Deutschland - Urlaub und Ausflug

Geheimtipps unter den attraktiven Ausflugszielen für ganz Deutschland

Hessigheimer Felsengärten Wasserkuppe Rhön Kromlauer Park Hamburger Hallig

Wortwörtlich gesehen gibt es natürlich keine Geheimtipps, denn wenn ein Ausflugsziel geheim wäre, würde es nicht nur niemand kennen, sondern auch nur diejenigen es besuchen, die das Geheimnis kennen. Für diese Leute ist es dann aber kein Geheimtipp, weil sie es ja bereits kennen. Umgangssprachlich werden deshalb Ausflugsziele als Geheimtipps bezeichnet, die nur einen geringen Bekanntheitsgrad haben. Meist handelt es sich hierbei trotzdem um attraktive und unbedingt sehenswerte Ziele.

Manches mag deshalb 2023 vielleicht noch ein Geheimtipp sein, wird aber in Zukunft vermutlich einen höheren Bekanntheitsgrad haben.

Visum weltweit

Auswahl deutschlandweiter Geheimtipps:

Glocken-Palast in Gifhorn
In einem der außergewöhnlichsten Bauwerke Deutschlands sind Werke osteuropäischer und internationaler Künstler zu sehen. Außerdem sind der im russischen Klosterstil errichtete Prunkbau und die davor stehende Europäische Freiheitsglocke eine Gedenkstätte zur friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands.
Botanischer Garten Rostock
Botanischer Garten Rostock
Durch die Kombination aus künstlichen Berglandschaften, Feuchtgebieten und verschiedenen Themenbereichen gehört der Botanische Garten der Universität Rostock zu den schönsten Parkanlagen in Norddeutschland. Die blühende Grünoase, zu der auch eine Gewächshausanlage mit tropischen und subtropischen Pflanzen gehört, kann das ganze Jahr über kostenlos besichtigt werden.
Schloss Nordkirchen
In der Gemeinde Nordkirchen befindet sich eines der herausragendsten Schlösser von Nordrhein-Westfalen, das wegen seiner Größe und dem prunkvollen Französischen Garten auch als das "Westfälische Versailles" bezeichnet wird. Die vorwiegend aus Backsteinen errichtete Barockanlage ist von zwei Wasserringen umgeben und erinnert irgendwie auch an einige Schlösser an der Loire.
Flora in Köln
Florapark in Köln
Dank der Kombination aus Botanischem Garten mit Tropenhäusern und in der Mitte des 19. Jahrhunderts entstandener Gartenkunst gehört die nördlich der Kölner Innenstadt liegende Grünoase zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland. Das prachtvoll ausgestattete Areal interpretiert Stile, die dem französischen Barock, der italienischen Renaissance und dem englischen Landschaftsgarten entnommenen wurden.
Burg Eisenhardt in Bad Belzig
Burg Eisenhardt in Bad Belzig
Südlich des Stadtzentrums von Bad Belzig erhebt sich eine mittelalterliche Burg, die der Kurfürst Ernst von Sachsen zum Ende des 15. Jahrhunderts mit Ringmauer und Rundtürmen zu einer Festung ausbauen ließ. Auf der Burg befindet sich ein kleines Museum. Außerdem kann der von den Belzigern als Butterturm bezeichnete Bergfried bestiegen werden.
Schloss Roseburg
Schloss Roseburg im Harzvorland
Wie ein verwunschenes Märchenschloss wirkt die an der Landstraße zwischen Ballenstedt und Gernrode stehende Anlage. Sie wurde 1908 als eine aus Schloss, Burg, Garten und Wasserspielen bestehende Fantasiewelt erbaut und mit zahlreichen Skulpturen und Kunstwerken ausgestattet, die zum Teil wirklich aus dem Mittelalter stammen.
Stadtschloss Fulda
Stadtschloss Fulda
Ein riesiger Schlosskomplex, der von einem wunderschönen Park umgebenen ist und den Fuldaer Fürstäbten als prunkvolle Residenz diente.
Mühlhausen in Thüringen
Mühlhausen in Thüringen
Eine einst sehr mächtige freie Reichsstadt mit einem geschlossen erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern und mehreren noch stehenden Teilen der Stadtmauer.
Granit Königshainer Berge
Granit in den Königshainer Bergen
Granit bestimmt das Aussehen dieser kleinen in Ostsachsen liegenden Bergwelt. Neben dem Hochstein mit seinem Aussichtsturm gehören hierzu auch mehrere Steinbruchseen und Hinterlassenschaften des Bergbaus sowie ein Granitabbaumuseum. Es zieht viele Wanderer, aber auch Klettersportler und Badefreunde in das Gebiet.
