Hauptmenü
Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Blaubeuren und Berghülen aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Blaubeuren und Berghülen vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die inbesonders auch für einen Sonntagsausflug oder sogar für ein Wochenendurlaub geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Blaubeuren und Berghülen. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Umgekehrt ist Blaubeuren selber das ideale Ziel für Tagesausflüge oder eine Wochendenreise. Ebenso interessant sind aber auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Blaubeuren und Berghülen:

Limesmuseum in Aalen
Das Römermuseum zeigt auf dem Gelände eines einstigen großen Reiterkastells das militärische und zivile Leben in der Zeit der Antike.
Steiff Museum Giengen
In einer Erlebniswelt, mit interaktiver Reise auf den Planeten Plüsch und einem Streichelzoo aus Kuscheltieren, gibt es interessante Informationen über die Entstehung des heute weltweit bekannten Teddybären und vieler weiterer Plüschtiere.
Kloster Roggenburg
Eine malerisch im Grünen liegende große Klosteranlage im Stil von Barock und Rokoko mit Kloster- und Prälatengarten sowie Klostermuseum. Besonders sehenswert ist die zu den bedeutendsten Bauwerken des schwäbischen Rokoko gehörende Klosterkirche.
Fuggerschloss in Babenhausen
Als einst reichste Familie der Welt hat die Familie Fugger in Süddeutschland sogar mehrere Schlösser errichtet. In Babenhausen überragt eines dieser Bauwerke den Ortskern. Es beherbergt das Fuggermuseum mit einer Ausstellung über die Geschichte der Kaufmannsfamilie, deren Nachkommen auch heute noch sehr vermögend sind.
Reichsabtei Ochsenhausen
Wie ein großes Barockschloss beherrscht das auf einer Anhöhe stehende Kloster die Silhouette von Ochsenhausen. Die ehemalige Abtei der Benediktiner bestand mehr als 700 Jahre und war bei der Säkularisation die bedeutendste Klosteranlage in Oberschwaben.
Keltenmuseum Heuneburg
Heute zeigt sich die ursprünglich im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung erbaute Burg als ein großes Freilichtmuseum. Ursprünglich war sie aber ein frühkeltischer Fürstensitz, der so große Ausmaße besaß, dass er sogar als die älteste nördlich der Alpen erbaute Stadt gilt. Ein großer Teil der Keltensiedlung wurde anhand von ausgegrabenen Funden rekonstruiert, sodass die Besucher hier anschaulich die Welt der Kelten kennenlernen können.
Scheer
Durch die sehr gut erhaltene historische Bausubstanz mit vielen Fachwerkhäusern und zwei auf Felsen errichteten Schlössern ist das verträumt in einer Donauschleife liegende Städtchen ein interessantes Ausflugs- und Touristenziel. Wahrzeichen sind die Kirche St. Nikolaus und das Schloss Scheer.
Tübingen
Mit der historischen Neckarfront, dem von engen Gassen umgebenen, urtümlich bemalten Rathaus, dem Schloss Hohentübingen und dem Hölderlinturm, dem Wahrzeichen von Tübingen, ist die Stadt eine beliebte Touristenattraktion. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Schloss Hohentübingen in Tübingen
Aus einer ehemaligen Grafenburg entstand im 17. Jahrhundert das festungsartig ausgebaute Schloss Hohentübingen. Es steht oberhalb der Altstadt und beherbergt im Schlossmuseum die Sammlungen der Tübinger Universität. Die Ausstellung ist sehr beliebt, da sie Kunstwerke und Skulpturen aus verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte zeigt, zu denen unter anderem sogar eine ägyptische Grabkammer gehört.
Botanischer Garten Tübingen
In dem von der Tübinger Universität betriebenen Botanischen Garten kann man in mehreren unterschiedlich gestalteten Bereichen Pflanzen und Zierpflanzen aus der ganzen Welt bewundern.
Kloster Bebenhausen
Eine zum Teil von einem dreifachen Mauergürtel umgebene Klosteranlage der Zisterzienser, die sich noch weitgehend in ihrem mittelalterlichen Aussehen zeigt. Spannend ist die Besichtigung des Klostermuseums aber auch, weil ein Teil der Anlage später zu einem Jagdschloss umgebaut wurde und Wohnstätte des letzten Königs von Württemberg und seiner Ehefrau war.
