Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Bad Bederkesa aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Bad Bederkesa vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, existieren in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Bad Bederkesa. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Niedersachsen, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Niedersachsen und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Bad Bederkesa:

Glückstadt
Die im 17. Jahrhundert gegründete Stadt an der Elbe gehört mit ihren gepflegten historischen Wohnhäusern, mehreren barocken Adelspalais und interessanten Museen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Schleswig-Holstein.
Detlefsen-Museum in Glückstadt
Im historischen Brockdorff-Palais, das 1630/31 für den Schwiegersohn des dänischen Königs erbaut wurde, wird über die interessante Geschichte von Glückstadt informiert. Zu sehen sind außerdem eine Bauernstube und die Inneneinrichtung der einstigen Stadtapotheke.
Palais für aktuelle Kunst in Glückstadt
Ein weiteres Palais in der Altstadt von Glückstadt steht am Binnenhafen. Es war einst Regierungskanzlei und wird heute als Museum für aktuelle Kunst genutzt.
Stade
Mit dem Alten Hansehafen, idyllisch liegenden Wasserläufen sowie reizvoll bebauten Gassen und Straßen gehört die vollständig erhaltene historische Stadt zu den beliebtesten Touristenattraktionen von Niedersachsen. Wahrzeichen ist die Kirche St. Cosmae.
Freilichtmuseum Stade
Anhand zahlreicher originaler Einrichtungsgegenstände wird in zwei historischen Bauernhäusern und einer Bockwindmühle das ehemalige bäuerliche Leben an der Nordseeküste anschaulich dargestellt.
Künstlerdorf Worpswede
Seit sich 1889 die ersten Künstler hier niederließen ist das kleine Moordorf ein Eldorado für Kunstliebhaber. Heute leben weit über 100 Künstler im Ort und ihre Werke können in vielen Galerien bewundert werden. Mit seinen vielen Ausstellungen und Museen, den schmucken Künstlerhäusern und dem umliegenden Teufelsmoor ist der Ort ein beliebtes Touristenziel.
Aussichtsturm in Lemwerder
Ein wunderschöner Überblick über Lemwerder, das Werderland und Bremen-Vegesack ist seit 2009 vom unmittelbar an der Weser erbauten, 15 m hohen Aussichtsturm möglich. Der Turm ist auch vom rechten Weserufer aus einfach mit der Weserfähre zu erreichen.
Sielhafen Hooksiel
Hooksiel und weitere sehenswerte Sielhäfen der ostfriesischen Nordseeküste, die durch ihre Lage am Wattenmeer eine Besonderheit darstellen.
Rosarium Uetersen
Vor den Toren Hamburgs (rechts der Elbe in Schleswig-Holstein) lädt im Sommerhalbjahr der schönste, größte und älteste Rosengarten Norddeutschlands zur Besichtigung ein. In der 7 ha großen, romantisch angelegten Parkanlage sind mehr als 35.000 Rosen in allen denkbaren farblichen Abstufungen und Duftnuancen zu bewundern und zu beschnuppern.
Bremen Mitte
Die selbstbewusste Hansestadt an der Weser bietet als kleinstes Bundesland in Deutschland eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten, unter denen mehrere Bauwerke der Weserrenaissance besonders beeindruckend sind. Sehr gefragt sind Besichtigungen der Hansestadt mit einem vorher gebuchten Reiseführer.
Dom St. Petri in Bremen
In der größten und ältesten Kirche der Stadt gibt es unter anderem archäologische Ausgrabungsstücke und liturgische Gegenstände (Dom-Museum) sowie mittelalterliche Mumien (Bleikeller) zu besichtigen.
Roselius Haus in Bremen
Sammlungen von Kunst und Kunsthandwerk des nordeuropäischen Raums in einem Renaissancehaus aus dem Jahr 1588 in der Böttcherstraße.
Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen
Eine Ausstellung mit dem Nachlass des in Bremen geborenen Bauhaus-Schülers Wilhelm Wagenfeld in der ehemaligen Ostertorwache.
Stadtrundfahrt durch Bremen
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Bremen auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Rhododendronpark mit Botanika in Bremen
Ein 46 ha großer Park, der als wichtigstes Zentrum der Rhododendronzucht in Deutschland gilt, und das ganzjährig geöffnete Naturerlebnis-Zentrum Botanika mit verschiedenen, vorrangig asiatischen Gartenwelten.
