Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Wesenberg aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Wesenberg vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Wesenberg. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Mecklenburg-Vorpommern, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Mecklenburg-Vorpommern und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Wesenberg:

Ivenacker Eichen
Als tausendjährige Eichen sind die im ehemaligen Schlosspark von Ivenack stehenden Bäume berühmt. Sie stehen innerhalb eines großen Wildparks mit Damwild. Außerdem können die Eichen von einem Baumkronenweg aus von oben betrachtet werden.
Museumsmühle Windmühlenstadt Woldegk
Am Fuße der höchsten Erhebung Mecklenburgs, dem 179 Meter hohen Helpter Berg, liegt die historische Stadt Woldegk. Sie gilt als Windmühlenstadt. Fünf von einst sieben Mühlen existieren noch. Eine von ihnen kann als Mühlenmuseum besichtigt werden, während die benachbarte Mühle zur Einkehr einlädt.
Templin
Von einer wald- und seenreichen Endmoränenlandschaft umgeben, wird die historische Stadt, mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer, auch als die Perle der Uckermark bezeichnet.
Stadtmauer Templin
Eine nahezu vollständig erhaltene Stadtmauer umgibt die Altstadt von Templin. Mit ihren gotischen Stadttoren gehört sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Uckermark.
Uckermärkisches Volkskundemuseum in Templin
Im Prenzlauer Tor, einer mittelalterlichen Doppeltoranlage in Templin, informiert das Volkskundemuseum über die Geschichte, der Lebensweise und der Alltagskultur in der Uckermark.
Aussichtsturm Blumenthal
Zwischen Heiligengrabe und Blumenthal, rund 10 km südwestlich von Wittstock, steht einer der höchsten aus Holz erbauten Aussichtstürme Deutschlands. Er wurde 2004 errichtet und ist mit seiner Aussichtsplattform ein beliebtes Ausflugsziel in der Ostprignitz.
Schloss Meyenburg
Zusammen mit dem Schlosspark, dem Schlossmuseum und dem Modemuseum ist das auch von einigen Seen in der Mecklenburgischen Seenplatte aus leicht erreichbare Schloss ein attraktives Ausflugsziel, welches auch bei schlechtem Wetter besucht werden kann. Die auf das 14. Jahrhundert zurückgehende Anlage wurde im 19. Jahrhundert umgebaut.
Schloss Ulrichshusen
Das romantisch am Ulrichshusener See liegende Renaissanceschloss präsentiert sich wieder in alter Schönheit. Nachdem das Gemäuer zu DDR-Zeiten zweckentfremdet wurde und ein großer Brand im Jahr 1987 schließlich das Ende des Bauwerkes zu besiegeln schien, wurde es wieder vollständig aufgebaut.
Schloss und Schlosspark Basedow
Unweit des Malchiner Sees steht eine der schönsten und prunkvollsten Schlossanlagen Mecklenburg-Vorpommerns. Es kann von außen und im Sommer per Führung auch innen besichtigt werden. Eine Hauptattraktion ist der von dem Gartenkünstler Peter Joseph Lenné gestaltete 200 Hektar große Schlosspark.
Schloss Oranienburg
Ein prunkvolles, einst für die Brandenburger Kurfürstin erbautes Barockschloss, in dessen Schlossmuseum wertvolle Kunstwerke und elegante Möbel der vergangenen Jahrhunderte ausgestellt sind. Der zugehörige Schlosspark wurde für die Landesgartenschau 2009 neu gestaltet.
Hotel-GutscheinAmazon: Mecklenburg-Vorpommern

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Wesenberg und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Wesenberg:

  • Naturtherme Templin - Badespass und Wellness zu allen Jahreszeiten und für die ganze Familie. Informationen unter www.naturthermetemplin.de.
