Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Hessen, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Hessen und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf:

Sprudelhof in Bad Nauheim
Als ein hervorragendes Beispiel des Jugendstils ist das zwischen 1905 und 1911 errichtete Kurzentrum von Bad Nauheim eine kleine Touristenattraktion.
Burg Ronneburg
Imposant überragt die auf einem steilen Basaltkegel errichtete Burg das Ronneburger Hügelland. Die original im Zustand des 16. Jahrhunderts erhaltene Anlage zählt zu den bedeutendsten Burgen in Hessen.
Barbarossastadt Gelnhausen
Die im Jahr 1170 durch Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) gegründete Stadt besitzt ein in sich geschlossenes historisches Stadtzentrum mit Fachwerkhäusern und mittelalterlichen Steinbauten, zu denen die Reste der staufischen Kaiserpfalz und große Teile der alten Stadtbefestigung gehören. Gelnhausen, mit der Marienkirche als Wahrzeichen, wird deshalb auch als Perle des Kinzigtals bezeichnet.
Wertheim
Mit ihrem vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtkern ist die an der Einmündung der Tauber in den Main liegende, von einer massiven Burgruine überragte Stadt eine kleine Perle. Wahrzeichen der Stadt ist der Engelsbrunnen.
Burg Wertheim
Allein durch ihre beachtlichen Ausmaße besitzt das von mehreren Mauerringen umgebene Wahrzeichen von Wertheim, die oberhalb des Mains stehende Burgruine, ein beeindruckendes Aussehen.
Grafschaftsmuseum in Wertheim
Das in einem historischen Bauwerk untergebrachte Grafschaftsmuseum informiert anhand zahlreicher Exponate über die Geschichte der Stadt und der Grafschaft Wertheim.
Glasmuseum in Wertheim
Im historischen Kallenbach´schen Haus in der Wertheimer Altstadt ist eine Ausstellung mit Glaskunst aus mehreren Jahrtausenden zu besichtigen.
Hirschhorn
Eine romantische historische Kleinstadt, die unmittelbar im Durchbruchstal des Neckars liegt und von den Höhenzügen des Odenwaldes umgeben ist. Sie ist ein beliebtes Ziel für einen Kurzausflug.
Burg Hirschhorn
Eine mittelalterliche Burg mit Schlosshotel, die über der malerischen, kleinen Stadt Hirschhorn am Neckar thront.
Neckarsteinach
Berühmt ist Neckarsteinach für die oberhalb der Stadt stehenden vier Burgen, von denen zwei kostenlos besichtigt werden können. Sehenswert ist aber auch die Altstadt mit der mittelalterlichen Bliggergasse und den Resten der Stadtmauer.
Heidelberg
Als Hauptstadt der deutschen Romantik mit berühmter Universität und großer kultureller Vielfalt gehört Heidelberg zu den schönsten Städten Deutschlands. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Schloss Heidelberg
Das Heidelberger Schloss oberhalb der Heidelberger Altstadt war bis 1693 Residenzschloss der Pfalzgrafen und Kurfürsten bei Rhein und ist weit über Deutschlands Grenzen hinaus als Wahrzeichen der Neckarstadt bekannt.
Mannheim
Mannheim wurde ab 1606 planmäßig angelegt und besitzt ein ungewöhnliches Straßennetz. Deshalb wird die Stadt, die mit dem Mannheimer Schloss und dem Luisenpark herausragende Sehenswürdigkeiten besitzt, auch als Quadratestadt bezeichnet. Wahrzeichen von Mannheim ist der abgebildete Wasserturm auf dem Friedrichsplatz.
Mannheimer Schloss
Nach dem französischen Schloss Versailles ist die weitläufige Anlage das zweitgrößte Barockschloss Europas. Obwohl das Schloss im Zweiten Weltkrieg weitgehend zerstört wurde, kann es heute wieder besichtigt werden. Der Wiederaufbau dauerte 60 Jahre.
Luisenpark Mannheim
Der Mannheimer Luisenpark gehört mit seinem Chinesischen Garten, inklusive dem größten chinesischen Teehaus in Europa, seinen Pflanzenschauhäusern, seinen blühenden Gartenparadiesen und seinen zahlreichen zu beobachtenden Tieren zu den schönsten Parkanlagen in Deutschland.
