Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Reichenau und Allensbach (ohne Schweiz) aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Reichenau und Allensbach vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die inbesonders auch für einen Sonntagsausflug oder sogar für ein Wochenendurlaub geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Reichenau und Allensbach. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Reichenau und Allensbach:

Scheer
Durch die sehr gut erhaltene historische Bausubstanz mit vielen Fachwerkhäusern und zwei auf Felsen errichteten Schlössern ist das verträumt in einer Donauschleife liegende Städtchen ein interessantes Ausflugs- und Touristenziel. Wahrzeichen sind die Kirche St. Nikolaus und das Schloss Scheer.
Keltenmuseum Heuneburg
Heute zeigt sich die ursprünglich im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung erbaute Burg als ein großes Freilichtmuseum. Ursprünglich war sie aber ein frühkeltischer Fürstensitz, der so große Ausmaße besaß, dass er sogar als die älteste nördlich der Alpen erbaute Stadt gilt. Ein großer Teil der Keltensiedlung wurde anhand von ausgegrabenen Funden rekonstruiert, sodass die Besucher hier anschaulich die Welt der Kelten kennenlernen können.
Wolfegg im Allgäu
Dem Besucher der Gemeinde bei Ravensburg bietet sich eine beeindruckende Silhouette mit Fürstenschloss und Pfarrkirche. Weitere Anziehungspunkte von Wolfegg sind das Bauernhaus-Museum "Württembergisches Allgäu" und das Automobilmuseum.
Burg Waldburg
Manchmal wird die im 16. Jahrhundert letztmalig umgebaute Anlage auch als Schloss bezeichnet. Doch ihre hohen Mauern zeugen eher von mittelalterlichen Zeiten. Es gibt ein Burgmuseum, das per Führung besichtigt werden kann. Diese endet auf einer Aussichtsplattform mit einem traumhaften Rundumblick bis zum Bodensee, in die Alpen und zum Ulmer Münster.
Wutachschlucht
Im südlichen Teil des Schwarzwaldes hat die Wutach eine bis zu 200 Meter tiefe und zirka 30 Kilometer lange Schlucht geschaffen, in der man durch eine einmalige Wildflusslandschaft wandern kann.
Donauquelle Schloss Donaueschingen
Im Schlosspark von Donaueschingen befindet sich eine kunstvoll eingefasste Karstquelle, die seit 1538 als Quelle der Donau bezeichnet wird. Sehenswert ist auch das 1723 erbaute Fürstlich Fürstenbergische Schloss. Es wurde in den Jahren 1893-1896 im Stil der Belle Époque umgebaut und kann per Führung besichtigt werden.
Bad Waldsee
Dank ihrer historischen Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten ist die in der Region Bodensee-Oberschwaben liegende Stadt Bad Waldsee auch überregional bekannt. Es gibt mehrere mit Stuckaturen, Steinmetzarbeiten und Freskenmalereien verzierte Bauwerke, wie das Heilig-Geist-Spital, die barocke Stiftskirche, das Rathaus, das Kornhaus mit Stadtmuseum und das Schloss.
Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee
In einer Ausstellung mit 80 historischen Wohnwagen, Reisemobilen und Pkws können sich die Besucher auf eine Reise zu den Traumrouten der Welt begeben. Hierbei gibt es auch spannende Informationen zur Technik, zur Entwicklung, zur Produktion und zum Design in der Welt des mobilen Reisens.
Lindau am Bodensee
Mittelalterliche Stadt auf einer Insel im Bodensee. Sehenswert sind das Alte Rathaus, der Hafen, die historischen Bürgerhäuser mit Laubengängen und Fassadenmalereien sowie mehrere Barockbauwerke. Wahrzeichen sind der Löwe auf der Hafenmole und der ebenfalls am Hafen stehende Mangturm (manchmal auch als Mangenturm bezeichnet).
Stadtmuseum in Lindau am Bodensee
Im Haus zum Cavazzen, das oft als das schönste Barock- und Bürgerhaus am Bodensee bezeichnet wird, können historische Möbel, Ausstattungsgegenstände und Spielsachen bewundert werden.
Gauchachschlucht
Mit mehreren interessanten Felsen und Wasserkaskaden gibt es in dieser nur zu Fuß erreichbaren Schlucht viele reizvolle Stellen. Die Gauchach ist ein Nebenfluss der Wutach, weshalb die Wanderung durch dieses enge Tal auch mit einer Wanderung durch die Wutachschlucht kombiniert werden kann.