  • Kurt Mühlenhaupt Museum - Das Kurt Mühlenhaupt Museum ist dem Berliner Maler und Kreuzberger Original Kurt Mühlenhaupt gewidmet. Das Museum bewahrt den umfangreichen Nachlass des Künstlers, der hier, inmitten der weiten Brandenburger Landschaft, seine letzten Lebens- und Schaffensjahre verbrachte. Heute ist das Museum eine lebendige Kultur- und Veranstaltungsstätte, die einlädt, einem Künstlerleben nachzuspüren und dieses immer wieder neu zu entdecken. Ein Maler der Liebe wollte Kurt Mühlenhaupt sein und genau das strahlt auch das von ihm geschaffene Museum aus. Die Gäste können im original erhaltenen Atelier stöbern, auf dem Hof Zwiesprache mit den DuDu-Zwergen des Künstlers halten, in der großen Feldsteinscheune die Werke Kurt Mühlenhaupts und anderer zeitgenössischer Künstler bestaunen oder auch nur im Schatten der Bäume Kaffee trinken und selbstgebackenen Kuchen essen. Der große Vierseithof lädt zum Entdecken, Entspannen und Spielen ein. Kinder brauchen hier nicht still zu sitzen. Sie können rumtollen und toben. Und sie haben mit dem Füttern des Minischweins Lillifee, dem Streicheln der Hasen und dem Necken der Esel reichlich Beschäftigung. Informationen unter www.muehlenhaupt.de/V2 TAA/index.html. Eingetragen von h_apfel.
  • Ritter Kahlbutz in Kampehl - In der Kirche der Ortschaft Kampehl bei Neustadt(Dosse) kann der unverweste Leichnam des Christian Friedrich von Kahlbutz besichtigt werden. Warum der 1702 verstorbene Gutsherr nicht verweste, konnte bis zum heutigen Tag, selbst nach mehreren Untersuchungen, nicht eindeutig geklärt werden. Dafür hat allerdings der Volksmund eine Erklärung parat: Danach soll Kahlbutz einst wegen Mordes vor Gericht gestanden haben, weil er einen Schäfer aus Rache erschlagen hat, da dieser dem Gutsherrn das Recht der ersten Nacht bei seiner Verlobten verweigert hat. Bei der anschließenden Gerichtsverhandlung konnte jedoch keine Schuld nachgewiesen werden. Allerdings verstieg sich der Herr dabei zu der Äußerung, dass Gott seinen Leichnam nie verwesen lasse, wenn er doch der Mörder sei. Womit demnach posthum doch der Beweis für seine Schuld erbracht wurde. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Christian Friedrich von Kahlbutz.
  • Dampferfahrten mit dem legendären HERTHA Dampfer aus Berlin - Die Kyritzer Seenkette gilt als Insidertipp für berlinnahe Urlaubsregionen, mit ihrer idyllischen Insel im Untersee und die Dampferfahrt durch den Waldkanal sind ein ganz besonderes Erlebnis und wird schon jetzt von gut informierten Berliner Kurzurlaubern, Segelsportlern und Anglern genutzt. Da Boote mit Verbrennungsmotor nicht gestattet sind, ist diese nordwestlich von Berlin liegende Region noch ein Geheimtipp, auch wegen der erholsamen Ruhe ohne störenden Lärm von Sportmotorbooten. Eine Ausnahme bilden der HERTHA Dampfer und das kleine Schwesterschiff NEPTUN, auf denen man von Mai bis September von der Fahrgastschifffahrt Wusterhausen organisierte Dampferfahrten unternehmen kann. Seit 1928 besteht diese Schifffahrtstradition auf dem Klempowsee mit der alten Dame Hertha, der 1886 gebaute Berliner Dampfer, wonach die jungen Gründer 1892 ihren Fußballverein HERTHA BSC 1892 e.V. benannten. Eine einmalige und spannende Historie mit glimpflichem Schicksal: Die Reeder-Familie Dentler rettete das altberliner Original 1968 vor dem Hochofen. Sie zog das Schiff in Berlin vom Schrott, ohne zu wissen, dass es sich um "die alte Dame HERTHA" handelte. In Bantikow und Wusterhausen gibt es außerdem Campingplätze und in Wusterhausen und Kyritz Strandbäder mit Nichtschwimmerbereich, Wasserrutsche und Bootsverleih. Diverse am Ufer gelegene Hotels und Restaurants vervollständigen die Urlaubs- und Freizeitangebote. Informationen unter www.hertha-dampfer.de. Eingetragen von M.Ship.
