Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 50 km

Boitzenburger Land - Boitzenburg mit Umland

HotelsVeranstaltungen30 km40 km60 km70 km

Hier werden Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps für Boitzenburger Land - Boitzenburg in der Umgebung von bis zu 50 km vorgestellt, von denen einige auch online zu buchen sind. Sie warten meist sowohl im Frühling, als auch im Sommer, im Herbst und im Winter auf Ihren Besuch. Hierzu gehören auch einige Sportangebote in unserer Veranstaltungsrubrik für 2022, die hier auch eingetragen werden können.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umland von rund 50 km um Boitzenburger Land - Boitzenburg:

Schloss Boitzenburg
Das aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Schloss im Stil der Neorenaissance ist ein wahrhaftes Traumschloss. Es ist eines der schönsten und größten Schlösser in Brandenburg und beherbergt heute ein auf Familien und Kinder ausgerichtetes Hotel.
Museumsmühle Windmühlenstadt Woldegk
Am Fuße der höchsten Erhebung Mecklenburgs, dem 179 Meter hohen Helpter Berg, liegt die historische Stadt Woldegk. Sie gilt als Windmühlenstadt. Fünf von einst sieben Mühlen existieren noch. Eine von ihnen kann als Mühlenmuseum besichtigt werden, während die benachbarte Mühle zur Einkehr einlädt.
Templin
Von einer wald- und seenreichen Endmoränenlandschaft umgeben, wird die historische Stadt, mit der vollständig erhaltenen Stadtmauer, auch als die Perle der Uckermark bezeichnet.
Stadtmauer Templin
Eine nahezu vollständig erhaltene Stadtmauer umgibt die Altstadt von Templin. Mit ihren gotischen Stadttoren gehört sie zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Uckermark.
Uckermärkisches Volkskundemuseum in Templin
Im Prenzlauer Tor, einer mittelalterlichen Doppeltoranlage in Templin, informiert das Volkskundemuseum über die Geschichte, der Lebensweise und der Alltagskultur in der Uckermark.
Burg Stargard
In der südlich von Neubrandenburg liegenden kleinen Stadt Burg Stargard befindet sich die nördlichste Höhenburg Deutschlands. Die seit dem 13. Jahrhundert auf einem 50 Meter hohen Berg errichtete Anlage ist heute ein romantischer Backsteinkomplex.
Neustrelitz
Von einer reizvollen Seite zeigt sich die einstige Residenzstadt der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz, auch wenn das eigentliche Schloss 1945 abbrannte. Sehenswert sind der Marktplatz mit der Stadtkirche und das einstige Residenzviertel mit dem Schlossgarten.
Schlossgarten Neustrelitz
Zwar steht das Neustrelitzer Schloss nicht mehr, aber umso sehenswerter ist heute der Schlossgarten mit seinen Skulpturen, Brunnenanlagen und antiken Tempeln. Kern der Anlage ist eine zum Zierker See hinabführende barocke Achse.
Wildpark Schorfheide
Beinah wie in freier Wildbahn lassen sich die in riesigen Gehegen untergebrachten Wölfe, Luchse, Wisente, Elche usw. beobachten. Daneben gibt es in dem 105 ha großen Park auch vom Aussterben bedrohte Haustierrassen, ein Streichelgehege und Spielmöglichkeiten für Kinder.
Schloss Hohenzieritz
Berühmt ist das im frühklassizistischen Stil erbaute Schloss, weil hier die Gedenkstätte für die im Schloss verstorbene preußische Königin Louise Auguste Wilhelmine Amalie zu besichtigen ist. Die Dreiflügelanlage ist original erhalten und von einem inzwischen wieder hergerichteten Schlosspark umgeben.
Stadtmauer Neubrandenburg
Mit der aus dem Mittelalter stammenden, vollständig erhaltenen Stadtmauer kann in Neubrandenburg ein beeindruckendes Bauensemble besichtigt werden. Typisch sind die Wiekhäuser und die im Stil der Norddeutschen Backsteingotik erbauten Stadttore.
Tollensesee
Unmittelbar vor den Toren von Neubrandenburg lädt der Tollensesee zum Baden, zu Bootstouren und zu Fahrten mit Personenschiffen ein. An den Ufern des naturbelassenen Sees gibt es aber auch einige Ausflugsziele, die zu Fuß und mit dem Fahrrad erreichbar sind.
Angermünde
Keine andere Stadt in Brandenburg konnte ihr historisches Antlitz so gut bewahren wie Angermünde. Der Stadtkern blieb weitgehend von Kriegszerstörungen, Abriss und Plattenbauten verschont. Hier gibt es deshalb viele historische Sehenswürdigkeiten zu sehen. Außerdem grenzt das Stadtzentrum an den Mündesee mit Skulpturenpromenade und Rundwanderweg.
Burg Penzlin mit Hexenmuseum
Innerhalb der Reste der aus dem 13. Jahrhunderten stammenden Alten Burg in Penzlin kann eine Gänsehaut erzeugende Ausstellung über die Geschichte der Hexenverfolgung in Mecklenburg besichtigt werden.
Reiseführer Amazon