Technoseum Mannheim
In einem riesigen Gebäudekomplex zeigt das ursprünglich als Landesmuseum für Technik und Arbeit bezeichnete Technoseum die Industriegeschichte der Region. Schwerpunkte sind unter anderem die Automobilherstellung, historische Fahrräder und Experimentierstationen.
Vogelpark Viernheim
Eine Vielzahl exotischer und einheimischer Vögel können in der kostenlos zu besuchenden Anlage beobachtet werden. Außerdem gibt es ein Restaurant und einen Bauernhof.
Wiesbaden
Mit ihren prachtvollen Boulevards und Parkanlagen sowie ihren eleganten Kureinrichtungen gehört die ehemalige Weltkurstadt zu den vornehmsten Städten Deutschlands. Wahrzeichen sind das Kurhaus und die Russisch-Orthodoxe Kirche. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Schloss Biebrich
In mehreren Bauabschnitten erbaut, zählt die mit einem großen Schlosspark ausgestattete ehemalige Residenz der Herzöge von Hessen-Nassau zu den bedeutendsten Barockschlössern am Rhein.
Bergbahn Neroberg in Wiesbaden
Eine historische, nur mit Wasserballast angetriebene Standseilbahn zum Neroberg in Wiesbaden, auf dem auch eine berühmte Russische Kirche steht.
Freilichtmuseum Hessenpark
In mehr als 100 historischen Bauwerken, die von ihrem originalen Standort in das Museum umgesetzt wurden, wird die ländliche Lebensweise der letzten Jahrhunderte anschaulich dargestellt. Eine besonders ungewöhnliche Attraktion ist dabei der Marktplatz, der wie in einer richtigen hessischen Kleinstadt mit Geschäften, Gaststätten und einem Hotel ausgestattet ist.
Römerkastell Saalburg mit Saalburgmuseum
An einem schon zu antiken Zeiten genutzten Pass über den Taunus wurde bereits ab 1900 ein 2.000 Jahre altes Römerkastell wieder aufgebaut. Es zeigt antike Verteidigungsanlagen und das Leben der römischen Legionäre. Außerdem ist die Anlage das bis heute am vollständigsten rekonstruierte Kastell des Obergermanisch-Rätischen Limes.
Büdingen
Gewaltige Stadtmauern, jahrhundertealte Fachwerkhäuser und ein uraltes Schloss locken Touristen und Ausflugsgäste in die am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadt in Hessen. Büdingen wurde wegen des ursprünglichen Stadtbildes sogar schon vor dem Zweiten Weltkrieg als Gesamtkunstwerk bezeichnet.
Schloss Büdingen
Seit Jahrhunderten scheint hier die Zeit stehengeblieben zu sein. Selbst die Nachfahren der Grafen residieren immer noch auf dem Schloss. Im Sommerhalbjahr können die prunkvollen Innenräume der Residenz, die deutlich sichtbar aus einer Wasserburg entstand, bei einer Führung besichtigt werden.
Schwetzinger Schloss
Die einstige Sommerresidenz der Pfälzer Kurfürsten gehört mit ihrem ungewöhnlich abwechslungsreich gestalteten, riesigen Schlossgarten zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg.
Eltville am Rhein
In der von Weinbergen umgebene Wein-, Sekt- und Rosenstadt kann ein reizvolles Stadtzentrum mit vielen Fachwerkhäusern besichtigt werden. Weitere Touristenattraktionen sind die Kurfürstliche Burg, der Burggarten und die großzügig gestaltete Rheinpromenade. Aber auch die umliegenden Ortsteile besitzen ein malerisches Aussehen.
Kurfürstliche Burg Eltville
Mit ihrem auffälligen Turm ist die oberhalb des Rheinufers stehende mittelalterliche Anlage das Wahrzeichen der Stadt Eltville. Besichtigt werden können der üppig blühende Burggarten und das Burgmuseum mit Gutenberg-Gedenkstätte und Verlies. Außerdem bietet der Burgturm eine gute Aussicht.