Schorndorf
In der historischen Fachwerkstadt von Schorndorf reiht sich Baudenkmal an Baudenkmal, von denen das Rathaus, die Palm´sche Apotheke und die Schlossburg besonders sehenswert sind.
Forscherfabrik Schorndorf
An 50 Experimentierstationen können die kleinen Besucher der Stadt technische und naturwissenschaftliche Phänomene erforschen. Außerdem erinnert die Einrichtung an den in Schorndorf geborenen Ingenieur Gottlieb Daimler.
Abtei Neresheim
Auf einem Berg oberhalb der Kleinstadt Neresheim fällt eine große spätbarocke Klosteranlage ins Auge. Besonders sehenswert ist hierunter die Klosterkirche, die eines der letzten Bauwerke des berühmten Barockarchitekten Balthasar Neumann ist.
Hohenzollernschloss Sigmaringen
Wie ein Märchenschloss steht das bedeutende Schloss und Wahrzeichen der Stadt Sigmaringen auf einem Felsen oberhalb der Donau, die sich hier durch ein Durchbruchstal fließt. Im Schlossmuseum werden umfangreiche Kunstsammlungen des fürstlichen Hauses Hohenzollern ausgestellt.
Sigmaringen
In der ehemaligen Residenzstadt der Fürsten von Hohenzollern-Sigmaringen zeugen neben dem Schloss noch weitere Bauwerke und der Prinzengarten vom Repräsentationsbedürfnis des Herrschergeschlechtes. Rund um den Markt kann aber auch ein kleines mittelalterlich geprägtes Stadtzentrum besichtigt werden.
Inzigkofen mit Fürstlichem Park
Gleich mehrere reizvolle Sehenswürdigkeiten und Museen besitzt die am südwestlichen Rand der Schwäbischen Alb liegende Gemeinde. Einmalig ist der Fürstliche Park Inzigkofen mit Teufelsbrücke, Amalienfelsen und Aussichtsplateau Känzele. Aber auch das ehemalige Kloster und die Klosterkirche sind sehr attraktiv.
Stuttgart
Die einstige Residenzstadt württembergischer Herzöge, Kurfürsten und Könige und heutige Landeshauptstadt von Baden-Württemberg präsentiert sich in einem Mix aus Alt und Neu und ist kultureller Mittelpunkt des Bundeslandes. Beliebt sind Besichtigungen der Stadt mit einem vorher gebuchten Reiseführer.
Wilhelma in Stuttgart
Ein einmaliger, historischer Park in Stuttgart, der eine ungewöhnliche Kombination aus zoologischem und botanischem Garten ist und in dem mehrere im maurischen Stil errichtete Bauwerke zu bewundern sind.
Neues Schloss in Stuttgart
Als ehemaliger Sitz der Herzöge und Könige von Württemberg bildet das Neue Schloss den architektonischen Mittelpunkt des Stuttgarter Stadtzentrums.
Altes Schloss in Stuttgart
Altes Schloss in Stuttgart
Eine aus einer Wasserburg entstandene und im Innenhof mit prunkvollen Arkaden geschmückte Renaissanceanlage in der Stuttgarter Innenstadt, die einst für die Herzöge von Württemberg erbaut wurde und in der sich heute das Württembergische Landesmuseum befindet.
Höhenpark Killesberg in Stuttgart
Durch seine riesigen Blumenbeete, Springbrunnenanlagen, Wasserkaskaden, kleine Seen, Steingartenbereiche, Felsenlandschaften, Tiergehege und vielen weiteren Attraktionen ist die im Verlauf mehrerer Gartenschauen entstandene Grünoase sowohl ein beliebtes Naherholungsgebiet der Stuttgarter als auch eine Touristenattraktion für die Gäste der Stadt.
Schloss Rosenstein in Stuttgart
Das im klassizistischen Stil erbaute Schloss in Stuttgart ist von einem großen Park (Rosensteinpark) umgeben und dient als Naturmuseum.
