Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, existieren in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Neustadt-Glewe selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Mecklenburg-Vorpommern, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Mecklenburg-Vorpommern und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf:

Bärenwald Müritz
In dem Bärenschutzzentrum bei Stuer (südliches Ende des Plauer Sees) können Braunbären aus ehemals nicht artgerechter Haltung ihren Lebensabend in einer riesigen natürlichen Umgebung verbringen. Auf einem Rundweg sind die Tiere dabei das ganze Jahr über zu sehen. Weitere Attraktionen an diesem Familienausflugsziel sind ein Naturentdeckerpfad, Ausstellungsstationen, ein Waldspielplatz und sogar wettergeschützte Spielangebote.
Inselstadt Hitzacker
Klein aber fein ist das auf einer Insel an der Einmündung der Jeetzel in die Elbe erbaute historische Städtchen. Neben Handel und Gewerbe spielte in der Vergangenheit aber auch das regelmäßig wiederkehrende Elbhochwasser eine große Rolle.
Archäologisches Zentrum Hitzacker
Viele archäologische Funde zeugen davon, dass sich die Menschen schon in der Stein- und Bronzezeit rund um Hitzacker wohl fühlten. Wie sie einst lebten, ist in einem wieder aufgebauten Dorf mittels experimenteller und lebendiger Archäologie zu sehen und zu erfahren. Das ist besonders für Familien und Kinder sehr interessant.
Kloster Stift zum Heiligengrabe
Mit der architektonisch besonders beeindruckenden Blutkapelle und der Stiftskirche gilt das unweit von Wittstock stehende Kloster als die am besten erhaltene mittelalterliche Anlage ihrer Art in Brandenburg.
Storchendorf Rühstädt
Mit zum Teil mehr als 40 Storchenpaaren, die jedes Jahr zwischen April und September in der kleinen an der Elbe liegenden Gemeinde brüten, gilt Rühstädt als das storchenreichste Dorf in Deutschland. Liebevoll haben die Einwohner unter jedem Nest Tafeln angebracht, auf denen darüber informiert wird, wann jedes Storchenpaar im Jahr aus ihrem Winterquartier eingetroffen sind, wie viel Nachwuchs sie großgezogen haben und wann sie wieder in den Süden geflogen sind.
Güstrow
Mit ihren gut erhaltenen Baudenkmälern, die im Verlauf von mehr als 700 Jahren entstanden, besitzt Güstrow eine der schönsten Altstädte in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders sehenswert sind der im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaute Dom, das Renaissanceschloss der mecklenburgischen Herzöge und das im 18. Jahrhundert erbaute Rathaus.
Schloss Güstrow
Die einstige Residenz mecklenburgischer Herzöge ist das schönste Renaissanceschloss in Mecklenburg-Vorpommern und eines der bedeutendsten Baudenkmäler aus dieser Zeit in ganz Norddeutschland.
Aussichtsturm Blumenthal
Zwischen Heiligengrabe und Blumenthal, rund 10 km südwestlich von Wittstock, steht einer der höchsten aus Holz erbauten Aussichtstürme Deutschlands. Er wurde 2004 errichtet und ist mit seiner Aussichtsplattform ein beliebtes Ausflugsziel in der Ostprignitz.
Wismar
Wegen ihrer gut erhaltenen Altstadt ist die an der Ostsee liegende Hafenstadt unbedingt einen Besuch wert. Außerdem steht sie zusammen mit Stralsund auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Gotische Architekturen an Kirchen und zahlreichen historischen Häusern zeugen von der Zeit der Hanse, als Wismar einen großen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte. Die abgebildete Wasserkunst aus dem 16. Jahrhundert ist auch das Wahrzeichen der Stadt. Der Kauf eines Reiseführers ist zu empfehlen.
Wittstock/Dosse
Viele historische Sehenswürdigkeiten gibt es in der am Zusammenfluss der Dosse und Glinze liegenden Stadt zu sehen. Hierzu gehören die Marienkirche, Reste der Stadtmauer und die ehemalige Bischofsburg.
