Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 40 km

Umgebung Lüdinghausen und Nordkirchen

HotelsVeranstaltungen30 km50 km60 kmFür die Homepage

Hier werden Ideen zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten in Lüdinghausen und Nordkirchen einschließlich der Umgebung (Münsterland) vorgestellt, die mit dem Auto, mit der Bahn und zum Teil auch mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Bei den Ausflugs- und Freizeittipps in dieser Umkreissuche für Lüdinghausen und die benachbarten Orte handelt es sich zum Teil auch um romantische Plätze und historische Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Lüdinghausen und Nordkirchen bzw. in der Umgebung von rund 40 km (Münsterland) :

Schloss Nordkirchen
In der Gemeinde Nordkirchen befindet sich eines der herausragendsten Schlösser von Nordrhein-Westfalen, das wegen seiner Größe und dem prunkvollen Französischen Garten auch als das "Westfälische Versailles" bezeichnet wird. Die vorwiegend aus Backsteinen errichtete Barockanlage ist von zwei Wasserringen umgeben und erinnert irgendwie auch an einige Schlösser an der Loire.
Lüdinghausen
Lüdinghausen
Eine romantische Kleinstadt mit viel Grün, in der die Burg Vischering, die Burg Lüdinghausen und die Burg Wolfsberg stehen. Die im Münsterland liegende Stadt Lüdinghausen wird deshalb auch als Dreiburgenstadt bezeichnet.
Wasserburg Vischering
Die Wasserburg Vischering ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Sie ist besonders ursprünglich erhalten, da sie trotz einiger Umbauten, in der Zeit der Renaissance, ihren mittelalterlichen Charakter bewahren konnte. In der Burg befindet sich das Münsterlandmuseum inklusive einer Ritterausstellung für Kinder.
Wasserschloss Burg Hülshoff
Bei der im Münsterland liegenden Wasserburg handelt es sich in Wirklichkeit um ein Schloss, das von einem blühenden Park umgeben ist. In der Burg befindet sich das Droste-Museum, in dem anhand originaler Einrichtungsgegenstände an die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff erinnert wird.
Münster in Westfalen
Mit ihren vielen architektonischen Denkmälern und Wahrzeichen, wie dem Prinzipalmarkt, dem gotischen Rathaus, dem Dom und dem Fürstbischöflichen Schloss, erinnert die einstige Bischofsstadt an ihre bewegte Geschichte, in der es viele großartige aber auch besonders tragische Ereignisse gab. Bei einem Stadtrundgang gibt es einiges zu sehen. Deshalb ist vorher der Kauf eines Reiseführers zweckmäßig.
Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster
Im ehemaligen Druffelschen Hof, einem klassizistischen Bürgerhaus, werden im Wechsel verschiedene Werke von Pablo Picasso präsentiert, aber auch von Zeitgenossen und Freunden des Künstlers.
Schlossgarten mit Botanischem Garten in Münster
Hinter dem Fürstbischöflichen Schloss in Münster befindet sich der Schlosspark. Er wird zum größten Teil von der Westfälischen Wilhelms-Universität zu wissenschaftlichen Zwecken als botanischer Garten genutzt. Mit ihrer Blütenpracht und ihren künstlichen Landschaften begeistert die Grünoase aber ebenso die Münsteraner wie ihre Gäste.
Allwetterzoo Münster
In dieser am Aasee liegenden Anlage sind mehr als 3.000 Tiere aus der ganzen Welt zu sehen, die sich in Gehegen und Tierhäusern befinden, die an vielen Stellen durch überdachte Gänge miteinander verbunden sind. Außerdem kann die Anreise sogar mit dem Ausflugsschiff erfolgen.
Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster
Rund um eine wieder errichtete Bockwindmühle aus dem Emsland wurde ein Freilichtmuseum mit 30 historischen Bauernhäusern und ländlichen Arbeitsstätten errichtet, in denen das Leben unserer Vorfahren anschaulich dargestellt wird.
Schiffshebewerke im Schleusenpark Waltrop
