Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Heidelberg

Alle AusflugszieleErlebnisseBahnticket buchen

Hier werden Ausflugsziele von der Region Heidelberg, Dossenheim, Schriesheim, Eppelheim, Edingen, Neckarhausen und Plankstadt (Odenwald) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Heidelberg liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Heidelberg aus:

Erbach
Als ehemalige Residenzstadt bildet die reizvolle, rund um ein imposantes Schloss liegende Fachwerkstadt, zusammen mit dem angrenzenden Michelstadt, das touristische Zentrum des Odenwaldes.
Schloss der Grafen von Erbach-Erbach
Schloss der Grafen von Erbach-Erbach
Das Schloss ist der Mittelpunkt in der ehemaligen Residenzstadt Erbach im Odenwald. Im Schlossmuseum sind mittelalterliche Waffen und Ritterrüstungen, historische Schusswaffen, eine Hirschgeweihgalerie, antike Skulpturen und Vasen sowie fernöstliche Keramik zu sehen.
Mosbach
Die etwas abseits des Neckars liegende Stadt hat eine sehr romantische Innenstadt mit vielen Fachwerkhäusern.
Bretten
Da die östlich von Karlsruhe liegende Stadt ein historisch gewachsenes Stadtzentrum besitzt, lohnt sich hier ein Stadtbummel. Besonders sehenswert ist das aufwendig gestaltete, im neogotischen Stil erbaute Melanchthonhaus am Marktplatz, das im 19. Jahrhundert zu Ehren von Philipp Melanchthon erbaute wurde, der 1497 im Bretten geboren wurde.
Neustadt an der Weinstraße
Auch wenn die an den Höhenzügen der Haardt liegende Stadt an vielen Stellen auf neu getrimmt wurde, beeindrucken doch in erster Linie die erhaltenen alten Bauwerke und die mittelalterlichen Gassen. Besonders rund um den Marktplatz ist Neustadt deshalb nicht neu, sondern auf liebens- und sehenswerte Art sehr alt. Wahrzeichen der Stadt ist die Stiftskirche.
Bad Dürkheim
Sowohl durch ihre Zeugnisse der historischen Vergangenheit als auch durch ihre Kureinrichtungen ist die an der Weinstraße und am Rand der Höhenzüge der Haardt liegende Kurstadt ein lohnendes Ausflugs- und Reiseziel.
Kurpark Bad Dürkheim
Ein aufwändig angelegter, üppig blühender Kurpark mit Rabatten, Springbrunnen, Denkmälern, Pergolen, Hecken und seltenen Gehölzen. Die neben einem Weinberg und einem Gradierwerk liegende Grünoase gehört zu den schönsten Parkanlagen in Rheinland-Pfalz.
Michelstadt
Im Herzen des Odenwaldes liegend, befindet sich rund um das berühmte Wahrzeichen von Michelstadt, das spätgotische "Rathaus auf Stelzen", eine gut erhaltene Altstadt mit Überbleibseln der mittelalterlichen Befestigungsanlagen.
Schloss Fürstenau
Auch wenn das Schloss nur von außen besichtigt werden kann, ist es durch seine ungewöhnliche Architektur, mit gigantischem Renaissance-Schmuckbogen, und wegen des interessanten Umfeldes ein lohnendes Ausflugsziel.
Mathildenhöhe in Darmstadt
Bekannt ist die an der höchsten Stelle der Darmstädter Innenstadt liegende Mathildenhöhe durch die hier 1899 gegründete Künstlerkolonie, die in Deutschland zu den Mittelpunkten des künstlerischen Schaffens in der Zeit des Jugendstils gehörte. Heute kann man rund um den als Aussichtsturm dienenden Hochzeitsturm Baudenkmäler, Kunstwerke und Ausstellungen über die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg bewundern. Der Hochzeitsturm ist außerdem das bekannteste Wahrzeichen von Darmstadt.
Rosenhöhe in Darmstadt
Mit dem aus mehr als 10.000 Rosen bestehenden Rosarium sowie mehreren historischen Pavillons und Gartenhäusern besitzt der Park im Herzen von Darmstadt einen ganz eigenständigen Charakter.
Prinz-Georg-Garten in Darmstadt
Zusammen mit dem Prinz-Georg-Palais und dem Pretlack’schen Gartenhaus gehört die im Stil von Barock und Rokoko gestaltete Parkanlage zu den ungewöhnlichsten ihrer Art in ganz Deutschland. Das liegt unter anderem daran, dass hier auch in Reih und Glied angepflanztes Obst und Gemüse gedeihen. Außerdem können im Gartenhaus kostenlos Bücher ausgeliehen werden. Im Palais ist zudem die Porzellansammlung der einstigen Großherzöge zu sehen.
