Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Lüdinghausen

Alle AusflugszieleErlebnisseBahnticket buchen

Hier werden Ausflugsziele von der Region Lüdinghausen und Nordkirchen (Münsterland) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Lüdinghausen liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Lüdinghausen aus:

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Das auf den ersten Blick wie ein richtiges Bergwerk wirkende Museum wird als das größte Bergbaumuseum der Welt bezeichnet. Es besitzt einen echten Förderturm, einen befahrbaren unterirdischen Stollen und 12.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche mit spannenden Exponaten. Außerdem ist der auch als Aussichtsturm genutzte Förderturm ein Wahrzeichen von Bochum.
Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen
Im Gelsenkirchener Zoo ist eine Reise durch drei authentisch gestaltete Regionen der Welt und einem westfälischen Bauernhof möglich, in denen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und aus nächster Nähe zu beobachten sind. Hierzu gehören Eisbären in einer Felsenklamm von Alaska, spannende Bootsfahrten durch die afrikanische Savanne, Spaziergänge auf einem fünf Meter hohen Weg durch den asiatischen Dschungel und vieles mehr.
Schalke-Stadion mit Schalke-Museum
Im 2001 eröffneten Fußballstadion des FC Schalke 04 können Fans und andere Interessierte spannende Einblicke in die Geschichte dieses Traditionsvereins erhalten. Das Museum hat täglich außer montags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr (18:00 Uhr) geöffnet. Außerdem wird das Stadion von Vielen als ein Gelsenkirchener Wahrzeichen angesehen.
Movie Park Germany (Moviworld)
Ein Abenteuer- und Erlebnispark in Bottrop-Kirchhellen (zwischen Dorsten und Gladbeck), der zahlreiche zum Teil atemberaubende Fahrattraktionen besitzt und die ganze Welt der Filme mit Action, Attraktionen und Specials zeigt.
Freizeitpark Schloss Beck
Ein ebenfalls in Bottrop-Kirchhellen stehendes barockes Wasserschloss mit Museum und Freizeitpark, das viele Erlebnisse für Menschen mit Fantasie bietet und bei Familien mit kleinen Kindern besonders beliebt ist.
Zeche und Kokerei Zollverein in Essen
Die 1986 stillgelegte Zeche, die zugleich ein Wahrzeichen der Stadt Essen ist, und die dazu gehörende Kokerei sind zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Industriedenkmäler. Sie wurden zu einem kreativen Zentrum der Industriekultur umgestaltet, mit Kunstmuseen, Architektur- und Industrieausstellungen sowie Erlebnis- und Sportangeboten für Groß und Klein.
Nordsternpark in Gelsenkirchen
Ein Landschaftspark, der zur Bundesgartenschau 1997 auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Nordstern angelegt wurde. Er ist eine gelungene Kombination aus Industriedenkmal, Kunst und Gartenbau. Zu den Besonderheiten des Parks gehören mehrere sehr verschiedenartig gebaute Brücken und das Herkulesdenkmal auf dem Nordsternturm, der oft auch als das Wahrzeichen des Ruhrgebiets bezeichnet wird.
Gläserne Brauerei Pott´s in Oelde
In der gläsernen Brauerei Pott´s kann man nicht nur dem Braumeister und den Bierbrauern zuschauen, sondern auch viel über die Herstellung und die Abfüllung des Biers erfahren. Zur Brauerei gehören außerdem das Georg-Lechner-Biermuseum und eine Gaststätte mit gläserner Metzgerei und Bäckerei.
Soest
Im frühen Mittelalter war Soest die zweitgrößte Stadt Deutschlands, weshalb ihre gut erhaltenen romantischen Gassen und Plätze mit mehr als 600 geschützten Bauwerken inklusive der Stadtbefestigung als hochrangiges Kulturgut sehr sehenswert sind. Außerdem war Soest Mitglied der Hanse.
Burghofmuseum in Soest
In einem Patrizierhaus von 1559 können Ausstellungen zur Soester Siedlungs- und Stadtgeschichte sowie der alltäglichen Lebenswelt der Bürger besichtigt werden. Außerdem gibt es noch das Osthofentormuseum, in dem über die Wehr- und Waffengeschichte sowie über die Stadtentwicklung informiert wird.
Burg Altena
Die mittelalterliche Burg gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen im Sauerland und ist Wahrzeichen der Stadt Altena. Auf einem steilen Berg stehend, befinden sich in ihr mehrere Museen, wie das Museum der Grafschaft Mark, das Museum Weltjugendherberge, das Märkische Schmiedemuseum und das Deutsche Wandermuseum, aber auch die erste ständige Jugendherberge der Welt.
Westfälisches Freilichtmuseum Hagen
60 verschiedene Handwerksbetriebe aus alter Zeit, in denen zum Teil sogar gewerkelt wird, können in dem Museum besichtigt werden. In einigen Werkstätten können die Besucher sogar selbst mit Hand anlegen und damit auch gleich ein Souvenir mit nach Hause nehmen.
Sternwarte Bochum
Mit ihrem auffälligen, 40 Meter hohen Radom gehört die in Bochum-Sundern stehende Sternwarte zu den Wahrzeichen der Stadt. Es gibt eine Daueraustellung zur Geschichte der Raumfahrt, zu der auch spannende Informationen über das Wettrennen um die Erforschung und Nutzung des Weltraums zwischen Amerika und der Sowjetunion gehören.
Hattingen
Ein kleiner Stadtkern mit rund 150 historischen Fachwerkhäusern kann hier bewundert werden. Außerdem gibt es im Ortsteil Blankenstein weitere Sehenswürdigkeiten, zu denen die Burg Blankenstein und das Wasserschloss Haus Kemnade gehören.