Kloster Eberbach
Ein ehemaliges Zisterzienserkloster mit eindrucksvollen Bauten aus dem 12. bis 14. Jahrhundert am Südhang des Taunus. Das Kloster gilt außerdem als das bedeutendste mittelalterliche Gesamtkunstwerk Hessens.
Freinsheim
In der Nähe des Verlaufs der Deutschen Weinstraße, nur wenige Kilometer von Bad Dürkheim entfernt, befindet sich die einzige Stadt in der Pfalz mit einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer. Sie vereint mittelalterliche Romantik mit dem barocken Flair malerischer Weinbauernhöfe.
Römische Villa rustica bei Bad Dürkheim
Nördlich von Bad Dürkheim stehen die Reste einer 2.000 Jahre alten römischen Villa, die ab 1981 freigelegt und zum Teil rekonstruiert wurde. Sie ist heute ein Freilichtmuseum, das im Wesentlichen jederzeit kostenlos besichtigt werden kann. Lediglich der Zutritt in das zum Teil wieder aufgebaute Herrenhaus ist nur per vorheriger Anmeldung im Tourismusbüro Bad Dürkheim möglich.
Taunus Wunderland in Schlangenbad
Ein großer im Wald liegender Familien-Freizeitpark, in denen Karussells, Spielgeräte und Fahrgeschäfte für Spiel, Spaß, Spannung und Action sorgen. Es gibt aber auch noch weitere Attraktionen, wie einen Streichelzoo und eine Papageienwelt, die den Besuchern Abwechslung und Unterhaltung bieten.
Butzbach
Historische Fachwerkstadt mit rund 150 Baudenkmälern und einem der schönsten Marktplätze in Hessen.
Burg Münzenberg
Mit ihren beiden Bergfrieden ist die auf einem Berg stehende mittelalterliche Befestigung bereits von den Autobahnen am Gambacher Kreuz gut zu sehen. Die Anlage besitzt mit Kernburg, Vorburg, Südzwinger, Nordzwinger und Vorwerk eine beeindruckende Größe. Auch wenn die Burg nur noch als Ruine erhalten ist, kann man das einstige Aussehen anhand einiger schmuckvoller Fassadenteile mit romanischen und gotischen Architekturelementen noch gut nachvollziehen.
Rothenfels
Die am Main liegende kleinste Stadt Bayerns hat erstaunlich viel zu bieten. Hierzu gehören viele historische Fachwerkhäuser, zahlreiche Statuen und die oberhalb der Stadt stehende Burg Rothenfels.
Bingen
Mit dem als Wahrzeichen berühmten Binger Mäuseturm, der Rheinpromenade und der Burg Klopp gehört die von einer faszinierenden Landschaft umgebene Stadt zu den touristischen Anziehungspunkten am Mittelrhein.
Burg Klopp
Auf einem Weinberg inmitten der Stadt Bingen liegend, ist die Burg mit ihrer fantastischen Aussicht ein typisches Beispiel der Rheinromantik des 19. Jahrhunderts.
Rüdesheim am Rhein
Die Winzerstadt gehört mit ihrer Altstadt, ihren Burgen und Schlössern, der berühmten Drosselgasse und der oberhalb des Rheins stehenden Statue der Germania zu den beliebtesten Touristenattraktionen Deutschlands.
Niederwalddenkmal mit Germania-Statue
Ein weit sichtbares, oberhalb des Rheins stehendes Denkmal, das aus Anlass der Reichsgründung von 1871 errichtet wurde und zu den beeindruckendsten nationalen Monumenten Deutschlands gehört.
Kirchheimbolanden
Dank der beeindruckenden Reste der Stadtmauer mit Wehrgängen und Türmen, der Paulskirche mit der Mozartorgel, dem Schlosspark und vieler Baudenkmäler aus der Barockzeit ist die ehemalige Residenzstadt der Grafen und Fürsten von Nassau-Weilburg ein romantisches Ausflugsziel.