Jagdschloss Kranichstein in Darmstadt
Etwas außerhalb von Darmstadt steht inmitten einer Wald- und Wiesenlandschaft der im Stil der Renaissance erbaute Jagdhof des einstigen Landgrafen von Hessen-Darmstadt. Ein Museum zeigt außerdem anhand historischer Exponate die Geschichte der höfischen Jagd.
Miltenberg
Unterhalb der Mildenburg, eingeklemmt zwischen dem Main und den Höhenzügen des Odenwaldes, liegt die schönste Fachwerkstadt Unterfrankens, mit der besonders idyllisch aussehenden Altstadtregion am Schnatterloch und dem Wahrzeichen Würzburger Tor.
Mildenburg in Miltenberg
Eine um 1200 erbaute Burg auf einer Bergkuppe oberhalb der Stadt Miltenberg mit einem 27 m hohen Bergfried und einer außerordentlich schönen Aussicht.
Barockstadt Amorbach
Eine kleine liebenswerte Stadt, in einem Tal des Odenwaldes, mit romantischen Gassen, historischen Baudenkmälern und der alles beherrschenden ehemaligen Abtei Amorbach.
Schloss und Abteikirche Amorbach
Ursprünglich ein Kloster, ist die riesige barocke Anlage mit der auffälligen Abteikirche, in der sich eine berühmte Orgel der Brüder Stumm befindet, seit 1803 ein Fürstensitz, dessen schönsten Teile besichtigt werden können.
Möckmühl
Überragt wird die an der Jagst liegende Kleinstadt von der Burg Möckmühl. Zusammen mit den Resten der alten Stadtmauer und vielen historischen Fachwerkhäusern hat Möckmühl somit an vielen Stellen immer noch ein mittelalterliches Aussehen. Deshalb steht die Altstadt seit 1983 als Gesamtanlage auch unter Denkmalschutz.
Bad Wimpfen
In der oberhalb des Neckartals liegenden mittelalterlichen Stadt reiht sich Baudenkmal an Baudenkmal und selbst aus romanischer Zeit ist noch einiges erhalten. Das markanteste Bauwerk ist der Blaue Turm, der zugleich das Wahrzeichen von Bad Wimpfen ist.
Heilbronn
Eine Stadt mit einer interessanten Vergangenheit. Allerdings kam es im Zweiten Weltkrieg in der ehemaligen Reichsstadt zu starken Zerstörungen, doch die wichtigsten und imposantesten Bauwerke, wie die Kilianskirche, das Deutschordensmünster und das historische Rathaus, wurden wieder aufgebaut.
experimenta Science Center Heilbronn
In der Lern- und Erlebniswelt im Stadtzentrum von Heilbronn wird Naturwissenschaft und Technik begreif- und erlebbar gemacht. Es gibt vier aufwendig inszenierte Themenwelten für Kinder, Jugendliche und auch für Erwachsene mit über hundert interaktiven Exponaten.
Kloster Maulbronn
Die ehemalige Zisterzienserabtei gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Klosteranlage nördlich der Alpen. Sie gibt mit ihrem aus alten Stein- und Fachwerkhäusern bestehenden Klosterhof und ihren Baudenkmälern im Stil von Romanik und Gotik tiefe Einblicke in das einstige Klosterleben. Deshalb gehört die Anlage auch zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Kellerlabyrinth in Oppenheim
Bis zu fünf Etagen tiefe Keller haben die Oppenheimer im Mittelalter in den Löß gegraben. Es entstand ein Labyrinth, von dem Teile heute bei Führungen zu besichtigen sind.
Groß-Umstadt
Rund um den sehenswerten Marktplatz mit Renaissancerathaus, Stadtkirche und Fachwerkhäusern können in der zwischen der Rhein-Main-Region und dem Odenwald liegenden Stadt noch mehrere Schlösser und Adelshöfe bewundert werden.
