Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 30 km

Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg mit Umgebung

HotelsVeranstaltungen20 km40 km50 kmFür die Homepage

In Meuselwitz, in Wintersdorf, in Kriebitzsch, in Rositz und in Starkenberg einschließlich der Umgebung bzw. des Umkreises gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Freizeitattraktionen, Ausflugsziele und Museen, unter denen einige auch bei schlechtem Wetter besucht werden können, also auch bei Regenwetter und im Winter. Die Umkreissuche für die in Mitteldeutschland liegende Region von Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg kann zudem auf einen größeren Umfang erweitert werden (siehe obere Menüleiste). Ebenso interessant ist sicher auch eine Städtereise in Thüringen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Meuselwitz, in Wintersdorf, in Kriebitzsch, in Rositz und in Starkenberg bzw. im Umkreis von rund 30 km (Osterland):

Orangerie Meuselwitz
Barocke Orangerie in einem Schlosspark im französisch-holländischen Stil, die einst für das Schloss der Reichsgrafen von Seckendorff erbaute wurde.
Altenburg
In der über 1.000 Jahre alten Stadt, die mehrere Jahrhunderte Residenzstadt Wettiner Herzöge war und heute als Skatstadt bekannt ist, gibt es viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wahrzeichen sind die als Rote Spitzen bezeichneten Türme der nicht mehr vorhandenen Marienkirche.
Schloss Altenburg
Der große Schlosskomplex auf einem Berg im Zentrum der Skatstadt Altenburg gehört zu den schönsten Schlössern in Thüringen. Zum Schlossmuseum gehört das Spielkartenmuseum.
Lindenau-Museum Altenburg
In dem Museumsbauwerk von 1876 kann eine wertvolle Sammlung von frühitalienischen Tafelbildern, antiken Keramiken, Gipsabgüssen und weiteren Kunstwerken bewundert werden. Die Sammlung wurde von dem 1779 im Altenburg geborenen Wissenschaftler, Politiker und Kunstsammler Bernhard von Lindenau begründet, weshalb zum Museum auch seine umfangreiche Bibliothek gehört.
Botanischer Erlebnisgarten Altenburg
Ein Erlebnisgarten, der sowohl zur Erholung und Entspannung als auch der Forschung, Lehre und Weiterbildung dient. Es gibt hier viel zu entdecken und im Sommerhalbjahr immer wieder neue blühende Pflanzen zu bewundern.
Altenburger Inselzoo
Auf einer Insel im Großen Teich von Altenburg gibt es seit 1954 den einzigen Inselzoo Deutschlands. Zum Zoo gehört auch ein Bootsverleih.
Labyrinthehaus in Altenburg
Vier mit Spezialeffekten ausgestattete Labyrinthe erwarten in Altenburg bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit die Besucher. Hierzu gehören das ägyptische Wabenlabyrinth Tinka Tempel, das Tiefseelabyrinth mit einem überdimensionalen U-Boot, der Weg durch Kongo King im dunklen Herz Afrikas und das Zauberlabyrinth. Die vier Welten sind sogar so spannend, dass der Eintritt für Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung mit Erwachsenen gestattet ist.
Knopfmuseum Schmölln
Dokumentationen über die Tradition der Knopf- und Bürstenherstellung in der Knopfstadt Schmölln.
Burg Gnandstein
Mit der auf einem hohen Felsen stehenden Burg kann im Kohrener Land eine touristische Hauptattraktion besichtigt werden. In der sehr gut erhaltenen Anlage gibt es ein Burgmuseum, in dem über die Geschichte der Burg Gnandstein informiert wird und historische Ausstattungen aus mehreren Jahrhunderten zu sehen sind. Außerdem können der Wehrturm bestiegen und die am besten erhaltene romanische Wehranlage Sachsens besichtigt werden.
Zeitz
In der vor mehr als 1.000 Jahren als Bischofssitz gegründeten Stadt, die einst auch eine Residenzstadt sächsischer Herzöge war und in der zudem viele Nachfahren von Martin Luther leben, gibt es eine Vielzahl von Baudenkmälern zu bewundern, zu denen auch das Wahrzeichen von Zeitz, das gotische Rathaus gehört. Gleichzeitig ist die Zeitzer Altstadt allerdings auch ein trauriges Beispiel für den Zerfall historischer Bausubstanz.
Schloss Moritzburg in Zeitz
Mit seiner umlaufenden Wehrmauer und seinen Schanzen ist das zwischen 1657 bis 1667 erbaute Schloss eigentlich eine Mischung aus Festung und Residenz. Die Anlage, zu der auch der wesentlich ältere Zeitzer Dom gehört, ist sehr gut erhalten und eine der ältesten frühbarocken Residenzen in Sachsen-Anhalt. Zur Landesgartenschau 2004 wurde außerdem der Schlosspark neu gestaltet und vergrößert.
Gera
In der drittgrößten Stadt Thüringens, die seit der Ausrichtung der Bundesgartenschau 2007 stark an Attraktivität gewonnen hat, gibt es interessante Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten.
Orangerie in Gera
Eines der wenigen erhaltenen Bauwerke der reußischen Herrscher in Gera.
Otto Dix Haus in Gera
Eine Ausstellung mit originalen Zeichnungen und Gemälden im Geburtshaus von Otto Dix.
Burg Posterstein
Eine sehr gut erhaltene Burg mit schlossartigem Aussehen zwischen Ronneburg und Schmölln.
Neue Landschaft Ronneburg
Im Rahmen der Bundesgartenschau von 2007 entstand auf einem ehemaligen Bergbaugelände eine interessante Parkanlage mit der längsten Holzbrücke der Welt, einem bekletterbaren Aussichtsturm und weiteren Attraktionen.
Deutsches Landwirtschaftsmuseum Schloss Blankenhain
Rund um das prunkvolle Schloss Blankenhain zeigt das größte Freilichtmuseum Mitteldeutschlands auf einer Fläche von 11 ha, in mehr als 60 Gebäuden, die ländliche Kultur, Technik und Arbeit von 1890 bis 1990.
Schloss Glauchau
Oberhalb eines steilen Hanges steht in Glauchau das einstige Schloss der Grafen von Schönburg. Es besteht aus zwei Bauteilen, dem Schloss Forderglauchau und dem Schloss Hinterglauchau. Die Anlage gilt sie als der älteste Profanbau im Stil der Frührenaissance in Mitteldeutschland, besitzt aber auch noch einige Merkmale der Gotik. Im hinteren Teil befindet sich ein Schlossmuseum, in dem unter anderem historische Möbel und Exponate zur Stadtgeschichte zu sehen sind.
Reiseführer Amazon

