Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umkreis 50 km

Würzburg, Höchberg, Zell am Main, Waldbüttelbrunn und Kist mit Umland (Main)

Hier werden Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps für Würzburg, Höchberg, Zell am Main, Waldbüttelbrunn und Kist in der Umgebung von bis zu 50 km vorgestellt, von denen einige auch online zu buchen sind. Sie liegen in der Region Main und warten meist sowohl im Frühling, als auch im Sommer, im Herbst und im Winter auf Ihren Besuch. Hierzu gehören auch einige Sportangebote in unserer Veranstaltungsrubrik für 2020, die hier auch eingetragen werden können.

Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten im Umland von rund 50 km um Würzburg, Höchberg, Zell am Main, Waldbüttelbrunn und Kist (Main) :

Würzburg
Die einstige Hauptstadt des Großherzogtums Würzburg besitzt viele Baudenkmäler, von denen die Alte Mainbrücke, die barocke Residenz und der romanische Dom besonders beeindruckend sind. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Würzburger Residenz
Als außergewöhnliches Schloss des europäischen Barock steht das von einem beeindruckenden Garten umgebene Bauwerk in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.
Festung Marienberg
Ein riesiger barocker Festungsgürtel umgibt das Renaissanceschloss der einstigen Würzburger Fürstbischöfe oberhalb der Stadt Würzburg. Die Anlage ist das bekannteste Wahrzeichen in der vom Main durchflossenen Stadt.
Schloss Veitshöchheim mit Hofgarten
Das Schloss ist vor allem wegen seines Hofgartens einen Besuch wert. Er zählt zu den schönsten Rokokoparkanlagen Deutschlands und besitzt Gartenkunstwerke in verschwenderischer Fülle.
Ochsenfurt
Die am südlichen Punkt des Maindreiecks liegende Stadt begeistert die Besucher durch ihren weitgehend geschlossen erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern, inklusive großer Teile der Stadtmauer mit Zwingermauer, Stadtgraben, Türmen und Stadttoren. Wahrzeichen ist das Neue Rathaus von 1513.
Frickenhausen am Main
Wegen ihrer wertvollen Bausubstanz mit einer weitgehend erhaltenen Stadtmauer und vielen romantischen Ecken ist die kleine, einst durch die Weinkellerei wohlhabend gewordene Marktgemeinde ein kulturhistorisches Kleinod in der Mainregion.
Kitzingen
Rund um ein im 8. Jahrhundert gegründetes Kloster entstand die heutige Kreisstadt. Sie besitzt zahlreiche architektonische Denkmäler sowie mehrere Museen und Kultureinrichtungen. Besonders imposant sind die Alte Mainbrücke, das Renaissancerathaus, die barocke Stadtkirche Petrini, die gotische Kirche St. Johannes, die Kreuzkapelle von Balthasar Neumann und der Falterturm.
Dettelbach
Ein romantisches Städtchen im Fränkischen Weinland am Main mit mittelalterlicher Stadtmauer, engen Gassen, Fachwerkhäusern und spätgotischem Rathaus.
Museum Pilger & Wallfahrer in Dettelbach
Im historischen Baumannschen Haus kann eine Dauerausstellung über die Geschichte der Stadt und der Dettelbacher Wallfahrt besichtigt werden.
Marktbreit
Ein kleines Städtchen am südlichen Ende des Maindreiecks mit Maintor, Malerwinkelhaus, Renaissancerathaus, Schloss, barocken Handelshäusern, historischem Frachtkran und Resten der Stadtmauer.
Rothenfels
Die am Main liegende kleinste Stadt Bayerns hat erstaunlich viel zu bieten. Hierzu gehören viele historische Fachwerkhäuser, zahlreiche Statuen und die oberhalb der Stadt stehende Burg Rothenfels.
Iphofen
Die östlich von Kitzingen liegende Kleinstadt ist mit ihrer mittelalterlich und barock geprägten Altstadt ein touristischer Anziehungspunkt in Unterfranken. Eine der Hauptattraktionen ist die nahezu vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer mit ihren drei malerischen Stadttoren.