Karlsruhe
Die kreis- bzw. fächerförmig angelegte ehemalige Residenzstadt der Markgrafen von Baden-Durlach und der Großherzöge von Baden besitzt ein imposantes Residenzschloss, wunderschöne Parkanlagen und mehrere klassizistische Bauwerke. Wahrzeichen der Stadt ist die Pyramide am Markt. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Schloss Karlsruhe
Im geometrischen Mittelpunkt der Fächerstadt Karlsruhe stehend, ist die einstige Residenz der Markgrafen und Großherzöge von Baden mit ihren umfangreichen Sammlungen im Schlossmuseum und dem großen Schlosspark eine imposante Sehenswürdigkeit.
Botanischer Garten Karlsruhe
Unmittelbar am Karlsruher Schlossgarten angrenzend befindet sich die schönste Grünoase der Stadt. Sie besitzt mit ihrer Blütenpracht, den Gewächshäusern, dem Wintergarten und der Orangerie gleichermaßen historische Bauwerke als auch seltene Pflanzen. Deshalb begeistert der Botanische Garten nicht nur Architektur- und Pflanzenliebhaber.
Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe
Mit aus Zoo, Park, Landschaft und Garten bestehenden Bereichen gehört die zwischen Hauptbahnhof und Karlsruher Kongresszentrum liegende Grünoase zu den attraktivsten Parkanlagen der Stadt. Neben vielen Tieren aus aller Welt sind auch ein Japanischer Garten und ein Rosengarten zu besichtigen. Außerdem ist die Fahrt mit einer Gondoletta durch die Wasserlandschaft der Anlage möglich.
Naturkundemuseum Karlsruhe
Neben Fossilien, Mineralien, Präparaten von einheimischen und exotischen Tieren werden in einem Vivarium sogar lebende Tiere gezeigt. Die auf die markgräflich-badischen Sammlungen von Kuriositäten und Naturalien zurückgehende Einrichtung gehört heute zu den großen naturwissenschaftlichen Forschungsmuseen in Deutschland.
Staatliche Kunsthalle in Karlsruhe
In der Staatliche Kunsthalle können historische Zeichnungen und Gemälde aus mehreren Jahrhunderten besichtigt werden, während in der benachbarten ehemaligen Orangerie (hier abgebildet) zeitgenössische Kunst zu sehen ist.
Ettlingen
Ettlingen ist eine sehenswerte historische Stadt mit Barockschloss und romantischen Häuserzeilen entlang der Alb. Die bei Karlsruhe liegende Stadt ist damit das ideale Ziel für einen Kurzausflug.
Markgräfliches Schloss Ettlingen
Das einst für die Markgräfin von Baden errichtete Barockschloss ist die Hauptsehenswürdigkeit in der Stadt Ettlingen. Zu besichtigen sind die barocken Prunkräume, Kunstausstellungen und Sammlungen zur Stadtgeschichte.
Annweiler am Trifels
Mit dem an der Queich liegenden Gerberviertel, zwei funktionstüchtigen Wassermühlen und zahlreichen historischen Fachwerkhäusern gibt es hier viele reizvolle Ecken. Da die von dichten Wäldern des Pfälzerwaldes umgebene Kleinstadt unterhalb der ehemaligen Reichsburg Trifels liegt, ist ihre Geschichte stark mit der des Heiligen Römischen Reiches verknüpft.
Museum unterm Trifels in Annweiler
Das Museum in der Altstadt von Annweiler zeigt Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und der Burg Trifels. Außerdem ist hier eine historische Gerberwerkstatt zu sehen.
Kirchheimbolanden
Dank der beeindruckenden Reste der Stadtmauer mit Wehrgängen und Türmen, der Paulskirche mit der Mozartorgel, dem Schlosspark und vieler Baudenkmäler aus der Barockzeit ist die ehemalige Residenzstadt der Grafen und Fürsten von Nassau-Weilburg ein romantisches Ausflugsziel.
Schillerstadt Marbach
Die Geburtsstadt von Friedrich Schiller ist eine romantische mittelalterliche Kleinstadt im Neckartal. Zu besichtigen sind unter anderem Schillers Geburtshaus und das Schiller Nationalmuseum.
Geburtshaus Friedrich Schiller in Marbach
Unter sehr armen Verhältnissen lebte Friedrich Schiller in den ersten Jahren seiner Kindheit. Darüber und über seine Familie sowie sein weiteres Leben informiert das in seinem Geburtshaus eingerichtete Museum.
Deutsches Literaturarchiv in Marbach
In Erinnerung an den großen in Marbach geborenen Dichter wurde 1903 das Schiller-Nationalmuseum eröffnet. Die Einrichtung wurde später zum Deutschen Literaturarchiv erweitert, das sich in mehreren Museen und Bibliotheken mit der Geschichte der Literatur unseres Landes beschäftigt.
