Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Titisee-Neustadt und Hinterzarten aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km
Den eigenen
Türspion auf's Handy
schalten.



Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Titisee-Neustadt und Hinterzarten vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Titisee-Neustadt und Hinterzarten. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Titisee-Neustadt und Hinterzarten:

Schiltach
Schiltach ist eine von hohen Bergen umgebene Fachwerkstadt, deren Innenstadt komplett unter Denkmalschutz steht. Vor allem der Marktplatz mit dem Rathaus und die Gerbergasse sind sehenswert. Die Stadt liegt im Tal der Kinzig, das als größtes und schönstes Tal des Schwarzwaldes eine natürliche Grenze zwischen dem Nord- und Südschwarzwald bildet.
Schüttesäge-Museum in Schiltach
In der Ausflugsaison kann in Schiltach ein jahrhundertelang per Mühlenrad angetriebenes Sägewerk besichtigt werden. Außerdem informiert eine kostenlose Ausstellung über die Flößerei und das Gerberhandwerk.
Rottweil
Die ehemalige Reichsstadt am Neckar besitzt eine gut erhaltene mittelalterliche Altstadt mit gotischen Kirchen und Bauwerken der Stadtbefestigung. Auffällig sind die traufständigen Bürgerhäuser mit zahlreichen Erkern und das massige Schwarze Tor, das Wahrzeichen von Rottweil.
Aufzugtestturm in Rottweil
Eigentlich ist der am Stadtrand von Rottweil stehende Turm nur ein Industriebauwerk zum Testen von Hochgeschwindigkeitsaufzügen. Doch es gibt in einer Höhe von 232 Metern auch eine öffentlich zugängliche Aussichtsplattform, die sogar die höchstgelegene in ganz Deutschland ist.
Engen
Mittelalterlicher Idylle in einer sehr gut erhaltenen Altstadt, die auf einem Felsplateau erbaut wurde und komplett unter Denkmalschutz steht.
Städtisches Museum Engen
Im ehemaligen Wolfgangskloster können eine Ausstellung zur Stadtgeschichte von Engen aber auch eine archäologische Abteilung und eine Kunstgalerie besichtigt werden.
Donauversickerung bei Immendingen
Ein ungewöhnliches Naturschauspiel gibt es in den Sommermonaten zu besichtigen, wenn die bei Immendingen versickernde Donau an manchen Tagen sogar vollständig verschwindet und damit zu einem unterirdisch fließenden Nebenfluss des Rheins wird.
Aachquelle
Der Aachtopf in Aach, bei Singen, wird vom Wasser der Donauversickerung gespeist und ist die wasserreichste Quelle Deutschlands.
Bergfestung Hohentwiel
Die Ruinen einer der größten Bergfestungen Deutschlands befinden sich auf dem Schlotpfropfen eines ehemaligen Vulkans.
Vitra Design Museum
In Weil am Rhein steht ein von dem berühmten Architekten Frank O. Gehry entworfenes Bauwerk, in dem sich ein international beachtetes Designmuseum befindet. Dank des Museums ist Weil am Rhein auch als Stadt der Stühle bekannt. Überdimensionale Designerstühle sind deshalb im gesamten Stadtgebiet zu finden. Außerdem steht neben dem Museum der über 30 Meter hohe Vitra Rutsch- und Aussichtsturm.
Breisach am Rhein
Die Altstadt von Breisach befindet sich auf einem Bergplateau, auf dem schon vor der Zeit der Römer ein Keltenherrscher seinen Sitz hatte. Sie ist von gewaltigen Wehranlagen umgeben und wird vom beeindruckenden Stephansmünster überragt. Im frühen Mittelalter war die heutige Stadt Sitz eines Gaufürsten und wurde damit zum Namensgeber der Region.
