Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Stuttgart aus

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Stuttgart vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die inbesonders auch für einen Sonntagsausflug oder sogar für ein Wochenendurlaub geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Stuttgart. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Stuttgart selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen und die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Stuttgart:

Burg Guttenberg
Die Burg gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Burg des Neckargebietes und beherbergt neben dem Burgmuseum die Deutsche Greifenwarte.
Bad Wimpfen
In der oberhalb des Neckartals liegenden mittelalterlichen Stadt reiht sich Baudenkmal an Baudenkmal und selbst aus romanischer Zeit ist noch einiges erhalten. Das markanteste Bauwerk ist der Blaue Turm, der zugleich das Wahrzeichen von Bad Wimpfen ist.
Benediktinerkloster Comburg
Eine große wehrhafte Klosteranlage mit begehbarem Wehrgang und gotischer Klosterkirche, die ein beeindruckendes Zeugnis von 800 Jahren Bau- und Kulturgeschichte verkörpert.
Bad Wildbad
Ein historischer Kurort im Nordschwarzwald mit Thermalbädern, prunkvollen Bauwerken, vornehmen Kureinrichtungen und großzügig angelegten Parkanlagen, die hauptsächlich im 19. Jahrhundert errichtet wurden. Eine weitere Attraktion ist die Standseilbahn zum Sommerberg.
Bretten
Da die östlich von Karlsruhe liegende Stadt ein historisch gewachsenes Stadtzentrum besitzt, lohnt sich hier ein Stadtbummel. Besonders sehenswert ist das aufwendig gestaltete, im neogotischen Stil erbaute Melanchthonhaus am Marktplatz, das im 19. Jahrhundert zu Ehren von Philipp Melanchthon erbaute wurde, der 1497 im Bretten geboren wurde.
Auto - und Technikmuseum Sinsheim
Viel mehr als nur ein Museum ist die unmittelbar neben der Autobahn bei Sinsheim aufgebaute Ausstellung. Genau genommen handelt es sich um eine spektakuläre Erlebniswelt mit begehbaren Flugzeugen, Technik zum Anfassen und Ausprobieren, IMAX-Kino und weiteren Überraschungen.
Badewelt Sinsheim
Unter mehr als 400 echten Palmen kann man Badespaß haben und entspannen wie bei einem Urlaub in der Südsee.
Burgruine Helfenstein
Von einem hohen felsigen Berg aus überragt eine Burgruine, die zum Teil nach 1930 wieder aufgebaut wurde, die Stadt Geislingen an der Steige. Die Anlage ist ein beliebtes Wanderziel, das aber auch mit dem Auto vom Parkplatz im Ortsteil Weiler ob Helfenstein zu erreichen ist.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, den Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser.
Schwäbisch Hall
Die mittelalterliche Salzsiederstadt, in der einst der Heller geprägt wurde, besitzt noch seine vollständig erhaltene Altstadt, in der es an jeder Ecke etwas Interessantes zu entdecken gibt. Wahrzeichen ist die Kirche St. Michael.
Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen
Zwischen Weinbergen, Streuobstwiesen und kleinen Gewässern wurden über 60 historische Gebäude aufgebaut, in denen man die ländliche Vergangenheit der letzten 500 Jahre erleben kann.
Blaubeuren
Sowohl architektonische Denkmäler als auch viele Naturattraktionen gibt es in der Stadt zu besichtigen. Hauptattraktion ist der Blautopf, der zu den größten Quellen in Deutschland gehört und dessen Wasser besonders blau schimmert. Direkt daneben liegt das ehemalige, 1085 gegründete Benediktinerkloster Blaubeuren.
Blautopf in Blaubeuren
Als zweitgrößte Quelle in Deutschland ist der an einen Krater erinnernde Blautopf ein Touristenmagnet. Vor Ort kann außerdem eine zum Museum umgestaltete historische Hammermühle besichtigt werden, die von den kalkhaltigen und deshalb blau schimmernden Wassermassen angetrieben wurde.