Mercedes-Benz Museum Stuttgart
In dem architektonisch besonders auffälligen Gebäude des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart können die Besucher einen einzigartigen Streifzug durch die Automobilgeschichte unternehmen und dabei spannende Meilensteine der 1886 in Mannheim begonnenen Geschichte des heutigen Automobils kennenlernen.
Stuttgarter Fernsehturm
Südöstlich der Stuttgarter Innenstadt, auf dem Hohen Bopser, steht mit dem 1956 eröffneten Fernsehturm ein Wahrzeichen der Stadt Stuttgart, das wegen seiner guten Fernsicht und dem Turmrestaurant auch ein beliebtes Ausflugsziel ist.
Stadtrundfahrt durch Stuttgart
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Stuttgart auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Burg Katzenstein
Die Burg bei Dischingen gehört zu den ältesten erhaltenen romanischen Befestigung in Süddeutschland und besitzt noch viele mittelalterliche Bauteile.
Fuggerschloss in Kirchheim
Mit seinem 360 Quadratmeter großen Zedernsaal gilt das Schloss als eines der bedeutendsten deutschen Bauwerke aus der Zeit der Renaissance.
Memmingen
In einem der am besten erhaltenen historischen Stadtzentren Bayerns reihen sich bauliche Zeugnisse eines jahrhundertelang gewachsenen Wohlstandes aneinanderreihen. Hierzu gehören prachtvolle Bürgerhäuser, das Renaissancerathaus, die mit Toren und Türmen ausgestattete Stadtmauer und vieles mehr.
Siebenmühlental
Zwischen Leinfelden-Echterdingen und Waldenbuch liegt ein romantisches Tal mit insgesamt elf erhaltenen Mühlen. Zwei Wanderwege führen hier hindurch, von denen einer auf einer stillgelegten Bahnstrecke als Bitumenweg angelegt wurde.
Backnang
Backnang besitzt eine reizvolle Altstadt mit Bauwerken, die bis in das 12. Jahrhundert zurückreichen, weshalb die an der Murr liegende Kleinstadt auch eine Station an der Deutschen Fachwerkstraße ist.
Dillingen an der Donau
Da Dillingen einst Residenzstadt der Fürstbischöfe von Augsburg war, gibt es hier viele gut erhaltene historische Gebäude im Stil von Renaissance, Barock und Rokoko zu sehen. Herz der Großen Kreisstadt ist die mit prunkvollen Bürgerhäusern bebaute Königstraße mit dem Mitteltorturm und dem Rathaus.
Dillinger Schloss
Das große aus einer mittelalterlichen Burg hervorgegangene Schloss ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Dillingen, weshalb der Schlossturm auch zu den Wahrzeichen der Stadt gehört. Die Anlage war mehrere Jahrhunderte Sitz der Augsburger Fürstbischöfe.
Stadt- und Hochstiftmuseum Dillingen
In einem Torhaus aus dem 17. Jahrhundert kann das Museum von Dillingen besucht werden. Dieses zeigt Exponate aus der Geschichte und Kultur der Stadt, aber auch aus der Ur- und Frühgeschichte der Region.
Schloss Höchstädt
Ein sehenswertes Renaissanceschloss kann am Stadtrand von Höchstädt an der Donau besichtigt werden. Es beherbergt das Museum Deutscher Fayencen und weitere Ausstellungen, die im Sommerhalbjahr zu besichtigen sind.
Bad Waldsee
Dank ihrer historischen Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten ist die in der Region Bodensee-Oberschwaben liegende Stadt Bad Waldsee auch überregional bekannt. Es gibt mehrere mit Stuckaturen, Steinmetzarbeiten und Freskenmalereien verzierte Bauwerke, wie das Heilig-Geist-Spital, die barocke Stiftskirche, das Rathaus, das Kornhaus mit Stadtmuseum und das Schloss.
Erwin-Hymer-Museum in Bad Waldsee
In einer Ausstellung mit 80 historischen Wohnwagen, Reisemobilen und Pkws können sich die Besucher auf eine Reise zu den Traumrouten der Welt begeben. Hierbei gibt es auch spannende Informationen zur Technik, zur Entwicklung, zur Produktion und zum Design in der Welt des mobilen Reisens.
