Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 40 km

Umgebung Veringenstadt

HotelsVeranstaltungen30 km50 km60 kmFür die Homepage

Hier werden Ideen zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangeboten in Veringenstadt einschließlich der Umgebung (Hohenzollern) vorgestellt, die mit dem Auto, mit der Bahn und zum Teil auch mit dem Fahrrad zu erreichen sind. Bei den Ausflugs- und Freizeittipps in dieser Umkreissuche für Veringenstadt und die benachbarten Orte handelt es sich zum Teil auch um romantische Plätze und historische Sehenswürdigkeiten.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Veringenstadt bzw. in der Umgebung von rund 40 km (Hohenzollern) :

Burg Wildenstein
Auf einem schroffen Felsen oberhalb des Durchbruchstals der Donau stehend, gehört die seit dem 16. Jahrhundert nicht mehr veränderte Anlage zu den schönsten Burgen der Schwäbischen Alb.
Hohenzollernschloss Sigmaringen
Wie ein Märchenschloss steht das bedeutende Schloss und Wahrzeichen der Stadt Sigmaringen auf einem Felsen oberhalb der Donau, die sich hier durch ein Durchbruchstal fließt. Im Schlossmuseum werden umfangreiche Kunstsammlungen des fürstlichen Hauses Hohenzollern ausgestellt.
Sigmaringen
In der ehemaligen Residenzstadt der Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen zeugen neben dem Schloss noch weitere Bauwerke und der Prinzengarten vom Repräsentationsbedürfnis des Herrschergeschlechtes. Rund um den Markt kann aber auch ein kleines mittelalterlich geprägtes Stadtzentrum besichtigt werden.
Inzigkofen mit Fürstlichem Park
Gleich mehrere reizvolle Sehenswürdigkeiten und Museen besitzt die am südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb liegende Gemeinde. Einmalig ist der Fürstliche Park Inzigkofen mit Teufelsbrücke, Amalienfelsen und Aussichtsplateau Känzele. Aber auch das ehemalige Kloster und die Klosterkirche sind sehr attraktiv.
Scheer
Durch die sehr gut erhaltene historische Bausubstanz mit vielen Fachwerkhäusern und zwei auf Felsen errichteten Schlössern ist das verträumt in einer Donauschleife liegende Städtchen ein interessantes Ausflugs- und Touristenziel. Wahrzeichen sind die Kirche St. Nikolaus und das Schloss Scheer.
Wimsener Höhle
Höhlen gehören zu den interessanten Karsterscheinungen in der Schwäbischen Alb. Das gilt ebenso für die auch als Friedrichshöhle bezeichnete Wimsener Wasserhöhle. Da die Besucher mit einem Kahn in diese Höhle hinein gefahren werden, ist sie die einzige mit einem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands.
Riedlingen
In der romantischen Kleinstadt an der Donau stehen viele schmucke Bürgerhäuser aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Außerdem gibt es in den Ortsteilen weitere Sehenswürdigkeiten zu bewundern, wie z.B. den Renaissance-Hängegarten in Riedlingen-Neufra.
Keltenmuseum Heuneburg
Heute zeigt sich die ursprünglich im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung erbaute Burg als ein großes Freilichtmuseum. Ursprünglich war sie aber ein frühkeltischer Fürstensitz, der so große Ausmaße besaß, dass er sogar als die älteste nördlich der Alpen erbaute Stadt gilt. Ein großer Teil der Keltensiedlung wurde anhand von ausgegrabenen Funden rekonstruiert, sodass die Besucher hier anschaulich die Welt der Kelten kennenlernen können.