Bad Camberg
Die im Hintertaunus liegende Kurstadt besitzt sehr viele gut erhaltene Fachwerkhäuser, von denen die 140 m lange Fachwerkbautengruppe des Amthofes aus dem Jahr 1605 besonders beeindruckend ist. Außerdem gibt es einen sehenswerten Kneipp-Kurpark mit Wasserspielen und üppig blühenden Rabatten.
Deidesheim
In den 1980er und 1990er Jahren spielte Deidesheim oft eine staatstragende Rolle. Darüber hinaus besitzt das mustergültig herausgeputzte Weinbaustädtchen viele historische Bauwerke. Hierunter ragt besonders das barocke Rathaus mit dem Museum für Weinkultur heraus.
Wachenheim an der Weinstraße
Als staatlich anerkannter Erholungsort mit vielen historischen Baudenkmälern und schlossartig aussehenden Winzerhöfen ist die überregional auch für ihre Weinbaubetriebe bekannte kleine Stadt ein beliebtes Touristenziel.
Wachtenburg in Wachenheim
Oberhalb von Wachenheim an der Weinstraße steht die Ruine der Wachtenburg, die ein Wahrzeichen der Stadt ist und wegen der guten Aussicht auch als Balkon der Pfalz bezeichnet wird.
Hotel-GutscheinAmazon: Hessen

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Dieburg und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf:

  • Krokodilzoo in Friedberg - Vor den Toren von Friedberg befindet sich eine weltweit einmalige Anlage, in der nicht nur Krokodile aus nächster Nähe beobachtet werden können sondern sie auch zu begreifen und zu füttern sind, und man laut Eigenwerbung sogar mit ihnen schwimmen kann. Einzige Bedingung: Besucher müssen sich vorher bei der Einrichtung anmelden. Informationen unter www.alligator-action-farm.de.
  • Naturschwimmbad Heigenbrücken - Im Sommer lockt das aus Quellwasser gespeiste und sich per Feuchtgebiet selbstreinigende Schwimmbad in der Spessartgemeinde Heigenbrücken zahlreiche Badegäste an. Der von dichten Wäldern umgebene Luftkurort besitzt außerdem eine große Freizeitanlage mit Wildgehege, Wasserspielfläche und Matschplatz. Informationen zum Naturschwimmbad unter www.nsbh.de.
  • Odenwälder Freilandmuseum - In drei kleinen Museumsdörfern wurden originale historische Bauernhäuser aus dem badischen Teil des Odenwaldes aufgebaut, in denen das Alltagsleben unserer ländlichen Vorfahren dargestellt wird. Informationen unter www.freilandmuseum.com.
  • Neckargemünd - In den verwinkelten Gassen der Stadt nahe Heidelberg stehen zahlreiche Fachwerkgebäude, Teile der Stadtmauer und die Burgruine Reichenstein. Informationen unter www.neckargemuend.de.
  • Bergfeste Dilsberg - Dilsberg ist ein eingemeindeter Teil von Neckargemünd. Um zur mittelalterlichen Burg zu gelangen betritt man den kleinen Ort durch ein altes Stadttor. Informationen unter www.dilsberg.de.
  • Heidelberger Zoo - Die Anlage ist bekannt für ihre seltenen Tierarten, zu denen mehrere Katzenarten gehören, die auf einem 10 ha großen parkähnlichen Gelände bestaunt und beobachtet werden können. Informationen unter www.tiergarten-heidelberg.de.
  • Deutsches Apotheken-Museum in Heidelberg - Auf dem Heidelberger Schloss befindet sich ein Museum zur Geschichte der Pharmazie von der Antike bis heute. Informationen unter www.deutsches-apotheken-museum.de.
  • Königstuhl - Auf dem Heidelberger Hausberg, einem beliebten Aussichtsberg in 550 Metern Höhe, der bequem mit den Heidelberger Bergbahnen zu erreichen ist, gibt es neben Wandergebieten mit einem Naturlehrpfad auch mehrere Ausflugsgaststätten, einen Märchenwald und eine Falknerei. Informationen unter www.bergbahn-heidelberg.de, www.maerchenparadies.de und www.tinnunculus-heidelberg.de.