Bad Wurzach
Viele Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele gibt es in der Kurstadt, die an der Schwäbischen Bäderstraße und an der Oberschwäbischen Barockstraße liegt. Hierzu gehören das Wurzacher Ried, das als Wahrzeichen der Stadt der geltende Schloss mit seinem Barocktreppenhaus, historische Klosteranlagen, ein Thermalbad, das Leprosenhaus und verschiedene Museen.
Wurzacher Ried mit Torfmuseum
Bei Bad Wurzach liegt das Wurzacher Ried, das eines der bedeutendsten Hochmoorgebiete in Süddeutschland ist. Einst wurde hier Torf abgebaut. Daran erinnert das Oberschwäbische Torfmuseum. Es wurde in einem ehemaligen Torfwerk eingerichtet. Von hier starten an bestimmten Wochenenden auch Fahrten auf der 1,5 km langen Strecke der Torfbahn.
Moor Extrem in Bad Wurzach
Entdecken und erleben Sie in einer multimedialen Erlebnissaustellung die Welt der Moore mit allen Sinnen. Die Ausstellung ist direkt im Zentrum von Bad Wurzach im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried zu sehen. Sie ist auch bei schlechten Wetter ein ideales Ausflugsziel.
Schaukäserei Vogler mit Käsereimuseum
In einer der letzten privaten Rohmilch-Käsereien Baden-Württembergs wird in Gospoldshofen bei Bad Wurzach der Käse im traditionellen Handwerksverfahren gefertigt. Außerdem sind hier originalgetreue historische Ausstattungen zu sehen.
Herrenberg
Wie eine Glucke wacht an der höchsten Stelle von Herrenberg eine beeindruckende Stiftskirche über historische Wohnhäuser. Des Weiteren können bei einem Stadtbummel romantische Gassen und Plätze mit Treppenaufgängen (Staffeln), Fachwerkhäusern, Brunnen und Mauern besichtigt werden.
Schönbuchturm
Ein Aussichtsturm mit ungewöhnlicher Architektur ermöglicht auf dem Stellberg unweit von Herrenberg seit 2018 einen Panoramarundblick über den Naturpark Schönbuch.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, zu denen auch die Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser gehören.
Römisches Freilichtmuseum Hechingen-Stein
Aus einem römischen Gutshof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert entstand durch Teilrekonstruktionen, unter Einbeziehung neuester archäologischer Erkenntnisse, ein faszinierendes Anschauungsobjekt über das antike Leben im alten Römischen Reich.
Residenzschloss Ludwigsburg
In der Stadt Ludwigsburg befindet sich eines der größten Barockschlösser Deutschlands. Zum Schlossareal gehören mehrere große Parkanlagen (Blühendes Barock). Mit dem Schloss Favorite und dem Seeschloss Monrepos gibt es außerdem noch weitere Schlösser in der Umgebung.
Ludwigsburg
Erst nachdem im 18. Jahrhundert die ersten Bauwerke des Ludwigsburger Schlosses errichtet waren, folgte die planmäßige Anlage der Stadt. Rund um den Marktplatz ist Ludwigsburg damit sehenswert. Die touristische Hauptattraktion der Stadt ist die riesige Schlossanlage.
Schloss Favorite Ludwigsburg
Schloss Favorite in Ludwigsburg
In der Nähe des Residenzschlosses von Ludwigsburg erbaut, diente das Anwesen den Herzögen von Württemberg als Jagd- und Lustschloss, weshalb es auch heute noch von einem riesigen Natur- und Wildpark umgeben ist. Besichtigt werden können auch die Innenräume mit ihren wertvollen Möbeln.
Schloss Baldern
In der gut erhaltenen und gepflegten, aus einer Höhenburg hervorgegangenen Schlossanlage der Fürsten von Oettingen-Wallerstein kann eine der größten privaten Waffensammlungen Deutschlands besichtigt werden. Zu sehen sind historische Exponate aus 5 Jahrhunderten und einige der repräsentativen Schlossräume.