Haus Kemnade
Wie der Name schon andeutet, ist dieses an der Ruhr errichtete Wasserschloss aus einer mittelalterlichen Burg hervorgegangen. Die in einem Ortsteil von Hattingen stehende Anlage wird von mehreren Museen genutzt. Hierzu gehören eine Musikinstrumentesammlung, eine geldgeschichtliche Ausstellung und ein Bauernhausmuseum.
Grugapark in Essen
Mit seinen einheimischen und exotischen Pflanzen, zahlreichen Tieren aus aller Welt, leuchtenden Blütenteppichen und vielfältigen Freizeitmöglichkeiten gehört der aus der Großen Ruhrländischen Gartenbauausstellung von 1929 hervorgegangene Grugapark zu den größten und schönsten Parkanlagen in Deutschland.
Grugaparktherme
Bei Wassertemperaturen von 32 °C kann sowohl im Außenbecken als auch im Innenbecken ausgiebig gebadet werden. Ergänzt werden die Angebote durch einen großen Sauna- und Wellnessbereich. chland.
Villa Hügel in Essen
Villa Hügel in Essen
Wie die Könige herrschten der Unternehmer Alfred Krupp und seine Nachfahren über das seinerzeit größte Industrieunternehmen Europas. Die am südlichen Stadtrand von Essen stehende, von einem großen Park umgebene und aus 269 Räumen bestehende Villa der Familie Krupp ist deshalb mit einem Schloss vergleichbar.
Aquarius Wassermuseum in Mülheim an der Ruhr
Interessante Informationen und aufregende Erlebnismöglichkeiten rund um das Thema Wasser gibt es in einem stillgelegten und architektonisch mit abenteuerlichen Anbauten aufgewerteten Wasserturm neben dem Schloss Styrum in Mülheim an der Ruhr.
Schloss Borbeck in Essen
Einst bevorzugte Residenz der Essener Fürstäbtissinnen, ist das von einem Schlosspark umgebene barocke Wasserschloss im Essener Stadtteil Borbeck heute eine Kultur- und Begegnungsstätte. Seit 2006 informiert außerdem eine kleine Ausstellung über die Geschichte des Schlosses.
Gasometer in Oberhausen
Mit dem einst größten Gasbehälter Europas kann in der Neuen Mitte von Oberhausen ein spektakuläres Industriedenkmal besichtigt werden. Es wird heute für Ausstellungen, Konzerte, Theateraufführungen und als Aussichtsturm genutzt.
Sea Life Aquarium Oberhausen
Großaquarien mit Fischen und Wassertieren aus der Region und mit exotischen Wesen aus der ganzen Welt. Die Sea Life Aquarien gibt es außerdem an weiteren Standorten in ganz Deutschland. Das am CentrO in der Neuen Mitte von Oberhausen liegende Sea Life wurde mit einem Freizeitpark kombiniert, der mit seinen rund 20 Attraktionen weitere Abwechslung und Spaß bietet.
Legoland in Oberhausen
In der Neuen Mitte von Oberhausen ist der Besuch des Discovery Centre von Legoland ein ultimatives Familienerlebnis. Von Wind und Wetter geschützt gibt es zahlreiche Attraktionen aus diesen berühmten Steinen zu sehen und es wird ein spannendes Unterhaltungsprogramm geboten, das Kinder und Erwachsene aus dem ganzen Ruhrgebiet anzieht.
Tiergehege im Kaisergarten Oberhausen
Im Kaisergarten am Schloss von Oberhausen lädt ein kleiner Tierpark mit vorwiegend einheimischen Tieren zu einem kostenlosen Besuch ein. Umgeben ist der Tierpark von einer schönen Parkanlage und der spektakulären Brücke "Slinky Springs to Fame".
Schloss Wittringen
Ein Wasserschloss in Gladbeck, das von Wald- und Parkanlagen umgeben ist. Neben einem Restaurant gehören auch das Museum der Stadt Gladbeck mit naturkundlichen, bergbau- und stadtgeschichtlichen Sammlungen sowie eine Vogelinsel mit Papageienvögeln und Kleinsäugern zum Schlossareal.
Tecklenburg
Das auf dem westlichen Höhenzug des Teutoburger Waldes liegende Städtchen beeindruckt durch seine vollständig erhaltene Fachwerkarchitektur und seine winklig verlaufenden Altstadtgassen. Sehenswert sind auch die Reste der Burg Tecklenburg, von der einst die Grafen über das Tecklenburger Land herrschten.
Wuppertal
Unbestreitbar ist die schmale aber 15 km lange Stadt äußerst ungewöhnlich. Neben der weltberühmten Wuppertaler Schwebebahn sind vor allem die an den Hängen klebenden Villenviertel und Parkanlagen mit ihren steilen Straßen und Treppen sehr sehenswert, weshalb Wuppertal manchmal auch als San Francisco Deutschlands bezeichnet wird.
Wuppertaler Schwebebahn
Die von 1900 bis 1901 erbaute Schwebebahn gilt als ein besonders ungewöhnliches Nahverkehrssystem. Sie hat Wuppertal weltweit berühmt gemacht. Die 13,3 km lange Hängebahnstrecke führt zum größten Teil über den Flusslauf der Wupper und ist bis zum heutigen Tag das wichtigste Verkehrsmittel dieser langen, aber schmalen, von den Höhenzügen des Bergischen Landes eingeschlossenen Stadt.
Botanischer Garten Hardtanlage Wuppertal
Zwischen den im Zentrum von Wuppertal liegenden Stadtteilen Elberfeld und Barmen erhebt sich der Hardtberg mit Wuppertals schönster Parkanlage. Die riesige Grünoase besteht aus dem Stadtpark, dem Botanischen Garten und der Villa Eller. Außerdem ermöglichen hier sogar zwei Aussichtstürme den Blick in das Umland.