Naturschutzgebiet Taubergießen
In seiner Art ist das entlang des Oberrheins liegende und zum Teil auch heute noch bei Hochwasser überflutete Feuchtgebiet einmalig. Es besteht aus einem Altarm des Rheins und einem Gewirr aus kleinen Wasserläufen, die von urwaldähnlichen Auenwäldern umgeben sind. Das paradiesische Refugium der Natur kann erwandert und mit dem Fahrrad erkundet werden. Schöner sind aber die Fahrten mit Kanus und die geführten Touren auf Fischerbooten.
Europa-Park in Rust am Oberrhein
Deutschlands größter Freizeit- und Erlebnispark bietet Attraktionen und Highlights der verschiedensten Art für alle Altersgruppen. Besonders herausragend sind die Themenbereiche über Europa mit ihren Showprogrammen und die vielen Achterbahnen.
Ettenheim
Ähnlich wie in Gengenbach prägen Fachwerkhäuser und barocke Steinbauten das Bild der malerisch aussehenden Kleinstadt, die noch in der Rheinebene liegt, aber bereits von den ersten Erhebungen des Schwarzwaldes umgeben ist.
Gengenbach
Viele Fachwerkhäuser, prunkvolle Bauwerke aus Stein und Reste der Stadtbefestigung geben der vollständig erhaltenen historischen Innenstadt ein malerisches Aussehen. Da Gengenbach im Kinzigtal liegt, zwischen den ersten Anhöhen des Schwarzwaldes, ist auch die Umgebung der Stadt sehr reizvoll.
Klosteranlage in Gengenbach
Nicht nur die prunkvolle Klosterkirche, sondern auch mehrere Bauwerke im Stil von Renaissance, Barock und Rokoko zeugen von der 1.000 Jahre alten Geschichte der ehemaligen Abtei. Außerdem gehören zu der Anlage mehrere sehenswerte Gärten und Parks.
Offenburg
Die Stadt gilt als Wiege der Demokratie, denn sie war Vorreiter der revolutionären Bewegungen von 1848/49. Sehenswert sind einige barocke Prunkbauten in der Altstadt, die nach der Zerstörung von Offenburg im Pfälzischen Erbfolgekrieg erbaut wurden.
Oberes Donautal
Als Oberes Donautal wird der circa 30 km lange Donaudurchbruch zwischen Fridingen und Sigmaringen bezeichnet. Es wird rechts und links von bis zu 200 Meter hohen Kalkfelsen gesäumt und hat deshalb sehr viele landschaftliche Reize.
Knopfmacherfelsen am Donaudurchbruch
Ein Felsenvorsprung oberhalb des Donautals, zwischen Fridingen an der Donau und Beuron, der einen Blick in das ansehnliche Durchbruchstal der Donau bietet und zu den schönsten Aussichtspunkten der Schwäbischen Alb gehört.
Radolfzell am Bodensee
Radolfzell ist ein nettes Touristenstädtchen in der Bodenseeregion. Es liegt am Untersee, der auch als Gnadensee oder Zeller See bezeichnet wird, und besitzt ein mittelalterlich geprägtes Stadtzentrum.
Balingen
Mit dem abgebildeten Zollernschloss, welches auch das Wahrzeichen der Stadt ist, und dem "Klein Venedig" genannten ehemaligen Gerberviertel besitzt die am Rand der Schwäbischen Alb liegende Stadt ein romantisches Stadtzentrum.
Amazon: Baden-Württemberg

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Titisee-Neustadt und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Titisee-Neustadt und Hinterzarten:

  • Aussichtsturm Brandenkopf - Mit einer Höhe von 945 Metern ist der bei Oberharmersbach und Zell am Harmersbach liegende Brandenkopf die höchste Erhebung im mittleren Schwarzwald. Deshalb wurde hier 1929 der 29 Meter hohe Brandenkopfturm und ein Berggasthof erbaut, in dem man sogar übernachten kann. Der Berg ist ein beliebtes Wanderziel, aber auch mit dem Auto und dem Bus gut zu erreichen. Lage des Brandenkopf auf der Landkarte von OpenStreetMap.
