Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Villingen-Schwenningen selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach:

Allerheiligen-Wasserfälle und Klosterruine
Über sieben Stufen fällt unterhalb einer Klosterruine, nahe der Landstraße von Oppenau Richtung Mummelsee, der Lierbach 83 Meter in die Tiefe. Ein Wanderweg mit Treppen und Brücken führt an dem Naturschauspiel entlang durch eine Schlucht, die erst seit dem 19. Jahrhundert zugänglich ist.
Horb am Neckar
Mit ihrer vom Neckar aus aufsteigenden Altstadt, die von der Stiftskirche (Wahrzeichen) und dem Schurkenturm überragt wird, besitzt Horb eine beeindruckende Kulisse. Viele Baudenkmäler der romantischen Kleinstadt beeindrucken durch ein besonders authentisches Aussehen.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, zu denen auch die Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser gehören.
Römisches Freilichtmuseum Hechingen-Stein
Aus einem römischen Gutshof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert entstand durch Teilrekonstruktionen, unter Einbeziehung neuester archäologischer Erkenntnisse, ein faszinierendes Anschauungsobjekt über das antike Leben im alten Römischen Reich.
Burg Wildenstein
Auf einem schroffen Felsen oberhalb des Durchbruchstals der Donau stehend, gehört die seit dem 16. Jahrhundert nicht mehr veränderte Anlage zu den schönsten Burgen der Schwäbischen Alb.
Waldshut-Tiengen
Waldshut-Tiengen gehört zu den sehenswerten Städten am Hochrhein, die zugleich unmittelbar an der Grenze zur Schweiz liegen. Die Stadt besteht, wie am Namen schon zu erkennen, aus zwei Teilen und besitzt deshalb auch zwei historische Stadtzentren, von denen das eine am Rhein liegt und das andere in dem Seitental der Wutach.
Dom- und Kurstadt St. Blasien
Entstanden ist der im Süden des Schwarzwaldes liegende Kurort durch die ehemalige Klosteranlage. Hierunter ragt die im klassizistischen Stil errichtete Abteikirche mit ihrer riesigen Kuppel hervor. Diese hat einen Durchmesser von 46 m und ist 63 m hoch. Sie war einmal die drittgrößte Kirchenkuppel in Europa.
Aussichtsberg Belchen
Noch beeindruckender als der Feldberg bietet der 1.414 m hohe Belchen eine sehr gute Rundsicht. Er ist mit der Seilbahn erreichbar und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im südlichen Schwarzwald.
Schau ins Land
Auf dem mit einer Seilbahn erreichbaren, 1.284 Meter hohen Hausberg von Freiburg kann man sowohl die einmalige Aussicht genießen als auch ein Besucherbergwerk besichtigen.
Ettenheim
Ähnlich wie in Gengenbach prägen Fachwerkhäuser und barocke Steinbauten das Bild der malerisch aussehenden Kleinstadt, die noch in der Rheinebene liegt, aber bereits von den ersten Erhebungen des Schwarzwaldes umgeben ist.
Gengenbach
Viele Fachwerkhäuser, prunkvolle Bauwerke aus Stein und Reste der Stadtbefestigung geben der vollständig erhaltenen historischen Innenstadt ein malerisches Aussehen. Da Gengenbach im Kinzigtal liegt, zwischen den ersten Anhöhen des Schwarzwaldes, ist auch die Umgebung der Stadt sehr reizvoll.
Klosteranlage in Gengenbach
Nicht nur die prunkvolle Klosterkirche, sondern auch mehrere Bauwerke im Stil von Renaissance, Barock und Rokoko zeugen von der 1.000 Jahre alten Geschichte der ehemaligen Abtei. Außerdem gehören zu der Anlage mehrere sehenswerte Gärten und Parks.
Offenburg
Die Stadt gilt als Wiege der Demokratie, denn sie war Vorreiter der revolutionären Bewegungen von 1848/49. Sehenswert sind einige barocke Prunkbauten in der Altstadt, die nach der Zerstörung von Offenburg im Pfälzischen Erbfolgekrieg erbaut wurden.
