Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Bernburg (Saale) selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Sachsen-Anhalt, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Sachsen-Anhalt und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben:

Wörlitzer Park
Der ausnehmend exotisch gestaltete Wörlitzer Park, an der Elbe bei Dessau, gehört mit seiner Wasserlandschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist einer der berühmtesten und schönsten Landschaftsparks Europas.
Wörlitzer Schloss
Inmitten des zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Wörlitzer Parks steht das erste im klassizistischen Stil errichtete Bauwerk Deutschlands. Es wurde für den Fürsten Franz von Anhalt-Dessau als Residenzschloss erbaut und besitzt prunkvoll eingerichtete Räume.
Schloss Oranienbaum
Im niederländischen Barockstil wurde das von einem großen Park umgebene Schloss am Ende des 17. Jahrhunderts für eine Prinzessin aus dem Hause Oranien-Nassau erbaut. Es gehört ebenfalls zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Nach langen Sanierungsarbeiten können inzwischen neben dem sehenswerten Schlosspark auch wieder viele der prunkvollen Innenräume besichtigt werden.
Ferropolis
Eine Stadt aus Eisen, die auf einer Halbinsel im ehemaligen Tagebaurestloch von Golpa-Nord entstand und als industrielles Museum mit mehreren Ungetümen aus der Zeit der Braunkohleförderung ausgestattet ist.
Halle (Saale)
Mit ihren prunkvollen Bauwerken aus der Renaissance und der Gründerzeit gehört die Saalestadt zu den wenigen Großstädten Deutschlands, deren historisch gewachsenes Stadtbild nahezu vollkommen bewahrt blieb. Sehr beeindruckend ist der Marktplatz mit seinen fünf Türmen als Wahrzeichen von Halle.
Moritzburg in Halle
Ursprünglich wurde die in der Innenstadt von Halle stehende spätgotische Anlage als Residenz des Erzbischofs von Magdeburg erbaut. Später wurde vieles zerstört, manches auch wieder aufgebaut, bis schließlich aus der Burg eines der größten Kunstmuseen in Sachsen-Anhalt entstand.
Burg Giebichenstein in Halle
Auf einem über der Saale emporragenden Felsen steht am nördlichen Stadtrand eine Burganlage, auf der im frühen Mittelalter sogar regelmäßig Kaiser Hof hielten. Auch wenn von der ursprünglichen Bedeutung der Befestigung nicht mehr viel zu erkennen ist, gehört der Giebichenstein zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Dafür sorgt auch die darunter liegende Saalepromenade mit den Anlegestellen für Ausflugsschiffe.
Burg Querfurt
Es gibt wohl kaum eine Burg in Sachsen-Anhalt, auf der es so viel zu entdecken gibt, wie auf der gleichnamigen Burg in der Stadt Querfurt. Das ist auch kein Wunder, die Burg ist schließlich die größte von ganz Mitteldeutschland und eine der am besten erhaltenen. Neben vielen Burg- und Museumsbesuchern geben sich hier deshalb auch regelmäßig Filmteams die Klinken in die Hand.
Bauernmuseum in Querfurt
Unmittelbar neben der Querfurter Burg kann in der Alten Schäferei ein weiteres Museum besichtigt werden. In dem Bauernmuseum sind einige original eingerichtete historische Räume, Werkstätten, Fahrzeuge und Geräte zu sehen.
Europa-Rosarium in Sangerhausen
Ursprünglich 1903 von Rosenfreunden aus ganz Deutschland gegründet, besitzt die 15 ha umfassende blühende Parkanlage heute die größte Rosensammlung der Welt.
Bergbaustadt Sangerhausen
In der Altstadt der einstigen Bergbaustadt gibt es mehrere bemerkenswerte historische Bauwerke zu sehen, die zum Teil aus Stein und zum Teil aus Fachwerk errichtet wurden. Im Sommerhalbjahr ist der an der Innenstadt angrenzende Rosengarten sogar die Hauptsehenswürdigkeit der gesamten Region.
Bodetal im Harz
Ein von Felsen eingefasstes, wildromantisches Tal, von dem aus die sagenumwobene Rosstrappe und der gegenüberliegende Hexentanzplatz mit einem Sessellift bzw. einer Seilbahn zu erreichen ist.