Besigheim
In der zwischen Ludwigsburg und Heilbronn an der Einmündung der Enz in den Neckar liegenden Kleinstadt kann ein sehr gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild bewundert werden. Hier stehen viele zum Teil mit Verzierungen geschmückte Fachwerkhäuser, uralte Steinbauten und beeindruckende Reste der ehemaligen Stadtmauer.
Bad Bergzabern
Die zwischen dem Pfälzerwald und den Weinanbaugebieten der Rheinebene liegende Kurstadt besitzt viele Fachwerkhäuser und wertvolle Baudenkmäler. Hierzu gehören unter anderem das als Wahrzeichen bekannte Schloss, ein als schönstes Renaissancehaus der Pfalz bezeichnetes Patrizierhaus und mehrere historische Kirchen.
Bahnticket buchen

Links zu Ausflugszielen von der Region Heidelberg aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • Wasserschloss Bad Rappenau - Ein Wasserschloss aus dem frühen 17. Jahrhundert in der Innenstadt von Bad Rappenau, das von einem Schlosspark umgeben ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wasserschloss Bad Rappenau.
  • Eisenbahnmuseum in Neustadt an der Weinstraße mit Kuckucksbähnel - Historische Fahrzeuge werden in einem Lokschuppen aus der Anfangszeit der Eisenbahn gezeigt. Außerdem werden regelmäßig Fahrten mit einem Museumszug, dem Kuckucksbähnel, durchgeführt. Informationen unter www.eisenbahnmuseum-neustadt.de.
  • Odenwaldtherme in Bad König - Mit Innen- und Außenbecken, Wildwasserkanal, Kinderbecken, Saunaland und Salzgrotte besitzt das Thermalbad in Bad König viele Möglichkeiten für Erholung und Entspannung. Informationen unter www.odenwald-therme.de.
  • Leintalzoo Schwaigern - Im Tierpark der Stadt Schwaigern lebt die größte Schimpansengruppe Deutschlands. Darüber hinaus können noch mehrere andere Affenarten und zahlreiche Haustiere beobachtet und zum Teil auch gestreichelt werden. In mehreren Volieren, aber auch freilaufend, besitzt der Leintalzoo zudem viele einheimische und exotische Vögel. Informationen unter www.tierpark-schwaigern.de.
  • Straussenfarm Mhou® - Fast wie in freier Wildbahn können in Rülzheim Strauße und frisch geschlüpfte Küken aus nächster Nähe und während des ganzen Jahres kostenlos besichtigt werden. Informationen unter www.mhoufarm.de.
  • Freizeitzentrum Moby Dick in Rülzheim - Ob Wellness, Erholung, Kegeln, Camping oder sommerlicher Schwimmspaß, im Moby Dick und seinem unmittelbaren Umfeld werden verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung angeboten. Informationen unter www.mobydick.de.
  • Tiergarten Fasanerie Groß-Gerau - Eingebettet in den Park Fasanerie ist der etwa 20.000 qm große Tiergarten. In diesem kann man etwa 350 Tiere in 75 Arten, darunter Wildschweine, Zwergzebus, Hängebauchschweine, allerlei Wasservögel, Pfaue, Luchse, Störche, Wellensittiche und den "lachenden Hans", ein hübsch aussehender Vogel, sehen. Informationen unter www.gg-online.de/html/fasanerie.htm. Eingetragen von hjp.
  • Stadtmuseum Groß-Gerau - Die Dauerausstellung informiert in zwei Hauptabteilungen über die Römerzeit und die Geschichte der Stadt von 1850 bis 1990. Gezeigt werden auch drei Steindenkmäler, die bei der Ausgrabung des Mithräums gefunden wurden - den Weihestein mit Merkur, den Löwen und einen Altarstein. Der zweite Teil der Ausstellung spannt den Bogen der Stadtgeschichte von dem Beginn der Industrialisierung bis 1990. Mehreren Dekaden sind eigene Bereiche gewidmet.
    Im Stadtmuseum finden regelmäßig Sonderausstellungen, musikalische Aufführungen und Lesungen statt, die bis weit über Groß-Gerau hinaus ihr Publikum finden. Informationen unter www.gg-online.de/html/museum gross gerau.htm. Eingetragen von hjp.