Naturschutzgebiet Taubergießen
In seiner Art ist das entlang des Oberrheins liegende und zum Teil auch heute noch bei Hochwasser überflutete Feuchtgebiet einmalig. Es besteht aus einem Altarm des Rheins und einem Gewirr aus kleinen Wasserläufen, die von urwaldähnlichen Auenwäldern umgeben sind. Das paradiesische Refugium der Natur kann erwandert und mit dem Fahrrad erkundet werden. Schöner sind aber die Fahrten mit Kanus und die geführten Touren auf Fischerbooten.
Europa-Park in Rust am Oberrhein
Deutschlands größter Freizeit- und Erlebnispark bietet Attraktionen und Highlights der verschiedensten Art für alle Altersgruppen. Besonders herausragend sind die Themenbereiche über Europa mit ihren Showprogrammen und die vielen Achterbahnen.
Radolfzell am Bodensee
Radolfzell ist ein nettes Touristenstädtchen in der Bodenseeregion. Es liegt am Untersee, der auch als Gnadensee oder Zeller See bezeichnet wird, und besitzt ein mittelalterlich geprägtes Stadtzentrum.
Badenweiler
Der im klimatisch besonders begünstigten Markgräflerland liegende Kurort hat ein interessantes Ortsbild mit mehreren Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen. Hierzu gehören die römischen Badruinen, das Großherzogliche Palais, die Cassiopeia-Therme im einstigen Markgrafenbad, das Tschechow-Museum und der Kurpark mit seinen subtropischen Pflanzen. Interessant ist auch die oberhalb des Ortskerns stehende Burgruine.
Altensteig
Nicht nur der Panoramablick auf das vom Tal der Nagold aufsteigende Städtchen ist sehr reizvoll, sondern auch eine Wanderung durch die aufsteigenden Gassen zum Schloss. Dort kann das Schlossmuseum besichtigt werden. Unbedingt sollte aber auch der historische Kern im benachbarten Ortsteil Berneck mit seiner Burg besucht werden.
Hohenzollernschloss Sigmaringen
Wie ein Märchenschloss steht das bedeutende Schloss und Wahrzeichen der Stadt Sigmaringen auf einem Felsen oberhalb der Donau, die sich hier durch ein Durchbruchstal fließt. Im Schlossmuseum werden umfangreiche Kunstsammlungen des fürstlichen Hauses Hohenzollern ausgestellt.
Sigmaringen
In der ehemaligen Residenzstadt der Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen zeugen neben dem Schloss noch weitere Bauwerke und der Prinzengarten vom Repräsentationsbedürfnis des Herrschergeschlechtes. Rund um den Markt kann aber auch ein kleines mittelalterlich geprägtes Stadtzentrum besichtigt werden.
Inzigkofen mit Fürstlichem Park
Gleich mehrere reizvolle Sehenswürdigkeiten und Museen besitzt die am südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb liegende Gemeinde. Einmalig ist der Fürstliche Park Inzigkofen mit Teufelsbrücke, Amalienfelsen und Aussichtsplateau Känzele. Aber auch das ehemalige Kloster und die Klosterkirche sind sehr attraktiv.
Pfullendorf
In der ehemaligen Freien Reichsstadt gibt es ein gut erhaltenes Stadtzentrum aus historischen Fachwerk- und Steinbauten zu besichtigen. Besonders hervorzuheben sind das Obere Tor, das Neorenaissance-Rathaus und die Stadtpfarrkirche St. Jakob mit ihrer prunkvollen Barockausstattung.
Breisach am Rhein
Die Altstadt von Breisach befindet sich auf einem Bergplateau, auf dem schon vor der Zeit der Römer ein Keltenherrscher seinen Sitz hatte. Sie ist von gewaltigen Wehranlagen umgeben und wird vom beeindruckenden Stephansmünster überragt. Im frühen Mittelalter war die heutige Stadt Sitz eines Gaufürsten und wurde damit zum Namensgeber der Region.
Klosterinsel Reichenau
Im unteren Seebecken liegend, sorgt die größte Insel des Bodensees mit ihrer beschaulichen Ausstrahlung und den wertvollen Überbleibseln eines berühmten mittelalterlichen Klosters für Ruhe, Entspannung und Kulturgenuss.
Museum Reichenau auf der Insel Reichenau
An drei Standorten wird auf der zum Weltkulturerbe gehörenden Klosterinsel Reichenau anhand zahlreicher Exponate sowohl über die Klostergeschichte als auch über die Bürgergeschichte der Insel informiert.