  • Schloss Demerthin - In der Gemeinde Gumtow steht eines der wenigen erhaltenen Renaissanceschlösser von Brandenburg. Nachdem die Anlage Jahrzehnte lang verfallen war, wurde sie zwischen 1992 und 2004 wieder hergerichtet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Demerthin.
  • Mecklenburgisches Orgelmuseum - In der neugotischen Klosterkirche des 1298 gegründeten Zisterzienserinnenklosters von Malchow befindet sich seit 1997 das Mecklenburgische Orgelmuseum, in dem unter anderem die Besucher auch auf einer Modellorgel spielen können. Informationen unter www.orgelmuseum-malchow.de.
  • Kiek in un wunner di- Museum für Raritäten und Kuriositäten - Nur wenige Schritte von der Klosterkirche in Malchow entfernt, befindet sich das Museum „Kiek in un wuner di“- Kurioses und Raritäten. Ein liebevoll eingerichtetes Museum, welches zum Staunen und Mitmachen einlädt. Viele Raritäten und kuriose Gegenstände haben hier einen Platz gefunden. So kann man bei einem Rundgang durch das Museum eine alte Schulklasse, eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Kinderzimmer, eine Schusterwerkstatt, eine Druckerei, eine Zahnarztpraxis, die Geschichte des Wäsche waschen, technische Geräte, eine Fahrradausstellung und viele andere Dinge entdecken. Zu unseren Kuriositäten gehören u. a.: ein Tefifon, eine Zimmertoilette mit Sandspülung und eine mit Wasserspülung, ein Schallwaschgerät, ein klappbares Waschbecken, ein Mixer mit Wasserantrieb, eine Badewanne im Schrank und, und, und… Auch anfassen ist erlaubt. Das Schreiben mit Griffel auf der Schiefertafel und die Sütterlinschrift sollten unbedingt ausprobiert werden. Für die kleinen Besucher liegen Ausmalbildchen und Malstifte bereit und im Kinderzimmer darf auch gespielt werden. Auf Wunsch begleiten wir unsere Besucher durch die Ausstellung, führen viele Dinge vor und erklären sie. Schulklassen sollten sich vorher anmelden. Öffnungszeiten: Montags geschlossen, außer an Feiertagen Mai - September: Dienstag - Sonntag. 10 - 17 Uhr, April und Oktober 10 - 16 Uhr. Tel. 039932 12602. Informationen unter www.kiekinunwunnerdi.de. Eingetragen von Kiek in un wunner di.
  • AGRONEUM Alt Schwerin - Das Freilichtmuseum zeigt mit einer umfangreichen Sammlung Interessantes und Wissenswertes über die Entwicklung der Landwirtschaft in Mecklenburg. Die Gutswirtschaft des 19. Jahrhunderts und die industrielle Landwirtschaft der DDR-Zeit bilden dabei einen besonderen Schwerpunkt. Informationen unter www.agroneum-altschwerin.de.
  • Burgruine Landskron - Nur wenige Kilometer von der Burg Klempenow entfernt liegt die Ruine der Burg Landskron. Sie wurde zwischen 1576 und 1579 erbaut, ist frei zugänglich und besitzt mit den Resten ihrer Türme, Wehrmauern und Hauswände ein sehr romantisches Aussehen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Landskron (Vorpommern).