Schloss und Benediktinerabtei Iburg
Über sechs Jahrhunderte lang herrschten die Osnabrücker Bischöfe von der über Bad Iburg stehenden Anlage aus über das Osnabrücker Land. Die aus Schloss und Kloster bestehende, vollständig erhaltene Doppelanlage entstand ab 1070. Sie gehört zu den bedeutendsten historischen Baudenkmälern im Landkreis Osnabrück und ist zusammen mit dem Schlossmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
Arnsberg
Unterhalb der Ruine eines alten Schlosses befindet sich die auf einem Hang und innerhalb einer großen Ruhrschleife liegende Altstadt, die sich in einer Randlage befindet. Sie ist mit ihren zahlreichen Fachwerkhäusern und aus Stein erbauten historischen Gebäuden sehr reizvoll. Hier steht mit dem Glockenturm der Stadtkapelle St. Georg auch das Wahrzeichen von Arnsberg.
Schloss Broich und Müga-Park in Mülheim an der Ruhr
Gegenüber der Mülheimer Innenstadt steht das Schloss Broich, welches aus einer spätkarolingischen Burg hervorgegangen ist. Hauptattraktion ist aber der hinter dem Schloss und an der Stadthalle in mehrere Richtungen führende Müga-Park, der ein hervorragendes Beispiel einer städtebaulichen Umgestaltung mit Museen und Veranstaltungsorten ist.
Schifffahrt auf der Ruhr und Haus Ruhrnatur
In den Sommermonaten verkehrt ein Linienverkehr der Weißen Flotte von Mülheim an der Ruhr bis nach Essen-Kettwig. Außerdem können an der als Wasserbahnhof bezeichneten Anlegestelle in Mülheim die Ausstellungen mit Erlebnisstationen im Haus Ruhrnatur besichtigt werden.
Innenhafen Duisburg
Innenhafen in Duisburg
Zusammengenommen bilden die aus mehreren Hafenbecken bestehenden Hafenanlagen von Duisburg den größten Binnenhafen der Welt. Der bis zur Altstadt reichende Innenhafen ist hierunter der älteste. Er ist ein Wahrzeichen von Duisburg und ein beliebtes Ausflugsziel mit historischen Bauwerken sowie modernen Wohn- und Geschäftshäusern.
Zoo Duisburg
Mit dem Delfinarium, der Tropenhalle Rio Negro, dem Chinesischen Garten, dem Koalahaus und vielen weiteren Attraktionen ist der Duisburger Zoo ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie, in dem es ungewöhnlich viel zu sehen und erleben gibt.
Landschaftspark Duisburg-Nord
Zweifellos ist das am nördlichen Stadtrand von Duisburg liegende Areal eine der abgefahrensten Parkanlagen Deutschlands. Genau genommen handelt es sich hierbei eigentlich um eine Mischung aus Industriedenkmal, Grünanlage, Freilichtmuseum und Freizeitpark, denn der Landschaftspark entstand auf dem Gelände eines bis 1985 betriebenen Hüttenwerkes.
Burg Bentheim
Auf einem felsigen Berg oberhalb der Stadt Bad Bentheim steht eine der größten Burganlagen Norddeutschlands. Die weit sichtbare Befestigung wurde um 1050 erstmals erwähnt. Sie ist sehr gut erhalten und das Wahrzeichen der Stadt. Außerdem wurde im 19. und 20. Jahrhundert der ehemalige Palas zu einem Schloss umgebaut.
Rheine
Rheine entstand ab dem 9. Jahrhundert aus einem karolingischen Königshof. Besonders sehenswert sind die spätgotische Dionysius-Kirche, der Falkenhof und einige alte Giebelhäuser am Markt.
Naturzoo Rheine
Beim Besuch dieses Tierparks befindet man sich inmitten natürlich gestalteter Lebensräume vieler Tierarten. Hierzu gehören auch der älteste Affenwald Deutschlands, Naturlehrpfade und ein Streichelzoo.
Schloss und Kloster Bentlage in Rheine
Als Schloss und als Kloster wird die Anlage bezeichnet, da das ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert stammende Kloster nach 1806 zu einem Schloss umgebaut wurde. Das sehenswerte dreiflügelige Bauwerk beherbergt ein Museum, in dem die Kunst- und Kulturgeschichte Westfalens vom Mittelalter bis zur Gegenwart dokumentiert wird.
Saline Gottesgabe in Rheine
Eine rekonstruierte Saline, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturzoo und in der Nähe vom Schloss bzw. Kloster Bentlage steht. Die drei Touristenziele sind deshalb über die Route des Bentlager Dreiklangs miteinander verbunden.
Gütersloh
Da die Kreisstadt aus mehreren Dörfern zusammengewachsen ist, gibt es im Stadtgebiet auch viele historische Fachwerkhäuser zu sehen. Die touristische Hauptattraktion ist aber zweifelsfrei der Stadtpark mit dem Botanischen Garten.
Rheda-Wiedenbrück
Eine sympathische Doppelstadt an der Ems, in der sogar zwei mittelalterliche Stadtkerne und ein Wasserschloss zu sehen sind. Hierunter ist die Altstadt von Wiedenbrück besonders reizvoll. Beide Stadthälften sind zudem über eine Grünachse, der Flora Westfalica, miteinander verbunden.
Flora Westfalica in Rheda-Wiedenbrück
Auf einer Länge von 2,5 km verbindet der zur Landesgartenschau 1988 angelegte Landschaftspark die beiden Stadtkerne von Rheda und Wiedenbrück miteinander. Es gibt hier aber auch Blumenflächen, Spielplätze, Gastronomiebetriebe und Freizeitangebote, weshalb die in der Mitte der Doppelstadt liegende Anlage ein beliebtes Naherholungsgebiet und Ausflugsziel ist.