  • Uhren- und Automuseum, Autosammlung Steim und Dieselmuseum in Schramberg - In Schramberg gibt es gleich drei Museen. Eines davon erinnert daran, das Schramberg um 1900 als Welthauptstadt der Uhren galt. Neben zahlreichen Uhren inklusive einzigartiger Raritäten gibt es aber auch eine Autoausstellung, die ebenfalls mit ungewöhnlichen Exponaten an die Entwicklung der Mobilität erinnert. Interessant ist aber auch das Automuseum Stein mit mehr als 100 seltenen und überaus interessanten Oldtimern. Im Dieselmuseum steht hingegen der größte Dieselmotor aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Informationen unter www.auto-und-uhrenwelt.de und www.autosammlung-steim.de.
  • Aquasol Rottweil - Mit Röhrenrutsche, Abenteuerbecken, Sole-Becken, Fitnessbecken und vielem mehr ist das Spaß- und Freizeitbad in Rottweil das ganze Jahr über ein ideales Ausflugsziel. Informationen unter www.aquasol-rottweil.de.
  • Indy-Kart in Rottweil - Eine der längsten permanenten Indoorbahnen in Süddeutschland. Informationen unter www.indykart.de.
  • Puppen- und Spielzeugmuseum Rottweil - Historische Porzellan- und Celluloidpuppen und Zubehör. Informationen unter www.puppenmuseum.de.
  • Hohenkarpfen bei Gunningen und Hausen ob Verena - Da der 912 Meter hohe Hohenkarpfen ein einzeln stehender Zeugenberg ist, besitzt er nicht nur ein markantes Aussehen in Form einer Kegel sondern auch eine einmalige Aussicht über die Baar und bis in den Schwarzwald. Da der Gipfel der Schwäbischen Alb ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel ist, gibt es hier auch ein Kunstmuseum, das von der Kunststiftung Hohenkarpfen betrieben wird. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hohenkarpfen.
  • Tuttlinger Wasserwelt TuWass - Das großzügige und geräumige Freizeit- und Thermalbad bietet Sport, Fun und Action mit vielfältigen Angeboten. Informationen unter www.tuwass.de.
  • Inzlinger Wasserschloss - Wie ein kleines Märchenschloss, steht das 1511 erstmals erwähnte Schloss in einem Weiher am Ostrand der Gemeinde Inzlingen. Vor dem Schloss befindet sich ein Park und im Schloss eine Gaststätte. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Inzlinger_Wasserschloss.
  • Wiiwegli - Von Weil am Rhein bis nach Freiburg im Breisgau führt ein 84 km langer markierter Wanderweg durch das Markgräflerland. Er verläuft zwischen Reben und Wäldern, durch Winzerdörfer und Kleinstädte und ist in vier Tagestouren unterteilt. Da es am Wegesrand jedoch zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten in den Weingütern, Straußwirtschaften und Winzerstuben gibt, kann eine Tour durchaus auch länger dauern. Informationen unter www.wii-wegli.de.
  • Isteiner Klotz - Etwa 150 Meter hoch ist der Felsen, der sich über den Rheinauen erhebt. Mehrmals wurden Festungen auf ihm erbaut, die später wieder geschleift wurden. Außerdem gehört der Berg zu den "Nationalen Geotopen" Deutschlands. Ein drei Kilometer langer Rundweg erschließt das Felsenkliff für Wanderer. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Isteiner Klotz.
  • Laguna Badeland in Weil am Rhein - Ein Freizeit- und Spaßbad mit Sauna Parc, das zu allen Jahreszeiten und bei jedem Wetter ein ideales Ausflugs- und Freizeitziel ist. Informationen unter www.laguna-badeland.de.
  • Dreiländermuseum Lörrach - Das Dreiländermuseum zeigt in deutscher und französischer Sprache eine Ausstellung zur Geschichte und Gegenwart der Drei-Länder-Region am Oberrhein. Dabei werden viele Themen vorgestellt. Es geht um Grenzkontrollen, Schmuggel, um verschiedene Währungen und vieles mehr. Informationen unter Dreiländermuseum Lörrach.