Wangerooge
Obwohl Wangerooge die kleinste der Ostfriesischen Inseln ist, wird das Eiland besonders gern von Urlaubern und Tagesgästen aufgesucht, die mit der Inselbahn durch die Salzwiesen fahren können.
Sielhafenmuseum Carolinensiel
Im einst zweitgrößten Sielhafen Ostfrieslands kann man heute das Deutsche Sielhafenmuseum mit dem Museumshafen und Ausstellungen zur Geschichte der Sielhäfen besichtigen.
Schloss Jever
Das Renaissanceschloss mit seinem barocken Schlossturm, dem Wahrzeichen von Jever, wurde im 16. Jahrhundert rund um einen mittelalterlichen Bergfried errichtet. Zum ganzjährig besuchbaren Schlossmuseum gehören die herrschaftlichen Räume, Expositionen über den Alltag der Menschen zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert sowie wechselnde Ausstellungen.
Rhododendronpark D. G. Hobbie
In einem 70 Hektar großen Rhododendronwald kann man die Blütenpracht von über 1000 Rhododendronarten bewundern.
Hotel-GutscheinAmazon: Niedersachsen

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Bad Bederkesa und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Bad Bederkesa:

  • Sturmflutenwelt "Blanker Hans" - Eine Fahrt mit der Sturmflutrettungskapsel durch die Sturmflut von 1962 in Büsum. Informationen unter www.blanker-hans.de.
  • Museum am Meer - Unmittelbar am Fischereihafen von Büsum liegend, gibt das Museum einen Einblick in den Alltag der Küstenfischerei. Durch zwei Fenster kann sogar die Krabbenverarbeitung der Fischereigesellschaft live beobachtet werden. Informationen unter www.museum-am-meer.de.
  • Piraten Meer - Mit John-Silver-Wasserrutsche, Sieben-Meere-Erlebnisbecken, Käpt´n Cookies Wassergarten und vielen weiteren Abenteuerbereichen bietet das Erlebnisbad in Büsum ungewöhnlich viel Abwechslung. Informationen unter www.piratenmeer.de.
  • Büsumer Meereswelten - Ob tropischer Korallengarten oder kalter Nordseegrund, in 34 Schauaquarien werden Süß- und Meerwassertiere aus aller Welt gezeigt. Informationen unter www.buesumer-meereswelten.de.
  • Outdoor-Kartbahn Nordseering - Der Mega-Freizeitspaß für Jung und Alt, auf einer Strecke von 900 Metern an der Nordseeküste von Büsum. Informationen unter www.nordseering.de.
  • Marschenbahn-Draisine (Marne und Sankt Michaelisdonn) - In den Sommermonaten können Eisenbahninteressierte auf einer rechts der Elbe liegenden, acht Kilometer langen Marschbahnstrecke Draisinefahrten unternehmen. Informationen unter www.marschenbahn-draisine.de. .
  • Waldmuseum Burg im Dithmarschen - In dem Waldmuseum gibt es eine Ausstellung zur heimischen Fauna und Flora. Außerdem gehört zum Museum ein 21 Meter hoher Aussichtsturm mit guter Fernsicht. Informationen unter www.waldmuseum.de.
  • Burger Museum (Dithmarschen) - Eine historische Landapotheke, alte Werkstätten und Ausstellungen zum Thema Schifffahrt geben einen Einblick in die einstige Arbeitswelt in der Gemeinde Burg. Informationen unter www.burger-museum.de.
  • Festung Grauerort (links der Elbe) - Im 19. Jahrhundert erbauten die Preußen unmittelbar an der Elbe eine gewaltige Kanonenfestung, die seit 1997 von einem Verein wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wird. Sie kann an Sonn- und Feiertagen besichtigt werden (Gruppen nach Voranmeldung auch außerhalb dieser Zeit). Informationen unter www.festung-grauerort.de.
  • Tiergarten Ludwigslust - Auf einem 4 ha großen Gelände befindet sich in Osterholz-Scharmbeck ein kleiner aber reizvoller Tierpark mit rund 50 verschiedenen Tierarten, wie Flamingos, Papageien, Störchen, Lamas, Bären, Kängurus, Luchsen, Hirschen und Affen. Informationen unter www.tiergarten-ludwigslust.de.