Rottweil
Die ehemalige Reichsstadt am Neckar besitzt eine gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit gotischen Kirchen und Bauwerken der Stadtbefestigung. Auffällig sind die traufständigen Bürgerhäuser mit zahlreichen Erkern und das massige Schwarze Tor, das Wahrzeichen von Rottweil.
Aufzugtestturm in Rottweil
Eigentlich ist der am Stadtrand von Rottweil stehende Turm nur ein Industriebauwerk zum Testen von Hochgeschwindigkeitsaufzügen. Doch es gibt in einer Höhe von 232 Metern auch eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform, die sogar die höchstgelegene in ganz Deutschland ist.
Riedlingen
In der romantischen Kleinstadt an der Donau stehen viele schmucke Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Außerdem gibt es in den Ortsteilen weitere Sehenswürdigkeiten zu bewundern, wie z.B. den Renaissance-Hängegarten in Riedlingen-Neufra.
Balingen
Mit dem abgebildeten Zollernschloss, welches auch das Wahrzeichen der Stadt ist, und dem "Klein Venedig" genannten ehemaligen Gerberviertel besitzt die am Rand der Schwäbischen Alb liegende Stadt ein romantisches Stadtzentrum.
Bad Wurzach
Viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele gibt es in der Kurstadt, die an der Schwäbischen Bäderstraße und an der Oberschwäbischen Barockstraße liegt. Hierzu gehören das Wurzacher Ried, das als Wahrzeichen der Stadt der geltende Schloss mit seinem Barocktreppenhaus, historische Klosteranlagen, ein Thermalbad, das Leprosenhaus und verschiedene Museen.
Wurzacher Ried mit Torfmuseum
Bei Bad Wurzach liegt das Wurzacher Ried, das eines der bedeutendsten Hochmoorgebiete in Süddeutschland ist. Einst wurde hier Torf abgebaut. Daran erinnert das Oberschwäbische Torfmuseum. Es wurde in einem ehemaligen Torfwerk eingerichtet. Von hier starten an bestimmten Wochenenden auch Fahrten auf der 1,5 km langen Strecke der Torfbahn.
Moor Extrem in Bad Wurzach
Entdecken und erleben Sie in einer multimedialen Erlebnissaustellung die Welt der Moore mit allen Sinnen. Die Ausstellung ist direkt im Zentrum von Bad Wurzach im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried zu sehen. Sie ist auch bei schlechten Wetter ein ideales Ausflugsziel.
Schaukäserei Vogler mit Käsereimuseum
In einer der letzten privaten Rohmilch-Käsereien Baden-Württembergs wird in Gospoldshofen bei Bad Wurzach der Käse im traditionellen Handwerksverfahren gefertigt. Außerdem sind hier originalgetreue historische Ausstattungen zu sehen.
Wangen im Allgäu
Mit ihren ursprünglich erhaltenen und teils durch Fassadenmalerei verzierten historischen Bauwerken, wie das als Wahrzeichen genannte Ravensburger Tor, ist die malerische Altstadt von Wangen ein mittelalterliches Kleinod im Allgäu.
Scheidegger Wasserfälle im Allgäu
Rund um Scheidegg gibt es viele Wasserfälle. Die bekanntesten wurden zu einer Erlebniswelt umgestaltet. Außerdem stehen sie sogar in der Liste von Bayerns schönsten Geotopen. Die Naturattraktionen sind durch eine besondere Schichtung des Gesteins entstanden und im Sommer aber auch im Winter beliebte Ausflugsziele.
Lotenbachklamm
Mit seinen Wasserfällen und steilen Felsen gehört der steil ins Tal rauschende Lotenbach zu den schönsten Zuflüssen der Wutach. Über Brücken und Stege führt ein kurzer aber wildromantischer Wanderweg hindurch.
Hüsli, Schlühüwanapark und Schlüchtsee
Eine Kombination aus vielen Ü´s sorgt oberhalb von Grafenhausen bei Alt und Jung für Spaß und Abwechslung. Diese besteht aus Heimatmuseum, Kunstwanderweg, Waldlehrpfad, Fitnessparcours und Badesee. Außerdem kann hier ein Brauereimuseum besucht werden.
Rosendorf Nöggenschwiel
In dem kleinen zu Weilheim in Baden gehörenden Ort spielt die Königin der Blumen die Hauptrolle. An jeder Ecke wachsen hier Rosen, die mit einer grandiosen Blütenpracht aufwarten. Besonders üppig ist diese im Juni und Juli, weshalb Nöggenschwiel dann an zwei Wochenenden die Nöggenschwieler Rosentage feiert.
