museum in Villmar - Ausstellung zur Entstehung und Geschichte des Marmorabbaus in Villmar und zur Technik der Verarbeitung dieses beliebten Gesteins. Informationen unter www.lahn-marmor-museum.de.
  • Museum für Gegenwartskunst in Siegen - In dem Kunstmuseum werden Sammlungen moderner Malerei und Fotografie ausgestellt sowie Videofilme und Installationen gezeigt. Informationen unter www.kunstmuseum-siegen.de.
  • Burg Greifenstein mit Deutschem Glockenmuseum - Zwischen Westerwald und Lahntal liegt eine sehr auffällige und große Burgruine, die auch das Wahrzeichen der Region ist. Auf der Burg befindet sich außerdem ein überregional bedeutendes Glockenmuseum, in dem der Besucher auch selber Klänge erzeugen kann. Informationen unter www.burg-greifenstein.net und www.glockenmuseum.de.
  • Grube Fortuna in Solms - Das Besucherbergwerk zwischen Solms-Oberbiel und Aßlar-Berghausen entstand aus einer ehemaligen Eisenerzgrube. Mit Förderkorb und Grubenbahn fährt heute der Besucher in das Bergwerk ein. Außerdem gibt es auf dem Gelände ein Feld- und Grubenbahnmuseum. Informationen unter www.grube-fortuna.de.
  • Kristallhöhle Kubach - Die Höhle ist sehr groß und stellt ein ganz besonderes Kunstwerk der Natur dar. An den Höhlenwänden befinden sich wunderbare Kristalle und Tropfsteine. Die Höhle wurde erst 1974 durch Zufall entdeckt und ist von einmaliger Schönheit. Informationen unter www.kubacherkristallhoehle.de.
  • Stadtmuseum Obermühle in Braunfels - Eine liebevoll restaurierte Mühle aus dem 15. Jahrhundert mit Wasserrad und Resten eines Hammerwerks, in der sich das Stadtmuseum von Braunfels befindet. Das Museum hat sehr eingeschränkte Öffnungszeiten, kann von Gruppen per Voranmeldung aber auch außerhalb dieser Zeiten besichtigt werden. Informationen unter www.stadtmuseum-obermuehle.de.
  • Wildpark Tiergarten Weilburg - Auf einem riesigen Gelände, in der Nähe des Stadtteils Hirschhausen, befinden sich mehrere Gehege und Weihe, in denen sich hauptsächlich einheimische Tierarten befinden. Die Anlage geht auf die Tierhaltung der Grafen und Fürsten aus dem Haus Nassau-Weilburg zurück, die hier bereits 1590 Damwild für die Jagd hielten. Außerdem befindet sich auf dem Gelände ein kleines Bauernhausmuseum. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wildpark Tiergarten Weilburg.
  • Abtei Rommersdorf in Neuwied - Im Stadtteil Heimbach-Weis befindet sich die ehemalige Prämonstratenserabtei Rommersdorf, die seit 1977 durch einen Verein hervorragend instand gesetzt wurde. Zur Abtei gehört auch eine liebevoll gepflegte Parkanlage. Informationen unter www.abtei-rommersdorf.de.
  • Burg Nassau - Die einstige Stammburg der Grafen von Nassau, aus denen die Niederländer und Luxemburger Herrscher hervorgingen, ist heute eine Ruine. Der beeindruckende Bergfried mit Walmdach und Zinnenkranz wurde jedoch unter Verwendung alter Darstellungen wieder aufgebaut. Informationen unter www.burg-nassau.de.
  • Wild- und Freizeitpark Westerwald - Im romantischen Gelbachtal (Naturpark Nassau), 56412 Gackenbach: Rot- und Schwarzwild, Wisente, Braunbären, Sommerrodelbahn, Mobilbahn, Grillplätze, Kiosk, Restaurant, Spielplatz, Streichelwiese. Informationen unter www.isfb.de/freizeitpark. Eingetragen von Touristinformation Obernhof/Lahn.
  • Schloss Schaumburg - Das Schloss wurde 1850 auf dem Areal der Burg Schaumburg erbaut und erinnert mit seinem neogotischen Stil an die Schlösser der englischen Aristokraten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Schaumburg.
  • Burg Schwalbach - Bereits im Jahr 790 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt. Sie hat heute ein sehr romantisches Aussehen und wird als Gaststätte genutzt. Informationen unter www.burg-schwalbach.de.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind unter Tagesausflugsziele für Westerburg und Großseifen zu finden.

Für die Umgebung von Westerburg und Großseifen gibt es auch die Rubriken Ausflugsziele für Kinder und Museen. Möglich ist außerdem die Einbindung der hier vorgestellten Ausflugs- und Freizeitziele auf der eigenen Homepage, unter Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen, die beim Generieren des entsprechenden Quellcodes bestätigt werden müssen.

Hotel oder Unterkunft in und um Westerburg gesucht?


Amazon Reiseführer Westerburg

Kompass zu den Nachbarregionen von Westerburg und Großseifen:

N
W O
S

Weitere Tipps und Ideen für die Freizeit in Deutschland:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bzw. Tipps zum Thema Tourismus und Freizeit, zu denen auch Schlösser, Burgen und Klöster gehören und die mit dem Auto, mit der Bahn oder auch auf Fahrradwegen zu erreichen sind, in der Region von Westerburg und Großseifen können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Teil der Seite in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag, wenn er zum Thema Tourismus und Freizeit passt, nach entsprechender Prüfung auch auf in dieser Umkreissuche veröffentlichen.

Mehr Informationen zu den Themen Freizeit, Ausflug und Tourismus in Westerburg und Großseifen gibt es unter Ausflugsziele Westerburg und Großseifen 50 km und unter Ausflugsziele Westerburg und Großseifen 60 km. Westdeutschland hat aber noch mehr zu bieten. Auf unseren Seiten über Urlaub, Tourismus, Ausflug und Freizeit in Deutschland stellen wir deshalb unter anderem auch die beliebtesten Urlaubsgebiete, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Deutschlands Wahrzeichen vor.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Dann nehmen sie später daran kleine Änderungen vor und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.