  • Eisenbahnmuseum Darmstadt - Eine Ausstellung mit mehr als 40 Triebfahrzeugen und über 150 Wagen im ehemaligen Bahnbetriebswerk Darmstadt-Kranichstein. Außerdem werden regelmäßig Sonderfahrten mit der Dampflok organisiert. Informationen unter www.museumsbahn.de.
  • Vivarium Darmstadt - Die kleine aus Terrarien, Aquarien und Tiergehegen bestehende Anlage in der hessischen Großstadt Darmstadt ist ein beliebtes Ausflugsziel der südlichen Region von Hessen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Vivarium Darmstadt.
  • Europäische Weltraumorganisation ESA mit Satelliten-Kontrollzentrum ESOC - Führung durch die ESA (European Space Agency - Europäische Weltraumorganisation) mit Besichtigung des ESOC (European Space Operations Centre - Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum). Informationen unter www.gg-online.de/html/esa esoc.htm. Eingetragen von hjp.
  • Zweiradmuseum Neckarsulm - Historische Fahrräder, Motorräder und NSU-Automobile gibt es im Zweiradmuseum von Neckarsulm zu bewundern. Informationen unter www.zweirad-museum.de.
  • Freizeitbad Aquatoll in Neckarsulm - Unter einer riesigen Glaskuppel liegend, bietet das Familienbad mit seinen tropischen Pflanzen, dem natürlichen Felsgestein und natürlich seinen zahlreichen Wasserattraktionen, wie Rutschen und Wildbach, viele Spaß- und Abenteuerangebote. In den Sommermonaten gibt es zudem einen großer Außenbereich. Informationen unter www.aquatoll.de.
  • Zoo Landau in der Pfalz - Der nahe der Landauer Innenstadt liegende Zoo besitzt einen umfangreichen Tierbestand und wird dank seiner großzügigen Grünanlagen auch als die Oase der Stadt bezeichnet. Informationen unter www.zoo-landau.de.
  • Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo in Landau in der Pfalz - In Deutschlands größten Reptilienzoo gibt es Reptilien und Amphibien aus der ganzen Welt zu bestaunen. In natürlich gestalteten Landschaftsterrarien wird den Besuchern zudem der Lebensraum der Tiere gezeigt. Außerdem finden stündlich Schaufütterungen statt. Besonders beliebt ist ebenso die Jungtier- und Aufzuchtstation, in der die Eigelege während der Brutzeit zu studieren sind und mit etwas Glück auch das Schlüpfen der Jungtiere beobachtet werden kann. Informationen unter www.reptilium.de.
  • Freizeitbad LA OLA in Landau in der Pfalz - Das LA OLA ist das größte Spaß- und Freizeitbad in der Pfalz. In einer südländisch anmutenden Landschaft aus Wasser und Palmen können die Gäste unter anderem die Brandung eines Wellenbades oder die Riesenrutsche Black Hole erleben. Informationen unter www.la-ola.de.
  • Deutsches Deutschen Weinbaumuseum in Oppenheim - Anhand vieler Gerätschaften für die Weinherstellung wird den Besuchern des Museums alles Wissenswerte über den Wein, von der Züchtung und Anpflanzung über die Weinlese bis zur Gärung und zur Abfüllung, vermittelt. Informationen unter www.dwm-content.de.
  • ZKM-Medienmuseum in Karlsruhe - Das weltweit erste und einzige Museum für interaktive Kunst. Informationen unter www.zkm.de.
  • Klingenberg am Main - Mehrere Sehenswürdigkeiten, wie die Clingenburg, das Stadtschloss, die Klingenberger Schlucht, der Rosengarten und zahlreiche Fachwerkhäuser aus dem 16. Jahrhundert, geben der von Weinanbau geprägten Stadt ein romantisches Aussehen. Einige Informationen hierzu gibt es unter de.wikipedia.org/wiki/Klingenberg am Main.
  • Alzey - Rund um Rossmark und Fischmarkt hat die im Rheinhessischen Hügelland liegende, von Weinbaugebieten umgebene Stadt viel zu bieten. Hierzu gehören neben mehreren Kirchen und vielen Fachwerkhäusern auch ein Schloss und Reste der Stadtmauer. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Alzey.
  • Museum im Stadtpalais in Kirchheimbolanden - In einem ursprünglich für den Erbprinzen des Hauses Nassau-Weilburg erbauten Prachtbau kann eines der größten Museen in Rheinland-Pfalz zum Thema Stadt- und Regionalgeschichte besucht werden. Informationen unter www.museum-kirchheimbolanden.de.