Westlich von Waltrop überwindet der Dortmund-Ems-Kanal einen Höhenunterschied von 14 Metern. Hierfür wurde mit dem Schiffshebewerk Henrichenburg das erste Bauwerk dieser Art in Deutschland errichtet. Später folgten noch ein weiteres Schiffshebewerk und zwei Schleusen, die allesamt zu einem begehbaren Museum umgestaltet wurden.
Umspannwerk Recklinghausen mit Museum Strom und Leben
Aus einem Umspannwerk, das 1927/1928 erbaut wurde und immer noch betrieben wird, entstand in Recklinghausen das Museum Strom und Leben mit spannenden Einblicken zum Thema Elektrizität. Gezeigt wird außerdem, wie die Nutzung dieser Energie innerhalb kurzer Zeit den Arbeitsalltag und die Freizeit der Menschen grundlegend verändert hat.
Maximilianpark in Hamm
Ein Freizeit-, Spiel- und Erholungspark, dessen Hauptattraktion ein 40 Meter hoher, begehbarer gläserner Elefant ist. Dieser ist auch das Wahrzeichen von Hamm. Errichtet wurde der Park zur Landesgartenschau von 1984 auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Maximilian. Eine besondere Attraktion ist außerdem das 600 m² große tropische Schmetterlingshaus.
Hindutempel in Hamm
Korrekt heißt das streng nach der Vorlage des Kamakshi-Tempels im südindischen Kanchipuram erbaute Bauwerk Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel. Der eigentlich nur für religiöse Zwecke erbaute Tempel zieht aber auch sehr viele Touristen an, vor allem beim alljährlichen im Sommer stattfindenden Tempelfest.
Schloss Lembeck
Mit seinen original erhaltenen Prunkräumen und dem hier untergebrachten Heimatmuseum ist das in der Hohen Mark stehende Wasserschloss das ganze Jahr über ein lohnendes Ausflugsziel. Besonders reizvoll ist der Besuch im späten Frühjahr, wenn in dem dazugehörenden Park rund 80 verschiedene Rhododendronarten blühen.
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund
In dem seit 1966 stillgelegten Bergwerk können die harten Arbeits- und Lebensbedingungen der Bergleute nachvollzogen werden, aber auch der einstige Zeitgeist, als mit Investitionen im deutschen Steinkohlebergbau noch viel Geld verdient wurde. Die Ausstellung des an der Route der Industriekultur liegenden und zum Westfälischen Landesmuseum für Industriekultur gehörenden Museums bietet außerdem auch Kindern spannende Erlebnismöglichkeiten.
Rombergpark und Botanischer Garten Dortmund
Am südlichen Stadtrand von Dortmund liegt ein 65 ha großer, zum Botanischen Garten umgestalteter Landschaftspark. Er hat mehrere einmalige Besonderheiten, zu denen Pflanzenschauhäuser und die Reste des einstigen Wasserschlosses Brünninghausen gehören.
Westfalenpark
Mit seinen wunderschönen gärtnerischen Anlagen, dem Deutschen Rosarium, dem 209 Meter hohen Florianturm, der Parkbahn, dem Bootsverleih und vielen weiteren Attraktionen gehört das 70 ha große Grünareal zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland.
Fernsehturm Florian
Der im Westfalenpark stehende Florianturm, wie der Fernsehturm auch genannt wird, ist mit seinem Drehrestaurant und seinen Aussichtsplattformen ein beliebtes Ausflugsziel und ein Wahrzeichen von Dortmund.
Zoo Dortmund
Am südlichen Rand des Rombergparks gelegen, bildet der Dortmunder Tierpark eine interessante Erlebnislandschaft, zu der das Regenwaldhaus, das Amazonashaus, das Tamanduahaus, das Giraffenhaus, das Otternhaus und das Nashornhaus gehören.
Dortmunder U
Als Dortmunder U wird ein hohes Gebäude mit einem vierfachen U auf dem Dach bezeichnet, das zu den Wahrzeichen von Dortmund gehört. Es dient seit 2010 als Kultur- und Kreativzentrum mit Museen, Ausstellungsflächen, Vereinsräumen und Forschungsstätten und ist somit ein wichtiger Anziehungspunkt der Stadt. An der Außenfläche unter dem U wird Videokunst gezeigt, es gibt eine Sammlung von moderner und zeitgenössischer Kunst im Museum Ostwall und vieles mehr.
Ausflug buchen