Wertheim
Mit ihrem vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern ist die an der Einmündung der Tauber in den Main liegende, von einer massiven Burgruine überragte Stadt eine kleine Perle. Wahrzeichen der Stadt ist der Engelsbrunnen.
Burg Wertheim
Allein durch ihre beachtlichen Ausmaße besitzt das von mehreren Mauerringen umgebene Wahrzeichen von Wertheim, die oberhalb des Mains stehende Burgruine, ein beeindruckendes Aussehen.
Grafschaftsmuseum in Wertheim
Das in einem historischen Bauwerk untergebrachte Grafschaftsmuseum informiert anhand zahlreicher Exponate über die Geschichte der Stadt und der Grafschaft Wertheim.
Glasmuseum in Wertheim
Im historischen Kallenbach´schen Haus in der Wertheimer Altstadt ist eine Ausstellung mit Glaskunst aus mehreren Jahrtausenden zu besichtigen.
Bad Mergentheim
Rund um das einstige Hauptschloss des Deutschen Ordens befindet sich eine bezaubernde Kurstadt, die sowohl zwischen Geschichte und Gegenwart als auch zwischen Natur und Kultur eine faszinierende Symbiose eingegangen ist. Auch das historische Zentrum, rund um das alte Rathaus, dem Wahrzeichen von Bad Mergentheim, ist vollständig erhalten.
Deutschordensschloss Bad Mergentheim
Als Sitz von 18 Hochmeistern war das Schloss fast 300 Jahre lang die Hauptresidenz des Deutschen Ordens. Die umfangreich ausgebaute Anlage ist noch nahezu vollständig erhalten. Außerdem informiert das Schlossmuseum über die hochinteressante Geschichte dieses Ritterordens.
Weikersheim
Die Altstadt von Weikersheim bildet zusammen mit dem Schloss Weikersheim und dem berühmten Schlossgarten eine harmonische Einheit, weshalb das Städtchen auch heute noch ein Musterbeispiel einer ländlichen Residenzstadt ist.
Schloss Weikersheim
In Weikersheim steht das schönste und am besten erhaltene Schloss der ehemaligen Grafen und Fürsten von Hohenlohe. Es handelt sich um ein Renaissanceschloss mit prunkvollen Räumen, an dem ein zauberhafter Barockgarten angrenzt, der wie in alten Zeiten zum Lustwandeln einlädt.
Schloss Saaleck
Mit seinem im 12. Jahrhundert erbauten Bergfried fällt die ursprünglich als Burg für die Fürstäbte von Fulda erbaute und auf einem hohen Berg bei Hammelburg stehende Anlage schon von Weitem ins Auge. Außerdem bietet der Bergfried einen imposanten Blick. Ansonsten wird das Schloss heute als Weinbaubetrieb und Hotel mit Gastwirtschaft genutzt.
Wittelsbacher Turm bei Bad Kissingen
Auf dem 400 Meter hohen Scheinberg stehend, bietet der zum 100-jährigen Jubiläum des Königreichs Bayern eröffnete Turm eine gute Aussicht über Bad Kissingen und das Tal der Fränkischen Saale.
Schweinfurt
In der ehemaligen Reichstadt gibt es noch viele Zeugnisse der Vergangenheit zu bewundern, so z.B. mehrere Renaissancebauwerke, historische Kirchen und Reste der alten Stadtmauer. Darüber hinaus gibt es mehrere Museen mit Ausstellungen zu modernen und historischen Themen.
Freizeit-Land Geiselwind
Der über die Autobahnen sehr einfach erreichbare Freizeitpark bei Geiselwind gilt als der größte Freizeitpark in Bayern. Zum Park gehören mehr als 100 Attraktionen, darunter vier Achterbahnen, fünf Shows und ein Tier-Freigehege.
Schloss Mespelbrunn
Wie ein Märchenschloss liegt das Wahrzeichen des Spessarts, das noch heute von der gräflichen Familie von Ingelheim (genannt Echter von und zu Mespelbrunn) bewohnt wird, in einem stillen Seitental.
Reiseführer AmazonZeitplan Hotels öffnen wiederMusical-Reisen

Links zu Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten und Museen im Umland von rund 50 km um Würzburg, Höchberg, Zell am Main, Waldbüttelbrunn und Kist (Main) :