Kloster Ottobeuren
Die barocke Klosteranlage mit der vorbildlich restaurierten spätbarocken Basilika St. Alexander und St. Theodor, die eine Meisterleistung des süddeutschen Barocks darstellt, ist der unübersehbare Mittelpunkt der Marktgemeinde Ottobeuren bei Memmingen.
Schloss Solitude
Mit dem in einem Waldgebiet am Stadtrand von Stuttgart liegenden Schloss besitzt die Landeshauptstadt eine der beeindruckendsten Rokokoresidenzen im süddeutschen Raum.
Burg Wildenstein
Auf einem schroffen Felsen oberhalb des Durchbruchstals der Donau stehend, gehört die seit dem 16. Jahrhundert nicht mehr veränderte Anlage zu den schönsten Burgen der Schwäbischen Alb.
Hamburg HafenrundfahrtAmazon: Baden-Württemberg

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Blaubeuren und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Blaubeuren und Berghülen:

  • Welzheim - Neben einer historischen Innenstadt besitzt die Stadt einen archäologischen Park mit einem teilrekonstruierten römischen Kastell. Informationen unter www.welzheim.de und www.museumwelzheim.de.
  • Schwaben Park in Kaisersbach - Ein Erlebnispark mit vielen Attraktionen für alle Altersgruppen zum Thema Freizeit und Unterhaltung. Informationen unter www.schwabenpark.com.
  • Erfahrungsfeld der Sinne (Eins + Alles) in Welzheim - Im Welzheimer Wald gibt es einen Freizeitpark der anderen Art, in dem man riechen, hören, tasten, balancieren, experimentieren und staunen kann. Hierzu wurden von einem Verein für Behinderte viele Stationen im Innen- und Außenbereich angelegt. Informationen unter www.eins-und-alles.de.
  • Urweltmuseum Aalen - Einst bedeckte das Urmeer die Schwäbische Alb. Die von Geologen entdeckten Braunjuraschichten enthalten besonders viele Versteinerungen von Lebewesen aus der Urzeit. Einen umfassenden Überblick über die Fossilien und das einstige Leben verschafft das Museum, welches sich im historischen alten Rathaus befindet. Informationen unter www.museen-aalen.de.
  • Limes-Thermen in Aalen - Bei Wassertemperaturen bis zu 37 °C lässt es sich in der Badelandschaft der Limes-Thermen ausgiebig Entspannen und Relaxen. Informationen unter www.limes-thermen.de.
  • Aussichtsturm Aalbäumle - In einer Höhe von 702 m ü. N.N. auf dem Aalener Hausberg Langert stehend, ist der Aussichtsturm ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel. Er bietet einen außergewöhnlichen Blick auf die Höhenzüge der zur Schwäbischen Alb gehörenden Heidenheimer Alb und auf das Umland mit der Aalener Bucht und dem Welland. Am Turm befinden sich außerdem ein Abenteuerspielplatz und eine bewirtschaftete Hütte. Informationen unter www.aalbaeumle.de.
  • Volkmarsbergturm bei Oberkochen - Auf dem 743 Meter hohen Volkmarsberg bei Oberkochen kann von einem steinernen Aussichtsturm aus dem Jahre 1930 der Blick auf die gesamte Ostalb genossen werden. Informationen unter www.albverein-oberkochen.de.
  • Öchsle - Eine Museumsschmalspurbahn, die fahrplanmäßig zwischen Ochsenhausen und Warthausen verkehrt und mit alten Dampflokomotiven und historischen Diesellokomotiven betrieben wird. Informationen unter www.oechsle-bahn.de.
  • Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach - Ein Freilichtmuseum mit dem Schwerpunkt ländliche Arbeitswelt und Wohnkultur, rund um das 1664 erbaute Kürnbachhaus, in einem Ortsteil von Bad Schussenried. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Oberschwäbisches Museumsdorf Kürnbach.
  • Wallfahrtskirche Steinhausen - Oft wird die im Stil des Rokoko erbaute Kirche von Steinhausen auch als schönste Dorfkirche der Welt bezeichnet. Sie wurde zwischen 1728 bis 1733 für die Reichsabtei Schussenried erbaut und gilt als das Hauptwerk der Wessobrunner Schule. Faszinierend sind die Stuckarbeiten und Deckenfresken. Informationen unter www.kg-steinhausen.de.