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen gehört zu den sehenswerten Städten am Hochrhein, die zugleich unmittelbar an der Grenze zur Schweiz liegen. Die Stadt besteht, wie am Namen schon zu erkennen, aus zwei Teilen und besitzt deshalb auch zwei historische Stadtzentren, von denen das eine am Rhein liegt und das andere in dem Seitental der Wutach.
Biberach an der Riß
Rund um den von prunkvollen Patrizierhäusern gesäumten Marktplatz und der gotischen und barocken Kirche St. Martin befindet sich eine einzigartige Altstadt mit mittelalterlichem Weberviertel und mehreren Wachtürmen der einstigen Stadtmauer.
Villingen-Schwenningen
Seit 1972 gehören die beiden vormals eigenständigen, im Schwarzwald liegenden Städte zusammen. Touristisch interessant ist der Stadtteil Villingen, in dem große Teile der historischen Innenstadt und der Stadtbefestigung erhalten sind.
Hotel-GutscheinAmazon: Baden-Württemberg

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Reichenau und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Reichenau und Allensbach (ohne Schweiz):

  • Albaquarium - Die Welt der Fische und Reptilien in über 40 Kleinbiotopen in Deutschlands einzigem Vereinsaquarium in Albstadt-Ebingen. Informationen unter www.albaquarium.de.
  • Kloster Schussenried - Dem einstigen Prämonstratenserkloster hat der Ort Bad Schussenried seine Zugehörigkeit zur Oberschwäbischen Barockstraße zu verdanken. Mit der prunkvollen Klosterkirche und dem überragend gestalteten Bibliothekssaal gehört die Anlage, die bis 1997 als Krankenhaus genutzt wurde, zu den schönsten Barockklöstern in Baden-Württemberg. Zur Abtei gehört ebenfalls die in Steinhausen stehende barocke Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau und Pfarrkirche St. Peter und Paul. Informationen unter www.kloster-schussenried.de.
  • Bierkrugmuseum Bad Schussenried - Das einzige Bierkrugmuseum der Welt in der Schussenrieder Erlebnisbrauerei mit über 1.000 historischen Bierkrügen. Informationen unter www.bierkrug.de.
  • Betriebsbesichtigung Adrian Manufaktur in Waldburg-Hannober mit 4 D Kino - Die Adrian Manufaktur öffnet für Sie ihre Tore. Aus besten regionalen Rohstoffen werden einzigartige, höchst ausgezeichnete Produkte hergestellt. Apfelessig, Cidre und Schaumwein der Spitzenklasse lassen auch ihren Gaumen vor Freude tanzen. Die Adrian Manufaktur gehört zur Vom Fass AG, ein weltweit agierendes Frenchise Konzept mit Heimatsitz in Oberschwaben. 270 Filialen in 27 Ländern sprechen eine deutliche Sprache. Ein Besuch ist absolut empfehlenswert. Essige, Öle, Liköre und beste Destillate warten darauf, von ihnen probiert zu werden. Informationen unter www.adrian-manufaktur.de/. Eingetragen von Nikolas.
  • Schloss Achberg - Im 17. Jahrhundert entstand in der heutigen Gemeinde Achberg aus einer mittelalterlichen Burg ein reizvolles Barockschloss, in dem heute in den Sommermonaten Kunstausstellungen besichtigt werden können und regelmäßig Schlossführungen stattfinden. Informationen unter www.schloss-achberg.de.
  • Wasserburg (Bodensee) - Ein malerisches Aussehen besitzt der auf einer Halbinsel im Bodensee liegende Ortskern von Wasserburg. Er besteht aus einer Burg (daher der Name Wasserburg), der Kirche St. Georg und dem Malhaus, einem ehemaligen Gerichtsgebäude von 1597. In diesem befindet sich auch ein Museum mit Informationen über den Fischfang und die Natur am Bodensee, die einst in dem Haus abgehaltenen Hexenprozesse, den hier geborenen Schriftsteller Martin Walser und den Schriftsteller Horst Wolfram Geißler. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wasserburg (Bodensee).
  • Solemar in Bad Dürrheim - Mit Blick auf dem Bad Dürrheimer Kurpark und von angenehmer Wärme umgeben können die Badegäste in diesem Solebad geradezu schweben, da durch die starke Konzentration des Wassers das Körpergewicht auf ein Zehntel reduziert wird. Das Sole-Heil-Bad ist deshalb das ganze Jahr über und auch bei Regenwetter ein ideales Freizeit- und Ausflugsziel am Rande des Schwarzwaldes. Informationen unter www.solemar.de.