  • Schulschiff Deutschland - Das 1927 erbaute Segelschiff liegt in Bremen-Vegesack und ist als maritimes Denkmal zu besichtigen. Außerdem kann man auf dem Schiff übernachten. Informationen unter www.schulschiff-deutschland.de.
  • Schloss Schönebeck - In einem aufgestauten Teich stehend, ist das Wasserschloss eine Attraktion im Bremer Stadtteil Vegesack. Es beherbergt ein Museum mit Ausstellungen zur Segelschifffahrt, zur Dampfschifffahrt, zu den Heringsloggern, zum Walfang, über die Anfänge der Seenotrettung, zu den Reisen des Afrikaforschers Gerhard Rohlfs und zur Geschichte der ehemaligen Hafenstadt Vegesack. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Schönebeck.
  • Schiffahrtsmuseum Unterweser in Brake - Die Seefahrtsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts im Großherzogtum und späteren Freistaat Oldenburg ist der Schwerpunkt dieser Ausstellung, die im 1846 errichteten Telegraphen und im Haus Borgstede & Becker zu sehen ist. Außerdem befindet sich noch eine Außenstelle des Museums in Elsfleth. Informationen unter www.schiffahrtsmuseum-brake.de.
  • Dr. Cornelius Modellbahnverein e.V. - In der Märklin-Anlage der Baugröße H0 in der Gemarkung Großenmeer in Ovelgönne kommen Groß und Klein ins Staunen. Informationen unter www.modellbahnverein.de.
  • Spijöök Museum am Vareler Hafen - Das Spijöök ist das erste Museum für Kuriositäten und Seemannslegenden, direkt am Vareler Hafen. Seemännisch bewandertes Personal nimmt die Gäste mit auf eine Reise in die bisweilen komische Vergangenheit der Frisischen Küste. Die spannenden Führungen sind im Eintrittspreis enthalten. Informationen unter xn--spijk-muaa.de. Eingetragen von Spijöök.
  • Nationalpark-Haus Dangast, Varel - Als Erlebniszentrum und außerschulischer Lernort vermittelt die Informationsausstellung am Jadebusen umfangreiches Wissen über das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Informationen unter www.nlph.de.
  • Nordseehaus Wangerland - Ein zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gehörendes Informationszentrum zum Thema Wattenmeer, erneuerbare Energien und Klimaschutz. Bestandteil der Ausstellung sind auch einige Nordseeaquarien. Informationen mit der Internetsuche.
  • Dithmarscher Landesmuseum in Meldorf - In einem Komplex aus vier Gebäuden bietet das Museum Einblicke in die Dithmarscher Geschichte und Lebensweise zwischen Mittelalter und Gegenwart. Informationen unter www.landesmuseum-dithmarschen.de.
  • Landwirtschaftsmuseum Schleswig-Holstein und Dithmarscher Bauernhaus - Ein weiteres Museum in Meldorf. Es zeigt die Veränderungen des bäuerlichen Alltags seit Großmutters Zeiten und die Atmosphäre eines Hofes um 1850. Informationen unter www.landwirtschaftsmuseum-schleswig-holstein.de.
  • NABU-Nationalparkhaus Wattwurm - Eine Ausstellung und ein Naturlehrpfad, die über den Wattenmeer-Nationalpark, die historische Entwicklung im Meldorfer Speicherkoog und die dazugehörenden Naturschutzgebiete informiert. Informationen unter www.nabu-speicherkoog.de.
  • Krempe (rechts der Elbe) - Auch wenn die in der Kremper Marsch liegende Stadt eigentlich eher einem Dorf gleicht, besitzt sie doch mit dem Renaissance-Rathaus von 1570, der Kirche St. Peter und dem ehemaligen Königshof von 1543 mehrere Sehenswürdigkeiten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Krempe (Steinburg).
  • Kidsplanet Harsefeld - Im Sportpark Nottendorf in Harsefeld bietet ein Indoorpark den kleinen Besuchern viel Spaß und Action. Es gibt eine Riesenhüpfburg, Klettergerüste, Trampoline, Rutschen und natürlich auch eine gastronomische Versorgung. Informationen unter www.sportpark-nottensdorf.de.
  • Jaderpark in Jaderberg - Ein Tier- und Freizeitpark mit Tieren aus aller Welt, Streichelzoo, Fahrattraktionen, Kinderkarussells, Abenteuerpark und Spaßpark, der besonders für Eltern mit Kindern bis 12 Jahre geeignet ist. Informationen unter www.jaderpark.de.