Kloster Blaubeuren
Direkt neben dem Blautopf steht eine weiträumige Klosteranlage, die weitgehend noch ihr im 15. Jahrhundert entstandenes Aussehen bewahrt hat. Neben dem sehenswerten Chor der Klosterkirche, dem Kapitalsaal und dem Kreuzgang kann außerdem das Heimatmuseum im ehemaligen Badhaus besichtigt werden.
Urgeschichtliches Museum in Blaubeuren
In mehreren zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörenden Höhlen wurden in der Schwäbischen Alb die ältesten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte gefunden. Drei dieser Höhlen liegen in der Nähe von Blaubeuren, weshalb ein Museum im historischen Spital einige dieser Funde zeigt und über die Kultur und die Umwelt vor rund 35.000 Jahren aufklärt.
Horb am Neckar
Mit ihrer vom Neckar aus aufsteigenden Altstadt, die von der Stiftskirche (Wahrzeichen) und dem Schurkenturm überragt wird, besitzt Horb eine beeindruckende Kulisse. Viele Baudenkmäler der romantischen Kleinstadt beeindrucken durch ein besonders authentisches Aussehen.
Schloss Bruchsal
Inklusive dem Schlossgarten besitzt die aus drei Flügeln und mehreren Nebengelassen bestehende Anlage ein sehr harmonisches Aussehen. Das Schloss zeigt die Pracht von Barock und Rokoko und beherbergt mehrere Museen.
Schloss Neuenstein
Im beeindruckendsten Renaissancebau der Region Hohenlohe befindet sich eine wertvolle Kunst- und Waffensammlung.
Vellberg
Wie eine Burg thront die Altstadt von Vellberg auf einem Berg oberhalb einer Flussschleife der Bühler, ebenso wie der benachbarte Stadtteil Stöckenburg.
Mosbach
Die etwas abseits des Neckars liegende Stadt hat eine sehr romantische Innenstadt mit vielen Fachwerkhäusern.
Burg Hornberg
Wer hat nicht schon einmal vom legendären Götz von Berlichingen gehört? Dieser berüchtigte Raufbold hatte auf dieser Burg oberhalb des Neckars seinen Sitz.
Möckmühl
Überragt wird die an der Jagst liegende Kleinstadt von der Burg Möckmühl. Zusammen mit den Resten der alten Stadtmauer und vielen historischen Fachwerkhäusern hat Möckmühl somit an vielen Stellen immer noch ein mittelalterliches Aussehen. Deshalb steht die Altstadt seit 1983 als Gesamtanlage auch unter Denkmalschutz.
Kloster Schöntal
Eine im romantischen Tal der Jagst liegende ehemalige Zisterzienserabtei, die von 1157 bis 1802 existierte und mit ihrer prunkvollen Klosterkirche als die schönste geistliche Residenz der Barockzeit im Norden von Baden-Württemberg gilt.
Limesmuseum in Aalen
Das Römermuseum zeigt auf dem Gelände eines einstigen großen Reiterkastells das militärische und zivile Leben in der Zeit der Antike.
Wental mit Felsenmeer
Dank seiner reizvollen Felsenlandschaften ist das durch die Schwäbische Alb führende Wental ein beliebtes Wander- und Ausflugsgebiet. Es gehört zu den Wandergebieten im Albuch.
Karlsruhe
Die kreis- bzw. fächerförmig angelegte ehemalige Residenzstadt der Markgrafen von Baden-Durlach und der Großherzöge von Baden besitzt ein imposantes Residenzschloss, wunderschöne Parkanlagen und mehrere klassizistische Bauwerke. Wahrzeichen der Stadt ist die Pyramide am Markt. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Schloss Karlsruhe
Im geometrischen Mittelpunkt der Fächerstadt Karlsruhe stehend, ist die einstige Residenz der Markgrafen und Großherzöge von Baden mit ihren umfangreichen Sammlungen im Schlossmuseum und dem großen Schlosspark eine imposante Sehenswürdigkeit.