Touristinformation Meuselwitz mit Stadt- und Erlebnisführungen in der Region sowie Übernachtungsmöglichkeiten. Möglich ist außerdem die Bestellung eines kostenlosen Reiseführers als Prospekt.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Meuselwitz, in Wintersdorf, in Kriebitzsch, in Rositz und in Starkenberg bzw. in der Umgebung von rund 30 km um Meuselwitz (Osterland):

  • Kloster Posa - In der Nähe der Stadt Zeitz befinden sich die Reste eines Benediktinerklosters, das mit dem um 1170 erbauten und im ursprünglichen Zustand erhalten gebliebenen sogenannten Abtshaus eines der ältesten Baudenkmäler in Sachsen-Anhalt besitzt. Informationen unter www.kloster-posa.de.
  • Rittergut Treben - Das neu sanierte Rittergut liegt etwa 8 km nördlich der Skatstadt Altenburg in Treben. Ein Förderverein organisiert regelmässig kulturelle Veranstalltungen, wie z.B. Konzerte, Buchlesungen, Vorträge und Ausstellungen. Informationen unter www.rittergut-treben.de/. Eingetragen von Dr. Axel Erler.
  • Bockwindmühle Lumpzig - Etwas abseits des Lumpziger Ortsteiles Hartha befindet sich die letzte Bockwindmühle des Altenburger Landes aus dem Jahre 1732 und gilt somit als eine der ältesten Bockwindmühlen Deutschlands. Sie ist komplett saniert worden unter der Regie des Vereins Altenburger Bauernhöfe, der auch das beliebte Mühlenbrot vertreibt. 2012 wurde die Kulturscheune, ein Offenstall aus dem Jahr 1957, an der Mühle zur Ausrichtung von Konzerten oder Festen aufgestellt. Informationen unter www.altenburger-bauernhoefe.de/altenburger-bauernhoefe/muehle.php. Eingetragen von einem Schmöllner.
  • Kur- und Freizeitbad RIFF in Bad Lausick - Mit Sprungturm, Wasserrutschen, Strömungskanal, Salz-Inhalations-Grotte und weiteren Attraktionen bietet das Freizeitbad mit seinem bis zu 35°C warmen Wasser vielfältige Möglichkeiten für Spaß, Erholung und Entspannung. Informationen unter www.freizeitbad-riff.de.
  • Märchengarten im Kohrener Land - Bekannte Märchenmotive können im Kohren-Sahliser Ortsteil Gnandstein in dem gegenüber der Burg Gnandstein liegenden Märchengarten als Miniaturdarstellungen bewundert werden. Kurzinformationen unter Miniatur- und Märchengarten im Kohrener Land.
  • Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis - Ein weiteres bei Kindern beliebtes Ausflugsziel im Kohrener Land ist die Sommerrodelbahn. Die 2001 eröffnete, 527 Meter lange Bahn bietet einen riesen Spaß für Jung und Alt. Kurzinformationen unter Sommerrodelbahn Kohren-Sahlis.
  • Mitteldeutscher Umwelt- und Technikpark in Zeitz - In der ehemaligen Brikettfabrik Herrmannsschacht, der ältesten erhaltenen Brikettfabrik der Welt, gibt es ein technisches Denkmal zu bewundern und auch viel über die Entstehungsgeschichte der Braunkohle zu erfahren. Informationen unter www.mut-zeitz.com.
  • Höhlersystem in Gera - Ein Labyrinth aus unterirdischen Gängen unter dem Altstadtkern von Gera, das teilweise bzw. nach Anmeldung besichtigt werden kann. Informationen unter www.gera-hoehler.de.
  • Heinrich Schütz Haus in Bad Köstritz - Eine Ausstellung über Leben und Werk des ersten deutschen Komponisten von internationaler Bedeutung. Informationen unter www.heinrich-schuetz-haus.de.
  • Elsterradweg - Idyllischer 250 Kilometer langer Radwanderweg von der Quelle in As (Tschechien) durch das Thüringer Vogtland bis zur Mündung in Halle. Informationen unter www.elsterradweg.de.
  • Westsächsisches Textilmuseum in Crimmitschau - Die ehemalige Tuchfabrik Gebrüder Pfau KG ist die größte vollständig erhaltene Volltuchfabrik Mitteleuropas. Sie existierte als VEB Volltuchwerke Crimmitschau bis 1990 und wurde unmittelbar nach der Stilllegung in ein Museum umgebaut. Informationen unter Tuchfabrik in Crimmitschau.
  • Renaissanceschloss und Friedenskirche mit Silbermannorgel zu Ponitz - Ponitz liegt im südlichen Altenburger Land und besitzt mit dem Schloss eines der bedeutendsten Renaissancebauwerke der Region. Es wurde an der Stelle einer alten slawischen Wasserburg 1568 bis 1574 unter Abraham von Thumbshirn errichtet. Sein Nachfolger Wolfgang Conrad von Thumbshirn unterzeichnete für das Herzogtum Sachsen-Altenburg 1648 den Westfälischen Frieden. Das Schloss wird heute für Konzerte oder Vorträge genutzt.
    Die barocke Friedenskirche wurde ebenfalls auf der Stelle eines Vorgängerbaues 1732 bis 1734 vom Altenburger Baumeister Gottfried Samuel Vater errichtet. Sie erhielt ihre Orgel 1737 von dem berühmtesten sächsischen Orgelbaumeister Gottfried Silbermann. Es ist neben der im Schloss Burgk im Saale-Orla-Kreis die einzige erhaltene Silbermannorgel in Thüringen, sie ist bis heute unverändert erhalten geblieben. Es finden über das ganze Jahr verteilt zahlreiche Konzerte mit namhaften Künstlern statt.
    Im September findet alljährlich die Schloss- und Kirchennacht statt, wo zahlreiche Künstler in beiden Gebäuden auftreten. Informationen unter www.renaissanceschloss-ponitz.de/. Eingetragen von Förderverein Renaissanceschloss Ponitz e.V..
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Meuselwitz und unter Tagesausflugsziele für Meuselwitz zu finden. Es kann aber auch ein Reiseführer für Meuselwitz bei Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit fehlende Ausflugstipps einzutragen.