Wasserschloss Rheda
Im Stadtteil Rheda der Doppelstadt Rheda-Wiedenbrück ist das Schloss die touristische Hauptattraktion. Es können ein großer Schlosspark mit Orangerie und verschiedene Nebengelasse erkundet werden. Die Besichtigung des Schlosses und des Schlossmuseums ist hingegen nur eingeschränkt möglich.
Stadtpark in Gütersloh
Zusammen mit dem dazu gehörenden Botanischen Garten, den üppig blühenden Blumenflächen, klaren Wasserbecken, verschiedenen Kunstobjekten und sehr unterschiedlichen weiteren Attraktionen gehört der 15 Hektar große Stadtpark von Gütersloh zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland, weshalb er schon mehrere Preise erhielt.
Textilmuseum Bocholt
Uralt und doch noch voll funktionstüchtig, so zeigt sich das aus ehemaliger Spinnerei und ehemaliger Weberei bestehende Museum. Es kann der komplette Produktionsprozess besichtigt und zum Teil live beobachtet werden, von der Entstehung des Fadens bis zum fertigen Handtuch.
TerraZoo Rheinberg
Ein speziell für Schlangen und Echsen konzipierter Zoo mit etwa 100 Arten hauptsächlich wechselwarmer Tiere in Rheinberg-Winterswick.
Zoo Osnabrück
Ein über 20 ha großer zoologischer Garten mit 1900 Tieren aus der ganzen Welt, der wegen seiner wunderschönen und waldreichen Lage auch als Waldzoo bezeichnet wird.
Tiger & Turtle in Duisburg
Auf einer ehemaligen Schlackenhalde, die Anfang dieses Jahrtausends bepflanzt und begrünt wurde, erhebt sich eine riesige Skulptur, die als begehbare Achterbahn sowohl ein beliebtes Ausflugsziel, als auch ein neues Wahrzeichen von Duisburg ist.
Sechs-Seen-Platte
Südlich des Duisburger Sportparks liegt ein Naherholungsgebiet mit sechs Seen. Mehrere Kilometer Wanderwege führen hier durch waldreiche Umgebung, in der unter anderem ein 23 Meter hohen Aussichtsturm bestiegen und ein Strandbad besucht werden können.
Bahnticket buchen

Links zu Ausflugszielen von der Region Lüdinghausen aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • HeinrichNeuyBauhausMuseum - Das in Steinfurt-Borghorst befindliche Museum zeigt Arbeiten von Heinrich Neuy und anderen Bauhausschülern und Bauhauslehrern in Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen. Das Museum fühlt sich der Gestaltungslehre des Bauhauses verpflichtet. Gezeigt werden daher Entwürfe und Arbeiten aus den Bereichen Kunst, Design und Architektur. Informationen unter www.hnbm.de. Eingetragen von HNBM.
  • Schloss Hohenlimburg - Auf der sehr gut erhaltenen Burganlage des 13. Jahrhunderts in Hagen-Hohenlimburg befindet sich ein Schlossmuseum mit einer Sammlung zur höfischen Wohnkultur. Informationen unter www.schloss-hohenlimburg.de.
  • Dechenhöhle Iserlohn - Die im nördlichen Sauerland liegende Tropfsteinhöhle gehört zu den beliebtesten Schauhöhlen in Deutschland. Neben der Höhle befindet sich zudem noch das Deutsche Höhlenmuseum Iserlohn. Informationen unter www.dechenhoehle.de.
  • Zeche Nachtigall - Im Ruhrtal von Witten wird man in dem stillgelegten Bergwerk in die Zeit des Beginns des Kohleabbaus zurückversetzt, als man noch waagerechte Stollen in die Hänge trieb, denen später die ersten Schächte in die Tiefe folgten. Informationen unter www.zeche-nachtigall.de.
  • Kletterwald Forest Adventures in Wetter - Der Kletterpark in der Stadt Wetter (Ruhr) verspricht adrenalinhaltige Grenzerfahrung, Naturerlebnis und Spaß zugleich. Die zu überwindenden Elemente besitzen steigende Schwierigkeitsgrade und sind trotzdem auch für Anfänger geeignet. Informationen unter www.kletterwald-wetter.de.
  • Tierpark und Fossilium Bochum - Einen besonderen Höhepunkt der zwar kleinen aber umfangreichen zoologischen Anlage mit Fossiliensammlung bildet das Aquarien- und Terrarienhaus mit seinem 170.000 Liter fassenden Korallenriffbecken für Schwarzspitzen-Riffhaie. Informationen unter www.tierpark-bochum.de.
  • Planetarium Bochum - Lassen Sie sich im Zeiss Planetarium in mehrere realistisch wirkende Sternenwelten entführen. Informationen und Veranstaltungsplan unter www.planetarium-bochum.de.
  • Gysenbergpark (Revierpark Gysenberg) in Herne - Über eine Fläche von 31 ha erstreckt sich dieser Freizeitpark, der aus einer Kombination von Parkanlage, Sportpark und Erlebnislandschaft besteht. Neben einem großen Spaßbad mit Saunalandschaft (LAGO) gibt es ein Freizeithaus, eine Veranstaltungs- und Eislaufhalle, ein Kinderspielhaus, eine Gokartbahn, einen Bootsverleih, einen Streichelzoo und viele weitere Attraktionen. Informationen unter www.gysenberg.de.
  • Schloss Berge - Ursprünglich als Wasserburg erbaut, ist das im Gelsenkirchener Stadtteil Buer stehende Schloss mitsamt seinen Teichen, dem Französischen Garten und den umliegenden Parkanlagen ein lohnendes Ausflugsziel. Informationen unter www.schloss-berge.de.