  • Trampolinhalle SkyandSand-Würzburg - SkyandSand-Würzburg ist die 1. Trampolinhalle Würzburgs. Auf über 2000m² gibt es 12 actionreiche Attraktionen, ein separater Kleinkindkindbereich, eine Kaffeebar und ein hauseigener Foodtruck. So kann die ganze Familie springen, lachen und einfach eine gute Zeit haben. Informationen unter skyandsand-wuerzburg.de/. Eingetragen von Corina Leuze.
  • Kloster Tückelhausen mit Kartäusermuseum - In barocker Pracht zeigt sich die nahezu vollständig erhaltene ehemalige Klosteranlage der Kartäuser. Sie beherbergt ein Museum, das über die Geschichte der fränkischen Kartäuserklöster und das Leben der Mönche informiert. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kloster Tückelhausen.
  • Sommerhausen - Obwohl der am Main liegende Markt sehr klein ist, gibt es hier viele Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Hierzu gehören die historische Stadtmauer mit zwei Stadttoren, alte Fachwerkhäuser und mehrere Galerien mit zeitgenössischer Kunst, Glas und Keramik sowie Kunstgewerbeerzeugnissen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Sommerhausen.
  • Tierpark Sommerhausen - Nicht nur viele Tiere sondern auch eine Fülle an Aktivitäten bietet der Tierpark von Sommerhausen. Neben zahlreichen Haus- und Nutztieren gehören hierzu naturpädagogische Angebote und sogar Übernachtungsmöglichkeiten. Informationen unter www.tierparksommerhausen.de.
  • Karlstadt - Ebenso wie die benachbarte Stadt Ochsenfurt im Landkreis Würzburg liegt auch das mittelalterliche Karlstadt unmittelbar am Main. In Karlsstadt gibt es viele historische Bauwerke und die Stadtmauer zu bewundern. Informationen unter www.karlstadt.de.
  • Schloss Werneck - Ein beeindruckendes Barockschloss bei Schweinfurt mit großem Schlossgarten. Das Schloss selber ist allerdings nur von außen zu besichtigen, da sich in ihm ein Krankenhaus befindet. Informationen unter www.schloss-werneck.de.
  • Museum für Militär- und Zeitgeschichte - Ausstellung zur Militärgeschichte der Region, von Napoleons Besetzung bis zur Bundeswehr in Stammheim am Main. Informationen unter www.museum-stammheim.de.
  • Volkach - Wie viele der kleinen Städte und Märkte am Main besitzt auch Volkach eine geschlossene Altstadt mit Stadttoren und Fachwerkhäusern. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Volkach.
  • Wallfahrtskirche Maria im Weingarten bei Volkach - Inmitten der Weinberge oberhalb von Volkach steht die romantisch wirkende Kirche. Sie ist für ihre wertvollen Kunstschätze berühmt, zu denen z.B. eine von Tilman Riemenschneider geschnitzte Madonna gehört. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Maria im Weingarten.
  • Schiffsrundfahrt auf der Volkacher Mainschleife - Um die Schönheit der fränkischen Weinberge zu erleben, gibt es keine entspanntere Art und Weise, als auf einer Schiffsrundfahrt auf der ms UNDINE. Von Frühling bis Herbst werden täglich Fahrten auf der nördlichen Mainschleife ab Volkach angeboten. Die Tour führt vorbei an Winzerdörfern, Weinbergen und Sehenswürdigkeiten des Frankenlandes. Ca. 90 Minuten lang können Sie die Seele baumeln lassen und die grüne Landschaft genießen. Willkommen an Bord! Informationen unter www.mainschifffahrt.info/. Eingetragen von KIM2018.
  • Conditorei-Museum Kitzingen - In einer ehemaligen, 1831 eröffneten Konditorei wird die Entwicklung des Konditorhandwerks gezeigt. Die Ausstellungsstücke stammen nahezu vollständig aus dem ehemaligen Geschäft, da die Einrichtung lange Zeit unentdeckt auf dem Dachboden des Hauses lagerte. Informationen unter www.conditorei-museum.de.
  • Lohr am Main - Als märchenhaftes Tor zum Spessart gilt die historische Stadt, die 1333 das Stadtrecht erhielt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Alte Rathaus von 1602, das Kurmainzer Schloss, der Bayersturm, die Reste der Stadtbefestigung sowie die vielen Fachwerkhäuser in der Altstadt und im historischen Fischerviertel. Informationen unter www.lohr.de.
  • Spessartmuseum Schloss Lohr - Im ehemaligen Kurmainzer Schloss in Lohr lädt das Spessartmuseum zu einer spannenden Zeitreise durch die Vergangenheit und die Gegenwart eines der größten zusammenhängenden Laubwaldgebiete in Deutschland ein. Informationen unter www.spessartmuseum.de.
  • Tauberbischofsheim - Mit dem Kurmainzischen Schloss, in dem das Tauberfränkische Landschaftsmuseum untergebracht ist, und dem von historischen Bauwerken umrahmten Marktplatz besitzt die an der Tauber liebende Stadt ein reizvolles Zentrum. Informationen unter www.tauberbischofsheim.de.
  • Gerolzhofen - Gerolzhofen ist eine romantische Stadt mit einem gut erhaltenen mittelalterlichen Stadtbild. Informationen unter www.gerolzhofen.de.
  • Takka-Tukka Abenteuerland in Gerolzhofen - In der Indoor-Spielewelt in Gerolzhofen sind die Kinder die Hauptpersonen. Hier dürfen sie spielen, soviel sie wollen, und alles ausprobieren. Hierzu gehört auch eine große Außenspielanlage mit verschiedenen Themenbereichen. Kurzinformationen unter Takka-Tukka Abenteuerland.
