Berlin - Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten

Berlin - Olympiastadion - Olympiagelände

Olympiastadion Berlin Umgabautes Inneres des Olympiastadions Außenfassade Olympiastadion

Mit dem 1936 fertiggestellten Olympiastadion und dem umliegenden Olympiagelände besitzt Berlin ein einmaliges Zeugnis nationalsozialistischer Kolossalarchitektur. Die großen mit Naturstein verkleideten Bauwerke, die Statuen mit Darstellungen muskulöser Sportler und die Sichtachsen sollten sowohl dem deutschen Volk als auch der gesamten Welt den imperialen Anspruch Deutschlands zeigen. Als Vorbild dienten dabei antike Bauwerke des Römischen Reiches, wie das Kolosseum in Rom. Immerhin wollte Hitler mit seinem Tausendjährigen Reich ja auch eine Kopie des einstigen antiken Staates schaffen.

Neben dem Olympiastadion, das zur Fußballweltmeisterschaft 2006 im Inneren komplett neu gestaltet wurde, gibt es auf dem Gelände noch das Schwimmstadion, das Maifeld und die Langemarckhalle mit dem Glockenturm. Diesen sollte man auf jedem Fall aufsuchen. Ein Expressaufzug bringt die Besucher auf eine 77 Meter hohe Aussichtsplattform, von der man einen tollen Blick auf das gesamte Olympiaareal hat. Im unteren Teil kann außerdem eine Ausstellung zur Geschichte des Olympiageländes besichtigt werden. Des Weiteren gibt es im nördlich vom Stadion liegenden Olympiapark noch das 1994 gegründete Sportmuseum Berlin.

Öffnungszeiten: Das Gelände des Olympiastadions ist jederzeit frei zugänglich, wenn keine Veranstaltungen sind. Weitere Informationen unter Telefon: 030-30688100.

Weitere Informationen über das Olympiastadion und das Olympiagelände:

Hier können Tickets für Stadtführungen und für Schifffahrten in Berlin gebucht werden.

Hotels in Berlin:

Hotels in Berlin
Hotels in Berlin auf Hotel.de suchen und online buchen.

Viele weitere Bilder von Sehenswürdigkeiten in der Berliner Innenstadt (Berlin-Mitte) mit touristischen Informationen:

Bundeskanzleramt Siegessäule Schloss Bellevue Hauptbahnhof Berlin Rotes Rathaus Berliner Dom Humboldt-Universität Alte Bibliothek: Kommode Holocaust-Mahnmal Berlin Leipziger Platz mit Berliner Mauer Checkpoint Charlie Friedrichstraße Naturkundemuseum Hamburger Bahnhof Berliner Buddy Bären Gendarmenmarkt Topographie des Terrors Potsdamer Platz Gemäldegalerie am Kulturforum Brandenburger Tor in Berlin Reichstagsgebäude Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds Berlin Humboldt Forum Stadtschloss Berlin Unter den Linden Deutsches Historisches Museum Museumsinsel Pergamonmuseum Neues Museum Fernsehturm Nikolaiviertel Hackesche Höfe Deutsches Spionagemuseum

Noch mehr Ausflugsziele, Touristenattraktionen, Freizeitziele, Sehenswürdigkeiten und Museen in Berlin inklusive dem Umkreis der Stadt:

Weitere Informationen über Berlin im Internet:

Hotel Berlin hier buchen

SouvenirDB Tickets
Recht auf die schönsten Ausflugsziele

Lage des Olympiastadions: 

Hier kann die Route zum Olympiastadion Berlin berechnet werden, auch vom aktuellen Standort aus. Außerdem bieten wir die GPS-Daten als Wegpunkt zum Download im GPX-Format an, für den Import in Navigationsgeräten und in Google Earth. Die GPS-Daten lauten: Latitude = 52.5147 und Longitude = 13.2394.

Das Olympiastadion liegt im Stadtbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf am S-Bahnhof Olympiastadion. Nachfolgend die Lage des Olympiastadions auf dem Berlin-Stadtplan von OpenStreetMap:

Lageplan als größere Karte zeigen.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Bilderfreigabe: Die Bilder dieser Seite dürfen unter bestimmten Bedingungen für private und kommerzielle Zwecke kostenlos benutzt werden. Weiteres siehe Bilderfreigabe.



Quermania als App

Friedrich Fröbel hatte einst den Kindergarten erfunden. Wie in einem Garten werden hier die Kinder gehegt und gepflegt. Doch warum soll es nicht mehr so heißen? Ist es inzwischen eine Kindertagesverwahrstätte?

weitere Kalauer

Auf einigen Seiten dieses Projektes sind Affiliate-Angebote integriert. Wenn etwas darüber gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.