Rosstrappe bei Thale
Auf einer Felsenspitze oberhalb des Bodetals gibt es die berühmte Vertiefung, die laut Sage durch den Huf eines weißen Rosses entstanden sein soll. Als Wanderziel ist die Rosstrappe aber in erster Linie wegen der fantastischen Aussicht beliebt.
Hexentanzplatz bei Thale
Eine gute Aussicht bietet auch der gegenüber der Rosstrappe auf der Höhe liegende Hexentanzplatz. Zugleich ist dieser Aussichtspunkt, auf dem einst die Hexen zum Ritt auf den Brocken gestartet sein sollen, ein beliebtes Familienausflugsziel mit Hexenhaus, Tierpark, Sommerrodelbahn, Bergtheater und Kunstausstellungen.
Spaßinsel und Kletterwald in Thale
Eine ganze Reihe von Freizeitattraktionen können an den Talstationen der beiden Bergbahnen von Thale besucht werden. Hierzu gehören der Freizeitpark Spassinsel, ein Kletterwald und die Bodetal Therme.
Hängeseilbrücke an der Rappbode-Talsperre
Für Ausflügler, die schwindelfrei sind, ist die 483 Meter lange Fußgängerhängebrücke bzw. Hängeseilbrücke an der Rappbode-Talsperre ein abenteuerreiches Ausflugsziel. Dafür sorgen nämlich auch noch ein Gigaswing (Bungeejumping) und eine Zipline.
Ziegenkopf mit Ziegenkopfturm
Oberhalb der Stadt Blankenburg ist der 406 Meter hohe Ziegenkopf ein als Ausflugs- und Wanderziel beliebter Berg mit auffälligem Aussichtsturm. Er bietet eine weite Sicht ins Umland und es gehört ein Berggasthof dazu.
Burg und Festung Regenstein
Sowohl als Naturattraktion als auch als historische Sehenswürdigkeit gehört die weit sichtbar auf einem gewaltigen Felsen stehende Burg- und Festungsruine zu den beliebten Ausflugszielen im nördlichen Harzvorland.
Höhlenwohnungen in Langenstein
In Langenstein, einem Ortsteil von Halberstadt, lebten bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts einige Menschen in Höhlen. Diese wurden zu einem Museum umgestaltet und können per angemeldeter Führung auch im Inneren besichtigt werden. Weitere Höhlen sind auf einem Wanderweg unterhalb der abgegangenen Altenburg zu sehen.
Schloss Hundisburg
Das Schloss mit seinem wunderschönen französischen Garten gehört zu den beeindruckendsten barocken Anlagen in Sachsen-Anhalt. Leider brannte ein großer Teil des Bauwerks 1945 aus. Danach wurde das Schloss nebst Park stark vernachlässigt und zweckentfremdet. Dank der seit der Wiedervereinigung andauernden Rekonstruktionen ist inzwischen vieles wieder hergestellt, sodass sich heute viele Ausflugsgäste an der alten Pracht erfreuen können.
Großer Goitzschesee mit Pegelturm
An dem durch Renaturierung entstandenen Großen Goitzschesee gibt es Bade- und Wandermöglichkeiten. Beliebt sind auch die Besteigung des im See in die Höhe ragenden Pegelturms und die Schiffsrundfahrten.
Merseburg
Auch wenn viele Zeugnisse der mehr als 1.100-jährigen Geschichte der Stadt im 20. Jahrhundert verschwunden sind, besitzt Merseburg bedeutende Baudenkmäler, unter denen besonders der Dom und das Schloss herausragen.
Dom und Schloss in Merseburg
Mit dem in sich geschlossenen Komplex aus Dom und Schloss besitzt Merseburg ein Denkmalensemble von herausragender kulturgeschichtlicher Bedeutung. Berühmt sind der Domschatz, die Merseburger Zaubersprüche und die Merseburger Rabensage. Sie gehören zu einem riesigen Fundus wertvoller Kunstschätze und Kulturgüter, die im Dommuseum und im kulturhistorischen Museum des Schlosses gezeigt werden.