Bischofsburg in Wittstock/Dosse
In der aus Backsteinen erbauten mittelalterlichen Befestigung residierten einst die Bischöfe von Havelberg. Heute befinden sich in der gut erhaltenen Anlage, die zugleich ein Teil der zu großen Teilen erhaltenen Stadtmauer von Wittstock ist, das Museum des Dreißigjährigen Krieges und das Ostprignitzmuseum.
Wildpark-MV in Güstrow
Bärenstark präsentiert sich der aus einem Heimattiergarten hervorgegangene Tierpark von Güstrow. Gezeigt werden einheimische und ehemals einheimische Tiere, die von abenteuerlichen Wegen aus, wie einer begehbaren Unterwasserwelt, Höhlengängen und hoch angelegten Kletterpfaden, zu beobachten sind.
Hotel-GutscheinAmazon: Mecklenburg-Vorpommern

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Neustadt-Glewe und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf:

  • Krakower See - Der Krakower See ist einer der zehn Großseen in Mecklenburg-Vorpommern. Die touristische Entwicklung verlief in den letzten Jahren aber eher sanft. Außer der Stadt Krakow am See gibt es kaum Siedlungen am Ufer des Sees. Typisch ist Urlaub im Ferienhaus vom privaten Vermieter. Beliebt ist die Ferienregion für Urlaub mit Hund oder Urlaubern, die angeln, wandern oder Fahrrad fahren möchten. Viel Platz und viel Natur. Informationen unter www.krakower-see.de. Eingetragen von Karl Berner.
  • Mecklenburgisches Orgelmuseum - In der neugotischen Klosterkirche des 1298 gegründeten Zisterzienserinnenklosters von Malchow befindet sich seit 1997 das Mecklenburgische Orgelmuseum, in dem unter anderem die Besucher auch auf einer Modellorgel spielen können. Informationen unter www.orgelmuseum-malchow.de.
  • Kiek in un wunner di- Museum für Raritäten und Kuriositäten - Nur wenige Schritte von der Klosterkirche in Malchow entfernt, befindet sich das Museum „Kiek in un wuner di“- Kurioses und Raritäten. Ein liebevoll eingerichtetes Museum, welches zum Staunen und Mitmachen einlädt. Viele Raritäten und kuriose Gegenstände haben hier einen Platz gefunden. So kann man bei einem Rundgang durch das Museum eine alte Schulklasse, eine Küche, ein Wohnzimmer, ein Kinderzimmer, eine Schusterwerkstatt, eine Druckerei, eine Zahnarztpraxis, die Geschichte des Wäsche waschen, technische Geräte, eine Fahrradausstellung und viele andere Dinge entdecken. Zu unseren Kuriositäten gehören u. a.: ein Tefifon, eine Zimmertoilette mit Sandspülung und eine mit Wasserspülung, ein Schallwaschgerät, ein klappbares Waschbecken, ein Mixer mit Wasserantrieb, eine Badewanne im Schrank und, und, und… Auch anfassen ist erlaubt. Das Schreiben mit Griffel auf der Schiefertafel und die Sütterlinschrift sollten unbedingt ausprobiert werden. Für die kleinen Besucher liegen Ausmalbildchen und Malstifte bereit und im Kinderzimmer darf auch gespielt werden. Auf Wunsch begleiten wir unsere Besucher durch die Ausstellung, führen viele Dinge vor und erklären sie. Schulklassen sollten sich vorher anmelden. Öffnungszeiten: Montags geschlossen, außer an Feiertagen Mai - September: Dienstag - Sonntag. 10 - 17 Uhr, April und Oktober 10 - 16 Uhr. Tel. 039932 12602. Informationen unter www.kiekinunwunnerdi.de. Eingetragen von Kiek in un wunner di.
  • Freyenstein - Durch das zum Teil erhaltene Alte Schloss, das Neue Schloss und die aus dem Mittelalter stammende Pfarrkirche besitzt das nordwestlich von Wittstock/Dosse liegende Dorf ein romantisches Ortsbild. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Freyenstein.
  • Wasserburg Plattenburg - In der amtsfreien Gemeinde Plattenburg steht die älteste erhaltene Wasserburg Norddeutschlands. Sie wurde 1319 erstmals erwähnt und beherbergt heute unter anderem ein Museum. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Plattenburg (Burg).