Hier stellen wir touristische Hauptattraktionen für Lüdinghausen und die gesamte Region vor.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Lüdinghausen und Nordkirchen bzw. in der Umgebung von rund 40 km um Lüdinghausen (Münsterland) :

  • Schloss Westerwinkel - Etwa 1 km westlich von Herbern liegt inmitten eines weitläufigen englischen Landschaftsparks und umgeben von mehreren Gräften eine großzügige Barockanlage. Sie besteht aus einem vierflügeligen Hauptschloss und einer auf einer separaten Insel liegenden Vorburg. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Westerwinkel.
  • Tier- und Freizeitpark Gut Eversum - Westlich von Olfen gibt es einen kleinen Familienpark mit zahlreichen Attraktionen. Informationen unter www.gut-eversum.de.
  • Kloster Cappenberg - Die großzügig angelegte barocke Anlage wird oft auch als Schloss bezeichnet, da das in der Nähe von Selm liegende ehemalige Prämonstratenserkloster nach der Säkularisation von 1803 zu einem Schloss umgestaltet wurde. Im Kloster- bzw. Schlossmuseum werden wechselnde Kunstausstellungen gezeigt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Cappenberg.
  • Longinusturm - Schon seit 1901 ist der Aussichtsturm ein beliebtes Ausflugsziel in den als Wandergebiet beliebten Baumbergen. Er ist 32 Meter hoch und bietet eine gute Fernsicht. Weitere Informationen unter Longinusturm.
  • Aaseepark Münster - Der rund um den künstlich angelegten Aasee liegende Park stellt mit seiner Kombination aus Ruhe, Erholung, Sport, Kultur und Naturerlebnisse eine Symbiose von Stadt- und Landschaftspark dar und wurde deshalb 2008 zum schönsten Park Deutschlands und 2009 sogar zum schönsten Park Europas gekürt. Informationen unter www.aaseepark.de.
  • LWL-Museum für Naturkunde - Ein Museum am Aasee in Münster, in dem unter anderem Fossilien von Dinosauriern gezeigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/LWL-Museum für Naturkunde.
  • High Act Hochseilgarten - Einer der größten Hochseilgärten des nord- und mitteldeutschen Raums in Münster. Informationen unter www.high-act.de.
  • Lepramuseum Münster-Kinderhaus - Informationen über eine der ältesten und furchtbarsten Krankheiten der Welt. Informationen unter www.lepramuseum.de.
  • Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde - Das Zeiss-Planetarium in Münster ist eines der modernsten Großplanetarien in Deutschland und bietet unter einer 20 Meter großen Kuppel 260 Menschen Platz. Informationen unter www.lwl.org/LWL/Kultur/WMfN/Zeiss Planetarium/. Eingetragen von rudi.
  • Gustav-Lübcke-Museum in Hamm - Bereits im Jahr 1886 begann Gustav Lübcke mit dem Aufbau des heutigen Heimatmuseums von Hamm. Die Ausstellungen sind deshalb sehr vielseitig. Neben Werken historischer und zeitgenössischer Kunst, Exponaten zur Vor- und Frühgeschichte sowie zur Stadtgeschichte sind insbesondere die Antikensammlung und die Ägyptische Sammlung eine Besichtigung wert. Letztere gehört in Deutschland sogar zu den größten ihrer Art. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Gustav-Lübcke-Museum.
  • Tierpark Hamm - Sowohl einheimische als auch exotische Tiere werden in dem 6,5 ha großen Park gezeigt, zu dem auch ein Naturkundemuseum gehört. Informationen unter www.tierpark-hamm.de.
  • Wildpferdebahn in Dülmen - In einem rund 350 ha großen Naturschutzgebiet leben in freier Natur rund 300 Pferde, die deshalb auch als Wildpferde bzw. korrekt als Wildlinge bezeichnet werden. Sie sind trotzdem das Ergebnis einer Zucht und jedes Jahr werden zu diesem Zweck die einjährigen Hengste in einer als Fangbahn errichteten Wildpferdebahn aus der Herde herausgeholt. Die Anlage kann besichtigt werden und für größere Gruppen werden auch Führungen zu den frei lebenden Pferden angeboten. Informationen unter www.wildpferde.de.