  • Ladenburg - Ein historisches Städtchen mit von Fachwerkhäusern umrahmten Marktplatz, Resten der mittelalterlichen Stadtmauer, Freilichtmuseum, alten Adelshöfen und Überbleibseln aus der Römerzeit. Informationen unter www.ladenburg.de.
  • Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg - Wie die Räder laufen lernten: Eine Ausstellung in der alten Benz Fabrik. Informationen unter www.automuseum-dr-carl-benz.de.
  • Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen - Im Stadtbild von Ludwigshafen am Rhein fällt das Museum wegen seiner auffällig bunten Wand, die von Joan Miró gestaltet wurde, ins Auge. In dem Museum werden hauptsächlich Werke der moderne Kunst und des Expressionismus gezeigt. Informationen unter www.wilhelmhack.museum.
  • Alzey - Rund um Rossmark und Fischmarkt hat die im Rheinhessischen Hügelland liegende, von Weinbaugebieten umgebene Stadt viel zu bieten. Hierzu gehören neben mehreren Kirchen und vielen Fachwerkhäusern auch ein Schloss und Reste der Stadtmauer. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alzey.
  • Ingelheim - Ganz besonders für Geschichtsinteressierte ist Ingelheim ein interessantes Ausflugsziel. Steht die Stadt doch auf den Grundmauern einer Kaiserpfalz. Über drei Jahrhunderte diente die Pfalz deutschen Kaisern unter anderem als Stätte für Reichs- und Gerichtstage. Heute erinnern noch der Grundriss der Stadt und einige Mauern an die einstige Pracht. Ein Museum informiert über die Geschichte der Pfalz. Aber auch die von Wehrmauern umgebene Burgkirche, das Wahrzeichen von Ingelheim, ist sehr sehenswert. Informationen unter www.kaiserpfalz-ingelheim.de und www.museum-ingelheim.de.
  • Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf Schloss Freudenberg in Wiesbaden - Wie viele Sinne hat der Mensch eigentlich? Auf Schloss Freudenberg, dem einzigartigen Kulturzentrum in Wiesbaden, kann jeder mit allen Sinnen neue Möglichkeiten der Wahrnehmung kennenlernen. Informationen unter www.schloss-freudenberg.de.
  • Museum Wiesbaden - Als größtes Museum der Stadt ist die Einrichtung zugleich Hessisches Landesmuseum. Es beherbergt eine Kunstsammlung, eine Naturhistorische Sammlung und eine Sammlung Nassauischer Altertümer. Informationen unter www.museum-wiesbaden.de.
  • Kletterwald auf dem Neroberg - Der Kletterwald auf dem Neroberg ist einer der größten Hochseilgärten in Europa. 18 große Parcours - vom Kinderparcours bis zum superschweren Treeman-Parcours - führen zwischen uralten Eichen und Buchen von Baum zu Baum. Die Übungs- und Kinderparcours starten in 1,5 m Höhe, der höchste Parcours führt in die Baumwipfel bis auf 24 m Höhe. Auf Wiesbadens Hausberg befindet sich der Kletterwald in einzigartiger Lage. Seit 2006 wurde der Kletterwald ständig weiterentwickelt und ausgebaut. Zu den Highlights zählen der Seilbahnparcours mit Kurvenseilbahn, der superschwere Treemannparcours, das Erlebnest auf 24m Höhe und der Partnerparcours. . Informationen unter www.kletterwald-neroberg.de/. Eingetragen von Weitblick.
  • Fasanerie Wiesbaden - Ein Tier- und Pflanzenpark im Nordwesten der Stadt. Eintritt ist kostenlos. Informationen unter www.fasanerie.net.
  • Burg Sonnenberg in Wiesbaden-Sonnenberg - An den Hängen des Vordertaunus steht am Stadtrand von Wiesbaden eine beeindruckende Burgruine. Auf der Burg befinden sich eine Gaststätte und ein Burgmuseum im Bergfried. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Sonnenberg.