  • Hohenkarpfen bei Gunningen und Hausen ob Verena - Da der 912 Meter hohe Hohenkarpfen ein einzeln stehender Zeugenberg ist, besitzt er nicht nur ein markantes Aussehen in Form einer Kegel sondern auch eine einmalige Aussicht über die Baar und bis in den Schwarzwald. Da der Gipfel der Schwäbischen Alb ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel ist, gibt es hier auch ein Kunstmuseum, das von der Kunststiftung Hohenkarpfen betrieben wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hohenkarpfen.
  • Dreifaltigkeitsberg mit Claretiner-Kloster - An der Albtrauf bei Spaichingen liegender, 983 Meter hoher Berg mit fantastischem Fernblick und einer zwischen 1666 und 1767 erbauten Wallfahrtskirche. Informationen unter www.spaichingen-claretiner.de.
  • Segelfluggelände Klippeneck - Das Klippeneck bei Denkingen bietet für Segelfluginteressierte und für Wanderfreunde eine sehr schöne Freizeitbeschäftigung mit herrlichstem Ausblick über die Baar und den Schwarzwald bis hin zu den Schweizer Alpen und den Vogesen. Ein Restaurant lädt zur Stärkung ein. Informationen unter www.klippeneck.de/. Eingetragen von Gretl.
  • Lemberg - Bei der Gemeinde Gosheim befindet sich der höchste Berg der Schwäbischen Alb. Er ist 1.015 Meter hoch und ein beliebtes Wanderziel. Auf ihm steht der Lembergturm, von dessen Aussichtsplattform der Blick bei guter Sicht sogar bis zu den Alpen reicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lemberg (Schwäbische Alb).
  • Waldsee-Therme in Bad Waldsee - Eine Badelandschaft mit fluorid- und schwefelhaltigem Thermalwasser. Informationen unter www.therme-waldsee.de.
  • Schwarzwaldpark Tatzmania in Löffingen - Der ideale Freizeitpark für Kinder. Neben Tiergehegen und einer Falknerei gibt es eine Sommerrodelbahn und eine Wildwasserbahn. Informationen unter www.schwarzwaldpark.de.
  • Federseemuseum - Der Federsee ist ein großes Moorgebiet bei Bad Buchau. Hier wurden viele archäologische Funde gemacht, von denen einige im Federseemuseum ausgestellt sind. Auf dem Freigelände wurden zwölf Häuser aus der Stein- und Bronzezeit rekonstruiert. Am Federsee befinden sich außerdem ein Vogelbeobachtungspunkt und ein Bootsverleih. Informationen unter www.federseemuseum.de.
  • Bachritterburg Kanzach - Zu einer Zeitreise ins frühe 14. Jahrhundert lädt der Nachbau einer aus Holz erbauten Ritterburg ein. In der auf wissenschaftlichen Grundlagen entstandenen Burganlage werden außerdem in den Sommermonaten alte Handwerkstechniken vorgeführt. Informationen unter www.bachritterburg.de.
  • Adelindis Therme in Bad Buchau - Die Adelindis Therme in Bad Buchau ist geradezu ein Paradies für Erholungssuchende. Mit Sportbecken, Therapiebecken, Whirlpool, Schwitzgrotte, Sauna, Dampfbädern und vielen weiteren Wellnessangeboten belegt sie einen Spitzenplatz, weshalb sie auch mit 5 Wellness-Sternen ausgezeichnet wurde. Informationen unter www.adelindistherme.de.
  • Aquasol Rottweil - Mit Röhrenrutsche, Abenteuerbecken, Sole-Becken, Fitnessbecken und vielem mehr ist das Spaß- und Freizeitbad in Rottweil das ganze Jahr über ein ideales Ausflugsziel. Informationen unter www.aquasol-rottweil.de.
  • Indy-Kart in Rottweil - Eine der längsten permanenten Indoorbahnen in Süddeutschland. Informationen unter www.indykart.de.
  • Puppen- und Spielzeugmuseum Rottweil - Historische Porzellan- und Celluloidpuppen und Zubehör. Informationen unter www.puppenmuseum.de.
  • Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach - Ein Freilichtmuseum mit dem Schwerpunkt ländliche Arbeitswelt und Wohnkultur, rund um das 1664 erbaute Kürnbachhaus, in einem Ortsteil von Bad Schussenried. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach.
