Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Diepholz und Lembruch aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Diepholz und Lembruch vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Diepholz und Lembruch. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Niedersachsen, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Niedersachsen und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Diepholz und Lembruch:

Kreismuseum Syke
Am Stadtrand von Syke stehen mehrere größere und kleinere historische Gebäude, in denen das Leben unserer bäuerlichen Vorfahren gezeigt wird. Hierzu gehören unter anderem alte Handwerkstechniken und ehemalige Methoden der Landwirtschaft. Es gibt aber auch Informationen zur Hauswirtschaft, zur Schulgeschichte, zur Vor- und Frühgeschichte, zur Naturkunde und zum 2011 in Syke ausgegrabenen Goldschatz aus der Bronzezeit.
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
Wie in alten Zeiten wird in der frühindustriellen Glashütte aus dem 19. Jahrhundert wieder Glas produziert und kunstvoll geschliffen. Das alles passiert unter den Blicken der Museumsbesucher, die darüber hinaus an vielen Stellen Einblicke in die Vergangenheit erhalten. Außerdem können spezielle Angebote für Kinder und Workshops für Erwachsene zum Thema Glas gebucht werden.
Minden
Rund um den als architektonisches Wahrzeichen geltenden romanisch-gotischen Dom St. Gorgonius befindet sich eine sehenswerte Altstadt mit Bauwerken aus verschiedenen Epochen. Besonders sehenswert sind die um 1260 im gotischen Stil erbaute Alte Münze (ältestes Steinhaus in Westfalen), die Fischerstadt, die preußischen Festungsbauwerke und das Wasserstraßenkreuz. Ähnlich wie der Buddy Bär in Berlin, steht außerdem an vielen Stellen der Bunte Buttjer, der zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt avancieren soll.
Kurpark Bad Oeynhausen
Der im Herzen der Stadt liegende und an eine Schlossanlage erinnernde Kurpark mit seiner üppigen Blumenpracht und den vielen repräsentativen Gebäuden zeugt von einer glanzvollen und mondänen Kur- und Bäderzeit, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Gründung der Kurstadt führte. Das Wahrzeichen von Bad Oeynhausen ist der Jordansprudel.
Deutsches Märchen- und Wesersagenmuseum Bad Oeynhausen
In einer prunkvollen Villa neben dem Kurpark von Bad Oeynhausen zeigt das Museum alte Märchenbücher, Illustrationen, Märchenfiguren und weitere Gegenstände mit Bezug zu Märchen und Sagen der Region.
Schloss und Benediktinerabtei Iburg
Über sechs Jahrhunderte lang herrschten die Osnabrücker Bischöfe von der über Bad Iburg stehenden Anlage aus über das Osnabrücker Land. Die aus Schloss und Kloster bestehende, vollständig erhaltene Doppelanlage entstand ab 1070. Sie gehört zu den bedeutendsten historischen Baudenkmälern im Landkreis Osnabrück und ist zusammen mit dem Schlossmuseum ein beliebtes Ausflugsziel.
Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica
Das 1896 zu Ehren von Kaiser Wilhelm I. erbaute Denkmal ist das Wahrzeichen der Porta Westfalica. Es steht weit sichtbar an der Ostflanke des Wittekindsberges, oberhalb von Barkhausen und gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen in Nordrhein-Westfalen.
Tecklenburg
Das auf dem westlichen Höhenzug des Teutoburger Waldes liegende Städtchen beeindruckt durch seine vollständig erhaltene Fachwerkarchitektur und seine winklig verlaufenden Altstadtgassen. Sehenswert sind auch die Reste der Burg Tecklenburg, von der einst die Grafen über das Tecklenburger Land herrschten.
Dörenther Klippen
Eine vier Kilometer lange Aneinanderreihung von Felsformationen zwischen Ibbenbüren und Tecklenburg, die zu den schönsten Wanderzielen im Teutoburger Wald gehören. Einige dieser großen Felsengebilde haben sogar eigene Namen, wie der Dreikaiserstuhl und das sagenumwobene Hockende Weib, das zugleich ein Wahrzeichen von Ibbenbüren ist.
Bad Salzuflen
Eine sympathische Kurstadt in der Ravensberger Mulde, die sowohl mit einer historischen Altstadt, in der durch Schnitzereien verzierte Fachwerkhäuser stehen, als auch mit einem eleganten Kurbereich inklusive mehrerer Gradierwerke und einer großen Parkanlage glänzt.
