Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 30 km

Hann. Münden mit Umgebung

HotelsVeranstaltungen20 km40 km50 kmFür die Homepage

In Hann. Münden und im Umkreis von Hann. Münden gibt es viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, zu denen auch Museen und Freizeiteinrichtungen gehören, die bei jedem Wetter besucht werden können, also auch bei Regenwetter und im Winter. Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten um Hann. Münden sind bei der Vergrößerung der Umkreissuche zu finden, und bei Verwendung des Kompasses im unteren Bereich.

Im Sommer gehören auch Bademöglichkeiten zu den Ausflugszielen.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Hann. Münden bzw. im Umkreis von rund 30 km (Reinhardswald):

Hann. Münden
Über 700 historische Fachwerkhäuser und einige Bauwerke im Stil der Weserrenaissance prägen das Bild der Stadt, die am Zusammenfluss von Werra und Fulda und dem Beginn der Weser liegt.
Schloss Berlepsch
Schon seit deutlich mehr als 600 Jahren gehört die im 19. Jahrhundert zu einem Schloss umgebaute Burg den Rittern, Grafen und Freiherren von Berlepsch. Die Anlage kann täglich besucht und an einigen Tagen per Führung auch im Inneren besichtigt werden.
Kassel
Nicht nur in den Tagen der weltberühmten Kunstausstellungen, der documenta, ist die ehemalige Residenzstadt hessischer Landgrafen und Kurfürsten eine Stadt der Kunst und Kultur.
Tierpark Sababurg
Unterhalb einer im Volksmund als Dornröschenschloss bezeichneten Schlossruine liegt ein ummauertes Gebiet, in dem ab 1571 Tiere für die Jagd gehalten wurden. Heute erinnert ein Wildpark mit begehbaren Gehegen an diese Zeiten. Zu sehen gibt es aber auch exotische Tiere und Attraktionen für Kinder. Lohnend ist außerdem eine Wanderung durch den im einsamen Reinhardswald entstandenen Urwald Sababurg.
Göttingen
Durch ihren gut erhaltenen Stadtkern, mit spätmittelalterlichen Fachwerkhäusern und historischen Bauwerken der weltberühmten Universität, gehört die Großstadt zu den schönsten Städten in Deutschland. Die abgebildete Gänseliesel auf dem Brunnen vor dem historischen Rathaus ist das Wahrzeichen von Göttingen. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Bad Sooden-Allendorf
Schon der Name verrät, dass es sich hier um eine Doppelstadt handelt: Der Ortsteil Sooden mit dem Söder Tor als Wahrzeichen ist berühmt für seine Kombination aus modernen und historischen Kuranlagen sowie den alten Bauwerken der einstigen Salzarbeiter. Der Allendorfer Teil besitzt hingegen eine vollständig aus Fachwerkhäusern bestehende romantische Altstadt, die ihr Aussehen seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr verändert hat.
Burg Hanstein
Auffällige Burg mit gewaltigen Mauern und toller Aussicht, auf einem hohen Berg oberhalb des Werratals.
Grenzmuseum Schifflersgrund
Die Geschichte der deutschen Teilung und die Abriegelung der DDR mit original erhaltenen Grenzsperranlagen an der Grenze zu Hessen.
Jugendburg Ludwigstein
Da die im Mittelalter als Grenzfeste errichtete Anlage ab 1920 für die Wandervogelbewegung als Jugendbegegnungsstätte ausgebaut wurde, ist sie eine der beliebtesten Adressen für mehrtägige Klassenfahrten. Aber auch normale Ausflugsgäste sind hier willkommen.
Schloss Wilhelmsthal
Dank ihrer feingliedrigen Fassade, den reichhaltig ausgestatteten Innenräumen und dem zum Teil als Barockgarten erhaltenen Schlosspark gehört die im 18. Jahrhundert erbaute dreiflügelige Rokokoanlage zu den sehenswertesten Schlössern in Hessen. Das in der Umgebung von Kassel liegende Schloss Wilhelmsthal ist deshalb eine beliebte Touristenattraktion, die das ganze Jahr über besichtigt werden kann.
Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel
Weit sichtbar überragt der 70,5 m hohe Herkules den größten Bergpark Europas, der vor allem durch seine Vielzahl von Wasserspielen bekannt ist. Zugleich ist das riesige Denkmal nicht nur das Wahrzeichen von Kassel, sondern auch eines der bekanntesten Wahrzeichen in Deutschland.
Schloss Wilhelmshöhe
Unübersehbar steht das Schloss Wilhelmshöhe im Zentrum des gleichnamigen Bergparks. Dank mehrerer Museen lohnt sich der Ausflug hierher das ganze Jahr über, also auch im Winter.
Reiseführer AmazonMietwagen PreisvergleichMusical-Reisen