Botanischer Garten Karlsruhe
Unmittelbar am Karlsruher Schlossgarten angrenzend befindet sich die schönste Grünoase der Stadt. Sie besitzt mit ihrer Blütenpracht, den Gewächshäusern, dem Wintergarten und der Orangerie gleichermaßen historische Bauwerke als auch seltene Pflanzen. Deshalb begeistert der Botanische Garten nicht nur Architektur- und Pflanzenliebhaber.
Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe
Mit aus Zoo, Park, Landschaft und Garten bestehenden Bereichen gehört die zwischen Hauptbahnhof und Karlsruher Kongresszentrum liegende Grünoase zu den attraktivsten Parkanlagen der Stadt. Neben vielen Tieren aus aller Welt sind auch ein Japanischer Garten und ein Rosengarten zu besichtigen. Außerdem ist die Fahrt mit einer Gondoletta durch die Wasserlandschaft der Anlage möglich.
Naturkundemuseum Karlsruhe
Neben Fossilien, Mineralien, Präparaten von einheimischen und exotischen Tieren werden in einem Vivarium sogar lebende Tiere gezeigt. Die auf die markgräflich-badischen Sammlungen von Kuriositäten und Naturalien zurückgehende Einrichtung gehört heute zu den großen naturwissenschaftlichen Forschungsmuseen in Deutschland.
Staatliche Kunsthalle in Karlsruhe
In der Staatliche Kunsthalle können historische Zeichnungen und Gemälde aus mehreren Jahrhunderten besichtigt werden, während in der benachbarten ehemaligen Orangerie (hier abgebildet) zeitgenössische Kunst zu sehen ist.
Ettlingen
Ettlingen ist eine sehenswerte historische Stadt mit Barockschloss und romantischen Häuserzeilen entlang der Alb. Die bei Karlsruhe liegende Stadt ist damit das ideale Ziel für einen Kurzausflug.
Markgräfliches Schloss Ettlingen
Das einst für die Markgräfin von Baden errichtete Barockschloss ist die Hauptsehenswürdigkeit in der Stadt Ettlingen. Zu besichtigen sind die barocken Prunkräume, Kunstausstellungen und Sammlungen zur Stadtgeschichte.
Gernsbach
Mit seinen vielen historischen Fachwerkhäusern und Steinbauten gehört das Städtchen zu den besonders schönen Ausflugszielen in der Urlaubsregion des Schwarzwaldes. Zu den Sehenswürdigkeiten von Gernsbach gehören außerdem mehrere wunderschöne Parkanlagen und das oberhalb der Stadt stehende Schloss Eberstein.
Tickets TagesausflugszieleAmazon: Baden-Württemberg

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Stuttgart und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Stuttgart:

  • Wasserschloss Bad Rappenau - Ein Wasserschloss aus dem frühen 17. Jahrhundert in der Innenstadt von Bad Rappenau, das von einem Schlosspark umgeben ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wasserschloss Bad Rappenau.
  • Besucherbergwerk in Bad Friedrichshall-Kochendorf - Einen unterirdischen Rundgang durch die Glitzerwelt der Salzkristalle bietet die Südwestdeutsche Salzwerke AG an. Informationen unter www.salzwerke.de in der Rubrik Besucherbergwerk.
  • Öhringen - In der 1037 erstmals erwähnten Stadt gibt es viele historische Baudenkmäler zu bewundern. Hierzu gehören unter anderem der mit Fachwerkhäusern bebaute Marktplatz, das Schloss Öhringen mit Hofgarten, das Gelbes Schlössle, das Rathaus von 1504, das Obere Tor und Reste der Stadtmauer. Auch ein Besuch im Weygang-Museum mit seinen Exponaten zur Geschichte der Stadt und zur Hohenloher Volkskultur lohnt sich. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Öhringen.