  • Steinzeitpark Albersdorf - Zahlreiche Grabstätten aus der Jungsteinzeit und Bronzezeit prägen die Umgebung dieser Gemeinde im Dithmarschen. Das Archäologisch-Ökologische Zentrum des Ortes informiert über unsere Vorfahren und hat ein Steinzeitdorf nachgebaut in dem das Leben dieser Zeit nachgestaltet wird. Informationen unter www.aoeza.de.
  • Museum für Archäologie und Ökologie Dithmarschen - Als Ergänzung zum Steinzeitpark Albersdorf bietet das Museum umfassende Einblicke in die Welt urgeschichtlicher Jäger und Bauern. Informationen unter www.museum-albersdorf.de.
  • Platz der Generationen - Der Platz im Freibad der rechts der Elbe liegenden Gemeinde Lägerdorf beinhaltet: einen Rastplatz für Fahradwanderer des legendären Ochsenweges; einen Barfußpfad mit 10 Spannungsfeldern, die mit verschiedenen natürlichen Material wie Kieselsteine, Natursteine und Torf gefüllt sind; eine Station des Wahrnehmungssinns; zwei Summsteine (wenn man den Kopf in die Aushöhlung der Findlinge steckt und verschiedene Stimmlagen ausprobiert, findet man den Ton, der Resonanz auslöst und den ganzen Körper von Kopf bis Fuß in wohltuende Harmonische Schwingungen versetzt); ein Holzklanggerät (verschiedene Holzarten, wie Kirsche, Lärche oder Eiche, sind so angeordnet, dass man die feinen Unterschiede ihrer Klänge hören kann); unterschiedliche Balancier- und Hangelbalken; zwei Outdoor- Fitnessgeräte (Beintrainer und Rückentrainer). Der Eintritt in den Platz der Generationen ist frei. Wer allerdings auch das schöne beheizte Schwimmbad benutzen will, zahlt den Tageseintritt. Fahradgruppen finden eine wunderschöne überdachte Hütte vor. Die Gastronomie im Freibad kann in Anspruch genommen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch . Eingetragen von Peter Böge.
  • Wenzel Hablik Museeum in Itzehoe - Seit 1995 befindet sich in dem unter Denkmalschutz stehenden Kaufmannshaus in der Reichenstraße 21 in Itzehoe das Wenzel-Hablik-Museum. Es beherbergt den Nachlass des deutsch-böhmischen Künstlers Wenzel Hablik (1881-1934), der von 1907 bis zu seinem Tod in Itzehoe gelebt und gearbeitet hat. Der Maler, Grafiker, Kunsthandwerker, Innenarchitekt und Visionär Wenzel Hablik gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter der expressionistischen Architektur und zählt zu den bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten Schleswig-Holsteins. Informationen unter wenzel-hablik.de. Eingetragen von tip von mir.
  • Kohlmuseum im Kohlosseum - Einmalig in Norddeutschland. In dem Museum wird alles zum Thema Kohl gezeigt. Die Ausstellung befindet sich in Wesselburen, inmitten des größten zusammenhängenden Kohlanbaugebietes in Europa. Informationen unter www.kohlosseum.de.
  • Hebbelmuseum - Wesselburen ist die Geburtsstadt des Dichters Christian Friedrich Hebbel. Ein Museum erinnert an das Leben und die Arbeit des Dramatikers und Lyrikers. Informationen unter www.hebbel-museum.de.
  • Dithmarscher Wasserwelt - Eine Wassererlebniswelt in Heide, mit Innen- und Außenbereichen, die Badespaß bei jedem Wetter garantieren. Informationen unter www.dithmarscher-wasserwelt.de.
  • Brahmshaus und Museumsinsel - In Heide steht das Wohnhaus der Vorfahren von Johannes Brahms. Seit 1990 dient es als Brahms-Museum. Nur wenige Schritte weiter befindet sich die Museumsinsel Lüttenheid mit dem Klaus-Groth-Museum und dem Heider Heimatmuseum. Informationen unter www.brahms-sh.de.
  • Industriemuseum Elmshorn - Auf vier Etagen wird in einem ehemaligen Speichergebäude die Entwicklung der Industrialisierung gezeigt. Zu sehen gibt es unter anderem eine Dampfmaschine und Maschinen der Lederindustrie. Unterstützt wird die Ausstellung durch Multimedia- und Mitmachstationen. Weitere Informationen unter Industriemuseum Elmshorn.