Hier geht es zu Urlaubsorten in der Region Reinhardswald sowie zu Angeboten von Stadt- und Erlebnisführungen im erweiterten Gebiet von Hann. Münden. Möglich ist die Bestellung eines kostenlosen Reiseführers als Prospekt, um in Ruhe in den Angeboten zu lesen.

Links zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in Hann. Münden bzw. in der Umgebung von rund 30 km um Hann. Münden (Reinhardswald):

  • Erlebnispark Ziegenhagen - Der Park bietet Erlebnisse und Spaß für Groß und Klein. Mit einem Auto- und Motorradmuseum, einem Eisenkunstgussmuseum sowie einer volkskundlichen Sammlung ist der Park auch ein Anziehungspunkt für Gäste mit kulturellen Ansprüchen. Informationen unter www.erlebnispark-ziegenhagen.de.
  • Kurhessen Therme in Kassel - Auf einer Fläche von 1.200 m² bietet das von bis zu 37°C warmen Thermalwasser gespeisten Freizeitbad eine einzigartige Wasserlandschaft mit fernöstlicher Atmosphäre. Besondere Attraktionen sind mehrere Wasserfälle, die 106 Meter lange Abenteuerrutsche und der FKK-Felsen im Saunabereich. Informationen unter www.kurhessen-therme.de.
  • Museumseisenbahn Hessencourrier - Zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Naumburg im Habichtswald verkehrt regelmäßig eine meist mit einer Dampflok betriebene Museumseisenbahn, in der sogar die Schaffner in historischer Kleidung auftreten. Informationen unter www.hessencourrier.de.
  • Kloster Bursfelde - Mit seiner romanischen Klosterkirche besitzt das ehemalige Benediktinerkloster in Bursfelde zum Teil noch ein sehr ursprüngliches Aussehen. Die Anlage dient auch heute noch als evangelisches Kloster und es gibt sogar einen Abt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kloster Bursfelde.
  • Badeparadies Eiswiese in Göttingen - Auch wenn das Sport- und Freizeitbad Eiswiese heißt, geht es dort nicht eisig sondern eher sehr warm zu. Es gibt zwei Schwimmhallen, einen Saunabereich, ein Solebad, ein Babybecken und ein Außenbecken. Informationen unter www.badeparadies.de.
  • Werratal Therme - 32 °C warmes Solewasser in verschiedenen Becken, zu denen auch ein Wellenbecken gehört, und eine Saunalandschaft bieten im Kurbereich von Bad Sooden-Allendorf vielfältige Möglichkeiten für Erholung und Entspannung. Informationen unter www.werrataltherme.com.
  • Kletterwald Kassel - Kletterspaß für Jugendliche und Erwachsene, ob mit Klettererfahrung oder ohne, gibt es im Kletterwald Kassel auf 5 Parcours. Informationen unter www.kletterwald-kassel.de.
  • Gedenkstätte im Kloster Breitenau - Bei Guxhagen befindet sich ein ehemaliges Benediktinerkloster, das in der Zeit des Nationalsozialismus als KZ genutzt wurde. Zu besichtigen sind einige historische Bauwerke und eine Gedenkstätte mit einer Ausstellung über die Untaten der Nazis. Informationen unter www.gedenkstaette-breitenau.de.
  • Kitzkammer auf dem Hohen Meißner - Aus dem Vulkan des Hohen Meißner drang vor zirka 5 Millionen Jahren dünnflüssige Lava, die zu fünf- bis sechseckigen Basaltsäulen erstarrte. Sie bildet heute interessante Felsformationen. Hierzu gehört auch die als Kitzkammer bezeichnete Höhle oberhalb von Hausen, die über kurze Wanderwege zu erreichen ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kitzkammer.
  • Weitere Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind in der erweiterten Umkreissuche für Hann. Münden und unter Tagesausflugsziele für Hann. Münden zu finden. Es kann aber auch ein Reiseführer für Hann. Münden bei Amazon bestellt werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit fehlende Ausflugstipps einzutragen.