  • Aquarius Borken - Im Freizeitbad von Borken gibt es mehrere Wasserbecken, eine Riesenrutsche, einen Wildwasserkanal, ein Klettergerüst mit Wasserfall und viele weitere Möglichkeiten für Abenteuer, Spaß und Erholung. Informationen unter www.aquarius-borken.de.
  • Markt- und Schaustellermuseum - In diesem Museum in Essen gibt es eine einmalige Sammlung mit Exponaten aus dem Markt- und Jahrmarktbereich. Informationen unter www.schaustellermuseum.de.
  • Museum Folkwang Essen - Sammlungen von Weltrang, mit Werken des Impressionismus, des Expressionismus, des Surrealismus und weiterer Stilrichtungen der Modernen Kunst. Informationen unter www.museum-folkwang.de.
  • Künstlersiedlung Halfmannshof - Am südöstlichen Stadtrand von Gelsenkirchen gibt es auf dem Gelände eines alten Bauernhofes seit 1931 eine Künstlersiedlung. In regelmäßig stattfindenden Ausstellungen und bei Führungen durch die Siedlung können die Besucher zahlreiche Werke besichtigen und dabei auch viel über die Arbeit und das Leben der Künstler erfahren. Informationen unter www.kuenstlersiedlung.de.
  • Phänomania Erfahrungsfeld - Auf dem Gelände der stillgelegten Zeche Zollverein lädt am Schacht 3/7/10 die interaktive Ausstellung des Phänomania Erfahrungsfeldes mit ihrer Vielzahl an unterschiedlichsten Experimenten Groß und Klein zum Erforschen ein und stellt Ihre Sinne auf die Probe. Das Phänomania Erfahrungsfeld ist bei jedem Wetter einen Besuch wert, denn auch auf dem großzügigen Außengelände gibt es neben dem begehbaren Förderturm noch vieles mehr zu entdecken. Informationen unter www.erfahrungsfeld.de. Eingetragen von Phänomania Erfahrungsfeld.
  • AirHop Trampolinpark - AirHop steht für maximalen Sprung-Spaß für Jung und Alt mit atemberaubenden, actiongeladenen Aktivitäten. In der weitläufigen Essener Trampolin-Anlage stehen Euch aufregende Attraktionen zum Springen, Spaßhaben und Austoben zur Verfügung. Der AirHop Trampolinpark umfasst über 3.400 Quadratmeter Fläche und ist damit der größte Trampolinpark im Ruhrgebiet. In der mit High-End-Trampolinen des US-amerikanischen Trampolinbau-Marktführers ausgestatteten Halle können sich die Besucher an zahlreichen verschiedenen Stationen und Park-Features austoben, ihre Geschicklichkeit üben oder die Springer in angenehmer Atmosphäre im AirHop Café beobachten. Location: AirHop Trampolinpark - Am Zehnthof 194 - 45307 Essen Informationen unter www.airhoppark.de. Eingetragen von AirHop Trampolinpark Essen.
  • Sport und Spaß im Alma-Park - Im Herzen von Gelsenkirchen kann auf dem ehemaligen Gelände der Zechen Alma ein Sport- und Vergnügungspark besucht werden. Zu den spektakulären Angeboten und Spielen gehören Lasertage, Trampolinattraktionen, Paintball, Bubble Ball, Indoor Soccer und vieles mehr. Informationen unter Alma Park.
  • Modellbahnwelt OktoRail in Essen - In der ursprünglich im CentrO von Oberhausen stehenden Modellbahnanlage gibt es Einblicke in die Geschichte der Industrie, wobei ein Schwerpunkt das Ruhrgebiet ist. Die Anlage steht im Grugapark. Informationen unter www.oktorail.de.
  • Reckenhöhle in Balve-Binolen (Hönnetal) - In der felsigen Karstregion des Hönnetals im Märkischen Land liegende Tropfsteinhöhle, die seit 1890 als Schauhöhle zu besichtigen ist. Informationen unter www.reckenhoehle.de.
  • Kluterthöhle bei Ennepetal - Die im südlichen Ruhrgebiet (Ennepe-Ruhr-Kreis) liegende Höhle ist durch Auswaschungen entstanden und fast 5,5 km lang. Neben normalen Schauführungen werden auch Abenteuerbegehungen mit Helm und Taschenlampe angeboten. Informationen unter www.kluterthoehle.de.
  • Burg Blankenstein in Hattingen-Blankenstein - Auf einem 70 Meter hohen Felssporn thront die mittelalterliche Burg über der Ruhr. Sie wurde einst für die Grafen von der Mark erbaut und um 1900 im Stil des Historismus rekonstruiert. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Blankenstein (Hattingen).
  • Eisenbahnmuseum in Bochum - Auf dem stillgelegten Bahnbetriebswerk Bochum-Dahlhausen liegt eines der größten Eisenbahnmuseen Deutschlands. In dem Museum gibt es eine umfangreiche Fahrzeugsammlung mit zahlreichen Dampflokomotiven und interessante technische Ausstattungen zu besichtigen. Außerdem führt das Museum Sonderfahrten mit dem historischen Museumszug durch. Informationen unter www.eisenbahnmuseum-bochum.de.
  • Hespertalbahn in Essen-Kupferdreh - Zwischen dem Alten Bahnhof Kupferdreh und Haus Scheppen verkehrt regelmäßig eine Museumseisenbahn, die zum Teil mit einer Dampflok betrieben wird. Informationen unter www.hespertalbahn.de.