  • Kristalltherme Bad Wilsnack - Badespaß in einer andalusischen Thermenlandschaft in jodhaltiger Thermalsole. Informationen unter www.kristalltherme-bad-wilsnack.de.
  • Turmuhrenmuseum Seehausen - Kleine und große mechanische Uhrwerke, die mit enormer Präzision und Zuverlässigkeit manchmal jahrhundertelang die richtige Zeit auf die Anzeige des Zifferblattes bringen, sind in einem Museum in der kleinen Stadt Seehausen zu sehen. Informationen unter www.turmuhrenmuseum-seehausen.de.
  • Stadt und See Arendsee - Sowohl die Stadt Arendsee, die aus dem heute als Ruine zu besichtigenden Kloster Arendsee hervorging, als auch der See Arendsee mit seinen Wassersportmöglichkeiten gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Altmark. Informationen unter www.stadt-arendsee.eu.
  • Rundlingsmuseum in Lübeln in der Gemeinde Küsten - Eine regionale Besonderheit des Wendlandes sind seine Rundlingsdörfer. Diese wurden um 1150 für die slawische Bevölkerung angelegt und blieben wegen ihrer viele Jahrhunderte andauernden Randlage in ihrer Struktur erhalten. Das Freilichtmuseum informiert über die Geschichte der Dörfer und über Leben und Kultur der Bewohner, die noch bis ins 18. Jahrhundert hinein ihre slawische Sprache benutzten. Informationen unter www.rundlingsmuseum.de.
  • Maximilians Kinder-Arche gUG (haftungsbeschränkt) - Ideales Ausflugsziel für Kinder und Tierfreunde: Maximilians Kinder-Arche mit über 100 bedrohten Tierarten. Auf dem Archehof der Maximilian Kinder-Arche finden seltene und vom Aussterben bedrohte Tierarten ein sicheres und liebevolles Zuhause. Mehr noch: Mit Unterstützung des aus dem TV bekannten Hundetrainers Martin Rütter (VOX) wurde auf dem Kinder-Archehof Ende 2016 das neue Archezentrum eingeweiht, ein zentraler Anlauf- und Informationspunkt für alle interessierten Besucher. In den Gehegen und auf den angrenzenden Weiden können nun über 100 seltene Tierarten von Groß und Klein bestaunt und ganz persönlich entdeckt werden, vom riesengroßen Riesenkaninchen bis zum zottelig langhaarigen Poitou Esel. Das macht das Erlebnis-Refugium und Tiergehege für bedrohte Nutz- und Haustierarten, im Herzen des Biosphärenreservats niedersächsische Elbtalaue gelegen, zu einem idealen Ausflugsziel für alle Kinder, Familien und Schulklassen. Informationen unter max-arche.de. Eingetragen von Max Arche.
  • Alpincenter Wittenburg (ehem. Snow Funpark) - Auf einer 330 m langen Abfahrt und einer Halfpipe kann man das ganze Jahr über Skifahren und Snowboarden. Informationen unter www.alpincenter.com.
  • AGRONEUM Alt Schwerin - Das Freilichtmuseum zeigt mit einer umfangreichen Sammlung Interessantes und Wissenswertes über die Entwicklung der Landwirtschaft in Mecklenburg. Die Gutswirtschaft des 19. Jahrhunderts und die industrielle Landwirtschaft der DDR-Zeit bilden dabei einen besonderen Schwerpunkt. Informationen unter www.agroneum-altschwerin.de.
  • Schaalsee - An der Landesgrenze zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein liegt ein besonders reizvoller See, der wegen seine Lage an der ehemaligen innerdeutschen Grenze sehr naturbelassen blieb. Mit einer Tiefe von 71,5 Metern ist er sogar der tiefste Klarwassersee Norddeutschlands. Er gehört zum Naturpark Lauenburger Seen und besitzt ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat, in dem zahlreiche Zugvögel zu beobachten sind. Informationen unter www.schaalsee.de.