  • Motormuseum Glasmuseum Öhringen - Eine umfangreiche Sammlung von alten Automobilen, Motorrädern, moderner Glaskunst und vielem mehr, in einem Industriegebiet in der Stadt Öhringen. Informationen unter www.motormuseum-oehringen.de.
  • Hagbergturm - Der 585 m hohe Hagberg ist der höchste Berg im Welzheimer Wald. Er befindet sich in der Nähe von Gschwend und ermöglicht dank seines 23 m hohen Aussichtsturms eine gute Aussicht in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Allerdings ist der Turm nur im Sommerhalbjahr an Sonn- und Feiertagen geöffnet bzw. für Gruppen nach Voranmeldung beim Schwäbischen Albverein (Telefon: 07972 / 911923). Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hagbergturm.
  • Ponyhof und Märchenpark Zwergental in Laichingen - Eine Mischung aus Ponyhof, Märchenpark und Abenteuerspielplatz kann im Laichingen Ortsteil Machtolsheim besucht werden. Es gibt einen Rundweg mit 13 Märchenmotiven, einen Streichelzoo, Raupen, eine Kindereisenbahn und Ponys, auf denen die Kinder von ihren Eltern auf einem Reitweg geführt werden können. Informationen unter www.ponymaerchenpark.de.
  • Münsingen - Eine Kleinstadt im Großen Lautertal, dem schönsten Tal in der Schwäbischen Alb, mit einem romantischen, aus Fachwerkhäusern bestehenden Stadtkern. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Münsingen.
  • Automuseum Engstingen - Einen faszinierenden Querschnitt durch die Geschichte der Motorisierung in Deutschland bietet diese Ausstellung in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.automuseum-engstingen.de.
  • Bärenhöhle in Sonnenbühl - Eigentlich handelt es sich um zwei zusammenhängende Systeme von Tropfsteinhöhlen (Bärenhöhle und Karlshöhle), die gemeinsam für Besucher erschlossen wurden. In dem Höhlensystem sind außerdem Knochen von Höhlenbären, Höhlenlöwen und Nashörnern zu sehen, die vor 20.000 Jahren hier lebten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Bärenhöhle.
  • Traumland auf der Bärenhöhle - Spaß und Erlebnis für die ganze Familie in einem Freizeitpark in Sonnenbühl. Informationen unter www.freizeitpark-traumland.de.
  • Deutsches Peitschenmuseum - Ausstellung mit Peitschen aus aller Welt in Burladingen. Informationen unter www.peitschenmuseum.de.
  • Mönchhof-Sägemühle - Die Mönchhof-Sägemühle ist eine der wenigen im Original erhaltenen und noch voll funktionsfähigen Sägemühlen im Schwarzwald. Die Jahrhunderte alte Geschichte der Mühle wird beim Sägen mit dem alten Sägegatter wieder lebendig. Jeden Donnerstag wandelt sich der Sägeraum in ein uriges Lokal. Für Gruppen ist die Mühle von Montag bis Samstag nach Absprache geöffnet. Informationen unter www.moenchhofsaegemuehle.de. Eingetragen von Schittenhelm.
  • Silberbergwerk Hella-Glück in Neubulach - Bei einer Befahrung, wie das Begehen eines Stollen in der Bergmannssprache heißt, kann die Arbeitswelt eines mittelalterlichen Bergwerks hautnah erfahren werden. Informationen unter www.bergwerk-neubulach.de. Auf der Seite werden außerdem noch weitere Besucherattraktionen in Neubulach vorgestellt.
  • Sommerbergbahn in Bad Wildbad - Auf dem oberhalb von Bad Wildbad liegenden, 784 Meter hohen Sommerberg befindet sich ein beliebtes Wandergebiet mit einer einzigartigen Moor- und Waldlandschaft, die schon seit mehr als 100 Jahren von Bad Wildbad aus mit einer Bergbahn zu erreichen ist. Auch die gastronomische Versorgung ist auf dem Sommerberg sehr gut. Informationen unter www.sommerbergbahn.de.