  • Kloster Schussenried - Dem einstigen Prämonstratenserkloster hat der Ort Bad Schussenried seine Zugehörigkeit zur Oberschwäbischen Barockstraße zu verdanken. Mit der prunkvollen Klosterkirche und dem überragend gestalteten Bibliothekssaal gehört die Anlage, die bis 1997 als Krankenhaus genutzt wurde, zu den schönsten Barockklöstern in Baden-Württemberg. Zur Abtei gehört ebenfalls die in Steinhausen stehende barocke Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau und Pfarrkirche St. Peter und Paul. Informationen unter www.kloster-schussenried.de.
  • Bierkrugmuseum Bad Schussenried - Das einzige Bierkrugmuseum der Welt in der Schussenrieder Erlebnisbrauerei mit über 1.000 historischen Bierkrügen. Informationen unter www.bierkrug.de.
  • Deutsches Peitschenmuseum - Ausstellung mit Peitschen aus aller Welt in Burladingen. Informationen unter www.peitschenmuseum.de.
  • Boxenstop Auto- und Spielzeugmuseum - Ein Erlebnismuseum für Jung und Alt in Tübingen mit 70 Fahrzeugen, rund 1.500 Spielsachen und einer Modelleisenbahnanlage. Informationen unter www.boxenstop-tuebingen.de.
  • Stadtmuseum Tübingen - Neben der ständigen Ausstellung zur Stadtgeschichte gibt es im Tübinger Stadtmuseum auch Wechselausstellungen und Sonderveranstaltungen zu vielfältigen Themen. Ein besonderes Highlight ist der Nachlass der Trickfilmpionierin Lotte Reiniger. Informationen unter www.tuebingen.de/stadtmuseum/.
  • Dinosaurier Museum Tübingen - Die paläontologische Sammlung der Uni Tübingen ist wirklich sehenswert und sehr umfangreich. Den Sammlungsschwerpunkt bilden Wirbeltiere und wirbellose Tiere des Erdmittelalters, aber auch Exponate älterer und jüngerer Zeitalter wie Schwimmsaurier, Dinosaurier, Landsaurier, säugerähnliche Saurier und Flugsaurier. Darüber hinaus sind Fische aus dem Jura, Ammoniten, Seelilien und fossile Landpflanzen ausgestellt. Informationen unter www.paleo.uni-tuebingen.de/index.php?id=4. Eingetragen von Erkut.
  • Erlebnisbad Fildorado in Filderstadt - Mit Rutschen, Wellenbad, Strömungskanal, Kinderbereich und vielem mehr ist das Spaßbad das ganze Jahr über ein attraktives Ausflugsziel für jedes Alter. Informationen unter www.fildorado.de.
  • Kernenturm im Schurwald - Auf dem 513,2 m hohen Kernen, oberhalb von Kernen im Remstal (zwischen Waiblingen und Esslingen), ermöglicht der 1896 aus Sandstein erbaute Kernenturm einen Blick über das württembergische Unterland. Am Turm gibt es außerdem einen Kiosk sowie einen Rast-, einen Spiel- und einen Grillplatz. Informationen unter www.kernenturm.de.
  • Lauingen - Die historische Stadt an der Donau besitzt ein Herzogschloss. Besonders interessant ist jedoch der große ausgegrabene römische Apollo-Grannus-Tempel, der als Freilichtmuseum eine Fülle an Informationen aus der Zeit der Römer bietet. Informationen unter www.lauingen.de.
  • Härtsfeld-Museumsbahn - Als Museumsbahn hat der Verein "Härtsfeld-Museumsbahn e. V." einen Teil der einst von Aalen nach Dillingen verkehrenden Härtsfeldbahn wieder hergerichtet. Im Sommer verkehren zum Teil per Dampfloks betriebene Traditionszüge auf der Strecke. Informationen unter www.hmb-ev.de.
  • Out & Back Erlebnis-Camp Sigmaringen - Der bei Sigmaringen liegende Campingplatz besitzt einen Hochseil-Kletterpark und bietet Kanufahrten auf der Donau an. Informationen unter www.erlebnis-camp.de.