  • AQUApark Oberhausen - Als Bergbau-Erlebnisbad bezeichnet sich das Freizeit-, Spaß- und Sportbad, da es an den Bergbau erinnernde Ausstattungsmerkmale besitzt. Die am CentrO in der Neuen Mitte Oberhausen liegende Wasserwelt befindet unter einer großen Glaskuppel, besitzt aber auch einen Außenbereich, ebenso wie die für ein Spaßbad obligatorischen Rutschen. Informationen unter www.aquapark-oberhausen.com.
  • Tree2Tree - Hochseilgarten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden in Oberhausen. Informationen unter www.tree2tree.de.
  • Revierpark Vonderort - Zwischen Oberhausen und Bottrop liegt ein 32 ha großer blühender Landschaftspark, in dem es ein Freizeithaus gibt und zahlreiche weitere Freizeitmöglichkeiten im Außenbereich, wie Minigolf, Tischtennis, Bootsvermietung, Wasserspielplatz und Großschach. Zum Park gehört außerdem ein Solbad mit Freibad. Informationen unter www.revierpark.com.
  • Grusellabyrinth Bottrop - Das Grusellabyrinth NRW in Bottrop - Willkommen in einer Fantasiewelt voller Gänsehaut, packender Unterhaltung und schaurig-schöner Atmosphäre. In der Hauptattraktion werden Sie Teil einer atemberaubenden Grusel-Geschichte. Erfahrene Schauspieler ziehen Groß und Klein tief in den Strudel des Abenteuers hinein und lassen Sie zum eigentlichen Mittelpunkt der Geschichte werden (zugelassen ab 8 Jahren | empfohlen ab 10 Jahren). Doch das war es noch lange nicht. In der Horror-Attraktion „Schacht 13“ absolvieren Erwachsene eine 1000 Meter tiefe Fahrstuhlfahrt in das Bergwerk des Grauens. Das Horror-Erlebnis ist mit neuen Effekten, längerer Wegstrecke und tollen Details erweitert worden. Wer hinter und auf die Kulissen blicken möchte, der kann dies im Rahmen einer Backstage-Tour machen. Wie jedes Jahr können sich Besucher auch auf die berühmten Halloweenwochen mit noch mehr Programm freuen. Informationen unter www.grusellabyrinth.de. Eingetragen von Grusellabyrinth Bottrop.
  • Das Schlumpfabenteuer in Oberhausen - Mittels eines Zaubertrunks können sich hier alle Besucher in Schlümpfe verwandeln und dabei ein echtes Abenteuer erleben. Informationen unter Schlumpfabenteuer Oberhausen.
  • Alpincenter in Bottrop - Das ganze Jahr über Skifahren (auch im Sommer) in einer eisgekühlten Halle. Informationen unter www.alpincenter.de.
  • Skydiving in Bottrop - Mit 286 Stundenkilometern bläst der Wind von unten aus dem Windkanal. Wie im freien Fall oder beim Fallschirmspringen fühlt es sich darüber an. Etwas Übung ist schon notwendig, doch letztlich ist es eine besonders sichere Art des Fliegens. Informationen unter www.indoor-skydiving.com.
  • Museum Quadrat Bottrop - Im Bottroper Stadtpark steht das 1976 als Heimatmuseum erbaute Quadrat mit verschiedenen Museen und Ausstellungen. Hierzu gehören das Josef-Albers-Museum, die Galerie der Moderne sowie in einer ehemaligen Villa die Abteilungen Natur- und Siedlungsgeschichte, Ortsgeschichte und Mineralien sowie eine sogenannte Eiszeithalle. Außerdem ist rund um die Museumsgebäude der Skulpturenpark Quadrat Bottrop zu besichtigen. Informationen unter www.quadrat-bottrop.de.
  • Schloss Ahaus - Im Zentrum der kleinen Stadt Ahaus steht ein barockes Wasserschloss, das im 17. und 18. Jahrhundert aus einer ehemaligen Wasserburg entstand. Es sieht von außen sehr schön aus, besitzt aber keine original eingerichteten Innenräume, da das Schloss im Zweiten Weltkrieg ausbrannte. Stattdessen kann eine Ausstellung im Torhaus und ein Schulmuseum besichtigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Ahaus.
  • Sommerrodelbahn und Freizeitpark Ibbenbüren - Bereits seit 1926 rauschen die Besucher des Teutoburger Waldes hier auf einer 120 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal. Mit der Zeit kamen mit einem Märchenwald und einer Weltreise weitere Abenteuermöglichkeiten hinzu. Informationen unter www.sommerrodelbahn.de.
  • Von der Heydt Museum - Das Museum bietet eine exzellente Sammlung mit Bildender Kunst des frühen 20. Jahrhunderts und ist weit über Wuppertal hinaus bekannt. Informationen unter www.von-der-heydt-museum.de.
  • Uhrenmuseum in Bad Iburg - In dem Museum in Bad Iburg sind über 700 Uhren zu besichtigen, von der Taschenuhr bis zu Kirchturmuhren. Kurzinformationen unter Uhrenmuseum Bad Iburg.
  • Sauerland-Museum in Arnsberg - Im 1605 erbauten Landsberger Hof befindet sich eine Dauerausstellung zur Geschichte und Naturgeschichte des Hochsauerlandes. Die Exponate reichen dabei von Fossilien aus der Balver Höhle über einen lebensgroßen Ritter mit geharnischtem Pferd bis zu einem Kleinwagen der Marke Kleinschnittger. Informationen unter www.sauerland-museum.de.
  • Camera Obscura und Museum zur Vorgeschichte des Films in Mülheim-Broich - In einem stillgelegten Wasserturm befindet sich seit 1992 die größte begehbare Camera Obscura der Welt. Direkt darunter gibt es eine Dokumentation zur Entstehung der Kinematographie, die um 1750 mit Guckkästen als Attraktionen auf Jahrmärkten begann. Informationen unter www.camera-obscura-muelheim.de.