  • Baumwipfelpfad Schwarzwald bei Bad Wildbad - Ein 40 Meter hoher Aussichtsturm bildet das Herzstück des mehr als 1.200 Meter langen Baumkronenpfades, der auf einer Höhe von rund 20 Metern durch die Kronen der Bäume auf dem durch die Bergbahn erreichbaren Sommerberg führt. Der Baumkronenweg ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Informationen unter www.baumwipfelpfad-schwarzwald.de.
  • Palais Thermal in Bad Wildbad - Schon optisch macht das historische Bad von 1847 viel her: Rundbögen, Säulen, Mamorskulpturen und schöne Mosaiken verzieren das Thermalbad. Trotzdem ist alles technisch auf dem neuesten Stand. Es gibt zwölf Thermal-Whirlpools, Massage- und Bewegungsbecken, Saunen und Dampfbäder. Außerdem existiert in der Saunawelt ein modernes Thermalwasser-Außenbecken. Informationen unter www.palais-thermal.de.
  • Hochmoor am Wildsee - Zwischen Bad Wildbad und Gernsbach liegt auf einer Höhe von 909 m ü. NN der zu einem großen Teil vermoorte Wildsee. Das Naturschutzgebiet ist über einen Bohlenweg zu erreichen und liegt am ausgeschilderten Schwarzwaldwanderweg "Mittelweg". Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wildsee (Wildbad).
  • Tierpark Bretten - Eine große Besonderheit erwartet die Besucher des Tierparks in Bretten: Die Tiere, hauptsächlich einheimische, aber auch einige Exoten, können allesamt auch gefüttert und meist sogar gestreichelt werden. Möglich ist das, weil fast alle Gehege begehbar sind. Der an einem Waldrand liegende, 6 ha große Tierpark ist deshalb besonders für die kleinen Besucher eine Attraktion. Informationen unter www.tierpark-bretten.de.
  • Burg Steinsberg - Südlich von Sinsheim erhebt sich auf einem Berg die zu großen Teilen erhaltene Stauferburg Steinsberg. Sie steht auf der höchsten Erhebung des zwischen Neckar und Schwarzwald liegenden Kraichgaus, weshalb sie bereits von Weitem sichtbar ist und auch als Kompass des Kraichgaus bezeichnet wird. Auf der Burg befindet sich zudem eine Ausflugsgaststätte. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Steinsberg.
  • Albbähnle in der Schwäbischen Alb - Auf der Schmalspurstrecke zwischen Amstetten und Oppingen finden regelmäßig Fahrten mit Dampf- und Dieselzügen der Ulmer Eisenbahnfreunde statt. Informationen unter www.albbaehnle.de.
  • Lokalbahn Amstetten–Gerstetten - Eine weitere Strecke der Ulmer Eisenbahnfreunde, auf der sowohl Züge mit einer Dampflokomotive als auch mit einem historischen Triebwagen verkehren, führt ebenfalls von Amstetten aus nach Gerstetten. Informationen unter www.uef-lokalbahn.de.
  • Ödenturm bei Geislingen an der Steige - Ein ebenfalls von Weiler ob Helfenstein aus per Wanderung erreichbarer, oberhalb der Stadt auf einem Berg stehender mittelalterlicher Turm, der an Sonn- und Feiertagen geöffnet ist und eine gute Aussicht ins Umland bietet. Informationen unter Ödenturm.
  • Römisches Freilichtmuseum Hechingen-Stein - Aus einem römischen Gutshof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert entstand durch Teilrekonstruktionen, unter Einbeziehung neuester archäologischer Erkenntnisse, ein faszinierendes Anschauungsobjekt über das antike Leben im alten Römischen Reich. Informationen unter www.villa-rustica.de.