  • Norddeutsches Krippenmuseum in Güstrow - In der Güstrower Heiliggeistkirche, einer ursprünglich um 1300 erbauten Kapelle in der Altstadt, werden 177 wertvolle Krippen und Madonnenfiguren aus aller Welt ausgestellt. Informationen unter www.norddeutsches-krippenmuseum.de.
  • Naturum Göhrde - In einem historischen Bauwerk von 1672, das auch als Waldmuseum bekannt ist, befindet sich eine interessante Ausstellung zur Natur- und Jagdgeschichte der Göhrde, dem größten zusammenhängenden Mischwaldgebiet Norddeutschlands. Außerdem kann man auf einem Naturlehrpfad die landschaftlichen und historischen Besonderheiten der Region sowie sehenswerte Einzelbiotope kennenlernen. Informationen unter www.naturum-goehrde.de.
  • Tierpark Wismar - Neben Gehegen mit einheimischen und exotischen Haus- und Wildtieren, wie Hirschen, Luchsen und Waschbären gibt es auch eine Mäusestube und eine Affeninsel zu besichtigen. Eine besondere Attraktion ist zudem das Streichelgehege und der große Abenteuerspielplatz mit Riesenrutsche, Wasserbob, Tarzanschwinger, Seil- und Eisenbahn. Informationen unter www.tierpark-wismar.de.
  • phanTECHNIKUM Wismar - Auf einem ehemaligen Kasernengelände wurde 2012 ein Erlebnismuseum eröffnet, in dem nicht nur die Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns anschaulich vorgestellt wird, sondern die Besucher auch aktiv Experimente zu den Themen Luft, Erde, Wasser und Feuer durchführen können. Informationen unter www.phantechnikum.de.
  • Wonnemar Wismar - Wasserspaß, Wellness, Sport- und Fitness, Saunawelt und Gastronomie werden in dem mehr als 15.000 m² großen Bade- und Sportzentrum geboten. Besondere Attraktionen sind das Abenteuerwellenbecken mit Felsengrotte, das Erlebnisaußenbecken mit Strömungskanal, der Wonnemar Rutschen-Tower und das Wonniland für die Kleinsten. Außerdem gibt es Kegel- und Bowlingbahnen, Tennis- und Badmintonfelder, ein Fitnessstudio und vieles mehr. Informationen unter www.wonnemar.de.
  • Wisentreservat Damerower Werder - Vor der Kreisstadt Waren dient eine 320 ha große Halbinsel im Kölpinsee als Reservat für die vom Aussterben bedrohten Wisente, in dem ständig 30 bis 35 dieser Tiere zwischen Rehen, Hirschen, Füchsen und Wildschweinen leben. Für die Besucher gibt es einen Walderlebnispfad und ein Infocenter. Außerdem sorgen noch weitere Attraktionen, wie ein Baumparcour mit Baumnetz und Balancierstrecken, ein Ameisenhaus, ein Fledermauskasten und vieles mehr, für Abwechslung und Unterhaltung. Kurzinformationen unter Wisentreservat Damerow.
  • Biosphaerium Elbtalaue – Schloss Bleckede: Im 1600 erbauten Schloss wird die einzigartige Natur der Flusslandschaft am unteren Mittellauf der Elbe in einer Ausstellung, Aquarienlandschaft und einem Biberbau präsentiert. Informationen unter www.biosphaerium.de.
  • Schloss Demerthin - In der Gemeinde Gumtow steht eines der wenigen erhaltenen Renaissanceschlösser von Brandenburg. Nachdem die Anlage Jahrzehnte lang verfallen war, wurde sie zwischen 1992 und 2004 wieder hergerichtet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Demerthin.
  • Grenzmuseum im Grenzhus Schlagsdorf - In einem ehemaligen Gutshof gibt es eine Ausstellung zur innerdeutschen Grenze. Hierzu gehört auch ein Außenbereich mit originalen Grenzsicherungsanlagen. Informationen unter Grenzhus Schlagsdorf.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Neustadt-Glewe, Brenz und Blievenstorf aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ideal geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Hase und Igel? Es erstaunt immer wieder aufs Neue, das Klima-Greta per pedes genauso schnell unterwegs ist wie andere mit dem Flugzeug.

weitere Kalauer