Lauchagrund bei Tabarz
Lauchagrund bei Bad Tabarz
Ein märchenhaftes, felsiges Tal im Thüringer Wald mit Klüften, Höhlen und einem Felsentor, in dem die schönste Felsenlandschaft des Thüringer Waldes besichtigt und erwandert werden kann.
Oberpfälzer Freilandmuseum
Oberpfälzer Freilandmuseum
An zwei Standorten (Neusath und Perschen) ist das einstige Leben und Wohnen der Menschen in der ländlich geprägten Oberpfalz zu erfahren. Aus umgesetzten Häusern wurden hierzu sogar mehrere zwischen Wäldern und Feldern liegende Dörfer aufgebaut.
Meisenheim am Glan
Meisenheim am Glan in der Pfalz
Weder durch Brände, Kriege oder andere Ereignisse wurde die 1154 erstmals erwähnte Kleinstadt je zerstört. In Meisenheim stehen deshalb Baudenkmäler, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreichen. Neben zahlreichen Adelshöfen und Fachwerkhäusern sind das insbesondere das gotische Rathaus, die spätgotische Schlosskirche und Reste des mittelalterlichen Mauerrings mit dem Untertor.
Blieskastel
Blieskastel im Saarland
Im Zeitalter des Barock entstand das heutige Aussehen der Innenstadt von Blieskastel. Palais und Herrenhäuser bestimmen an vielen Stellen das Bild der ehemaligen Residenzstadt, die deshalb eine Station an der Barockstraße SaarPfalz ist. Lediglich das einstige Schloss ist nur noch in Resten vorhanden.
Reichsabtei Ochsenhausen
Reichsabtei Ochsenhausen in Oberschwaben
Wie ein großes Barockschloss beherrscht das auf einer Anhöhe stehende Kloster die Silhouette von Ochsenhausen. Die ehemalige Abtei der Benediktiner bestand mehr als 700 Jahre und war bei der Säkularisation die bedeutendste Klosteranlage in Oberschwaben.
Azaleen- und Rhododendronpark Kromlau
In Sachsen in Nachbarschaft zum Muskauer Fürst-Pückler-Park liegt der Kromlauer Park, in dem sich die Rakotzbrücke befindet und der als einer der größten Azaleen- und Rhododendrenparks in Deutschland gilt.
Bastei mit Basteibrücke
Bastei mit Basteibrücke
Das beim Kurort Rathen, 194 Meter oberhalb der Elbe liegende Felsenriff mit der 1851 erbauten Sandsteinbrücke ist das älteste und beliebteste Ausflugsziel in der Sächsischen Schweiz. Der Blick auf die Elbe, auf die ehemalige Felsenburg Neurathen und die oberhalb des Amselgrundes stehenden Felsformationen ist einmalig.
Insel Frauenchiemsee im Chiemsee
Mitten in Oberbayern gibt es ein geradezu paradiesisch wirkendes Dorf auf einer Insel im Chiemsee mit einer großen, idyllisch liegenden Klosteranlage inklusive einer Torhalle aus karolingischer Zeit.
Dinkelsbühl in Mittelfranken
Zwar steht die an der Wörnitz liegende ehemalige Reichstadt aus touristischer Sicht etwas im Schatten der 35 km von hier entfernt liegenden Stadt Rothenburg ob der Tauber. Doch genau wie diese hat Dinkelsbühl eine Altstadt, in der sich seit dem Dreißigjährigen Krieg kaum etwas verändert hat. Sie ist zwar kleiner aber genauso romantisch und ebenso von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer mit Wehrtürmen und Stadttoren umgeben.
Externsteine
Die markanten Sandstein-Felsformationen im südlichen Teutoburger Wald sind ein großartiges Naturdenkmal, das der Legende nach auch Heiligtum und Kultplatz der vorchristlichen Sachsen war.
Blaubeuren
Sowohl architektonische Denkmäler als auch viele Naturattraktionen gibt es in der Stadt zu besichtigen. Hauptattraktion ist der Blaubeuren, der zu den größten Quellen in Deutschland gehört und dessen Wasser besonders blau schimmert. Direkt daneben liegt das ehemalige, 1085 gegründete Benediktinerkloster Blaubeuren.
Kurpark Bad Pyrmont
Dank seiner einmaligen Gestaltung inklusive der größten Palmenfreianlage im Norden Europas gehört das mehrfach preisgekrönte Werk der Gartenbaukunst zu den schönsten Parkanlagen Europas.

Auch viele der romantischsten Städte in Deutschland sind immer noch Geheimtipps.


Felsenlandschaften
Wat Pho in Bangkok

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Schluss mit der Hektik beim Endlager. Schließlich strahlt Atommüll doch mehrere Millionen Jahre.

weitere Kalauer