Hotel oder Unterkunft in und um Hann. Münden gesucht?

Stadtplan Hann. MündenAdresssuche Hann. Münden

Ausflugsziele für Menschen mit Behinderung:

Auf mehrfachen Wunsch und nach langen Recherchen gibt es hier eine Auflistung von Ausflugszielen für Hann. Münden, die auch für den Besuch durch Menschen mit Behinderungen geeignet sind.

Kompass zu den Nachbarregionen von Hann. Münden:

N
W O
S

Ausflugsziele bzw. Sehenswürdigkeiten im Gebiet bzw. in der Umgebung von Hann. Münden können in diesem Onlinereiseführer auch eingetragen werden. Hierzu unsere alphabetisch geordnete Übersicht zu allen Landkreisen und kreisfreien Städten aufrufen, den entsprechenden Landkreis bzw. die entsprechende Stadtregion auswählen und den Tipp im unteren Bereich in das Formular eintragen. Wir werden Ihren Eintrag nach entsprechender Prüfung auch in dieser Umkreissuche veröffentlichen. Außerdem ist das kostenlose Eintragen von Veranstaltungen möglich.

In Hann. Münden, insbesondere aber im Umkreis und in der Umgebung von Hann. Münden, gibt es eine Menge an Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten, Touristenattraktionen und Freizeitangeboten. Das gilt natürlich auch für ganz Deutschland, mit seinen vielen Urlaubs- und Ausflugsgebieten. Zu den Touristenattraktionen gehören Schlösser, Burgen, Städte, Kinderausflugsziele, Zooparks, Naturattraktionen, Wanderziele, Höhlen, Besucherbergwerke, Parkanlagen, Gartenausstellungen, Museen, Schauwerkstätten, Ausstellungen, Freilichtmuseen, Freizeitparks, Kindermuseen, Freizeitbäder, Spaßbäder, Badeseen, Kinos und vieles mehr, aber auch Ausflugsziele, die nicht nur im Sommer und bei Sonnenschein, sondern auch im Winter oder bei schlechtem Wetter, also bei Regenwetter oder bei Schneetreiben, besucht werden können. Je nach Saison kommen außerdem noch Ideen für Ostern, Pfingsten, Himmelfahrt, Tag der Arbeit, Fronleichnam, Mariä Himmelfahrt, Tag der Deutschen Einheit, Reformationstag, Allerheiligen, Schulferien (Sommerferien, Winterferien und Herbstferien), Weihnachtsmärkte Niedersachsen, Wintersport, Silvester und Fasching hinzu, aber auch Veranstaltungshinweise und Volksfeste. Um die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu finden, einfach die gesuchte Stadt, Gemeinde oder Region im Suchfeld eingegeben oder auf der Deutschlandkarte anklicken.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es war einmal ein Geist, der erfand ein Zaubermittel, damit jeder im großen Lexikon der Welt das findet, was er sucht. Und es dauerte nicht lange, da wurde der Geist zum größten Herrscher aller Zeiten. Er kontrollierte alle Untertanen der Welt und bestimmte genau, was jeder findet und was nicht. Das erboste die anderen Könige und Kaiser. Aber mit reichhaltigen Geschenken konnte er diese wieder beruhigen.
Mit dieser nun erlangten Macht war es dem Geist ein leichtes, noch ein weiteres Zaubermittel zu erfinden. Er mischte dieses Mittel in die beim Erdenvolk so beliebten Kekse. Hiermit konnte er herausfinden, was jeder anstellt und was jeder dachte. Das verursachte allerdings Ärger. Doch die anderen Herrscher wollten auch über dieses Wissen verfügen. Niemand von ihnen war interessiert, dass diese Kekse verboten oder gar vernichtet werden. Also einigte man sich, dass nun jeder Untertan selber entscheiden solle, welche Kekse vergiftet sind und welche nicht. Das Volk war beruhigt. Doch der Geist und die Herrscher rieben sich die Hände. Jeder griff immer wieder nach den falschen Keksen. Die Welt war wieder in Ordnung. Und wenn der Geist und alle Könige und Kaiser nicht gestorben sind, dann werden diese falschen Kekse bis in alle Ewigkeit gebacken.

mehr davon