Kurpark Bad Salzuflen
Als Herz des Kurbereichs der Stadt zieht die attraktive Parkanlage Kurgäste und Touristen gleichermaßen an. Mittelpunkt ist der Leopoldsprudel mit seinem klassizistischen Brunnentempel, der zugleich das Wahrzeichen des Staatsbades ist.
www.clemenswerth.de
Das Jagdschloss Clemenswerth mit seinem Museum für Geschichte ist eines der reizvollsten kulturgeschichtlichen Denkmäler des Spätbarocks in Niedersachsen.
Oldenburg
Die einstige Residenzstadt der Großherzöge von Oldenburg zeigt sich in der klassizistisch geprägten Pracht des 18./19. Jahrhunderts und besitzt viele prunkvolle Bauwerke und mehrere Kunstmuseen. Wahrzeichen von Oldenburg ist der als Lappan bezeichnete Glockenturm des ehemaligen Heilig-Geist-Spitals. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Oldenburger Schlossgarten
Mit seinen Blütenteppichen, Wasserachsen, Kunstwerken und dem großen Schlossteich gehört der Park zu den attraktivsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Oldenburg.
Kunstmuseum Augusteum in Oldenburg
Bereits 1856/57 wurde das Augusteum erbaute. Es zeigt die Kunst und Kulturgeschichte Oldenburgs, beginnend mit der Großherzoglichen Gemäldesammlung. Außerdem steht gegenüber des Augusteums der ehemalige Prinzenpalais, in dem die Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts gezeigt wird.
Horst-Janssen-Museum in Oldenburg
In dem modernen Bauwerk sind viele Werke des 1995 verstorbenen Zeichners und Grafikers Horst Janssen zu sehen.
Dinosaurier-Park Münchehagen
Der Fund von Dinosaurierfährten am Ortsrand von Münchehagen im Jahre 1980 inspirierte zum Bau eines großen Freilichtmuseums und Dinosaurierparkes, in dem alle weitgehend bekannten Saurier und viele andere Urzeittiere in Originalgröße zu bewundern sind.
Kloster Loccum
Selten ist die mittelalterliche Struktur eines Klosters so gut zu besichtigen und zu studieren wie im Kloster Loccum. Die baulichen Anlagen des Zisterzienserklosters wurden seit dem Mittelalter kaum verändert und bilden damit einen einmaligen historischen Komplex.
Hermannsweg im Teutoburger Wald
156 Kilometer ist der auf der Kammlinie des Teutoburger Waldes verlaufende Wanderweg lang. Er besitzt viele Naturschönheiten, Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte, weshalb er zu den schönsten Höhenwanderwegen in Deutschland gehört.
Sparrenburg in Bielefeld
Oberhalb des Stadtzentrums von Bielefeld stehend, ist die im 13. Jahrhundert als Burg errichtete und im 16. Jahrhundert zur Festung ausgebaute Anlage das Wahrzeichen der im Teutoburger Wald liegenden Stadt. Die Befestigung kann das ganze Jahr kostenlos besichtigt werden. Im Sommer werden außerdem Führungen durch die Kasematten angeboten.
Bückeburg
Die Kleinstadt ist sehr reizvoll mit einer wunderschönen Stadtkirche im Baustil der Weserrenaissance. Unmittelbar an die Innenstadt grenzt das bereits erwähnte Schloss Bückeburg an, in dessen Park auch das Mausoleum des ehemaligen Fürstenhauses Schaumburg-Lippe steht.
Schloss Bückeburg
Mit seiner eleganten äußeren Erscheinung, den prunkvoll ausgestatteten Räumen im Inneren und dem großzügig angelegten Parkareal gehört das Renaissance- und Barockschloss, das immer noch von den Nachfahren der Fürsten zu Schaumburg-Lippe bewohnt wird, zu den am besten erhaltenen Schlössern in Niedersachsen.
Hubschraubermuseum Bückeburg
Ein einzigartiges Museum um Drehflügler und Senkrechtstarter, von den Anfängen bis zur Gegenwart. Besonders interessant sind die Nachbauten der ersten Fluggeräte dieser Art.
Museum Bückeburg
Museum Bückeburg für Stadtgeschichte und Schaumburg-Lippische Landesgeschichte lautet die korrekte Bezeichnung des Stadtmuseums von Bückeburg. Es informiert über die Geschichte des einstigen Fürstentums und ist sogar kostenlos zu besichtigen.
Rinteln
In der kleinen, sehr ursprünglich erhaltenen Altstadt von Rinteln gibt es einen romantischen Marktplatz und viele historische Fachwerkhäuser. Unter den Sehenswürdigkeiten fallen besonders die zahlreichen Bauwerke im Stil der Weserrenaissance und die Kirche St. Nikolai ins Auge. Über die Weser führt hier die als Wahrzeichen geltende Weserbrücke.