  • Badebucht Wedel (rechts der Elbe in Schleswig-Holstein) - In einer großen Badelandschaft, die als Fachwerkkulisse gestaltet wurde, gibt es das ganze Jahr über in verschiedenen Becken Badespaß für die ganze Familie; mit Piratenschiff, Wasserrutschen, Warmsprudelbecken, mehreren Saunen und vielem mehr. Informationen unter www.badebucht.de.
  • Wildgehege Klövensteen - Im Klövensteen, einem unter Landschaftsschutz stehenden Waldgebiet an der Grenze von Hamburg in Richtun Wedel, gibt es ein Wildgehege mit Wildschweinen, Mufflons, Rehen, Hirschen, Frettchen und Uhus, das kostenlos besichtigt werden kann. Die Tiere können sogar gefüttert werden. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind unmittelbar vor dem Wildpark, an der Waldschänke, vorhanden. Lage des Wildgeheges auf der Landkarte von OpenStreetMap.
  • Museum Altes Land in Jork - Jork ist das Zentrum des in der Elbmarsch (links der Elbe) liegenden Alten Landes, das als das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Mitteleuropas gilt. Ein Besuch in dieser Region lohnt sich deshalb ganz besonders im Frühjahr zur Kirsch- und Apfelblüte. Die jahrhundertelange Geschichte dieser Kulturregion, in der ganz besonders die Entwässerung und der Schutz vor Hochwasser eine große Rolle spielte, wird in einem der wunderschönen historischen Häuser von Jork anschaulich dargestellt. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Museum Altes Land in Jork.
  • Buxtehude - Auch wenn die zweitgrößte Stadt des Landkreises Stade kein in sich geschlossenes Altstadtbild mehr besitzt, zeugen doch zahlreiche in Fachwerkbauweise errichtete historische Wohnhäuser von der Geschichte der Stadt. Sehenswert ist auch das Heimatmuseum von Buxtehude. Informationen unter www.stadt.buxtehude.de.
  • Universum® Science Center Bremen - Mittels 250 Ausstellungsobjekten, an denen man selber experimentieren kann, werden spektakuläre Wunder der Wissenschaft vorgestellt. Informationen unter www.universum-bremen.de.
  • Überseemuseum - Eine sehr umfangreiche Ausstellung zum Thema Natur, Kultur und Handel in den überseeischen Regionen, wie z.B. in Asien, in der Südsee, in Amerika und in Afrika. Informationen unter www.uebersee-museum.de.
  • Bremer Geschichtenhaus - Ein äußerst lebendiges Museum, in dem historische Begebenheiten mit Persönlichkeiten aus drei Jahrhunderten Bremer Geschichte live geschehen. Informationen unter www.bremer-geschichtenhaus.de.
  • Kunsthalle Bremen - Die Kunsthalle ist die bedeutendste Kunstsammlung der Stadt. Sie ist aus dem 1823 gegründeten Kunstverein hervorgegangen. Informationen unter www.kunsthalle-bremen.de.
  • Weserburg - Das Museum gehört zu den bedeutendsten Ausstellungen für zeitgenössische Kunst in Deutschland. Auf 6000 m² werden Werke gezeigt, die seit den 1950er Jahren geschaffen wurden. Informationen unter www.weserburg.de.
  • Antikenmuseum - Ein einmaliges Spezialmuseum für antike Vasen im Schnoor. Informationen unter www.antikenmuseum.de.
  • Gerhard Marcks Haus - Eine umfassende Ausstellung über das Leben und die Werke des Bildhauers Gerhard Marcks, der unter anderem das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten am Bremer Rathaus schuf. Informationen unter www.marcks.de.
  • Bürgerpark - Mit einer Größe von 202,5 ha ist der Bremer Bürgerpark die größte privat finanzierte Grünanlage in Deutschland. Der zwischen 1867 und 1886 angelegte Park gehört heute zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland. Er besitzt unter anderem mehrere Seen und Wasserläufe mit Bootsverleih, verschiedene Tiergehege, Restaurants und Cafés sowie kunstvolle Brunnenanlagen, Brücken und Parkdenkmäler. Informationen unter www.buergerpark-bremen.de.