  • Ketteler Hof - Der Freizeit- und Badepark in Haltern am See ist ganz besonders für Kinder im Alter von 2 bis 14 Jahren ein absolutes Highlight. Informationen unter www.kettelerhof.de.
  • Prickings-Hof bei Haltern am See - Ein Erlebnisbauernhof, der nach bäuerlicher Tradition bewirtschaftet wird und in dem nicht nur viele Tiere zu sehen sind, sondern auch eine Ausstellung von restaurierten Maschinen, landwirtschaftlichen Geräten und Traktoren aber auch von alten Cadillacs. Um das Gehöft führt außerdem ein Rundwanderweg durch eine gepflegte Parkanlage. Informationen unter www.prickings-hof.de.
  • Halterner Stausee - Mit seinem einen Kilometer langen Sandstrand und der Möglichkeit zu Schiffsrundfahrten ist der von Wald und Natur umgebene See ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Halterner Stausee.
  • Tiergarten Recklinghausen - Ein Vogelhaus sowie mehrere Volieren und Gehege zeigen im Tierpark von Recklinghausen sowohl einheimische als auch exotische Tiere. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Tiergarten Recklinghausen.
  • Puppen- und Spielzeugmuseum Coesfeld - In der Walkenbrückenstraße 25 in der Nähe des Marktplatzes können sich die Besucher auf eine Miniatur- Zeitreise begeben. Über 90 antike Puppenstuben, eine interessante Sammlung alter Dampfmaschinen, Puppen, mit denen Mädchen um 1900 gespielt haben und die man zum Repräsentieren ins beste Zimmer setzte, Blechspielzeug, Zinnsoldaten und vieles mehr. Das Museum vermittelt zahlreiche spannende Einblicke in die Lebens-, Schul- und Arbeitswelt unserer Vorfahren . Öffnungszeiten: mittwochs, samstags, sonntags jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr. Gruppenführungen müssen vorab telefonisch vereinbart werden. Tel. 02541 70912 Eingetragen von Marlene Langehanenberg, Museumsleitung.
  • Westpreußisches Landesmuseum in Münster-Wolbeck - Das im Drostenhof (ein 1535 erbauter Adelssitz) untergebrachte Museum zeigt die Geschichte und Kultur der ehemaligen Provinz Westpreußen, einer ursprünglich zum Königreich Polen gehörenden Region, die rund 150 Jahre lang als gemischtsprachiges Gebiet zu Preußen bzw. Deutschland gehörte. Informationen unter www.westpreussisches-landesmuseum.de.
  • Schloss Herten - Das Wasserschloss in der Innenstadt von Herten ist sehr sehenswert und von einem Englischen Park umgeben. Informationen unter www.herten.de in der Rubrik Stadtinfo & Touristik.
  • Wasserwelt Copa Ca Backum in Herten - In dem Freizeitbad von Herten lässt sich Urlaubsatmosphäre direkt vor der Haustür erleben. Die Badewelt bietet mit ihren unterschiedlichen Wasser- und Erlebnisbecken Badespaß und Freizeitvergnügen für die ganze Familie. Informationen unter www.copacabackum.de.
  • Ikonen-Museum Recklinghausen - Mit mehr als 1.000 Ikonen und vergleichbaren Kunstwerken aus Griechenland, Russland, Serbien, Bulgarien usw. beherbergt das Museum die größte und bedeutendste Ausstellung byzantinischer Kirchenkunst außerhalb der traditionellen orthodoxen Länder. Informationen unter www.kunst-in-recklinghausen.de.
  • Schloss Strünkede - Von einem ausgedehnten Schlossparks umgeben, ist das aus einer mittelalterlichen Burg entstandene Wasserschloss ein historisches Kleinod im Ruhrgebiet. Es steht in Herne-Baukau und beherbergt das Emschertal-Museum der Stadt Herne. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Strünkede.