  • GES-Stuttgart - Romantische Dampfzug-Fahrten im "Sofazügle" oder dem "Feurigen Elias". Informationen unter www.ges-ev.de.
  • Porsche-Museum in Stuttgart-Zuffenhausen - In einem aufsehenerregenden Bauwerk werden faszinierende Serienwagen aber auch beeindruckende Fahrzeugstudien der Firma Porsche gezeigt. Informationen unter www.porsche.de/museum.
  • UEF-Historischer Dampfschnellzug e.V. in Leutenbach - Sonderfahrten im Schnellzug mit Dampflok und Wagen aus den 30er Jahren. Informationen unter www.historischer-dampfschnellzug.de.
  • Besucherbergwerk Tiefer Stollen in Aalen - Einfahrt in ein Denkmal der frühen industriellen Kultur, dem früheren Eisenerzbergwerk von Aalen. Informationen unter www.museen-aalen.de.
  • Schloss Kapfenburg - Die im Stil von Renaissance und Barock gestaltete Anlage erinnert noch stark an eine mittelalterliche Burg. Informationen unter www.schloss-kapfenburg.de.
  • Albaquarium - Die Welt der Fische und Reptilien in über 40 Kleinbiotopen in Deutschlands einzigem Vereinsaquarium in Albstadt-Ebingen. Informationen unter www.albaquarium.de.
  • Mineraltherme Böblingen - In fünf Entspannungsbecken mit Wassertemperaturen von 31 °C bis 36 °C gibt es vielfältige Möglichkeiten zum Entspannen und Kraft tanken. Informationen unter www.mineraltherme-boeblingen.de.
  • Hagbergturm - Der 585 m hohe Hagberg ist der höchste Berg im Welzheimer Wald. Er befindet sich in der Nähe von Gschwend und ermöglicht dank seines 23 m hohen Aussichtsturms eine gute Aussicht in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Allerdings ist der Turm nur im Sommerhalbjahr an Sonn- und Feiertagen geöffnet bzw. für Gruppen nach Voranmeldung beim Schwäbischen Albverein (Telefon: 07972 / 911923). Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Hagbergturm.
  • Museum für bäuerliches Handwerk und Kultur in Wilhelmsdorf - In dem kleinen Museum werden handwerkliche und kulturelle Gegenstände aus Süddeutschland gezeigt, die das bäuerliche Leben der Vergangenheit zeigen. Informationen unter www.bauernmuseum-wilhelmsdorf.de.
  • Waldsee-Therme in Bad Waldsee - Eine Badelandschaft mit fluorid- und schwefelhaltigem Thermalwasser. Informationen unter www.therme-waldsee.de.
  • Schloss Zeil - Das Schloss im Württembergischen Allgäu kann von außen besichtigt werden. Informationen unter www.schlosszeil.de.
  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Ravensburger Kinderwelt - Spiel, Spaß und Action auf über 2.000 Quadratmetern: In der Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim erlebt die ganze Familie gemeinsam einen unvergesslichen Tag. Eltern mit Kindern von zwei bis zwölf Jahren tauchen in beliebte Spielewelten ein, die ideenreich im Großformat umgesetzt sind: Nur hier fahren Groß und Klein in Fun Cars und spielen Fang den Hut® in X XL, oder suchen beim memory® Flug Bilderpaare – und alle können mittels Großprojektion zuschauen. Mutige Abenteurer erklimmen den Riesen-Kletterbaum, der die beiden Stockwerke der Kinderwelt miteinander verbindet. Die Ravensburger Kinderwelt will alle Sinne ansprechen: Die vielen Attraktionen fördern Köpfchen und Geist genauso wie Bewegung und Geschicklichkeit. Informationen unter www.ravensburger-kinderwelt.de. Eingetragen von Ravensburger Kinderwelt.

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Blaubeuren und Berghülen aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ideal geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Für alle Hobby-Psychologen: Was ist der Unterschied zwischen: "Das Glas ist nur noch halb voll und das Glas ist schon halb leer"? Und was ist der Unterschied zwischen: "Das Glas ist schon halb voll und das Glas ist nur noch halb leer"?

weitere Kalauer