  • Abenteuer-Land der Sinne - Das Abenteuerland der Sinne in Taunusstein-Wehen, führt die Kinder durch eine Welt von Alltagswundern und außergewoehnlichen Ideen. Auf einem Spiel- und Bewegungsparcour sammeln die Kinder zahlreiche neue Eindruecke und schulen auf spielerische Weise ihre Sinne. Informationen unter www.abenteuerland-taunusstein.de. Eingetragen von MClay42.
  • Großer Feldberg - Mit einer Höhe von 881,5 m ü. NN ist der Große Feldberg nicht nur der höchste Berg im Taunus und im gesamten Rheinischen Schiefergebirge sondern auch einer der markantesten Mittelgebirgsgipfel in Deutschland. Der Berg gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Taunus. Auf ihm befinden sich unter anderem ein Aussichtsturm und eine Falknerei. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Großer Feldberg.
  • Eschbacher Klippen in Usingen - Nördlich des Usinger Ortsteils Eschbach befindet sich eine bis zu 12 Meter hohe Felsenmauer aus Quarzgestein, die ein beliebtes Kletterrevier und Teil eines 6 km langen Quarzganges ist. Lage der Eschbacher Klippen, die auch als Buchsteinfelsen bezeichnet werden, mit OpenStreetMap.
  • Freizeitpark Lochmühle in Wehrheim - Ein beliebter Freizeitpark bei Bad Homburg mit Attraktionen für Jung und Alt. Informationen unter www.lochmuehle.de.
  • Glauberg bei Glauburg - Bereits seit der Jungsteinzeit wurde der Glauberg regelmäßig besiedelt. So auch im frühen Mittelalter, als hier eine Burg entstand. Die Anhöhe ist deshalb ein bedeutender Grabungsort. Und hier wurden sogar die prachtvollsten keltischen Fürstengräber ausgegraben, die je entdeckt wurden. Dabei kam auch die berühmte Steinfigur eines Kriegers zu Tage, die 2005 auch auf einer Briefmarke erschien. Einige der archäologischen Funde wurden vor Ort rekonstruiert. Seit Mai 2011 informiert außerdem das Museum und Forschungszentrum Keltenwelt am Glauberg über die bisherigen Funde und die daraus gewonnenen Erkenntnisse. Informationen unter www.keltenwelt-glauberg.de.
  • Kloster Bronnbach - Die mittelalterliche Klosteranlage an der Tauber besitzt eine spätromanische bzw. frühgotische Basilika. Informationen unter www.kloster-bronnbach.de.
  • Katzenbuckel - Mit einer Höhe von 626 Metern ist der aus einem Vulkan entstandene Berg der höchste im Odenwald. Er besitzt einen Aussichtsturm, einen geologischen und mineralogischen Lehrpfad und einen Steinbruchsee. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Katzenbuckel.
  • Bad Orb - In der einst durch Salzgewinnung reich gewordenen Stadt und heutigen Kurstadt gibt es einen alten Stadtkern mit vielen Fachwerkhäusern, einen mehr als hundert Jahre alten Kurpark und das ehemalige Sudgelände der Salzsieder mit begehbarem Gradierwerk zu besichtigen. Außerdem lädt die Toskana Therme zum Baden und Relaxen ein. Informationen unter www.bad-orb.de.
  • Toskana Therme Bad Orb - Mehrere auch für Kinder geeignete Badebecken, Whirlpools, Sonnenbänke, ein Strömungskanal und eine Saunalandschaft sowie viele verschiedenartige Wellnessangebote können in dem Familien- und Freizeitbad genutzt werden. Informationen auf www.toskanaworld.net unter dem Link Bad Orb.
  • Gradierwerk Bad Orb - Das letzte von einst 10 Gradierwerken ist heute eine Touristenattraktion. Es ist begehbar und dient als Freiluftinhalatorium für die Kurgäste in Bad Orb. Informationen unter www.gradierwerk-bad-orb.de.
  • Spessart Wildpark Bad Orb - Im Orbtal mit seinen schönen Spazierwegen können Wisente und verschiedene Rotwildtierarten beobachtet werden. Außerdem gibt es einen Haustierstreichelzoo mit Ziegen und Eseln. Informationen unter www.spessart-wildpark.de.