  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Laichinger Tiefenhöhle - Eine öffentlich zugängliche Schachthöhle der Schwäbischen Alb gibt Einblicke in ein versteinertes Riff der Jurazeit. Hier kann man sogar noch die Schwämme erkennen, welche einst das Riff aufbauten. Vor der Höhle befindet sich ein Höhlenmuseum. Informationen unter www.tiefenhoehle.de.
  • Sontheimer Höhle - Auf einer Höhe von 730 Metern befindet sich im Weißen Jura Delta bei Heroldstatt eine Tropfsteinhöhle, die auf einer Länge von 192 begangen werden kann. Informationen unter www.sontheimer-hoehle.de.
  • MUSTANG Museum für die Zukunft - Erfahren Sie authentisch und hautnah, wie sich eine der führenden deutschen Modemarken entwickelte und immer weiter entwickelt. In der Villa der Gründerfamilie erwartet Sie Raum für Raum Wissenswertes, Erstaunliches und Amüsantes rund um das Thema Jeans und ihre Macher. Eingetragen von Klaus Megerle. Leider gibt es hierzu im Internet keine aktuellen Informationen mehr.
  • Schloss Götzenburg in Jagsthausen - In der Vorgängerburg des idyllischen Schlosses wurde einst Götz von Berlichingen geboren. Heute beherbergt es ein Hotel. Das Freilichttheater am Schloss zeigt in den Sommermonaten unter anderem auch Goethes Schauspiel "Götz von Berlichingen". Informationen unter www.burghotel-goetzenburg.de und www.jagsthausen.de.
  • Urweltmuseum Aalen - Einst bedeckte das Urmeer die Schwäbische Alb. Die von Geologen entdeckten Braunjuraschichten enthalten besonders viele Versteinerungen von Lebewesen aus der Urzeit. Einen umfassenden Überblick über die Fossilien und das einstige Leben verschafft das Museum, welches sich im historischen alten Rathaus befindet. Informationen unter www.museen-aalen.de.
  • Limes-Thermen in Aalen - Bei Wassertemperaturen bis zu 37 °C lässt es sich in der Badelandschaft der Limes-Thermen ausgiebig Entspannen und Relaxen. Informationen unter www.limes-thermen.de.
  • Aussichtsturm Aalbäumle - In einer Höhe von 702 m ü. N.N. auf dem Aalener Hausberg Langert stehend, ist der Aussichtsturm ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel. Er bietet einen außergewöhnlichen Blick auf die Höhenzüge der zur Schwäbischen Alb gehörenden Heidenheimer Alb und auf das Umland mit der Aalener Bucht und dem Welland. Am Turm befinden sich außerdem ein Abenteuerspielplatz und eine bewirtschaftete Hütte. Informationen unter www.aalbaeumle.de.
  • Volkmarsbergturm bei Oberkochen - Auf dem 743 Meter hohen Volkmarsberg bei Oberkochen kann von einem steinernen Aussichtsturm aus dem Jahre 1930 der Blick auf die gesamte Ostalb genossen werden. Informationen unter www.albverein-oberkochen.de.
  • Wental - Mit seinen auch als Felsenmeer bezeichneten Gebilden aus Felsen ist die nordwestlich von Steinheim am Albuch auf der Karsthochfläche der Schwäbischen Alb liegende Talmulde ein beliebtes Ausflugsziel und Wandergebiet. Die aus Dolomit bestehenden Naturdenkmäler sind eine typische Karsterscheinung. Sie entstanden durch fließendes Wasser, wobei der Fluss trockengefallen ist, weil der Wasserspiegel in zwischen unterhalb der Oberfläche liegt. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wental.
  • Kloster Zwiefalten - Das Münster Unserer Lieben Frau, die Kirche der 1806 säkularisierten Abtei, ist ein Meisterwerk des spätbarocken Baustils und eine architektonische Hauptattraktion in der Schwäbischen Alb. Informationen unter www.zwiefalten.de.