Links zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umland von rund 50 km um Boitzenburger Land - Boitzenburg:

  • Naturpark Feldberger Seenlandschaft - Weite Seen und Wälder mit seltenen Tier- und Pflanzenarten kennzeichnen die zu großen Teilen unter Naturschutz stehende Landschaft mit ihren typischen Kesselmooren und dem ältesten Buchenwald Deutschlands. Informationen unter www.feldberger-seenlandschaft.de.
  • Hans-Fallada-Museum in Carwitz - In dem zur Gemeinde Felderger Seenlandschaft gehörenden Ort Carwitz hat Hans Fallada lange Zeit gelebt und gearbeitet. Sein Wohnhaus wurde zu einem Museum umgestaltet. Informationen unter www.fallada.de.
  • Prenzlau - Auch wenn große Teile der Altstadt im Zweiten Weltkrieg verloren gingen, so besitzt die Stadt immer noch beeindruckende Zeugnisse ihrer mehr als 800 Jahre alten Geschichte. Neben mehreren Kirchen ist der 1400 Meter lange, erhaltene Teil der Stadtmauer besonders sehenswert. Wahrzeichen der Stadt ist die gotische Kirche Sankt Marien. Informationen unter www.prenzlau.eu.
  • Westernstadt Eldorado in Templin - Eine Wildweststadt, wie aus dem Cowboyfilm, mit Main-Street, Stuntshows, Postkutschenfahrten und vielen weiteren Überraschungen. Informationen unter www.eldorado-templin.de.
  • Draisinen Erlebnisbahn - Die Fahrt mit einer Fahrraddraisine durch die Landschaft Brandenburgs ist auf der 30 km langen Draisinenstrecke Templin-Fürstenberg ein besonders Freizeiterlebnis. Natürlich muss niemand die gesamte Strecke abstrampeln. Es werden verschieden lange Erlebnistouren angeboten. Informationen unter www.erlebnisbahn.de.
  • Naturtherme Templin - Badespass und Wellness zu allen Jahreszeiten und für die ganze Familie. Informationen unter www.naturthermetemplin.de.
  • Sommerrodelbahn Burg Stargard - Da die Stadt Burg Stargard an einer in der letzten Eiszeit entstandenen Grundmoräne liegt, kann man hier auf einer 720 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal rauschen. Informationen unter www.rodelbahn-burgstargard.de.
  • Eisenbahnmuseum Gramzow - Eine Ausstellung von Eisenbahnfahrzeugen, die auf Klein- und Privatbahnen zu unterschiedlichsten Zeiten im Einsatz waren, sowie technische Anlagen inklusive Fahrten mit historischen Eisenbahnfahrzeugen und Draisinen. Informationen unter www.eisenbahnmuseumgramzow.de.
  • Slawendorf Neustrelitz - In Erinnerung an die einstige slawische Besiedlung der Region wurde ein Dorf nach historisch belegten Bauformen- u. Technologien errichtet. Hier kann man das Leben, Wohnen und Arbeiten in der Zeit des frühen Mittelalters hautnah erleben. Informationen unter www.slawendorf-neustrelitz.de.
  • Tiergarten Neustrelitz - In großzügig angelegten Tieranlagen und zum Teil begehbaren Gehegen können zirka 450 Tiere in 46 Arten in ihren Lebensräumen hautnah erlebt werden. Natürlich gehört zur Anlage auch ein Streichelzoo und ein Abenteuerspielplatz. Informationen unter www.tiergarten-neustrelitz.de.
  • Museumsbahn der MPSB - Einst war die bis 1970 betriebene Schmalspurstrecke der Mecklenburg-Pommerschen Schmalspurbahn (MPSB) über 250 km lang. Hiervon wurde 1999 von einem Verein ein kleines Teilstück zwischen Schwichtenberg und Uhlenhorst wieder in Betrieb genommen, auf dem seither regelmäßig ein kleiner Eisenbahnverkehr mit historischen Fahrzeugen durchgeführt wird. Informationen unter www.mpsb.de.
  • Schloss Penkun - Aus einer mittelalterlichen Burg entstand um 1600 eine Dreiflügelanlage im Stil der Spätrenaissance. Zwei kleine Ausstellungen, über das Scharfrichterwesen in Pommern und ein Heimatmuseum inklusive Grenz- und Zollmuseum, können besucht werden. Reizvoll ist auch der bis zum Schloßsee reichende Schlosspark. Informationen unter www.museum-schloss-penkun.de.
  • Freilichtmuseum Penkun - Durch einen Torturm mit Palisaden betritt man eine frühdeutsche Siedlung, wie sie im 12. Jahrhundert typisch war. Gezeigt werden auch nachgebaute Werkzeuge und Handwerkstechniken aus dieser Zeit. Informationen unter www.penkun-info.de.
  • Gut Sarnow - Wir fahren mit der Familie häufig aus Berlin raus und sind nach dem Besuch des Wildparks auf dem Gut Sarnow gelandet. Zu dem Gut gehört ein Hotel & Restaurant sowie ein Reiterhof. Während mein Mann und ich auf der Terrasse des Restaurants relaxt und sehr gut gegessen haben, haben die Kinder das Gelände unsicher gemacht und Versteck und Fangen gespielt, rumgetollt und die Tiere gestreichelt. War echt ein sehr entspannter Mittag!! Informationen unter www.gut-sarnow.com. Eingetragen von gorilla.
  • Ziegeleipark Mildenberg - Ausstellungen mit Informationen über die Technik der Ziegelherstellung in einer alten Ziegelei und Fahrten mit der Tonlorenbahn zu außerhalb liegenden ehemaligen Tonstichen. Informationen unter www.ziegeleipark.de.
  • Tierpark Angermünde - In einer gepflegten Parklandschaft mit Tierhäusern, die zum Teil im Fachwerkstil errichtet wurden, können Tiere aus der ganzen Welt beobachtet werden. Eine Besonderheit der Anlage ist, dass hier auch alle sechs Kamelarten der Erde gezeigt werden. Der obligatorische Streichelzoo ist ebenfalls vorhanden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tierpark Angermünde.
  • NABU-Infozentrum Blumberger Mühle - In dem Infozentrum des Naturschutzbundes, das einem Baumstumpf nachempfundenen wurde und von einer Naturerlebnislandschaft umgeben ist, gibt es viele Informationen und Einblicke in das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin in der Uckermark. Informationen unter www.blumberger-muehle.de.
  • Schloss Meseberg - Eine wunderschöne Barockanlage mit Barockgarten und Landschaftspark an einem See bei Gransee. Da das Schloss als Gästehaus der Bundesregierung genutzt wird, kann es allerdings nur an wenigen Tagen auch im Inneren besichtigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Meseberg.
  • Schloss Wrodow - Das ehemalige Rittergut im Möllner Ortsteil Wrodow wurde seit 1993 saniert und ist heute ein Kunstschloss mit Foto- und Bilderausstellungen. Informationen unter www.akademie.wrodow.de und www.kunstschloss-wrodow.de.