Gedenkstätte Deutsche Teilung
In dieser am ehemaligen Grenzübergang Marienborn liegenden Gedenkstätte sind die originalen Bauwerke zur Grenzkontrolle und Grenzsicherung an der einstigen innerdeutschen Grenze erhalten. Außerdem kann im ehemaligen Stabsgebäude des kostenlos zu besichtigenden Freilichtmuseums eine passende Ausstellung besucht werden.
Schloss Wiesenburg
Ein umfangreiches Schloss- und Parkensemble im Naturpark Hoher Fläming. Hauptattraktion ist der 123 ha große Schlosspark, der neben den Potsdamer Garten- und Parkanlagen zu den bedeutendsten Gartenkunstwerken in Brandenburg gehört.
Delitzsch
In der Altstadt von Delitzsch ist auf Schritt und Tritt die historische Entstehung der Stadt deutlich erkennbar. Sehenswürdigkeiten sind insbesondere das Barockschloss, einige Renaissancebauwerke und die Reste der alten Stadtmauer nebst Türmen und Wallgraben.
Barockschloss Delitzsch
Das ursprünglich aus einer Wasserburg entstandene Schloss gilt als eines der ältesten Schlösser in Sachsen. Sein heutiges Aussehen stammt allerdings aus dem 17. Jahrhundert. In der Anlage ist außerdem ein attraktives Schlossmuseum zu besichtigen.
Stolberg
Unterhalb eines Renaissanceschlosses schmiegt sich die aus vielen kunstvollen Fachwerkhäusern bestehende Altstadt in ein enges Tal des Harzes.
Museum Alte Münze in Stolberg
In Stolberg befindet sich die einzige vollständig erhaltene historische Münzstätte Europas. Sie kann heute als Museum besichtigt werden.
Museum Altes Bürgerhaus in Stolberg
Eines der vielen aus dem Mittelalter stammenden Fachwerkhäuser zeigt in Stolberg die einstigen Wohn- und Lebensverhältnisse der hiesigen Einwohner.
Josephskreuz Großer Auerberg
Seit 1896 steht auf dem 540 m hohen Großen Auerberg, nordöstlich von Stolberg, das größte aus Eisen erbaute Kreuz der Welt. Es erinnert stark an den Eiffelturm in Paris und dient als Aussichtsturm mit Ausflugsgaststätte. Der Turm gehört zu den beliebtesten Wanderzielen der Region.
Werkssiedlung Piesteritz (Wittenberg)
Ein einmaliges, autofreies Wohngebiet, in dem nach dem I. Weltkrieg die sozialreformerische Idee der Gartenstadt verwirklicht wurde.
Modellbahn Wiehe
Modelleisenbahnanlagen, die Groß und Klein zum Staunen bringen, in der weltweit größten Aus­stel­lung dieser Art.
Besucherzentrum Arche Nebra
Zweifellos war der Fund der Himmelsscheibe von Nebra um die Jahrtausendwende eine weltweite Sensation, weshalb der rund 4.000 Jahre alte archäologische Fund heute zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehört. In der Nähe des Fundortes informiert heute die Arche Nebra über die Bedeutung des Fundes für die Wissenschaft und die doch recht hoch entwickelte Kultur in der Bronzezeit.
Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben
Im 10. und 11. Jahrhundert gehörte die heute als Ruine zu besichtigende Anlage zu den größten Klöstern im gerade entstehenden Heiligen Römischen Reich, da die einst hier vorhandene Kaiserpfalz Sterbeort von König Heinrich I. und seines Sohnes Kaiser Otto I. war. Eine Ausstellung informiert in der ehemaligen Klausur über die Geschichte der Anlage und den einstigen Alltag der Mönche.
Wasserburg Schloss Westerburg
Da der Kern der idyllisch liegenden Niederungsburg aus dem 12. Jahrhundert stammt, ist sie ein sehr gut erhaltenes Beispiel mittelalterlicher Burgromantik. Zugleich gehört sie zu den besterhaltenen Wasserburgen in Sachsen-Anhalt. Die Anlage wurde später zu einem Schloss erweitert und beherbergt heute ein Hotel.
Wernigerode
Mit ihrem berühmten Rathaus, dem prunkvollen Schloss und dem Beginn der Harzer Schmalspurbahn gehört die am Rand des Harzes liegende Fachwerkstadt zu den romantischsten Städten Sachsen-Anhalts.