  • Kandertalbahn - In den Sommermonaten fahren sonntags von Dampflokomotiven angetriebene Traditionszüge durch das Kandertal im südlichen Schwarzwald. Informationen unter www.kandertalbahn.de.
  • Historisches Burkheim im Kaiserstuhl - Burkheim eine von sieben Weinbaugemeinden, die zusammen die Stadt Vogtsburg im Kaiserstuhl bilden. Mit seiner intakten historischen Mittelstadt, seinem barocken Stadttor und überragt von der allseits sichtbaren und charakteristischen Burgruine strahlt das Städtchen einen ganz besonderen Reiz aus. Informationen unter www.kaiserstuhl.eu/Orte/Vogtsburg/Burkheim/burkheim.htm. Eingetragen von Nachtwächter.
  • Funny-World Germany in Kappel-Grafenhausen - Der im mexikanischen Stil gestaltete Familienfreizeitpark besitzt ein großes Angebot an Spielmöglichkeiten und Fahrgeschäften für Kinder bis zu 12 Jahren. Unter mehr als 50 Attraktionen, zu denen eine Sky Diver Seilbahn, ein Kinderkettenflieger, eine Vogelkäfig Riesenrutsche, eine El Paso Kindereisenbahn und vieles mehr gehört, kommt garantiert keine Langeweile auf. Natürlich dürfen die Eltern oder Großeltern die Attraktionen mit benutzen. Informationen unter www.funny-world.de.
  • Stadtpark in Lahr - In der kleinen Stadt Lahr befindet sich ein ungewöhnlich attraktiver Stadtpark. Er entstand aus einer privaten Anlage und besitzt unter anderem einen Rosengarten mit über 250 Rosensorten, einen Knotengarten, ein Tiergehege und eine als Museum genutzte Villa. Im Frühjahr findet außerdem jedes Jahr ein Tulpenfest statt. Informationen unter www.stadtparklahr.de.
  • Kloster Alpirsbach - Ein imposantes mittelalterliches Benediktinerkloster im romantischen Kinzigtal, dem größten Tal des Schwarzwaldes (Nordschwarzwald). Informationen unter www.alpirsbach.de und www.kloster-alpirsbach.de.
  • Dreifaltigkeitsberg mit Claretiner-Kloster - An der Albtrauf bei Spaichingen liegender, 983 Meter hoher Berg mit fantastischem Fernblick und einer zwischen 1666 und 1767 erbauten Wallfahrtskirche. Informationen unter www.spaichingen-claretiner.de.
  • Segelfluggelände Klippeneck - Das Klippeneck bei Denkingen bietet für Segelfluginteressierte und für Wanderfreunde eine sehr schöne Freizeitbeschäftigung mit herrlichstem Ausblick über die Baar und den Schwarzwald bis hin zu den Schweizer Alpen und den Vogesen. Ein Restaurant lädt zur Stärkung ein. Informationen unter www.klippeneck.de/. Eingetragen von Gretl.
  • Lemberg - Bei der Gemeinde Gosheim befindet sich der höchste Berg der Schwäbischen Alb. Er ist 1.015 Meter hoch und ein beliebtes Wanderziel. Auf ihm steht der Lembergturm, von dessen Aussichtsplattform der Blick bei guter Sicht sogar bis zu den Alpen reicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lemberg (Schwäbische Alb).
  • Bienenmuseum Hohberg - Darstellung der badischen Imkerei in Vergangenheit und Gegenwart. Informationen unter www.bienenmuseum.de.
  • Flößerei- und Verkehrsmuseum in Gengenbach - Ausstellung zur Flößerei auf der Kinzig und auf anderen Flüssen. Informationen unter www.floesserei-museum.de.