  • Wimsener Höhle - Da die Besucher mit einem Kahn in diese Höhle hinein gefahren werden, ist die Wimsener Wasserhöhle, die auch als Friedrichshöhle bezeichnet wird, die einzige mit einem Boot befahrbare Schauhöhle Deutschlands. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wimsener Höhle.
  • ZKM-Medienmuseum in Karlsruhe - Das weltweit erste und einzige Museum für interaktive Kunst. Informationen unter www.zkm.de.
  • Fahrzeugmuseum Marxzell - Aus einer privaten Sammlung entstand 1968 in Marxzell dieses Museum, welches die Herzen von Oldtimerfans höher schlagen lässt. Informationen unter www.fahrzeugmuseum-marxzell.de.
  • Schloss Eberstein in Gernsbach - Das sympathische, aus einer mittelalterlichen Grafenburg hervorgegangene Schloss oberhalb eines Weinberges in Gernsbach dient als Hotel und Restaurant. Informationen unter www.schlosseberstein.com.
  • Katz’scher Garten in Gernsbach - In dem Barock- und Skulpturgarten, der Anfang des 19. Jahrhunderts für die Murgschifferfamilie Katz angelegt wurde, gibt es jedes Jahr, von März bis Oktober, eine zauberhafte Kombination aus Blüten, Kunst und exotischen Pflanzen zu bewundern. Informationen unter www.katzscher-garten.de.
  • Siebentäler Therme in Bad Herrenalb - In der kleinen Schwarzwaldstadt gibt es eine echte Wohlfühltherme mit behaglicher Atmosphäre, die aus bis zu 35°C warmen Thermalwasser gespeist wird, und in der sowohl eine Wellness- als auch eine Saunawelt zum Relaxen einlädt. Informationen unter www.siebentaelertherme.de.
  • Mahlberg mit Mahlbergturm - Bereits 1896 wurde auf dem 612 Meter hohen Berg ein erster Aussichtsturm errichtet, um von dort die Aussicht in den Schwarzwald und in die Rheinebene zu ermöglichen. Der heutige Turm ist das ganze Jahr über, also auch im Winter, kostenlos zugänglich. Er wird auch als Karlsruher Turm bezeichnet und ist ein beliebtes Wanderziel in der Region Gaggenau und Malsch. Ein idealer Ausgangspunkt für die Wanderung ist der Parkplatz am Friedhof zwischen Moosbronn und Freiolsheim, zwei Ortsteilen von Gaggenau. Der Weg ist relativ kurz, aber dafür sehr steil. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Mahlberg (Berg).
  • Bad Blau in Blaustein - Ein Familien- und Spaßbad, das mit warmem Solewasser gespeist wird und zahlreiche Wasserattraktionen besitzt. Im Sommer lädt außerdem eine große Liegewiese zum Sonnenbaden ein. Informationen unter www.badblau.de.
  • Wasserschloss Glatt - Ein kleines romantisches Schloss befindet sich in der Stadt Sulz am Neckar. Informationen unter www.lazuli-glatt.de.
  • Vogelpark Liedolsheim - Für Besucher jeden Alters gibt es in dem reizvollen Vogelpark etwas zu entdecken. Hierzu gehören Wasservögel ebenso wie verschiedene Papageienarten und sogar Schafe und Ziegen. Besonders beliebt ist außerdem die große Freiluftvoliere. Informationen unter www.vogelpark-liedolsheim.de.
  • Vogelpark Hambrücken - Eigentlich müsste der Vogelpark von Hambrücken als Wild- und Vogelpark bezeichnet werden. Der in einer waldreichen Landschaft eingebettete Park besitzt nämlich neben zahlreichen Vögeln aus verschiedenen Regionen auch eine Vielzahl an Wild- und Haustieren. Informationen unter www.vogelpark-hambruecken.de.
  • Barfusspark Dornstetten - Eine insgesamt 2,4 km lange Strecke, auf der man barfuss auf Holz, Steinen, Lehm und durch Wasser gehen kann. Informationen unter www.barfusspark.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Stuttgart aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App