Schloss Wernigerode
Ein hoch über der Stadt Wernigerode thronendes Schloss im Stil des Historismus, das aus einer mittelalterlichen Burg entstand und von Garten- und Parkanlagen umgeben ist. Es gehört, ebenso wie das Rathaus, zu den Wahrzeichen von Wernigerode.
Museum für Luftfahrt und Technik in Wernigerode
Über 30 Flugzeuge und Helikopter sowie Cockpits, Triebwerke, Schnittmodelle, Schleudersitze, Instrumentenbretter, Radargeräte und vieles mehr sind in zwei großen Hallen zu bestaunen.
Bürger & miniaturen Park Wernigerode
Dank seiner kontrastreichen Verschiedenartigkeit und der Verwirklichung verrückter Fantasien kann in Wernigerode eine ungewöhnlich anspruchsvolle Park- und Gartenlandschaft besichtigt werden. Ein besonderes Highlight ist außerdem der separat angelegte Parkteil mit Modellen aller wichtigen Touristenattraktionen des Harzes.
Kaiserturm auf dem Armeleuteberg
Wie wäre es mit einer Wanderung? Auf einem maximal zwei Stunden dauernden Fußweg ist von Wernigerode aus der 478 Meter hohe Armeleuteberg mit seinem kostenlos besteigbaren Aussichtsturm erreichbar. In der Nähe des Turms gibt es auch ein Waldgasthaus.
Harzer Schmalspurbahnen
Dampflokfahrten quer durch das gesamte Mittelgebirge inklusive dem Nationalpark Hochharz bis hinauf zum Brocken.
Kyffhäuser Denkmal
Im Kyffhäusergebirge steht ein Monument zur Erinnerung an Kaiser Wilhelm I. (Kaiser der Deutschen Einheit von 1871), neben den Ruinen der Burg des sagenhaften Kaiser Barbarossa.
Kurbereich Bad Frankenhausen
Im Herzen der seit dem Mittelalter existierenden Stadt liegt rund um den historischen Quellgrund ein attraktiver Kurbereich mit Parkanlagen, Solebad und weiteren Freizeiteinrichtungen.
Panorama Museum Bad Frankenhausen
Ein riesiges Gemälde zeigt in Bad Frankenhausen den Deutschen Bauernkrieg mit der Schlacht am Kyffhäuser von 1525 unter Thomas Müntzer und die Zeit der Renaissance.
Barbarossahöhle am Kyffhäuser
Große Hohlräume, Grotten und grün schimmernde Seen sind in der bei Rottleben liegenden Anhydrithöhle zu sehen. Da die Höhle unter dem Kyffhäusermassiv liegt, wird sie außerdem mit der hier verbreiteten Sage über die Rückkehr von Barbarossa als Friedenskaisers in Verbindung gebracht.
Helmstedt
Mit ihrer geschlossen erhaltenen Altstadt, in der mehr als 400 Baudenkmäler aus der Zeit der Romanik, Gotik und Renaissance stehen, sowie den Kur- und Parkanlagen von Bad Helmstedt besitzt die ehemalige Hanse- und Universitätsstadt eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten.
Zonengrenzmuseum Helmstedt
Der innerdeutsche Grenzübergang Marienborn war während des Kalten Krieges der wichtigste Grenzübergang zwischen beiden deutschen Staaten. Das Grenzmuseum in Helmstedt hält die Erinnerung an die deutsche Teilung wach und ist ein Mahnmal gegen Abgrenzung und Hass.
Hamburg HafenrundfahrtAmazon: Sachsen-Anhalt

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Bernburg (Saale) und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben:

  • Schloss Wendgräben - Ein 1910 im Stil englischer Landhäuser erbauter ehemaliger Herrensitz bei Möckern, der von einem reizvollen Park umgeben ist und heute ein Gästehaus und Bildungszentrum der Konrad-Adenauer-Stiftung ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Wendgräben.
  • Irrgarten Altjeßnitz - Mit seiner Fläche von 2.600 m² ist der in der Mitte des 18. Jahrhunderts am ehemaligen Schloss Altjeßnitz angelegte Irrgarten der größte unter den noch erhaltenen historischen Irrgärten in Deutschland. Zwei Meter hohe Hecken trennen die Wege, in deren Mitte eine Aussichtsplattform steht. Kurzinformationen unter Irrgarten Altjeßnitz.