Museum Eulenburg in Rinteln
Umfangreiche Ausstellungen informieren in einem einstigen Burgmannensitz über die Stadt Rinteln und das Schaumburger Land, von der Früh- und Urgeschichte bis zur Gegenwart.
Vlotho
Sowohl in der in einem engen Seitental der Weser liegenden Innenstadt als auch an der Peripherie und in den Vororten können viele mit Schnitzereien verzierte Fachwerkhäuser bewundert werden. Diese besitzen oft ein für das Ravensburger Land typisches Aussehen.
Hotel-GutscheinAmazon: Niedersachsen

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Diepholz und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Diepholz und Lembruch:

  • Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen - Zwischen Bruchhausen-Vilsen und Asendorf verkehrt die älteste Museum-Eisenbahn Deutschlands. Die 35 km lange Schmalspurstrecke wird bereits seit 1966 mit dampfbetriebenen Zügen nur noch für Touristen und Eisenbahnbegeisterte betrieben. Informationen unter www.museumseisenbahn.de.
  • Wasserstraßenkreuz Minden - In Minden wird der Mittellandkanal mittels zweier Kanalbrücken über die Weser geführt. Besonders sehenswert ist die historische Schachtschleuse. Informationen unter www.wsa-minden.de.
  • Preußen-Museum Nordrhein-Westfalen - Anhand einer Ausstellung wird in der ehemaligen, 1829 erbauten Defensionskaserne in Minden über die fast 350 Jahre dauernde brandenburgisch-preußische Vergangenheit Mindens und Westfalens erinnert. Informationen unter web.preussenmuseum.de.
  • Bali Therme in Bad Oeynhausen am Kurpark - Das bezaubernde Flair an den Stränden des indonesischen Inselparadieses kann in Bad Oeynhausen genossen werden. In den warmen Innen- und Außenbecken und im Saunagarten mit seinen Holzpfaden können sich die Badegäste wie im Urlaub fühlen. Für Kinder gibt es ein subtropisches Planschvergnügen mit Rutschen, Spielobjekten, Pumpen, Palmen und Dschungelatmosphäre. Informationen unter www.balitherme.de.
  • Aqua Magica - Mit dem 20 ha großen Landschaftspark, der auch als "Park der magischen Wasser" bezeichnet wird, haben die beiden Nachbarstädte Bad Oeynhausen und Löhne eine Touristenattraktion geschaffen, die in Verbindung mit aus der Tiefe aufsteigenden solehaltigen warmen Heilquellen eine Vereinigung aus Natur, Technik, Gesundheit und Kultur darstellt. Informationen unter www.aquamagica.de.
  • Freizeitanlage Großer Weserbogen - In einer durch Kiesgewinnung entstandenen Seenlandschaft am Großen Weserbogen zwischen Bad Oeynhausen und Porta Westfalica gibt es umfangreiche Sport- und Bademöglichkeiten, wie Surfen, Segeln, Tretbootfahren, Paddeln, Kanusport und Beachvolleyball. Informationen unter www.grosserweserbogen.de.
  • Widukindmuseum in Enger - In einem alten Dielenhaus wird die Geschichte des Sachsenherzogs Widukind sowie Legenden über dessen Leben und die seiner Nachfahren dargestellt. Informationen unter www.widukind-museum-enger.de.
  • Burg Ravensberg - Auf einer Anhöhe im Teutoburger Wald steht das Wahrzeichen des Ravensberger Landes. Die in Teilen erhaltene Burganlage wird von einer Stiftung betrieben und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.stiftung-burg-ravensberg.de.
  • Aussichtsplattform Fernmeldeturm Dissen - Nördlich von Dissen steht in den Bergen des Teutoburger Waldes, auf dem Berg Steinegge, ein Fernmeldeturm, der in 25 m Höhe eine Aussichtsplattform besitzt. Diese ist über eine Wendeltreppe zugänglich und bietet einen sehr guten Blick über den Teutoburger Wald, das nördliche Münsterland und das Osnabrücker Land. Der Fernmeldeturm steht circa einen halben Kilometer vom Parkplatz an der Gaststätte Röwekamp entfernt. Die Lage des Fernmeldeturms von Dissen zeigen wir auf der Landkarte von OpenStreetMap.
  • Zoologischer Garten Osnabrück - Ein 20 ha großer Tierpark mit 1900 Tieren, der wegen seiner wunderschönen und waldreichen Lage auch als Waldzoo bezeichnet wird. Informationen unter www.zoo-osnabrueck.de.