Hier geht es außerdem zu Winterausflugszielen in Brandenburg und Berlin.

Zu den Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangeboten und Sportmöglichkeiten in der Region von Boitzenburger Land gehören auch 2022 Sommerausflugsziele und Frühlingsausflugsziele, selbige aber auch für den Winter und für den Herbst. Möglich ist auch ein Erlebnisausflug in der Region, wie z.B. Kegeln oder Bowling, Baden in einem Spaßbad mit Sprungturm und Rutschen, Tauchen mit Tauchausrüstung, Abenteuer im Kletterpark und Hochseilgarten, Touren mit dem Quad, der Besuch eines Erlebnismuseums, Segeln, Wasserwandern, Offroadfahrten, das Essen im Dunkelrestaurant, geführte Wanderungen und Stadtführungen, Segwaytouren, Abenteuer beim Bungee Jumping oder House- und Wallrunning, Spaß im Maislabyrinth, Schlitten fahren auf einer Sommerrodelbahn, das Skispringen am Seil, das Schießen an einer Schießanlage, Skydiving, das Tandemspringen am Fallschirm, die Beobachtung von Tieren, das Fahren mit dem Bagger oder Panzer, der Besuch eines Spielcasinos oder das Fliegen mit dem Flugzeug, Hubschrauber, Segelflieger oder Gleitschirm bzw. eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Möglicherweise muss hierzu auch die Umkreissuche vergrößert werden oder zu den Ausflugszielen in den Bundesländern gegangen werden. Weitere Erlebnisausflugsziele gibt es auch auf den Webseiten von Meventi und von Jochen Schweitzer. Dort können auch Gutscheine für 2022 und für 2023 erworben werden.



Die Welt könnte viel schöner sein, wenn es nicht so eine große Kluft zwischen unserer eingebildeten Intelligenz und unserer tatsächlichen Intelligenz gäbe.

weitere Kalauer