  • Wächtersbach - Eine Kleinstadt im Kinzigtal mit malerisch schöner Altstadt, Heimatmuseum, Schloss und Schlosspark. Informationen unter www.stadt-waechtersbach.de.
  • Eberstadter Tropfsteinhöhle - Obwohl erst 1971 entdeckt, gehört die bei dem idyllischen Städtchen Buchen liegende faszinierende Tropfsteinhöhle zu den beliebtesten Schauhöhlen in Deutschland. Informationen unter www.tropfsteinhoehle.eu.
  • Vogelburg Hochtaunus - Der einmalige Papageien- und Vogelpark im Naturpark Hochtaunus dient auch als Altersruhesitz für gefiederte Haustiere. Informationen unter www.vogelburg.de.
  • Wildpark Ludwigshafen-Rheingöhnheim - Sehr geehrte Damen und Herren, anbei ein Vorschlag, zur Aufnahme auf Ihrer tollen Website. Mit freundlichen Grüßen, Kurt Volk. Informationen unter www.wildpark-rheingoenheim.de. Eingetragen von Kurt Volk.
  • Stumpfwaldbahn Ramsen - Fahrvergnügen mit alten Feldbahnen bei einer Spurweite von 600 mm in Ebertsheim. Informationen unter www.stumpfwaldbahn.de.
  • Niddaer Heimatmuseum - Im 1632 erbauten Stadtwirtshaus am Marktplatz von Nidda befindet sich das von einem Verein betriebene Heimatmuseum der Stadt, in der Exponate zum alten Handwerk und zur Geschichte von Nidda gezeigt werden. Als Hauptattraktion gilt die vollständig erhaltene Einrichtung der Cloos´sche Akzidenzdruckerei. Informationen unter www.museum-nidda.de.
  • Rieneck im Spessart - Das romantische, historische Städtchen Rieneck liegt - überragt von der alten Ritterburg - im Naturpark Spessart und am Flüsschen Sinn. Hier bieten sich Ihnen eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten. Bei ausgedehnten Wanderungen oder Radtouren riechen Sie mit jedem Atemzug den Duft der Blumen und in den Ohren klingen die Stimmen der Vögel. Viele kulturell interessante Städte in der Umgebung laden zu Ausflügen ein. Im landschaftlich reizvollen Übergangsgebiet von Spessart, Rhön und dem Fränkischen Weinland, bieten dichte Wälder, romantische Wiesentäler, steile, weinbewachsene Hänge und Höhen einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt eine Heimat. Auch für Ihr leibliches Wohl ist in Rieneck gesorgt: Gastronomie, Lebensmittelgeschäft, Metzgereien und Bäckereien.
    Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Rieneck. Eingetragen von Pension-Spessart-Kristall.de - mit redaktioneller Korrektur durch Quermania.
  • Lohr am Main - Als märchenhaftes Tor zum Spessart gilt die historische Stadt, die 1333 das Stadtrecht erhielt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören das Alte Rathaus von 1602, das Kurmainzer Schloss, der Bayersturm, die Reste der Stadtbefestigung sowie die vielen Fachwerkhäuser in der Altstadt und im historischen Fischerviertel. Informationen unter www.lohr.de.
  • Spessartmuseum Schloss Lohr - Im ehemaligen Kurmainzer Schloss in Lohr lädt das Spessartmuseum zu einer spannenden Zeitreise durch die Vergangenheit und die Gegenwart eines der größten zusammenhängenden Laubwaldgebiete in Deutschland ein. Informationen unter www.spessartmuseum.de.
  • Autovision in Altlußheim - Möglichkeiten und Visionen der Mobilität im neuen Jahrtausend. Informationen unter www.autovision-tradition.de.
  • Schnuteputzers-Friseurmuseum in Altlußheim - Eine ungewöhnliche Ausstellung rund um das Friseurhandwerk. Informationen unter www.schnuteputzer.de.
  • Aquadrom Hockenheim - Mit Sportbecken, Riesenrutsche, Solebad, Wasserfall und vielen mehr ist die aus Innen- und Außenbereich bestehende Badelandschaft zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.aquadrom-hockenheim.de.