  • Motorradmuseum Ibbenbüren - Mehr als 170 motorisierte Zweiräder werden in dem privat geführten Motorradmuseum ausgestellt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Motorradmuseum Ibbenbüren.
  • Aaseebad Ibbenbüren - Ein familienfreundliches Freizeitbad am Südufer des Aasees mit Wellenbecken, Riesenrutsche, von Palmen umsäumtem Felsenbecken, Grotte und vielen weiteren Attraktionen. Informationen unter www.aaseebad-ibbenbueren.de.
  • Tüöttenmuseum Mettingen - An die einst durch ganz Nordeuropa ziehenden Wanderhändler aus Westfalen, die den sogenannten Töddenhandel (Verkauf von Leinen) betrieben, erinnert das in drei historischen Fachwerkhäusern untergebrachte Museum, das auch den Alltag der Menschen der Region vorstellt, die im Winter die Flachserzeugnisse in häuslicher Arbeit fertigten. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Tüöttenmuseum Mettingen.
  • Tier- und Freizeitpark Thüle - Ein Tierpark, in dem sich auch Fahrgeschäfte und weitere Attraktionen befinden, zwischen Cloppenburg und Friesoythe. Informationen unter www.tier-undfreizeitparkthuele.de.
  • Kletterpark Nord - Neben dem Tierpark Thüle im Erholungsgebiet der Thülsfelder Talsperre befindet sich ein Kletterpark mit neun verschiedenen Parcours. Eine besondere Attraktion ist hier die 200 Meter lange über Wasser führende Seilbahn. Informationen unter unter www.kletterwald-nord.de.
  • Automuseum Asendorf (Kreis Diepholz) - Ein kleines, privat geführtes Automobil-Museum, das an den Wochenenden geöffnet hat (nach Voranmeldung auch in der Woche) und zirka 60 Fahrzeuge und Kleinwagen zeigt. Informationen unter www.museum-asendorf.de.
  • MARTa in Herford - Ein Museum, das zeitgenössische Kunst des 21. Jahrhunderts und aktuelle Tendenzen im Design, besonders in der Möbelbranche, zeigt. Informationen unter www.martaherford.de.
  • H2O Herford - Einen Tag voller Action oder Entspannung verspricht das Sport- und Wellnessparadies in Herford mit H2OFreizeitbad, H2OSaunawelt und H2ORefugium. Informationen unter www.h2o-herford.de.
  • Uhrenmuseum in Bad Iburg - In dem Museum in Bad Iburg sind über 700 Uhren zu besichtigen, von der Taschenuhr bis zu Kirchturmuhren. Kurzinformationen unter Uhrenmuseum Bad Iburg.
  • Hüvener Mühle - Wie eine Schöpfung aus der Phantasiewelt eines Märchenerzählers zeigt sich die Hüvener Mühle dem Betrachter. Das Bauwerk sieht aus, als wenn jemand eine Windmühle einfach so auf eine Wassermühle gestellt hat. Tatsächlich ist das Denkmal aber eine der letzten komplett erhalten gebliebenen kombinierten Wind- und Wassermühlen Europas. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hüvener Mühle.
  • Sommerrodelbahn und Freizeitpark Ibbenbüren - Bereits seit 1926 rauschen die Besucher des Teutoburger Waldes hier auf einer 120 Meter langen Sommerrodelbahn ins Tal. Mit der Zeit kamen mit einem Märchenwald und einer Weltreise weitere Abenteuermöglichkeiten hinzu. Informationen unter www.sommerrodelbahn.de.
  • Olbers-Planetarium - Das Olbers-Planetarium der Bremer Hochschule ist nach eigenen Angaben das meistbesuchte Planetarium in Deutschland. Ein vielfältiges Programmangebot entführt die Besucher in die Welt der Sterne. Informationen unter www.planetarium-bremen.de.
  • Bremer Abenteuerland in Stuhr - Das ganze Jahr über haben die kleinen und weniger kleinen Besucher in dem Spieleparadies viel Spaß. Auf über drei Etagen finden die Kinder rund 160 Spielangebote. Hierzu gehören ein Kinderspielturm mit Rutschen, Hüpfburgen, Trampoline, ein Softplayplatz, Bobby-Cars und Roller. Informationen unter www.bremer-abenteuerland.com.
  • VitaSol Therme in Bad Salzuflen - Mit seinen sechs Innen- und zwei Außenbecken bietet die von warmen Thermalsolewasser gespeiste Thermenlandschaft viele Erholungsmöglichkeiten. Eine weitere Attraktion ist der Saunapark. Informationen unter www.vitasol.de.
  • Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg - Mit den Abteilungen Archäologie, Naturkunde und Völkerkunde besitzt das 1836 von Großherzog Paul Friedrich August als Naturhistorisches Museum Oldenburg eröffnete Museum gleich mehrere hoch interessante Abteilungen. Informationen unter www.naturundmensch.de.
  • Olantis Huntebad in Oldenburg - In dem aus Erlebniswelt, Saunaareal und Wellnessbereich bestehenden Freizeitbad gibt es das ganze Jahr über alles was das Herz begehrt (Großrutschen, Strömungskanäle, Kinderplanschbecken usw.). Außerdem lädt im Sommer unmittelbar neben dem Erholungs- und Erlebnisbad ein einzigartiges Naturflussbad mit Strand und Erholungsinsel zum Badevergnügen ein. Informationen unter Olantis Huntebad.
  • Altstadt von Nienburg - Auf einem mit weißen Bärentatzen gekennzeichneten Rundweg können die Besucher der an der Weser liegenden Stadt die 28 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Nienburger Altstadt kennenlernen. Hierzu gehören auch die beiden wichtigsten Wahrzeichen von Nienburg: die Pfarrkirche St. Martin und der Stockturm. Informationen auf www.reisefuehrer-deutschland.de.
  • Museum Nienburg - An zwei Standorten (historischer Fresenhof und Quaet-Faslem-Haus mit dem Biedermeiergarten, dem Spargelmuseum und dem Lapidarium) zeigt das Regionalmuseum von Nienburg interessante Ausstellungen zur Geschichte und Vorgeschichte der Stadt sowie historische Einrichtungsgegenstände und Kunstwerke. Informationen auf www.museum-nienburg.de.
  • Kunsthalle Bielefeld - Das futuristische Gebäude gilt als ein Wahrzeichen Bielefelds. Es wurde 1968 von Philip Johnson entworfen und zeigt Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Informationen unter www.kunsthalle-bielefeld.de.
  • ISHARA in Bielefeld - Action, Spaß und Abenteuer, Abschalten und Entspannen aber auch Fitness, Wellness und Massage bietet das moderne Sport- und Freizeitbad in Bielefeld. Informationen unter www.ishara.de.
  • Heimat-Tierpark Olderdissen - In einem 15 ha großen Park zeigt der städtische Tierpark der Stadt Bielefeld über 430 Tiere von zirka 100 verschiedenen Arten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Tierpark Olderdissen.
  • Berentzenhof Haselünne – Geführte Rundgänge durch das Brennereimuseum der Firma Berentzen mit anschaulichen Informationen zur Geschichte und Gegenwart der Kornbrennerei inklusive anschließender Verkostung. Informationen unter unter www.berentzen-hof.de.
  • Bergwerk Kleinenbremen bei Porta Westfalica - Ein Besucherbergwerk mit unterirdischem See (Blaue Lagune). Das durch den Abbau von Eisenerz entstandene Bergwerk wurde von der Akademie der Geowissenschaften in Hannover zum Nationalen Geotop erklärt. Informationen unter www.bergwerk-kleinenbremen.de.
  • Klippenturm in Rinteln - Bereits seit 1889 gehört der auf dem 300 m hohen Luhdener Klippenberg stehende Aussichtsturm zusammen mit der Turmgaststätte zu den beliebten Ausflugszielen in Rinteln. Er ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar, wobei laut Aussage des Turmbetreibers insgesamt 251 Höhenmeter überwunden werden müssen. Informationen unter www.klippenturm.de.
  • Freizeit- und Erholungsgebiet Surwolds Wald - Mit Waldmuseum, Märchenpark, Sommerrodelbahn, Kletterparcour, Aussichtsturm, Waldfreibad, Segelflugplatz und zahlreichen weiteren Angeboten besitzt das Erholungsgebiet der Gemeinde Surwold im Ortsteil Börgerwald zahlreiche interessante Freizeitattraktionen. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Surwolds Wald.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Diepholz und Lembruch aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Tipps gegen Langeweile

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Es fing alles hoffnungsvoll an: Wir lernten zu sprechen, wir lernten den Anbau von Feldfrüchten, wir lernten die Schrift, wir lernten uns durch Kriege beim Nachbarn zu bereichern, wir lernten andere für uns arbeiten zu lassen, wir lernten die Zerstörung der Umwelt und am Ende sogar die Selbsternennung zum intelligentesten Wesen der Welt.

weitere Kalauer