  • Wallfahrtskirche Steinhausen - Oft wird die im Stil des Rokoko erbaute Kirche von Steinhausen auch als schönste Dorfkirche der Welt bezeichnet. Sie wurde zwischen 1728 bis 1733 für die Reichsabtei Schussenried erbaut und gilt als das Hauptwerk der Wessobrunner Schule. Faszinierend sind die Stuckarbeiten und Deckenfresken. Informationen unter www.kg-steinhausen.de.
  • Kißlegg - Eine Reihe historischer Bauwerke, unter denen das Alte Schloss mit seinen hohen Staffelgiebeln, das Neue Schloss mit seiner barocken Ausstattung und mehrere wunderschöne Kirchen besonders herausragen, geben dem idyllisch liegenden Luftkurort im Westallgäu ein sehr reizvolles Aussehen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kißlegg.
  • Reptilienzoo Scheidegg KG - In den naturgetreu eingerichteten Terrarien des Reptilienzoos in Scheidegg gibt es viele verschiedene Echsen, Spinnen, Skorpione, Warane sowie giftige und ungiftige Schlangen zu bestaunen, von der Nashornviper über die Monokelkobra bis hin zum Leopardengecko. Auf dem Freigelände findet man europäische und einheimische Reptilien wie Schildkröten, Kreuzotter, Ringelnatter, Feuersalamander und Kröten. Außerdem werden für Gruppen Führung angeboten (nach Absprache), bei denen die Besucher wissenswerte, interessante und manchmal lustige Dinge über die exotischen Bewohner und ihre einheimischen Nachbarn erfahren können. Ein Besuch im Reptilienzoo lohnt sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder; auch bei schlechtem Wetter. Informationen unter www.reptilienzoo-scheidegg.com. Eingetragen von Udo.
  • Westallgäuer Heimatmuseum in Weiler im Allgäu - Das liebevoll gepflegte Museum ist ein Kleinod in der Museenlandschaft des Allgäus mit kostbaren Schätzen aus der Vergangenheit. Es liegt mitten im Ort Weiler im Allgäu in direkter Nachbarschaft zur Kirche und zum Gasthaus Traube (sehenswertes Haus). Gezeigt werden nicht nur Möbel und Bilder, sondern komplett eingerichtete, fast noch bewohnbare Zimmer aus vergangenen Tagen. Die Ausstellung ist wirklich einmalig und lehrreich für Jung und Alt.
    Die besondere Lage von Weiler im Allgäu (Dreiländereck Deutschland/Schweiz/Österreich) und die Zugehörigkeit des Ortes zu allen drei Nationen im Laufe der Geschichte bereichern die Bedeutung des Ortes in der Vergangenheit. Erleben Sie, was hier durch den Weitblick einiger Bürger des Ortes seit vielen Jahren zusammengetragen wurde. Eingetragen von Siegried.
  • Hausbachklamm bei Weiler-Simmerberg - Im Ortsteil Weiler beginnt eine 4,7 km lange, vergleichsweise einfach zu begehende Wanderstrecke durch die reizvolle Hausbachklamm. Die Strecke führt an der Kapfmühle vorbei bis nach Schnellers. Informationen unter www.hausbachklamm.de.
  • Skywalk Allgäu - Bei Scheidegg im Westallgäu wurde ein 6 ha großes Gelände zu einem Naturerlebnispark umgestaltet. Hauptattraktion ist der auf Hängebrücken verlaufende Baumwipfelpfad. Es gibt aber auch noch zwei Naturerlebnispfade, einen Entdeckerpfad mit Aktionsstationen, einen Barfußpfad, ein Geschicklichkeitsparcours für alle Altersklassen und ein Abenteuerspielplatz. Informationen unter www.skywalk-allgaeu.de.
  • Rötenbachschlucht - Von einem Wanderparkplatz in Rötenbach aus (bei Löffingen) führt ein reizvoller und ausgeschilderter Wanderweg durch die Schlucht des Rötenbachs bis zur Schlucht der Wutach hinab.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Reichenau und Allensbach aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Niemals darf man der Firma Telefónica O2 eine Einzugsermächtigung erteilen. Was dort sonst noch schiefläuft, ist unter trustpilot.com und olaffichte.com zu lesen. So geht die Kündigung von O2-Verträgen.

Eine Regierung die jeder von uns wünscht hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben. Doch wähle nie eine Partei, die unbeliebten Menschen die Rechte nehmen will, weil dann auch jeder Kritiker seine Rechte verliert und am Ende du deine Freiheiten. Wir brauchen weder eine neue DDR noch ein neues Drittes Reich.