Hauptmenü
Sachsen - Ausflugsziele

Dresden - Residenzschloss

Residenzschloss Dresden Südwestansicht Überdachter Schlosshof Dresdner Residenzschloss Großer Hof mit Hausmannsturm Südflügel Residenzschloss Dresden

Im Verlauf von rund 650 Jahren entstand aus einer kleinen Burg eine riesige Schlossanlage mit allein vier Innenhöfen - und in einer Nacht, der Bombennacht von 1945, ging alles auf einmal in Flammen auf. Eines der ältesten Bauwerke von Dresden und das baugeschichtlich bedeutendste, in dem von 1547 bis 1918 die sächsischen Kurfürsten und Könige residierten, war nur noch eine ausgebrannte Ruine. Lediglich die wertvollen Kunstschätze der Schlossmuseen und viele der alten Einrichtungsgegenstände blieben zum Glück erhalten, da sie vor der Bombardierung Dresdens ausgelagert wurden. Doch die graue Fassade mit ihren schwarzen Fensterlöchern bestimmte nun bis in die Mitte der 1980er Jahre das Stadtbild von Dresden; umgeben vom 1960 wieder aufgebauten Zwinger, der bis 1965 wieder aufgebauten Hofkirche, der 1985 wieder eröffneten Semperoper und den Plattenbauten des sozialistisch gestalteten Stadtzentrums.

Doch dann folgten für weitere Jahrzehnte Baukräne und Gerüste, bis das Schloss endlich im neuen Jahrtausend nach und nach seinen alten Glanz zurück erhielt und die ersten Kunstsammlungen einziehen konnten. Am berühmtesten sind hierunter die Kunstwerke und Schätze des Grünen Gewölbes, für die im 16. Jahrhundert extra ein mit grün bemalten Kapitellen und Säulenbasen ausgestatteter Schlossflügel erbaute wurde. Diese Sammlung ist übrigens bereits seit 1724 öffentlich zugänglich; und seit 2006 wieder in den ursprünglichen, im Originalzustand gestalteten Schlossräumen zu sehen. Aber auch die anderen Kunstgegenstände haben nach und nach ihren Weg ins Schloss zurückgefunden. Zu den Museen und Ausstellungen im Schloss gehören heute neben dem Historischen Grünen Gewölbe noch das Neue Grüne Gewölbe, das Münzkabinett, das Kupferstichkabinett und die Rüstkammer mit der Türckischen Cammer.

Beim Wiederaufbau des Dresdner Schlosses haben auch viele Prunkräume ihr altes Aussehen erhalten, aber noch lange nicht alle. Es werden noch mehrere Jahrzehnte ins Land gehen, bis die bisher geplanten Arbeiten erledigt sind. Dabei wird nicht der Stand von 1945 angestrebt. Es sind nämlich viele Kompromisse notwendig, allein auch, weil das Schloss zu allen Zeiten immer wieder umgebaut wurde. Dabei verschwanden oft viele Details, die aus heutiger Sicht auch restauriert und gezeigt werden sollten.

Obwohl das Dresdner Residenzschloss immer noch eine Baustelle ist, gehört es heute zu den Besuchermagneten der Stadt. Es kommen sogar so viele Gäste, dass die Eintrittskarten für das Historische Grüne Gewölbe als Zeittickets vorbestellt werden müssen.

Öffnungszeiten der Museen: Täglich außer dienstags von 10:00 Uhr - 18:00 Uhr. Historisches Grünes Gewölbe nur mit Zeittickets auf Vorbestellung.

Weitere Informationen und Bilder vom Residenzschloss siehe Grünes Gewölbe, Stallhof und Hofkirche.

Öffnungszeiten der Museen im Dresdner Residenzschloss und weitere Informationen:

Anklickbare Bildergalerie mit weiteren Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und touristischen Informationen über Dresden:

Zwinger Frauenkirche Residenzschloss Grünes Gewölbe Großer Garten Canalettoblick Elbufer Dresden Semperoper Hofkirche Stallhof des Residenzschlosses Fürstenzug Johanneum mit Verkehrsmuseum Historische Neubauten Neumarkt Hochschule für Bildende Künste Albertinum mit Skulpturensammlung und der Galerie Neue Meister Brühlsche Terrasse Altmarkt Dresden Landhaus mit Stadtmuseum Goldener Reiter auf dem Neustädter Markt Jägerhof mit Museum für Sächsische Volkskunst Barockhaus Dresden-Neustadt Japanisches Palais Sächsische Staatskanzlei Prager Straße Yenidze Elbschlösser und Elbwiesen Blaues Wunder

Weitere Informationen über Dresden im Internet:

Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Museen in und um Dresden:

Hier können Hotels in Dresden über Hotel.de online gebucht werden.


Lage des Residenzschlosses in Dresden: 

Hier kann die Route zum Dresdner Residenzschloss berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 51.05271 und Longitude = 13.73681.

Das Residenzschloss in Dresden, zwischen Theaterplatz und Schloßstraße, auf der Landkarte von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Bilderfreigabe: Die Bilder von Dresden dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Feiertage 2018 und 2019

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App