Hotel-GutscheinAmazon: Baden-Württemberg

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Villingen-Schwenningen und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach:

  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Albaquarium - Die Welt der Fische und Reptilien in über 40 Kleinbiotopen in Deutschlands einzigem Vereinsaquarium in Albstadt-Ebingen. Informationen unter www.albaquarium.de.
  • Schloss Meßkirch - Zusammen mit dem großen Park des Hofgartens bildet das ab dem 16. Jahrhundert erbaute Renaissanceschloss ein Teil des Stadtzentrums von Meßkirch. Die Anlage befindet sich in einem sehr guten Zustand und beherbergt unter anderem die Kreisgalerie Schloss Meßkirch mit einer Kunstsammlung und das Oldtimermuseum Meßkirch. Informationen unter www.schloss-messkirch.de.
  • Fasnachtsmuseum - Ein Museum über die schwäbisch-alemannische Fastnacht befindet sich im Schloss Langenstein, zwischen Aach und Stockach am Bodensee. Informationen unter www.fasnachtsmuseum.de.
  • Vogelwarte Wasserschloss Möggingen (Max Planck Institut für Ornithologie Radolfzell) - Die wissenschaftliche Einrichtung beschäftigt sich mit dem Verhalten von Vögeln, aber nicht nur. Ohne vorherige Anmeldung können hier die Besucher der Einrichtung die Arbeit des Instituts und aktuelle Forschungsprojekte in Filmen und Slideshows erleben. Außerdem sind nach Voranmeldung Führungen über das Gelände möglich. Informationen unter www.orn.mpg.de.
  • Besucherbergwerk Teufelsgrund bei Münstertal - Mehr als 1.000 Jahre Bergbaugeschichte werden bei einer Führung in dem ehemaligen Silber- und Bleibergwerk anschaulich dargestellt und erklärt. Daneben gibt es spezielle Angebote für Kinder, einen Heilstollen und die Möglichkeit im Berg zu heiraten. Informationen unter www.besuchsbergwerk-teufelsgrund.de.
  • Bienenkundemuseum in Münstertal - Im ehemaligen Rathaus im Obertal wird die Beziehung des Menschen zu den Bienen von der Steinzeit bis zur Gegenwart gezeigt. Neben Exponaten aus aller Welt können dabei auch lebende Bienen beobachtet werden. Informationen unter www.bienenkundemuseum.de.
  • Kaiserstuhl - Der Kaiserstuhl ist ein kleines Gebirge, welches im Oberrheintal, zwischen Schwarzwald und Vogesen liegt. Durch ihre geographische Lage ist diese Region die sonnenreichste und wärmste Gegend Deutschlands. Auf den Bergen befindet sich eine großartige, von Hohlwegen durchzogene Lößlandschaft. Wanderwege führen durch Weinbaugebiete und historische Ortschaften. Informationen unter www.kaiserstuhl.com.
  • Kaiserstuhlbahn - Eine Museumseisenbahn, die unter dem Namen Rebenbummler bekannt ist, fährt auf einer historischen Strecke durch die Berge des Kaiserstuhls von Riegel nach Breisach. Informationen unter www.rebenbummler.de.
  • Stadtpark in Lahr - In der kleinen Stadt Lahr befindet sich ein ungewöhnlich attraktiver Stadtpark. Er entstand aus einer privaten Anlage und besitzt unter anderem einen Rosengarten mit über 250 Rosensorten, einen Knotengarten, ein Tiergehege und eine als Museum genutzte Villa. Im Frühjahr findet außerdem jedes Jahr ein Tulpenfest statt. Informationen unter www.stadtparklahr.de.
  • Flößerei- und Verkehrsmuseum in Gengenbach - Ausstellung zur Flößerei auf der Kinzig und auf anderen Flüssen. Informationen unter www.floesserei-museum.de.
  • Moosturm auf dem Mooskopf - Seit dem Orkan Lothar, im Jahr 1999, wächst auf dem 871 Meter hohen Mooskopf wieder ein natürlicher Wald heran; anstelle der vorher hier stehenden Fichtenmonokultur. Der 1890 errichtete Moosturm bietet seitdem auch eine besonders gute Aussicht in die Berge des mittleren Schwarzwaldes. Er liegt zwischen Gengenbach und Oberkirch und ist über Wanderwege zu erreichen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Moos (Berg).