  • Baumberger-Sandstein-Museum - Mehr als nur „tote Steine“ - das Sandsteinmuseum in Havixbeck. Hätten Sie geahnt, zu welchem Beruf im Münsterland ein Liter Schnaps pro Tag und Mann gehörte? Können Sie sich vorstellen, wozu ein Bildhauer im 18. Jahrhundert einen Wagenheber brauchte? Haben Sie schon einmal eine mittelalterliche Sandsteinfigur mit einem Holzbein gesehen? Man muss sich nicht für Steine begeistern, um das Baumberger-Sandstein-Museum interessant zu finden. Alles in diesem Museum dreht sich rund um den sehr kalkhaltigen und weichen Sandstein, der seit über 1000 Jahren im Münsterland abgebaut wird. Das feinkörnige Steinmaterial wird jedoch nicht nur in Form filigraner Steinmetzarbeiten und mittelalterlicher Skulpturen präsentiert. Der rote Faden, der sich durch den ehemaligen Bauernhof Rabert zieht, ist die Arbeit der Steinbrecher, Steinmetzen und Bildhauer - Berufe, die in der Vergangenheit rund um die Baumberge eine große Bedeutung hatten.. Die Ausstellungsstücke reichen von einer gewaltigen Steinsäge bis hin zu fein gearbeiteten mittelalterlichen Skulpturen. Im Hof liegen Knüpfel, Schlageisen und Sandstein für den "Selbstversuch" der Besucher bereit. Heute ungewöhnlich: Der Eintritt ist frei! Wer Geld ausgeben will, hat im gemütlichen Museumscafé (mit Gartenterrasse) oder im Museumsshop Gelegenheit dazu. Das Museum liegt in der alten Bauerschaft Gennerich und ist vom Ortskern in fünf Minuten zu Fuß zu erreichen. Informationen unter www.sandsteinmuseum.de. Eingetragen von Dr. Joachim Eichler.
  • Wildpark Frankenhof in Reken - Auf einem beschilderten Rundweg, in mehreren Freigehegen und im Streichelzoo können einheimische und aus anderen Kontinenten stammende Tiere fast wie in freier Natur beobachtet und hautnah erlebt werden. Informationen unter www.wildpark-frankenhof.de.
  • Wildpark Granat - Wildpark mit Hirschen, Wildschweinen, Wölfen, Luchsen usw. Natur pur. Die Besucher gehen in großen Freigehegen mit den meisten Tieren spazieren und können diese auch füttern. Toll für Kinder! Informationen unter www.naturwildpark.de. Eingetragen von Naturwildpark Granat.
  • Haus Lüttinghof - Am nördlichen Stadtrand von Gelsenkirchen steht ein aus einer mittelalterlichen Burg entstandenes Wasserschloss, das als das älteste Bauwerk von Gelsenkirchen gilt und in dem sich eine Gaststätte befindet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lüttinghof.
  • Revierpark Wischlingen in Dortmund - Am westlichen Stadtrand der Großstadt Dortmund gibt es rund um das ehemalige Rittergut Wischlingen einen großen Park mit See. Die Anlage ist sehr gepflegt, mit Wiesen, Bäumen und Kinderspielplätzen. Als beliebtes Naherholungsgebiet verfügt der Revierpark zudem über ein Solebad mit Sauna, einen Waldseilgarten, eine Eishalle, einen Minigolfplatz, Tennisplätze sowie weitere Spiel- und Sportangebote. Informationen unter www.wischlingen.de.
  • Automobil-Museum - Eine Ausstellung in Dortmund mit hochwertigen Exponaten und Oldtimern. Informationen unter www.oldiemuseum.de.
  • Kindermuseum - Das Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark ist ein Ort spielerischen Forschens, Erfahrens und Lernens, der kindgerechte Einblicke in die Vielfalt der Kulturen bietet. Auf 1000 m² lädt mondo mio! Kinder und Familien zu einer spannenden interkulturellen Entdeckungsreise ein. Basis für das Kindermuseum bildet die Sammlung "basic needs" des indischen Künstlers Rajeev Sethi, die für die Expo 2000 zusammengetragen wurde. Die außergewöhnlichen Exponate führen in andere Lebenswelten und stellen globale Zusammenhänge lebensnah dar. Eine farbenprächtige Inszenierung bietet Raum zum Staunen und Nachdenken, zum Anfassen, Mitmachen und Begreifen. Informationen unter www.mondomio.de. Eingetragen von mondo mio! Kindermuseum.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind unter Tagesausflugsziele für Lüdinghausen und Nordkirchen zu finden.