  • Gronau - Eine sehr schöne Stadt, mit vielen Möglichkeiten etwas zu unternehmen! Sei es das Rock und Pop Museum, oder eine Radtour in die gleich um die Ecke liegenden Niederlande. Auch das alte LAGA Gelände (Landesgartenschau 2003) bietet eine Menge Möglichkeiten. Einen schönen Abend kann man dann in den zahlreichen Gasstätten in Gronau oder Epe machen. Informationen unter www.gronau.de. Eingetragen von Gronau/Epe.
  • Tropenhaus Aquarium Duisburg-Hamborn - Im Botanischen Garten des Duisburger Stadtteils Hamborn befindet sich eine von engagierten Vereinsmitgliedern betriebene Aquarienanlage, die sogar kostenlos besichtigt werden kann. Informationen unter www.tropenhaus-aquarium.de.
  • Duisburg-Ruhrorter Häfen - Zusammengefasst gelten die an Ruhr und Rhein liegenden Hafenbecken als der größte Binnenhafen der Welt. Ein großer Teil der Hafenanlagen kann per Rundfahrt mit der Weißen Flotte besichtigt werden. Informationen unter www.wf-duisburg.de.
  • Museum der Deutschen Binnenschifffahrt - Ebenfalls in Duisburg befindet sich Deutschlands größtes und umfassendstes Museum für die Geschichte der Binnenschifffahrt, in einem originalgetreu restaurierten Jugendstil-Hallenbad. www.binnenschifffahrtsmuseum.de.
  • Kindermuseum Explorado am Duisburger Innenhafen - Ein Mitmachmuseum für 4- bis 12-Jährige, in dem die Kinder faszinierende Phänomene unseres Alltags erforschen können. Hierzu gehören aber auch technische Stationen, eine Wasserlandschaft, eine Baumlandschaft zum Klettern und viele weitere Überraschungen. Informationen unter www.explorado-duisburg.de.
  • Lehmbruck-Museum in Duisburg - In einem Museumsbau von 1964 befindet sich eine große Sammlung von Plastiken nationaler und internationaler Künstler des 20. Jahrhunderts. www.lehmbruckmuseum.de.
  • Revierpark Mattlerbusch mit Niederrheintherme Duisburg - In der großen Parkanlage im Norden von Duisburg gibt es viele Freizeitangebote, so z.B. ein Brauhaus, einen Reiterhof und eine Saline. Hauptattraktion ist die Niederrheintherme mit Karibik-Wellenbad, Thermalbad und Saunagarten, die vielfältige Möglichkeiten für Erholung und Entspannung bietet. Informationen unter www.niederrhein-therme.de.
  • Motorradmuseum Ibbenbüren - Mehr als 170 motorisierte Zweiräder werden in dem privat geführten Motorradmuseum ausgestellt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Motorradmuseum Ibbenbüren.
  • Aaseebad Ibbenbüren - Ein familienfreundliches Freizeitbad am Südufer des Aasees mit Wellenbecken, Riesenrutsche, von Palmen umsäumtem Felsenbecken, Grotte und vielen weiteren Attraktionen. Informationen unter www.aaseebad-ibbenbueren.de.
  • Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth - Eine kleine Museumsbahn im Norden der Stadt Gütersloh die an den Wochenenden auf einer schmalspurigen Kleinbahnanlage mit Dampfloks bespannte Züge fahren lässt. Informationen unter www.dampfkleinbahn.de.
  • Stadtmuseum Gütersloh - In mehreren historischen Häusern können Exponate zur Geschichte der Stadt besichtigt werden. Weitere Schwerpunkte sind außerdem die Entwicklung der Industrie und die Geschichte der Medizin, von der Antike bis zur Gegenwart. Informationen unter www.stadtmuseum-guetersloh.de.
  • Die Welle in Gütersloh - Wie der Name schon sagt, können die Besucher dieses Freizeitbades Wellengang wie an Ost- und Nordsee erleben - und das bei Wassertemperaturen bis 29 °C. Weiterhin gibt es eine Riesenrutsche, ein Sportbecken, ein Freibad und vieles mehr. Informationen unter www.schwimmen-in-guetersloh.de.
  • Kletterwald Lippstadt - Abenteuer, Erlebnis und Bewegung verspricht der Kletterpark in Lippstadt mit seinen bis in einer Höhe von 20 Metern eingerichteten Kletterelementen. Informationen unter www.kletterwald-lippstadt.de.
  • Badelandschaft Bergische Sonne - Mit Innen- und Außenbecken, Wellenbad, Wasserrutschen, Solebecken und vielen weiteren Attraktionen bietet das Freizeitbad in Wuppertal ein umfangreiches Angebot für Spaß, Erholung und Sport. Informationen unter www.bergische-sonne.de.
  • Deutsches Werkzeugmuseum - Ausstellung von Werkzeugen aus mehreren Jahrtausenden in Remscheid, im einzigen Museum dieser Art in Deutschland. Informationen unter www.werkzeugmuseum.org.
  • Remscheid-Lennep - Lennep war einmal eine eigenständige Stadt, die im 13. Jahrhundert ein eigenes Stadtrecht erhielt. Sehenswert ist die Altstadt von Remscheid-Lennep mit ihren schmalen Gassen und den mit Schiefer verkleideten Häusern. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lennep.
  • Deutsches Röntgen-Museum in Remscheid-Lennep - Das Museum widmet sich der Nachlasspflege von Wilhelm Conrad Röntgen, der in Remscheid-Lennep geboren wurde. Informationen unter www.roentgen-museum.de.
  • Phänomenta Lüdenscheid - Ein Museum für Naturwissenschaft und Technik, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder und Jugendliche schon frühzeitig für naturwissenschaftliche Themen zu begeistern. Informationen unter www.phaenomenta-luedenscheid.de.