Oberes Donautal
Als Oberes Donautal wird der circa 30 km lange Donaudurchbruch zwischen Fridingen und Sigmaringen bezeichnet. Es wird rechts und links von bis zu 200 Meter hohen Kalkfelsen gesäumt und hat deshalb sehr viele landschaftliche Reize.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, zu denen auch die Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser gehören.
Römisches Freilichtmuseum Hechingen-Stein
Aus einem römischen Gutshof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert entstand durch Teilrekonstruktionen, unter Einbeziehung neuester archäologischer Erkenntnisse, ein faszinierendes Anschauungsobjekt über das antike Leben im alten Römischen Reich.
Knopfmacherfelsen am Donaudurchbruch
Ein Felsenvorsprung oberhalb des Donautals, zwischen Fridingen an der Donau und Beuron, der einen Blick in das ansehnliche Durchbruchstal der Donau bietet und zu den schönsten Aussichtspunkten der Schwäbischen Alb gehört.
Schloss Lichtenstein
Wie ein Märchenschloss thront das zwischen 1840 und 1842 erbaute Bauwerk, in dem sich eine herzogliche Waffen- und Kunstsammlung befindet, auf einer hohen Felsenspitze über dem Echaztal in der Schwäbischen Alb.
Schönbergturm bei Pfullingen
Durch sein ungewöhnliches Aussehen wird der Schönbergturm, der auch das Wahrzeichen von Pfullingen ist, als Pfullinger Unterhose bezeichnet. Er ist per Wanderung zu erreichen und bietet, da am Albtrauf liegend, eine sehr gute Aussicht.
Uracher Wasserfall
Von Bad Urach aus kann der höchste Wasserfall in der Schwäbischen Alb erwandert werden. Er stürzt insgesamt 87 Meter in die Tiefe, davon 37 Meter im freien Fall.
Schloss Mochental
Jahrhundertelang wurde das auch heute noch mitten im Grünen liegende Schloss von den Äbten des Klosters Zwiefalten bewohnt. Die Anlage ist sehr gut erhalten und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Alb-Donau-Kreis. In den Schlossräumen sind wechselnde Ausstellungen der klassischen Moderne und Gegenwart zu besichtigen sowie ein weltweit einmaliges Besenmuseum.
Balingen
Mit dem abgebildeten Zollernschloss, welches auch das Wahrzeichen der Stadt ist, und dem "Klein Venedig" genannten ehemaligen Gerberviertel besitzt die am Rand der Schwäbischen Alb liegende Stadt ein romantisches Stadtzentrum.
Pfullendorf
In der ehemaligen Freien Reichsstadt gibt es ein gut erhaltenes Stadtzentrum aus historischen Fachwerk- und Steinbauten zu besichtigen. Besonders hervorzuheben sind das Obere Tor, das Neorenaissance-Rathaus und die Stadtpfarrkirche St. Jakob mit ihrer prunkvollen Barockausstattung.
Bannwaldturm und Pfrunger Ried
Südlich von Ostrach liegt eines der am besten erhaltenen Moorgebiete in Baden-Württemberg. Der Bannwaldturm ermöglicht einen guten Blick auf das unter Naturschutz stehende Gebiet, durch das auch mehrere Rundwanderwege und ein Riedlehrpfad führen.
Ausflug buchen