Es fehlt ein Ausflugsziel? Dieses kann hier kostenlos eingetragen werden.

Für die Umgebung von Lüdinghausen und Nordkirchen gibt es auch die Rubriken Ausflugsziele für Kinder und Museen. Möglich ist außerdem die Einbindung der hier vorgestellten Ausflugs- und Freizeitziele auf der eigenen Homepage, unter Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen, die beim Generieren des entsprechenden Quellcodes bestätigt werden müssen.

Es gibt noch mehr in Deutschland zu entdecken:

Eremitage Bayreuth Tierpark Hagenbeck Katz'cher Garten in Gernsbach Die geheime Welt von Turisede

Hierzu gehören zum Beispiel die schönsten Ausflugszielen und die schönsten Städte sowie einmalige und unverwechselbare Sehenswürdigkeiten.

Hotel oder Unterkunft in und um Lüdinghausen gesucht?


Lüdinghausen GetYourGuide
Insel Bali

Weitere Tipps und Ideen für die Freizeit in Deutschland:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bzw. Tipps zum Thema Tourismus und Freizeit, zu denen auch Schlösser, Burgen und Klöster gehören und die mit dem Auto, mit der Bahn oder auch auf Fahrradwegen zu erreichen sind, in der Region von Lüdinghausen und Nordkirchen können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Teil der Seite in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag, wenn er zum Thema Tourismus und Freizeit passt, nach entsprechender Prüfung auch auf in dieser Umkreissuche veröffentlichen.

Mehr Informationen zu den Themen Freizeit, Ausflug, Urlaub und Tourismus in Lüdinghausen und Nordkirchen gibt es unter Ausflugsziele Lüdinghausen und Nordkirchen 50 km und unter Ausflugsziele Lüdinghausen und Nordkirchen 60 km. Westdeutschland hat aber noch mehr zu bieten. Auf unseren Seiten über Urlaub, Tourismus, Ausflug und Freizeit in Deutschland stellen wir deshalb unter anderem auch die beliebtesten Urlaubsgebiete, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Deutschlands Wahrzeichen vor.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Quermania als App

Nun haben wir fast alle Kraftwerke ausgeschaltet, Sterne und Unterstriche in unsere Sprache hineingegliedert, das größte Heizungsgesetz aller Zeiten geschaffen und so viele neue Steuern erfunden. Doch warum bedanken sich die 735 Millionen auf der Welt hungernden Menschen hierfür nicht?

weitere Kalauer

Diese Seite enthält Affiliate Links. Wenn etwas über diese Links gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung unserer Arbeit an diesem Projekt, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.