  • Robustrinderhof Freienhagen - Monatliche Hoffeste mit Programm für die ganze Familie. Ideal für Gruppen, Familien mit Kindern, Senioren. Informationen unter www.robustrinderhof.de. Eingetragen von Monika Petelka.
  • Wildpark Schorfheide - Beinah wie in freier Wildbahn lassen sich die in riesigen Gehegen untergebrachten Wölfe, Luchse, Wisente, Elche usw. beobachten. Daneben besitzt der 105 ha große Park auch vom aussterben bedrohte Haustierrassen, ein Streichelgehege und zahlreiche Spielmöglichkeiten für Kinder. Informationen unter www.wildpark-schorfheide.de.
  • Gut Sarnow - Wir fahren mit der Familie häufig aus Berlin raus und sind nach dem Besuch des Wildparks auf dem Gut Sarnow gelandet. Zu dem Gut gehört ein Hotel & Restaurant sowie ein Reiterhof. Während mein Mann und ich auf der Terrasse des Restaurants relaxt und sehr gut gegessen haben, haben die Kinder das Gelände unsicher gemacht und Versteck und Fangen gespielt, rumgetollt und die Tiere gestreichelt. War echt ein sehr entspannter Mittag!! Informationen unter www.gut-sarnow.com. Eingetragen von gorilla.
  • Burg Schlitz - Der Name täuscht. Tatsächlich handelt es sich bei der Burg Schlitz um ein prachtvolles Schloss im klassizistischen Stil. Umgeben ist das Schloss von einem 180 ha großen Landschaftspark mit 36 Denkmälern. Das Schloss besitzt zum Teil noch die originale Ausstattung und wird heute als Hotel genutzt. Informationen unter www.burg-schlitz.de.
  • Haustierpark Lelkendorf - Ein großzügig, zwischen Wiesen, Weiden und Wald angelegter Tierpark, in dem viele seltene Haus- und Nutztierrassen, unter anderem auch einige vom Aussterben bedrohte Tierarten, beobachten werden können. Informationen unter www.haustierpark-lelkendorf.de.
  • Burg Klempenow - Auch wenn die ursprünglich im 13. und 14. Jahrhundert von Kolonisatoren aus Westfalen, Flandern und Friesland erbaute Burg nur noch in Teilen erhalten ist, gibt sie einen interessanten Einblick in die Zeit des Mittelalters. Die unmittelbar an der Tollense, bei Breest an der Autobahnabfahrt 29 (Anklam) liegende Befestigung wird seit den 1990er Jahren saniert und ist ein kleiner kultureller Mittelpunkt der Region. Informationen unter www.burg-klempenow.de.
  • Prenzlau - Auch wenn große Teile der Altstadt im Zweiten Weltkrieg verloren gingen, so besitzt die Stadt immer noch beeindruckende Zeugnisse ihrer mehr als 800 Jahre alten Geschichte. Neben mehreren Kirchen ist der 1400 Meter lange, erhaltene Teil der Stadtmauer besonders sehenswert. Wahrzeichen der Stadt ist die gotische Kirche Sankt Marien. Informationen unter www.prenzlau.eu.
  • Siegessäule Hakenberg bei Fehrbellin - Am 18. Juni 1675 fand bei Fehrbellin eine siegreiche Schlacht des brandenburgischen Kurfürsten Friedrich Wilhelm gegen die Schweden statt. Da dieser Sieg entscheidend die Geschichte Brandenburgs und Preußens bestimmte, wurde 1879 hier ein großes Denkmal eingeweiht, das auch eine Aussichtsplattform besitzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Siegessäule Hakenberg.
  • Storchendorf Linum - Das kleine zu Fehrbellin gehörende Dorf ist von einer Teichlandschaft mit zirka 240 ha Wasserfläche umgeben. Dadurch wurde Linum zu einem Eldorado für Störche, die hier in den Sommermonaten ihre Jungen aufziehen. Außerdem dienen die Teiche im Herbst abertausenden Kranichen und Gänsen als Rastplatz bei ihrem Flug in den Süden.