  • Prichsenstadt - Die romantische Kleinstadt besitzt noch ihr mittelalterliches Aussehen. Informationen unter www.prichsenstadt.de.
  • Kräuter- und Gewürzmuseum Abtswind - Im größten privaten Gewürzmuseum der Welt erfährt man alles Wissenswerte um Gewürze, Kräuter und Tees sowie allerlei Kuriositäten. Informationen unter www.abtswinder-kraeuterteeladen.de.
  • Kirchburg in Mönchsondheim - In einer gut erhaltenen Wehrkirche bei Iphofen befindet sich ein Kirchenburgmuseum mit angegliedertem Freilichtmuseum. Informationen unter www.kirchenburgmuseum.de.
  • Schwanberg - Auf dem 474 Meter hohen Berg im Naturpark Steigerwald befindet sich ein um 1900 erbautes Schloss mit großzügig angelegtem Schlosspark, der für seine Putten und Steinmetzarbeiten berühmt ist. Die Anlage wird heute als christliches Zentrum genutzt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schwanberg.
  • Kloster Bronnbach - Die mittelalterliche Klosteranlage an der Tauber besitzt eine spätromanische bzw. frühgotische Basilika. Informationen unter www.kloster-bronnbach.de.
  • Wildpark Bad Mergentheim - Tiere sehen und erleben! Herzlich Willkommen in einem der artenreichsten Tierparks in Europa Informationen unter www.wildtierpark.de. Eingetragen von bechti99.
  • Solymar-Therme in Bad Mergentheim - Ein Vitalbad mit Heißbecken, Sole- und Mineralbecken, Mineral-Außenbecken, Kinderbecken, Rutschen, einem 25-Meter Sportbecken und einem Lehrschwimmbecken. Außerdem gibt es eine Panorama-Sauna mit Blick über das Taubertal. Informationen unter www.solymar-therme.de.
  • Klosterkirche Frauental - In dem ehemaligen Kloster der Zisterzienserinnen befindet sich das Museum "Vom Kloster zum Dorf". Informationen unter www.klosterkirche-frauental.de.
  • Röttingen - In der kleinen an der Tauber liegenden Landstadt gibt es viele historische Bauwerke zu bewundern. Hierzu gehören das barocke Rathaus, die Reste der Stadtmauer mit mehreren Türmen und eine Vielzahl alter Fachwerkhäuser. Bekannt ist die Stadt auch für die regelmäßig hier stattfindenden Frankenfestspiele im Hof der Burg Brattenstein. Informationen unter www.roettingen.de.
  • Tretstein-Wasserfall bei Wartmannsroth, Ortsteil Dittlofsroda - In einem klammartigen Einschnitt des Eidenbachs befinden sich mehrere Wasserfälle, unter denen der 3 Meter hohe Tretstein-Wasserfall der höchste ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tretstein-Wasserfall.
  • Burgruine Trimburg - Auf einer Anhöhe über dem Dorf Trimberg an der Bundesstraße zwischen Hammelburg und Bad Kissingen gelegen, hat der Besucher einen herrlichen Blick über das Saaletal. Die Burgruine ist bei schönen Wetter am Wochenende bewirtschaftet. Eingetragen von Spaziergänger.
  • Museum Georg Schäfer in Schweinfurt - In einem modernen Bauwerk kann die private Bildersammlung des Industriellen Georg Schäfer besichtigt werden, mit Werken aus mehreren Jahrhunderten (Schwerpunkt 19. Jahrhundert). Informationen unter www.museumgeorgschaefer.de.
  • Scheinfeld und Schloss Schwarzenberg - Über der kleinen Stadt Scheinfeld thront das prunkvolle Schloss der ursprünglich deutschen heute aber eher tschechischen Grafen zu Schwarzenberg, in deren Familienbesitz die Anlage bis heute ist. Das Schlossgelände kann frei besichtigt werden, die Innenräume aber nur sonntags per Führung. Sehenswert ist auch die Altstadt unterhalb des Schlosses. Informationen unter www.scheinfeld.de.
  • Ludwig-Keller-Turm auf der Geishöhe (Oberwintersbach) - Im höchsten, ständig bewohnten Ort im Spessart steht der Ludwig-Keller-Turm, dessen Aussichtsplattform einen weiten Rundblick über den Spessart, den Odenwald, den Taunus und die Rhön bietet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Oberwintersbach.
  • Rieneck im Spessart - Das romantische, historische Städtchen Rieneck liegt - überragt von der alten Ritterburg - im Naturpark Spessart und am Flüsschen Sinn. Hier bieten sich Ihnen eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Bei ausgedehnten Wanderungen oder Radtouren riechen Sie mit jedem Atemzug den Duft der Blumen und in den Ohren klingen die Stimmen der Vögel. Viele kulturell interessante Städte in der Umgebung laden zu Ausflügen ein. Im landschaftlich reizvollen Übergangsgebiet von Spessart, Rhön und dem Fränkischen Weinland, bieten dichte Wälder, romantische Wiesentäler, steile, weinbewachsene Hänge und Höhen einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt eine Heimat. Auch für Ihr leibliches Wohl ist in Rieneck gesorgt: Gastronomie, Lebensmittelgeschäft, Metzgereien und Bäckereien.
    Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Rieneck. Eingetragen von Pension-Spessart-Kristall.de - mit redaktioneller Korrektur durch Quermania.