  • Moosturm auf dem Mooskopf - Seit dem Orkan Lothar, im Jahr 1999, wächst auf dem 871 Meter hohen Mooskopf wieder ein natürlicher Wald heran; anstelle der vorher hier stehenden Fichtenmonokultur. Der 1890 errichtete Moosturm bietet seitdem auch eine besonders gute Aussicht in die Berge des mittleren Schwarzwaldes. Er liegt zwischen Gengenbach und Oberkirch und ist über Wanderwege zu erreichen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Moos (Berg).
  • Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald - Bei Bad Rippoldsau-Schapbach kann der als Tierschutzprojekt einer Stiftung gegründete Wolf- und Bärenpark besichtigt werden. Er gibt den Tieren ein naturnahes und verhaltensgerechtes Zuhause. Kurzinformationen unter Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald.
  • Burgbachwasserfall - Bei Bad Rippoldsau-Schapbach kann einer der größten Wasserfälle des Schwarzwaldes erwandert werden. Er hat eine Gesamthöhe von 32 Metern mit einer Höhe von 15 Metern als freier Fall. Hier die Lage des Burgbachwasserfalls auf der eingebundenen Landkarte von OpenStreetMap mit Routenplaner.
  • Kolbinger Höhle - Eine 330 Meter lange Tropfsteinhöhle bei Kolbingen, die aus mehreren Hallen besteht und in der Tropfsteine und Sinterbildungen zu sehen sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kolbinger Höhle.
  • Erzabtei Beuron - Sowohl das Kloster als auch die Umgebung beeindrucken bereits von der Ferne. Besichtigt werden kann die barocke Klosterkirche. Noch interessanter ist aber die umliegende Landschaft, weil Beuron von den Felsformationen des oberen Donaudurchbruchs überragt wird. Informationen unter Erzabtei Beuron.
  • Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck - Aus dem südwestlichen Baden-Württemberg wurden historische Gebäude auf das Museumsgelände versetzt und historisch eingerichtet sowie mit originalgetreuen Gärten umgeben. Informationen unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.
  • Fasnachtsmuseum - Ein Museum über die schwäbisch-alemannische Fastnacht befindet sich im Schloss Langenstein, zwischen Aach und Stockach am Bodensee. Informationen unter www.fasnachtsmuseum.de.
  • Vogelwarte Wasserschloss Möggingen (Max Planck Institut für Ornithologie Radolfzell) - Die wissenschaftliche Einrichtung beschäftigt sich mit dem Verhalten von Vögeln, aber nicht nur. Ohne vorherige Anmeldung können hier die Besucher der Einrichtung die Arbeit des Instituts und aktuelle Forschungsprojekte in Filmen und Slideshows erleben. Außerdem sind nach Voranmeldung Führungen über das Gelände möglich. Informationen unter www.orn.mpg.de.
  • Stadtmuseum Radolfzell in der alten Stadtapotheke - Eine Kostbarkeit der alten Apotheke ist die erhaltene Offizin aus der Biedermeierzeit, die um weitere Apothekenräume wie das Labor und die Kräuterkammer ergänzt wird. Bei der umfassenden Sanierung eingerichtete „Baufenster“ lassen die Hausgeschichte seit 1689 lebendig werden. Zum Bestand gehört eine Sammlung mit Gemälden und Zeichnungen des populären Malers Carl Spitzweg (1808-1885), zu der Werke aus seiner gesamten Schaffensperiode gehören. Die reiche Stadtgeschichte wird in einzelnen Stationen anschaulich gemacht: Cella Ratoldi, Markt in Radolfzell, Radolfzell am Bahnhof, Made in Radolfzell, Radolfzell am Bodensee und Radolfzell gestern. Wechselnde Sonderausstellungen und ein vielseitiges museumspädagogisches Angebot runden das Programm ab. Informationen unter www.stadtmuseum-radolfzell.de. Eingetragen von Stadtmuseum Radolfzell.
  • Wasserschloss Glatt - Ein kleines romantisches Schloss befindet sich in der Stadt Sulz am Neckar. Informationen unter www.lazuli-glatt.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Titisee-Neustadt und Hinterzarten aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:






Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Tipps gegen Langeweile