Hotel oder Unterkunft in und um Meuselwitz gesucht?

Stadtplan MeuselwitzAdresssuche Meuselwitz

Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung:

Auf mehrfachen Wunsch und nach langen Recherchen gibt es hier eine Auflistung von Ausflugszielen für Meuselwitz, die auch für den Besuch durch Menschen mit Behinderungen geeignet sind.

Kompass zu den Nachbarregionen von Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg:

N
W O
S

Ausflugsziele bzw. Sehenswürdigkeiten im Gebiet bzw. in der Umgebung von Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg können in diesem Onlinereiseführer auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Bereich in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag nach entsprechender Prüfung auch in dieser Umkreissuche veröffentlichen. Außerdem ist das kostenlose Eintragen von Veranstaltungen möglich.

In Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg, insbesondere aber im Umkreis und in der Umgebung von Meuselwitz, Wintersdorf, Kriebitzsch, Rositz und Starkenberg, gibt es eine Menge an Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten, Touristenattraktionen und Freizeitangeboten. Das gilt natürlich auch für ganz Mitteldeutschland, mit seinen vielen Urlaubs- und Ausflugsgebieten. Zu den Touristenattraktionen gehören Schlösser, Burgen, Städte, Kinderausflugsziele, Zooparks, Naturattraktionen, Wanderziele, Höhlen, Besucherbergwerke, Parkanlagen, Gartenausstellungen, Museen, Schauwerkstätten, Ausstellungen, Freilichtmuseen, Freizeitparks, Kindermuseen, Freizeitbäder, Spaßbäder, Badeseen, Kinos und vieles mehr, aber auch Ausflugsziele, die nicht nur im Sommer und bei Sonnenschein, sondern auch im Winter oder bei schlechtem Wetter, also bei Regenwetter oder bei Schneetreiben, besucht werden können. Je nach Saison kommen außerdem noch Ideen für Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt, Tag der Arbeit, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag, Allerheiligen, Schulferien (Sommerferien, Winterferien und Herbstferien), Weihnachtsmärkte Thüringen, Wintersport, Silvester und Fasching hinzu, aber auch Veranstaltungshinweise und Volksfeste. Um die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu finden, einfach die gesuchte Stadt, Gemeinde oder Region im Suchfeld eingegeben oder auf der Deutschlandkarte anklicken.



Wir Menschen sind die Krönung der Schöpfung. Aber es hätte alles noch viel schlimmer kommen können.

weitere Kalauer