Hier gibt es noch Ausflugsmöglichkeiten zu den Themen Mittelalter, Renaissance, Barock und weiteren architektonischen Denkmälern.

Zu den Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten, Freizeitangeboten und Sportmöglichkeiten in der Region von Würzburg gehören auch 2020 Sommerausflugsziele und Frühlingsausflugsziele, selbige aber auch für den Winter und für den Herbst. Möglich ist auch ein Erlebnisausflug in der Region, wie z.B. Kegeln oder Bowling, Baden in einem Spaßbad mit Sprungturm und Rutschen, Tauchen mit Tauchausrüstung, Abenteuer im Kletterpark und Hochseilgarten, Touren mit dem Quad, der Besuch eines Erlebnismuseums, geführte Höhlentouren, Offroadfahrten, das Essen im Dunkelrestaurant, geführte Wanderungen und Stadtführungen, Segwaytouren, Abenteuer beim Bungee Jumping oder House- und Wallrunning, Spaß im Maislabyrinth, Schlitten fahren auf einer Sommerrodelbahn, das Skispringen am Seil, das Schießen an einer Schießanlage, Skydiving, das Tandemspringen am Fallschirm, die Beobachtung von Tieren, das Fahren mit dem Bagger oder Panzer, der Besuch eines Spielcasinos oder das Fliegen mit dem Flugzeug, Hubschrauber, Segelflieger oder Gleitschirm bzw. eine Fahrt mit dem Heißluftballon. Möglicherweise muss hierzu auch die Umkreissuche vergrößert werden oder zu den Ausflugszielen in den Bundesländern gegangen werden. Weitere Erlebnisausflugsziele gibt es auch auf den Webseiten von Meventi und von Jochen Schweitzer. Dort können auch Gutscheine für 2020 und für 2021 erworben werden.



Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Tipps gegen Langeweile