  • Festung Rüsselsheim - Inmitten der Stadt Rüsselsheim, am Ufer des Mains, befinden sich die gut erhaltenen Reste einer im 16. Jahrhundert erbauten Festung mit Wällen, Gräben und Bollwerken. In ihr befindet sich außerdem das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Festung Rüsselsheim.
  • Kletterpark Rüsselsheim - Im Rhein-Main Adventure Forest Rüsselsheim kann jeder hoch hinaus und dabei viel Spaß haben. Insgesamt können 90 Kletterelemente überwunden werden. Die Parcours besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade und sind vom Anfänger bis zum Profi geeignet. Informationen unter www.adventureforest.de.
  • Verna-Park (Stadtpark) in Rüsselsheim - Diese 56.000 Quadratmeter große gartenbauliche Kostbarkeit im Stil Englischer Landschaftsgärten mit Büsten, Blumenrabatten, Sonnenuhren, einer Vogelvoliere, Musikpavillon und Staffagebauten sowie etwa 200.000 Blumen steckt voller Sehenswürdigkeiten und ausgefallener Details. Informationen unter www.gg-online.de/html/verna park.htm. Eingetragen von hjp.
  • Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim - Schwerpunkte sind Arbeitstechniken und Arbeitsverhältnisse, wirtschaftliche, ökologische, soziale und politische Entwicklungen, Wohnverhältnisse von der vor- und frühgeschichtlichen Zeit bis zum 20. Jahrhundert sowie Kunstwerke verschiedener Epochen.
    Von der Adam Opel AG wurden Großobjekte wie Fließband, Kolbendrehmaschine und ein Opel-Blitz sowie von der Kuka-AG ein Industrie-Roboter zur Verfügung gestellt. Weiterhin sind ein fast neuwertiger Opel Olympia Rekord (Baujahr 1958, Preis: 6385.- DM, Höchstgeschwindigkeit: 125 Km/h) und Objekte zum Bereich Wohnen und Freizeit zu sehen. Informationen unter www.gg-online.de/html/museum ruesselsheim.htm. Eingetragen von hjp.
  • Babenhausen - In der historischen Altstadt mit seiner zum Teil gut erhaltenen Stadtmauer stehen reizvolle Fachwerkhäuser. Neben dem Hexenturm und zwei Burgmannenhäusern ist auch das aus einer Wasserburg entstandene Schloss sehenswert. Informationen unter www.babenhausen.com.
  • Römermuseum Osterburken - Ein Limes-Museum, das neben Grabungsfunden aus dem ausgegrabenen Römerkastell Osterburken und weiteren Ausgrabungsstätten auch umfangreiche Informationen zum Leben auf der römischen und der germanischen Seite des Limes präsentiert. Informationen unter www.roemermuseum-osterburken.de.
  • Fahrzeugmuseum Marxzell - Aus einer privaten Sammlung entstand 1968 in Marxzell dieses Museum, welches die Herzen von Oldtimerfans höher schlagen lässt. Informationen unter www.fahrzeugmuseum-marxzell.de.
  • Schmuckmuseum Pforzheim - Pforzheim ist ein Zentrum der deutschen Schmuck- und Uhrenindustrie, weshalb die Stadt auch als Schmuck- und Goldstadt bezeichnet wird. Eine umfangreiche Schmucksammlung ist deshalb auch im Schmuckmuseum zu sehen. Und es wird noch mehr gezeigt, denn zur Ausstellung gehören originale Schmuckstücke aus fünf Jahrtausenden. Außerdem wird über die Geschichte von Pforzheim informiert. Informationen unter www.schmuckmuseum.de.
  • Wildpark Pforzheim - Einheimische Tiere und Tiere aus Europa können in den Gehegen des Tierparks im Hagenschiess-Wald, am südlichen Stadtrand von Pforzheim, betrachtet und beobachtet werden. Es gibt aber auch einen Streichelzoo und einen Bauernhof. Informationen unter www.wildpark-pforzheim-foerderverein.de.
  • Schloss Neuenbürg - Das oberhalb der Stadt Neuenbürg an der Enz liegende Schloss zeigt in einem begehbaren Theater eine ungewöhnliche Märchendarbietung. Informationen unter www.schloss-neuenbuerg.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Heidelberg und in der Region Odenwald.
Parkanlagen
Gran Canaria

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

ErlebnisseBahnticket buchen


Natürlich liefern wir Waffen an die Ukraine. Aber es müssen die Gesetze der Bundesrepublik Deutschland eingehalten werden!

weitere Kalauer