  • Industrie- und Filmmuseum in Wolfen - Auf dem Gelände des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen zeigt das Museum die Geschichte der von der Agfa AG gegründeten Filmfabrik Wolfen. Besonders interessant sind die alten Maschinen zur Herstellung von Rohfilmen aus den 30er und 40er Jahren. Informationen unter www.ifm-wolfen.de.
  • Beatles Museum in Halle - Eine sehr umfangreiche Sammlung von Dokumenten über die Beatles mit Filmvorführungen in Halle an der Saale. Informationen unter www.beatlesmuseum.net.
  • Halloren Schokolademuseum Halle - In der ältesten Schokoladenfabrik Deutschland gibt es Erstaunliches über die Welt der Schokolade und die Geschichte des Unternehmens zu erfahren. Informationen unter www.halloren.de.
  • Maya Mare Bade- und Saunaparadies - In Halle befindet sich ein als mexikanisches Bade- und Saunaparadies gestaltetes Freizeitbad, das mit seinen Flusslandschaft mit Erlebnisbecken, seinen vier Rutschen, seinem Wellenbad und vielen weiteren Attraktionen Badevergnügen für Jung und Alt bietet. Informationen unter www.mayamare.de.
  • Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle - Die weltberühmte Himmelsscheibe von Nebra bildet heute das Herzstück von Deutschlands ältestem Museum, das sich mit der vorgeschichtlichen Archäologie beschäftigt. Informationen unter www.himmelsscheibe.de.
  • Geiseltalmuseum in Halle - In der ehemaligen Kapelle der Neuen Residenz werden paläontologische Funde aus dem ehemaligen Braunkohlerevier Geiseltal gezeigt. Neben sehr gut erhaltenen Pflanzenresten sind das auch Krokodile und Käfer sowie das Urpferd Propalaeotherium. Informationen unter www.geiseltalmuseum.de.
  • Schaubergwerk Röhrigschacht - Mit einer originalen Schachtförderanlage können die Besucher dieses stillgelegten Bergwerks 283 Meter tief in den Schacht einfahren, um dort mit einer Grubenbahn einen Kilometer weit in ein Abbaufeld des 19. Jahrhunderts zu fahren. Zum Schaubergwerk gehört außerdem ein Bergbaumuseum, in dem anhand von Schaustücken über die Geschichte des Kupferschieferbergbaus informiert wird. Informationen unter www.roehrigschacht.de.
  • Spengler-Museum in Sangerhausen - In dem 1952 eröffneten Museum werden Exponate zu den Themen Geologie, Naturkunde, Eiszeit, Ur- und Frühgeschichte, Mittelalter und Stadtgeschichte gezeigt. Hauptattraktion ist das vollständig erhaltene Skelett eines Mammuts. Informationen unter www.spengler-museum.de.
  • Alexisbad - Obwohl der kleine Kurort nur ein Ortsteil von Harzgerode ist, gehört das historische Flächendenkmal mit seinem klassizistischen Ortsbild zu den beliebtesten Urlaubsorten im Harz. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alexisbad.
  • Blankenburg (Harz) - Die in der Übergangszone vom Harzvorland in den Harz liegende Stadt besitzt neben einem Schloss mehrere historische Gärten, die zu den schönsten in Deutschland zählen. Eine weitere Attraktion ist die Teufelsmauer, eine ungewöhnliche, durch das Land verlaufende Felsformation. Informationen unter www.blankenburg.de.
  • Indianermuseum Derenburg - Ein hochinteressantes Freilichtmuseum rund um die Indianer Amerikas. Informationen unter www.indianermuseum.com.
  • Kloster Huysburg - Die Klosteranlage mit Gebäuden aus Romanik, Gotik und Barock befindet sich auf dem Höhenzug der Huy und dient heute wieder als Kloster der Benediktiner. Informationen unter www.huysburg.de.
  • Haldensleben - In der einst planmäßig vom Sachsenherzog Heinrich dem Löwen angelegten Stadt ist noch eine gute Altbausubstanz mit historischen Fachwerkhäusern, alten Kirchen, klassizistischen Repräsentationsgebäuden sowie Wohnhäusern aus der Biedermaier- und Gründerzeit zu sehen. Erhalten geblieben sind aber auch große Teile der ehemaligen Stadtmauer mit zwei Tortürmen. Informationen unter www.haldensleben.de.