  • Draisinenbahn Kremmen - Ein besonders aktives Freizeiterlebnis in Brandenburg ist die Fahrt mit Familie oder mit Freunden auf einer Fahrrad-, Kart- oder Handhebeldraisine der Draisinenbahnen Berlin/Brandenburg GmbH & Co. KG. Am Ende der Tour gibt es zudem noch eine weitere Attraktion. Informationen unter www.draisinenbahn-kremmen.de.
  • TURM ErlebnisCity Oranienburg - In der großen Erlebnis- und Freizeitwelt im Herzen der Stadt Oranienburg gibt es ein breites Angebot an Sport-, Erlebnis- Bade- und Wellnessmöglichkeiten. Informationen unter www.erlebniscity.de.
  • Gedenkstätte und Museum KZ Sachsenhausen - Auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers Sachsenhausen, in Oranienburg, erinnern Ausstellungen und Mahnmale an das Terrorregime der Nazis und an die Nutzung des KZ als sowjetisches Speziallager. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/KZ Sachsenhausen.
  • Tier- und Freizeitpark Germendorf - Der ganzjährig geöffnete Park befindet sich an mehreren Seen mit vielen Buchten und kleinen Inseln. Neben einem großen Freigehege und einem Urzeitpark gibt es verschiedene In- und Outdoorattraktionen mit Rutschen, Schaukeln, Klettergerüsten, Badestellen und Imbissangeboten. Informationen unter www.freizeitpark-germendorf.de.
  • Prignitzer Kleinbahnmuseum - Der kleine Ort Lindenberg war einmal Knotenpunkt der zwischen Kyritz, Breddin, Glöwen, Havelberg, Perleberg und Pritzwalk verkehrenden Prignitzer Kleinbahn. Als Erinnerung an die Bahn, die auch als Pollo bezeichnet wird, hat ein Verein ein kleines Museum in Lindenberg eingerichtet und sogar einen Teil der Strecke wiedereröffnet, auf dem seither regelmäßig ein Museumsbahnbetrieb mit originalen Fahrzeugen stattfindet. Informationen unter www.pollo.de.
  • Museumsbahn der MPSB - Einst war die bis 1970 betriebene Schmalspurstrecke der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn (MPSB) über 250 km lang. Hiervon wurde 1999 von einem Verein ein kleines Teilstück zwischen Schwichtenberg und Uhlenhorst wieder in Betrieb genommen, auf dem seither regelmäßig ein kleiner Eisenbahnverkehr mit historischen Fahrzeugen durchgeführt wird. Informationen unter www.mpsb.de.
  • Krakower See - Der Krakower See ist einer der zehn Großseen in Mecklenburg-Vorpommern. Die touristische Entwicklung verlief in den letzten Jahren aber eher sanft. Außer der Stadt Krakow am See gibt es kaum Siedlungen am Ufer des Sees. Typisch ist Urlaub im Ferienhaus vom privaten Vermieter. Beliebt ist die Ferienregion für Urlaub mit Hund oder Urlaubern, die angeln, wandern oder Fahrrad fahren möchten. Viel Platz und viel Natur. Informationen unter www.krakower-see.de. Eingetragen von Karl Berner.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Wesenberg aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ausländerhass im Thüringer Lebensmittelüberwachungsamt: Ausländer bringen ein Rezept mit. Daran werden später durch Innovationen an der Produktion kleine Änderungen vorgenommen (wie bei allen industriell gefertigten Lebensmitteln) und schon dürfen sie den von ihnen selbst eingeführten Namen für das Rezept nicht mehr verwenden. Aber blind sind wir auf dem rechten Auge nie und nimmer. Verantwortlich dafür ist die Linke Thüringer Sozialministerin Heike Werner. Da kann man nur noch sagen: Dreht den Dönerspieß um.