Hier stellen wir touristische Hauptattraktionen für Veringenstadt und die gesamte Region vor.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Veringenstadt bzw. in der Umgebung von rund 40 km um Veringenstadt (Hohenzollern) :

  • Albaquarium - Die Welt der Fische und Reptilien in über 40 Kleinbiotopen in Deutschlands einzigem Vereinsaquarium in Albstadt-Ebingen. Informationen unter www.albaquarium.de.
  • Out & Back Erlebnis-Camp Sigmaringen - Der bei Sigmaringen liegende Campingplatz besitzt einen Hochseil-Kletterpark und bietet Kanufahrten auf der Donau an. Informationen unter www.erlebnis-camp.de.
  • Deutsches Peitschenmuseum - Ausstellung mit Peitschen aus aller Welt in Burladingen. Informationen unter www.peitschenmuseum.de.
  • Bärenhöhle in Sonnenbühl - Eigentlich handelt es sich um zwei zusammenhängende Systeme von Tropfsteinhöhlen (Bärenhöhle und Karlshöhle), die gemeinsam für Besucher erschlossen wurden. In dem Höhlensystem sind außerdem Knochen von Höhlenbären, Höhlenlöwen und Nashörnern zu sehen, die vor 20.000 Jahren hier lebten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Bärenhöhle.
  • Traumland auf der Bärenhöhle - Spaß und Erlebnis für die ganze Familie in einem Freizeitpark in Sonnenbühl. Informationen unter www.freizeitpark-traumland.de.
  • Automuseum Engstingen - Einen faszinierenden Querschnitt durch die Geschichte der Motorisierung in Deutschland bietet diese Ausstellung in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.automuseum-engstingen.de.
  • Kloster Zwiefalten - Das Münster Unserer Lieben Frau, die Kirche der 1806 säkularisierten Abtei, ist ein Meisterwerk des spätbarocken Baustils und eine architektonische Hauptattraktion in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.zwiefalten.de.
  • Kolbinger Höhle - Eine 330 Meter lange Tropfsteinhöhle bei Kolbingen, die aus mehreren Hallen besteht und in der Tropfsteine und Sinterbildungen zu sehen sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kolbinger Höhle.
  • Erzabtei Beuron - Sowohl das Kloster als auch die Umgebung beeindrucken bereits von der Ferne. Besichtigt werden kann die barocke Klosterkirche. Noch interessanter ist aber die umliegende Landschaft, weil Beuron von den Felsformationen des oberen Donaudurchbruchs überragt wird. Informationen unter Erzabtei Beuron.
  • Schloss Meßkirch - Zusammen mit dem großen Park des Hofgartens bildet das ab dem 16. Jahrhundert erbaute Renaissanceschloss ein Teil des Stadtzentrums von Meßkirch. Die Anlage befindet sich in einem sehr guten Zustand und beherbergt unter anderem die Kreisgalerie Schloss Meßkirch mit einer Kunstsammlung und das Oldtimermuseum Meßkirch. Informationen unter www.schloss-messkirch.de.
  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck - Aus dem südwestlichen Baden-Württemberg wurden historische Gebäude auf das Museumsgelände versetzt und historisch eingerichtet sowie mit originalgetreuen Gärten umgeben. Informationen unter www.freilichtmuseum-neuhausen.de.
  • Nebelhöhle in Sonnenbühl - Eine weitere Höhle in Sonnenbühl, in der ein 450 Meter langer Schaubereich öffentlich zugänglich ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Nebelhöhle.
  • Olgahöhle - Unterhalb von Schloss Lichtenstein befindet sich die größte Kalktuffhöhle Deutschlands. Sie ist im Sommer jeweils am ersten Sonntag des Monats geöffnet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Olgahöhle.
  • Munderkingen - Die Stadt liegt in einer Donauschleife. Zahlreiche Fachwerkhäuser, schöne Brunnen und das Renaissancerathaus prägen das Antlitz der historischen Stadt. Informationen unter www.munderkingen.de.
  • Kloster Obermarchtal - Zwar ist das Kloster nur von außen zu besichtigen (mit Ausnahme der Klosterkirche), doch das ehemalige Kloster Obermarchtal gilt als die einzige architektonisch in sich geschlossene, vollendete und erhaltene Barockanlage Oberschwabens. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Obermarchtal.
  • Federseemuseum - Der Federsee ist ein großes Moorgebiet bei Bad Buchau. Hier wurden viele archäologische Funde gemacht, von denen einige im Federseemuseum ausgestellt sind. Auf dem Freigelände wurden zwölf Häuser aus der Stein- und Bronzezeit rekonstruiert. Am Federsee befinden sich außerdem ein Vogelbeobachtungspunkt und ein Bootsverleih. Informationen unter www.federseemuseum.de.
  • Bachritterburg Kanzach - Zu einer Zeitreise ins frühe 14. Jahrhundert lädt der Nachbau einer aus Holz erbauten Ritterburg ein. In der auf wissenschaftlichen Grundlagen entstandenen Burganlage werden außerdem in den Sommermonaten alte Handwerkstechniken vorgeführt. Informationen unter www.bachritterburg.de.
  • Adelindis Therme in Bad Buchau - Die Adelindis Therme in Bad Buchau ist geradezu ein Paradies für Erholungssuchende. Mit Sportbecken, Therapiebecken, Whirlpool, Schwitzgrotte, Sauna, Dampfbädern und vielen weiteren Wellnessangeboten belegt sie einen Spitzenplatz, weshalb sie auch mit 5 Wellness-Sternen ausgezeichnet wurde. Informationen unter www.adelindistherme.de.
  • Lemberg - Bei der Gemeinde Gosheim befindet sich der höchste Berg der Schwäbischen Alb. Er ist 1.015 Meter hoch und ein beliebtes Wanderziel. Auf ihm steht der Lembergturm, von dessen Aussichtsplattform der Blick bei guter Sicht sogar bis zu den Alpen reicht. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Lemberg (Schwäbische Alb).
  • Dreifaltigkeitsberg mit Claretiner-Kloster - An der Albtrauf bei Spaichingen liegender, 983 Meter hoher Berg mit fantastischem Fernblick und einer zwischen 1666 und 1767 erbauten Wallfahrtskirche. Informationen unter www.spaichingen-claretiner.de.
  • Segelfluggelände Klippeneck - Das Klippeneck bei Denkingen bietet für Segelfluginteressierte und für Wanderfreunde eine sehr schöne Freizeitbeschäftigung mit herrlichstem Ausblick über die Baar und den Schwarzwald bis hin zu den Schweizer Alpen und den Vogesen. Ein Restaurant lädt zur Stärkung ein. Informationen unter www.klippeneck.de/. Eingetragen von Gretl.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind unter Tagesausflugsziele für Veringenstadt zu finden.