  • Ziegelei Hundisburg - Nicht weit vom Schloss Hundisburg entfernt befindet sich eine ehemalige Ziegelei, die zu einem technischen Museum umgestaltet wurde. In dem Brennofen von 1938 werden aber auch heute noch Ziegel für denkmalpflegerische Zwecke gebrannt. Außerdem gibt es eine Grobkeramikwerkstatt zum selber Hand anlegen. Eine weitere Attraktion ist die Fahrt mit der Feldbahn zu den Tongruben. Informationen unter www.ziegelei-hundisburg.de.
  • Luftfahrt und Technik-Museumspark Merseburg - Flugzeuge und Kraftfahrzeuge (bevorzugt aus der ehemaligen DDR), die auf einer 50.000 m² großen Freifläche und in mehreren Ausstellungshallen zu besichtigen sind. Informationen unter www.luftfahrt-technik-museum.de.
  • Schloss Allstedt - Aus der einstigen Kaiser- und Königspfalz Allstedt entwickelte sich allmählich ein Renaissance- und Barockschloss, das immer noch stark an eine Burg erinnert. Ein Museum informiert über die Geschichte der Anlage und der Stadt Allstedt. Informationen unter www.schloss-allstedt.de.
  • Mausefallen- und Kuriositätenmuseum - Eine ungewöhnliche Ausstellung mit Urgroßmutters Küchengeräten, Mausefallen, einer Galerie der stillen Örtchen, alter Unterwäsche und vielem mehr in Güntersberge. Informationen unter www.mausefallenmuseum.de.
  • Bördemuseum Burg Ummendorf - In der Burg von Ummendorf werden alte Landmaschinen ausgestellt. Informationen unter www.boerde-museum-burg-ummendorf.de.
  • Tiergarten Delitzsch - Reizvoll in der Loberaue gelegen, ist der Tiergarten Delitzsch seit seiner Eröffnung am 11. Juni 1968 ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Auf dem ca. vier Hektar großen Areal erwarten Sie etwa 400 Tiere in mehr als 70 Arten, darunter so interessante Spezies wie Jaguarundis, Braunbären, Anubispaviane, Gehaubte Kapuziner, Zebras und Nasenbären. Informationen unter www.tiergarten-delitzsch.de. Eingetragen von Stadtverwaltung Delitzsch.
  • Thyragrotte in Stolberg - Ein kleines aber feines Freizeitbad mit Rutsche, Strömungskanal und Sprudelbecken. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Thyragrotte.
  • Grenzdenkmal in Hötensleben - Unmittelbar hinter der Ortschaft verlief die ehemalige DDR-Grenze. Auf einer Länge von 350 m wurde die Grenzsperranlage mit Sichtblendmauer, Signalzaun, Lichttrasse, Kolonnenweg, Kfz-Hindernisgraben und Führungsturm erhalten. Die Anlage wird von der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn betreut. Informationen unter Grenzdenkmal Hötensleben.
  • Wasserschloss Angern - Die barocke Dreiflügelanlage entstand 1743 aus einer Wasserburg und kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Informationen unter www.schlossangern.de.
  • Burg Rabenstein - Eine vollständig erhaltene mittelalterliche Burg im Naturpark Hoher Fläming bei Potsdam. Informationen unter www.burgrabenstein.de.
  • Alaris Schmetterlingspark in Wittenberg - Inmitten tropischer Pflanzen tummeln sich Hunderte frei fliegende und bis zu 32 cm große exotische Schmetterlinge, die sich gelegentlich auch auf den Besuchern niederlassen. Informationen unter www.alaris-schmetterlingspark.de.
  • Erlebnistierpark Memleben - Eine ungewöhnliche Kombination von Tierpark und Erlebnispark mit zirka 80 Tierarten und Fahrgeschäften. Informationen unter www.erlebnistierpark.de.