  • Schauenburg - Oberhalb von Gaisbach, einem Ortsteil der Stadt Oberkirch, steht eine beeindruckende Burgruine, in der noch zwei von einst drei Wohntürmen erhalten sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schauenburg (Oberkirch).
  • Mönchhof-Sägemühle - Die Mönchhof-Sägemühle ist eine der wenigen im Original erhaltenen und noch voll funktionsfähigen Sägemühlen im Schwarzwald. Die Jahrhunderte alte Geschichte der Mühle wird beim Sägen mit dem alten Sägegatter wieder lebendig. Jeden Donnerstag wandelt sich der Sägeraum in ein uriges Lokal. Für Gruppen ist die Mühle von Montag bis Samstag nach Absprache geöffnet. Informationen unter www.moenchhofsaegemuehle.de. Eingetragen von Schittenhelm.
  • Malteserschloss Heitersheim - Mehrere Jahrhunderte lang gehörte das kleine Schloss in Heitersheim dem Malteserorden. Deshalb erinnert im Keller des ehemaligen Kanzleigebäudes das Johanniter- und Maltesermuseum an die Geschichte des Schlosses. Informationen unter museum-im-schloss.de.
  • Vita Classica in Bad Krozingen - In der Kurstadt Bad Krozingen gibt es ein stilvolles Freizeitbad mit großzügiger Therme, Saunaparadies und Wohlfühlhaus, das bei jedem Wetter ein ideales Ausflugsziel ist. Informationen unter www.vita-classica.de.
  • Funny-World Germany in Kappel-Grafenhausen - Der im mexikanischen Stil gestaltete Familienfreizeitpark besitzt ein großes Angebot an Spielmöglichkeiten und Fahrgeschäften für Kinder bis zu 12 Jahren. Unter mehr als 50 Attraktionen, zu denen eine Sky Diver Seilbahn, ein Kinderkettenflieger, eine Vogelkäfig Riesenrutsche, eine El Paso Kindereisenbahn und vieles mehr gehört, kommt garantiert keine Langeweile auf. Natürlich dürfen die Eltern oder Großeltern die Attraktionen mit benutzen. Informationen unter www.funny-world.de.
  • Stadtmuseum Radolfzell in der alten Stadtapotheke - Eine Kostbarkeit der alten Apotheke ist die erhaltene Offizin aus der Biedermeierzeit, die um weitere Apothekenräume wie das Labor und die Kräuterkammer ergänzt wird. Bei der umfassenden Sanierung eingerichtete „Baufenster“ lassen die Hausgeschichte seit 1689 lebendig werden. Zum Bestand gehört eine Sammlung mit Gemälden und Zeichnungen des populären Malers Carl Spitzweg (1808-1885), zu der Werke aus seiner gesamten Schaffensperiode gehören. Die reiche Stadtgeschichte wird in einzelnen Stationen anschaulich gemacht: Cella Ratoldi, Markt in Radolfzell, Radolfzell am Bahnhof, Made in Radolfzell, Radolfzell am Bodensee und Radolfzell gestern. Wechselnde Sonderausstellungen und ein vielseitiges museumspädagogisches Angebot runden das Programm ab. Informationen unter www.stadtmuseum-radolfzell.de. Eingetragen von Stadtmuseum Radolfzell.
  • Hohe Möhr - Dank seines 30 Meter hohen Aussichtsturms bietet der im Schwarzwald liegende 983 Meter hohe Gipfel eine super Aussicht auf die Berge des Schwarzwaldes aber auch in die der Schweizer Alpen. Deshalb ist die Hohe Möhr ein beliebtes Wanderziel. Informationen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Hohe Möhr.
  • Bienenmuseum Hohberg - Darstellung der badischen Imkerei in Vergangenheit und Gegenwart. Informationen unter www.bienenmuseum.de.
  • Erlebnispark-Hochseilgarten Nagold - Hochseilgarten - Bogenschießen - Kletterwand - Teamparcours. Informationen unter www.hochseilgarten-nagold.de. Eingetragen von Hochseilgarten.
  • Deutsches Peitschenmuseum - Ausstellung mit Peitschen aus aller Welt in Burladingen. Informationen unter www.peitschenmuseum.de.
  • Marienschlucht bei Langenrain - Auf der Halbinsel Bodanrück, am Ufer des Überlinger Sees, beginnt der Aufstieg in die Marienschlucht. Sie wurde über eine Treppe zugänglich gemacht, die eingeklemmt zwischen steilen Felsen in Richtung Burgruine Kargegg rund 230 Stufen hinaufführt. Informationen unter www.marienschlucht.de.