  • Dr. Rocket Kids World - Eine 1.200 m² große Spielhalle, in der für alle 1 - 10 jährigen kein Wunsch offen bleibt. Informationen unter www.dr-rocket.de.
  • BB-Kartbahn - Auf einer Fläche von 5.300 m² gibt es auf zwei Etagen Fahrspaß für Jung und Alt. Informationen unter www.bb-kart.de.
  • Focke Museum - Das Museum zeigt Exponate zur Bremer Stadtgeschichte aber auch zum Kunsthandwerk und Design sowie zur Fotografie und Kunst. Informationen unter www.focke-museum.de.
  • Fischerhude - So wie das im Kreis Osterholz liegende Worpswede ist auch die romantisch zwischen natürlich erhaltenen Flussarmen eingebettete und aus alten Bauernhöfen, Stegen und Entenhäusern bestehende Siedlung Fischerhude seit Generationen Heimat und Wirkungsstätte von Malern, Bildhauern und Musikern, weshalb der Ort auch als Dorf der Bauern und Künstler bezeichnet wird. In zwei Museen und mehreren Galerien können die Besucher weitere Einblicke in das Schaffen der Künstler und die Geschichte des Ortes erhalten. Informationen unter www.fischerhude.com.
  • Nationalpark-Haus Wangerooge - Eine ebenfalls zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gehörende Informations- und Bildungseinrichtung auf der Insel Wangerooge. Bei den Ausstellungen und Angeboten steht das Naturerleben mit allen Sinnen im Vordergrund. Informationen unter www.nationalparkhaus-wangerooge.de.
  • Phänomania Carolinensiel - In dem besonders für Kinder interessanten Mitmachmuseum geht es um das Thema Physik. An ungefähr 80 Stationen können Experimente getestet und ausprobiert werden. Informationen unter Phänomania Carolinensiel.
  • Nationalpark-Haus Carolinensiel - Eine Ausstellung, in der grundlegend über den Lebensraum Wattenmeer und seine Entstehung informiert wird sowie wechselnde Ausstellungen zu speziellen Themen über die Nordsee und das Wattenmeer. Informationen unter www.wattwelt.de.
  • Nordsee-Spielstadt Wangerland - Eine überdachte Spielstadt mit Außenbereich, in der 20 Kinderfahrgeschäfte und viele weitere Attraktionen darauf warten, von den kleinen Gästen ausprobiert zu werden. Informationen unter www.dorf-wangerland.de.
  • Aqua Fit in Schortens - Das Hallenbad der Stadt Schortens (ehemals Freizeitbad Aqua Toll) verspricht mit seinen verschiedenen Becken einen abwechslungsreichen und schönen Badeausflug für die ganze Familie. Weitere Informationen unter Aqua Fit in Schortens.
  • Abenteuerpark - Im Hochseilgarten Hanerau-Hademarschen können verschieden schwere Parcours in 4 bis 15 Metern Höhe erklettert werden. Zum Abenteuerpark gehört außerdem eine 160 Meter lange Seilbahn und ein 25 Meter hoher Wipfelpfad. Informationen unter www.feinklettern.de.
  • Tister Bauernmoor - In das bei der Ortschaft Tiste (nahe Sittensen) liegende und unter Naturschutz stehende Moor kann man mit der ehemaligen Moorbahn fahren. Es gibt aber auch ein ausgeschilderter Wanderweg zu einem Aussichtsturm, von dem aus die Vogelwelt beobachtet werden kann. Informationen unter www.tister-bauernmoor.de.
  • Residenzort Rastede - Der Schlosspark am Sommerschloss der Oldenburger Herzöge, das Erbprinzenpalais und das Bauernmuseum "Jan Pastor sin Hus" sind die Highlights der vornehmen Ortschaft bei Oldenburg. Informationen unter www.residenzort-rastede.de, www.palais-rastede.de und www.bauernmuseum-rastede.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Bad Bederkesa aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Niemals sollte man der Firma Telefónica O2 eine Einzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) erteilen. So geht die Kündigung von O2-Verträgen.

Eine Regierung die jeder von uns wünscht hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben. Doch wähle nie eine Partei, die unbeliebten Menschen die Rechte nehmen will, weil dann auch jeder Kritiker seine Rechte verliert und am Ende du deine Freiheiten. Wir brauchen weder eine neue DDR noch ein neues Drittes Reich.