  • Geiseltalsee im Geiseltal - Mücheln - Der Geiseltalsee befindet sich im südlichen Teil Sachsen-Anhalts. Durch seine günstige Lage zu der bekannten Saale-Unstrut-Region, welche durch gute Weine, die Sektkellerei Rotkäppchen und die landschaftliche Schönheit einen hohen Bekanntheitsgrad aufweisen kann sowie die günstigen Wassersportbedingungen, genießt der Geiseltalsee eine beeindruckende Ausgangssituation im Vergleich der entstehenden Seen in unmittelbarer Nachbarschaft. Informationen unter www.geiseltalsee.de. Eingetragen von Heinrich, Babette.
  • Wildpark Christianental - In einem Wandergebiet vor Wernigerode befindet sich ein kleiner Heimattiergarten mit Wildtieren, die für die Harzregion typisch sind. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Wildpark Christianental.
  • Höhlenort Rübeland - Bereits seit dem 16. Jahrhundert wird die Rübeländer Baumannshöhle von Touristen besucht. Der berühmteste von ihnen war Johann Wolfgang von Goethe. Später wurde noch die Hermannshöhle entdeckt. Übrigens befindet sich in der Baumannshöhle Deutschlands einzige unterirdische Naturbühne. Informationen unter www.ruebeland.com.
  • Abenteuer im Harz mit garantiert hohem Ausstoß von Adrenalin - In der Oberharzregion zwischen Schierke und Thale gibt es an verschiedenen Standorten mehrere Abenteuerstationen, an denen einmalige Erlebnisse möglich sind. Hierzu gehören eine Megazipline, an der die Gäste an einem Seil hängend in die Tiefe rauschen können, Wallrunning an der Mauer des Stausees bei Thale und Touren mit dem Segway. Informationen unter www.harzdrenalin.de.
  • Königshütter Wasserfall - Am Ortsrand von Königshütte kann ein künstlich angelegter Wasserfall bewundert werden. Ein kurzer Wanderweg führt hier außerdem zu einem Aussichtspunkt. Informationen unter Königshütter Wasserfall.
  • Pullman City Harz - Eine nahezu authentische Westernstadt in Hasselfelde mit Main-Street, Fort, Westernshows, Countrymusic, Museum und vielem mehr, in der das einstige Leben im wilden Westen anschaulich dargestellt wird. Informationen unter www.westernstadt-im-harz.de.
  • Burg Ziesar - In der kleinen Stadt Ziesar befindet sich eine mittelalterliche Burganlage, die im 13. Jahrhundert für den Bischof von Brandenburg erbaut wurde. Obwohl ein Teil der Anlage im 19. Jahrhundert dem Abriss zum Opfer fiel, ist sie ein gut erhaltenes Beispiel einer mittelalterlichen Befestigungsanlage. Die Burg beherbergt das Museum für brandenburgische Kirchen- und Kulturgeschichte des Mittelalters. Sehenswert ist außerdem die original erhaltene mittelalterliche Malerei in der Burgkapelle. Informationen unter www.burg-ziesar.de.
  • Kyffhäuser-Therme in Bad Frankenhausen - Die mit Solwasser gespeiste Anlage bietet Badespaß und Wellness für Groß und Klein. Informationen unter www.kyffhaeuser-therme.de.
  • Spielzeugmuseum zum Herrnholz - Ein Ausflug in die Vergangenheit in Schkeuditz mit Exponaten aus der Zeit von 1870 bis 1970. Informationen unter www.spielzeugmuseum.de.
  • EuroEddys FamilyFunCenter in Leipzig - Ein großer Indoor-Abenteuerspielplatz in Leipzig mit Gokart, Riesenkletteranlage, Alpenzug, Tischtennis, Hüpfkissen, Trampolin und vielem mehr. Informationen unter www.euroeddy-leipzig.de.
  • Heimkehle - Eine riesige Gipshöhle zwischen Rottleberode und Uftrungen, die im Rahmen einer 45-minütigen Führung besichtigt werden kann und zu der ein Karstmuseum gehört. Informationen unter www.hoehle-heimkehle.de.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Bernburg (Saale), Ilberstedt und Neugattersleben aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ideal geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Für alle Hobby-Psychologen: Was ist der Unterschied zwischen: "Das Glas ist nur noch halb voll und das Glas ist schon halb leer"? Und was ist der Unterschied zwischen: "Das Glas ist schon halb voll und das Glas ist nur noch halb leer"?

weitere Kalauer