  • Cassiopeia Therme in Badenweiler - Im umgebauten und erweiterten ehemaligen Markgrafenbad von Badenweiler befindet sich eine großes Erholungs- und Wellnessbad mit mehreren Thermalbädern, Außenbecken und Saunalandschaft. Informationen unter www.badenweiler.de.
  • Achertalbahn - Die Achertalbahn ist eine 10,7 km lange Nebenstrecke von Achern nach Ottenhöfen, auf der in den Sommermonaten fahrplanmäßig Dampflokfahrten stattfinden. Informationen unter www.achertaeler-eisenbahnverein.de.
  • Mummelsee - 1.036 Meter hoch liegt unterhalb der 1164 Meter hohen Hornisgrinde der in der Eiszeit durch einen Gletscher entstandene Mummelsee. Auf einem etwa einen Kilometer langen Rundweg kann das Gewässer bequem umwandert werden. Etwas anstrengender ist hingegen der Aufstieg zum Aussichtsturm auf der Hornisgrinde, dem höchsten Punkt im nördlichen Schwarzwald. Der Mummelsee selbst liegt an der Schwarzwaldhochstraße, weshalb er bequem mit dem Auto erreicht werden kann. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Mummelsee.
  • Silberbergwerk Hella-Glück in Neubulach - Bei einer Befahrung, wie das Begehen eines Stollen in der Bergmannssprache heißt, kann die Arbeitswelt eines mittelalterlichen Bergwerks hautnah erfahren werden. Informationen unter www.bergwerk-neubulach.de. Auf der Seite werden außerdem noch weitere Besucherattraktionen in Neubulach vorgestellt.
  • Out & Back Erlebnis-Camp Sigmaringen - Der bei Sigmaringen liegende Campingplatz besitzt einen Hochseil-Kletterpark und bietet Kanufahrten auf der Donau an. Informationen unter www.erlebnis-camp.de.
  • Historisches Burkheim im Kaiserstuhl - Burkheim eine von sieben Weinbaugemeinden, die zusammen die Stadt Vogtsburg im Kaiserstuhl bilden. Mit seiner intakten historischen Mittelstadt, seinem barocken Stadttor und überragt von der allseits sichtbaren und charakteristischen Burgruine strahlt das Städtchen einen ganz besonderen Reiz aus. Informationen unter www.kaiserstuhl.eu/Orte/Vogtsburg/Burkheim/burkheim.htm. Eingetragen von Nachtwächter.
  • Wild- und Freizeitpark Allensbach - Ein 75 ha großer Wildpark bei Markelfingen (unterhalb des Überlinger Sees) mit mehr als 350 Tieren, Parkeisenbahn, Abenteuerspielplatz, Rosengarten und vielem mehr. Informationen unter www.wildundfreizeitpark.de.
  • Schloss Beuggen - Mit Neuem Schloss, Altem Schloss und Schlosskirche besitzt die fast 600 Jahre alte, zur Stadt Rheinfelden gehörende Anlage eine beeindruckende Größe. Das unmittelbar am Rhein stehende Schloss ist von einem Wassergraben umgeben. Es diente einst als Kommende des Deutschritterordens. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Beuggen.
  • Tschamberhöhle - Unmittelbar am Hochrhein, nahe dem Schloss Beuggen, befindet sich die von einem Bach durchflossenen Höhle, die ein beliebtes Ausflugsziel ist und in der sich sogar ein Wasserfall befindet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tschamberhöhle.
  • Erdmannshöhle - Eine Schauhöhle in der Gemeinde Hasel mit sehr alten und sehr großen Tropfsteinen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Erdmannshöhle.
  • Schloss Bürgeln - Das Rokokoschloss liegt in den Weinbergen zwischen südlichem Schwarzwald und Rhein. Informationen unter www.schlossbuergeln.de.
  • Vogelpark Steinen - Der Vogelpark gehört zu den reizvollsten Ausflugszielen im Schwarzwald. Informationen unter www.vogelpark-steinen.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Villingen-Schwenningen und Unterkirchnach aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das Volk ist der Souverän, die Lobbyisten sind souveräner und die Ethikkommissionen sind am souveränsten.

weitere Kalauer