  • Schloss Vollrads bei Oestrich-Winkel - Bereits seit dem frühen Mittelalter ist der Weinbau rund um die ehemalige Wasserburg dokumentiert. Deshalb wird Schloss Vollrads auch als das älteste Weingut in Deutschland bezeichnet. Es erhielt 1684 sein heutiges Aussehen, besitzt aber auch noch einen separat stehenden Turm aus dem 14. Jahrhundert, der auf römischen Fundamenten errichtet wurde. Informationen unter www.schloss-vollrads.de.
  • Hallgarter Zange - Die Hallgarter Zange ist ein Berg im zum Naturpark Rhein-Taunus gehörenden Rheingaugebirge. Die auffällige Anhöhe bietet eine schöne Aussicht auf das Rheingau. Sie ist ein beliebtes Ausflugsziel mit Aussichtsturm, Kletterpark und Gasthaus. Informationen unter www.kletterpark-hallgarter-zange.de.
  • Mittelalterliches Foltermuseum Rüdesheim/Rhein - Folterwerkzeuge und Infos über Hexen, Scheiterhaufen und die Inquisition auf mehr als 1.000 m². Informationen unter www.foltermuseum.com.
  • Museum im Stadtpalais in Kirchheimbolanden - In einem ursprünglich für den Erbprinzen des Hauses Nassau-Weilburg erbauten Prachtbau kann eines der größten Museen in Rheinland-Pfalz zum Thema Stadt- und Regionalgeschichte besucht werden. Informationen unter www.museum-kirchheimbolanden.de.
  • Bad Soden-Salmünster - Die aus mehreren Stadtteilen bestehende Stadt im Kinzigtal besitzt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten verschiedener Art. Hierzu gehören in Salmünster z.B. die Kirche St. Peter und Paul, das Franziskanerkloster sowie die Altstadt und im Stadtteil Bad Soden der Kurpark, die Arena in der Salz, der Wildpark, die Burgruine Stolzenberg, das Huttenschloss und das Alte Rathaus. Informationen unter www.badsoden-salmuenster.de.
  • Spessart-Therme in Bad Soden-Salmünster - In warmer Salzsole können sich die Gäste dieses Bades erholen und entspannen. Mit der Todes-Meer-Salzgrotte und dem ganzjährig betriebenen Wellenbad im Freien besitzt die Spessart-Therme zudem zwei besonders ungewöhnliche Attraktionen. Informationen unter www.spessart-therme.de.
  • 50er Jahre Privatmuseum Mernes - Das rund 300 Quadratmeter große 50er-Jahre Privatmuseum bildet eine der attraktivsten Ausflugsziele im hessischen Erholungsort Mernes. Der Museumsgründer Michael Gombert sammelt seit seiner Kindheit alles Technische aus der Zeit des Wirtschaftswunders. Besucher, die Lust auf einen Kurztrip durch die Zeit haben, in der Rama noch mit "h" geschrieben wurde, kommen hier bei einer Führung garantiert auf ihre Kosten. Die gesammelten Objekte weisen eine ganz besondere Geschichte auf, wurden restauriert und alte Geräte wieder voll funktionsfähig gemacht. Die zahlreiche Sammlung des 50er-Jahre Privatmuseums umfasst unter anderem eine kleine Schule, einen Tante-Emma-Laden, diverse Möbel, Fahrzeuge, Waschmaschinen und Kleidung. Jukeboxen aus den USA und Deutschland runden das Bild der behaglichen Zeit ab. Bitte um Anmeldung unter TeL:06660/919290 oder Mail: museummernes@online.de Eingetragen von Michael Gombert.
  • Burgruine Hohenstein - Anhand der starken Mauern kann man die einstige Größe der mächtigen Grafenburg noch gut erkennen. Heute befindet sich ein Hotel auf der Burg. Informationen unter www.burghohenstein-hessen.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Dieburg, Münster, Großzimmern und Roßdorf aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Das Volk ist der Souverän, die Lobbyisten sind souveräner und die Ethikkommissionen sind am souveränsten.

weitere Kalauer