  • Bremecker Hammer - Ein historisches Hammerwerk in Lüdenscheid, das heute ein Museum zur Geschichte des Schmiedehandwerks beherbergt. Informationen unter www.bremecker-hammer.de.
  • Inselbad Bahia in Bocholt - Mit 1.400 m² Wasserfläche und echten Palmen bietet das Freizeitbad Bahia echte Südseeatmosphäre - wie Urlaub vor der Haustür. Mit Abenteuergrotte, Wasserspielbecken, Sprungturm, Rutschenpark und vielen weiteren Attraktionen ist zudem ausgelassener Badespaß für die ganze Familie möglich. Informationen unter www.bahia.de.
  • Zitadelle Wesel - Die im 17. und 18. Jahrhundert erbaute Anlage war einmal die größte Festung im Rheinland. Ein großer Teil des Komplexes blieb bis heute erhalten. Zwei Museen in der Festung, das Städtische Museum Wesel und das Preußen-Museum Nordrhein-Westfalen, informieren über die Geschichte der Zitadelle. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Zitadelle Wesel.
  • Museum am Schölerberg - Unmittelbar neben dem Osnabrücker Zoo kann ein Museum zum Thema Natur und Umwelt des Osnabrücker Lands besucht werden. Es vermittelt einen Überblick zur biologischen und geologischen Vielfalt der Region und beherbergt auch ein Planetarium. Informationen unter www.museum-am-schoelerberg.de.
  • Blauer See in Ratingen - Bei dem Blauen See handelt es sich um einen von Felsen umsäumten See, der aus einem Kalksteinbruch entstand. Er ist ein beliebtes Naherholungsgebiet mit zahlreichen Attraktionen, zu denen z.B. ein Märchenzoo, ein Bootsverleih, ein Hochseilgarten, eine Minieisenbahn und eine Naturbühne gehören. Informationen unter www.blauersee-ratingen.de.
  • Märchenzoo Ratingen - Die am Blauen See liegende Parkanlage ist eine Kombination aus Tiergarten und Märchenpark. Informationen unter www.maerchenzoo.de.
  • Textilfabrik Cromford in Ratingen - Bereits 1783 wurde die ebenfalls in der Nähe des Blauen Sees liegende ehemalige Textilfabrik nach englischem Vorbild gegründet. Sie war damit die erste Fabrik auf dem europäischen Festland. Heute existiert davon nur noch das Herrenhaus des einstigen Besitzers, in dem die alten Maschinen originalgetreu und voll funktionsfähig rekonstruiert wurden und als Industriemuseum zu besichtigen sind. Informationen unter www.industriemuseum.lvr.de.
  • Wasserburg Haus zum Haus in Ratingen - Auch wenn die bis in das 13. Jahrhundert zurückgehende Wasserburg immer wieder erweitert und umgebaut wurde, besitzt sie zum größten Teil immer noch ein sehr ursprüngliches Aussehen. Es gibt allerdings kein Museum, stattdessen aber ein Burgrestaurant. Informationen unter www.wasserburg-zum-haus.de.
  • Poensgenpark bzw. Cromfordpark in Ratingen - Der Poensgenpark liegt zwischen dem Freizeitzentrum am Blauen See und der Wasserburg Haus zum Haus. Er wurde ursprünglich als Privatpark für den Industriellen Johann Gottfried Brügelmann angelegt und gilt heute als der schönste Park von Ratingen. Berühmt sind die vielen aus fernen Regionen stammenden exotischen Gehölze, die sich auf dem großen Gelände prachtvoll entfalten können. Da die Grünanlage sozusagen als Verbindungsstück zwischen dem Blauen See und der Wasserburg fungiert, kann der Besuch aller im Nordosten von Ratingen liegenden Ausflugsziele auch sehr gut kombiniert werden. Informationen unter www.poensgenpark.de.
  • Oberschlesisches Landesmuseum in Ratingen-Hösel - Die mehrere Jahrhunderte lang von Polen, Deutschen und Tschechen bewohnte Region Oberschlesien gehört seit 1945 zu Polen. Um auch das deutsche Erbes dieser Region zu bewahren wurde 1983 im Ruhrgebiet diese Ausstellung zur Geschichte und Kultur Oberschlesiens eröffnet. Informationen unter www.oberschlesisches-landesmuseum.de.
  • Sportpark Duisburg - Auf einem 200 ha großen Gelände gibt es neben zahlreichen Trainings- und Wettkampfstätten für Wasserski, Wakeboard, Fußball, Eishockey, Leichtathletik, Schwimm-, Kanu- und Rudersport auch viele Angebote für den Freizeitsport und für die Erholung. Hierzu gehören ein Kletterpark, ein Spielplatz, Aktionswege, gastronomische Angebote und ein Strandbad. Kern der im südlich des Stadtzentrums im Ortsteil Wedau liegenden Anlage sind der Barbarasee, der Bertasee, der Margaretensee und die Regattabahn. Informationen unter www.sportpark-duisburg.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Lüdinghausen und in der Region Münsterland.

Die schönsten mit der Bahn erreichbaren Städte in Deutschland:

Bad Münstereifel Schloss Sanssouci in Potsdam Bacharach am Rhein Lindau am Bodensee

Immer lohnt sich auch eine mehrtägige Reise zu den schönsten Städten und ganz besonders zu den 10 schönsten Städten sowie zu den beliebtesten Reisezielen.

Gran Canaria
Wat Pho in Bangkok

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

ErlebnisseBahnticket buchen


Schluss mit der Hektik beim Endlager. Schließlich strahlt Atommüll doch mehrere Millionen Jahre.

weitere Kalauer