Für die Umgebung von Veringenstadt gibt es auch die Rubriken Ausflugsziele für Kinder und Museen. Möglich ist außerdem die Einbindung der hier vorgestellten Ausflugs- und Freizeitziele auf der eigenen Homepage, unter Einhaltung unserer Nutzungsbedingungen, die beim Generieren des entsprechenden Quellcodes bestätigt werden müssen.

Hotel oder Unterkunft in und um Veringenstadt gesucht?


Amazon Reiseführer Veringenstadt

Kompass zu den Nachbarregionen von Veringenstadt:

N
W O
S

Weitere Tipps und Ideen für die Freizeit in Deutschland:

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten bzw. Tipps zum Thema Tourismus und Freizeit, zu denen auch Schlösser, Burgen und Klöster gehören und die mit dem Auto, mit der Bahn oder auch auf Fahrradwegen zu erreichen sind, in der Region von Veringenstadt können auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Teil der Seite in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag, wenn er zum Thema Tourismus und Freizeit passt, nach entsprechender Prüfung auch auf in dieser Umkreissuche veröffentlichen.

Mehr Informationen zu den Themen Freizeit, Ausflug und Tourismus in Veringenstadt gibt es unter Ausflugsziele Veringenstadt 50 km und unter Ausflugsziele Veringenstadt 60 km. Süddeutschland hat aber noch mehr zu bieten. Auf unseren Seiten über Urlaub, Tourismus, Ausflug und Freizeit in Deutschland stellen wir deshalb unter anderem auch die beliebtesten Urlaubsgebiete, die schönsten Sehenswürdigkeiten und Deutschlands Wahrzeichen vor.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Bunte Hunde: Zur Unterscheidung optisch unterschiedlichen Aussehens darf das Wort Rasse ja inzwischen nicht mehr verwendet werden. Mit der Abschaffung dieses und ähnlicher Wörter wird natürlich das weltweit praktizierte Phänomen der Ausgrenzung von Menschen anderen Aussehens, anderer Sprache und anderer Religion ganz sicher ebenso verschwinden. Eine tolle Idee, auf die man doch schon Jahrtausende eher hätte kommen müssen. Es wird Zeit, dass auch die Wörter Krieg, Krankheit, Lobbyismus, Kinderarbeit und so weiter aus unserem Wortschatz getilgt werden.