Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die vor allem auch für einen Sonnabend- oder Sonntagsausflug ideal geeignet sind, befinden sich einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Baden-Württemberg, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Baden-Württemberg und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg:

Technik Museum Sinsheim
Viel mehr als nur ein Museum ist die unmittelbar neben der Autobahn bei Sinsheim aufgebaute Ausstellung. Genau genommen handelt es sich um eine spektakuläre Erlebniswelt mit begehbaren Flugzeugen, Technik zum Anfassen und Ausprobieren, IMAX-Kino und weiteren Überraschungen.
Badewelt Sinsheim
Unter mehr als 400 echten Palmen kann man Badespaß haben und entspannen wie bei einem Urlaub in der Südsee.
Burg Steinsberg
Südlich von Sinsheim erhebt sich auf einem Berg die zu großen Teilen erhaltene Stauferburg Steinsberg. Sie steht auf der höchsten Erhebung des zwischen Neckar und Schwarzwald liegenden Kraichgaus, weshalb sie bereits von Weitem sichtbar ist und auch als Kompass des Kraichgaus bezeichnet wird. Auf der Burg kann eine Ausflugsgaststätte besucht werden.
Burg Guttenberg
Die Burg gilt als die am besten erhaltene mittelalterliche Burg des Neckargebietes und beherbergt neben dem Burgmuseum die Deutsche Greifenwarte.
Heilbronn
Eine Stadt mit einer interessanten Vergangenheit. Allerdings kam es im Zweiten Weltkrieg in der ehemaligen Reichsstadt zu starken Zerstörungen, doch die wichtigsten und imposantesten Bauwerke, wie die Kilianskirche, das Deutschordensmünster und das historische Rathaus, wurden wieder aufgebaut.
experimenta Science Center Heilbronn
In der Lern- und Erlebniswelt im Stadtzentrum von Heilbronn wird Naturwissenschaft und Technik begreif- und erlebbar gemacht. Es gibt vier aufwendig inszenierte Themenwelten für Kinder, Jugendliche und auch für Erwachsene mit über hundert interaktiven Exponaten.
Hohenheimer Gärten in Stuttgart
Am heute von der Universität Hohenheim genutzten Hohenheimer Schloss können der historisch gewachsene Exotische Garten und der verschiedenartig gestaltete Botanische Garten bewundert werden.
Tübingen
Mit der historischen Neckarfront, dem von engen Gassen umgebenen, urtümlich bemalten Rathaus, dem Schloss Hohentübingen und dem Hölderlinturm, dem Wahrzeichen von Tübingen, ist die Stadt eine beliebte Touristenattraktion. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Schloss Hohentübingen in Tübingen
Aus einer ehemaligen Grafenburg entstand im 17. Jahrhundert das festungsartig ausgebaute Schloss Hohentübingen. Es steht oberhalb der Altstadt und beherbergt im Schlossmuseum die Sammlungen der Tübinger Universität. Die Ausstellung ist sehr beliebt, da sie Kunstwerke und Skulpturen aus verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte zeigt, zu denen unter anderem sogar eine ägyptische Grabkammer gehört.
Botanischer Garten Tübingen
In dem von der Tübinger Universität betriebenen Botanischen Garten kann man in mehreren unterschiedlich gestalteten Bereichen Pflanzen und Zierpflanzen aus der ganzen Welt bewundern.
Kloster Bebenhausen
Eine zum Teil von einem dreifachen Mauergürtel umgebene Klosteranlage der Zisterzienser, die sich noch weitgehend in ihrem mittelalterlichen Aussehen zeigt. Spannend ist die Besichtigung des Klostermuseums aber auch, weil ein Teil der Anlage später zu einem Jagdschloss umgebaut wurde und Wohnstätte des letzten Königs von Württemberg und seiner Ehefrau war.
Horb am Neckar
Mit ihrer vom Neckar aus aufsteigenden Altstadt, die von der Stiftskirche (Wahrzeichen) und dem Schurkenturm überragt wird, besitzt Horb eine beeindruckende Kulisse. Viele Baudenkmäler der romantischen Kleinstadt beeindrucken durch ein besonders authentisches Aussehen.
Allerheiligen-Wasserfälle und Klosterruine
Über sieben Stufen fällt unterhalb einer Klosterruine, nahe der Landstraße von Oppenau Richtung Mummelsee, der Lierbach 83 Meter in die Tiefe. Ein Wanderweg mit Treppen und Brücken führt an dem Naturschauspiel entlang durch eine Schlucht, die erst seit dem 19. Jahrhundert zugänglich ist.
Festung Germersheim
Zwischen 1834 und 1855 wurde Germersheim zu einer Festungsstadt ausgebaut, um befürchtete Angriffe der Franzosen gegen den Deutschen Bund abwehren zu können. Obwohl die Festungsanlagen nach dem Ersten Weltkrieg geschleift wurden, sind immer noch gewaltige Teile der Anlage erhalten, die bei einem Stadtrundgang besichtigt werden können. Das Weißenburger Tor ist außerdem ein Wahrzeichen von Germersheim.
Deutsches Straßenmuseum in Germersheim
Im einstigen Zeughaus von Germersheim gibt es Ausstellung mit Informationen zur Geschichte und Chronologie des Straßen- und Verkehrswesens in Deutschland. Zu Sammlung gehören auch viele Originale und Modelle von Maschinen für den Straßenbau.
Speyer
Eine sehr gut erhaltene historische Stadt am Rhein, die durch ihren im 12. Jahrhundert erbauten Kaiser- und Mariendom zu den bedeutendsten Stätten der deutschen Geschichte gehört. Für die Stadtbesichtigung ist der Kauf eines Reiseführers empfehlenswert.
Kaiser- und Mariendom Speyer
Der Kaiser- und Mariendom zu Speyer ist die größte noch erhaltene romanische Kirche der Welt und steht deshalb auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.
Technikmuseum Speyer
Eine riesige Erlebniswelt auf einer Fläche von 100.000 m², mit begehbaren Flugzeugen, Hubschraubern, U-Booten, Lokomotiven und vielem mehr.
Historisches Museum der Pfalz in Speyer
In dem bereits 1910 eröffneten Museum sind auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 10.000 m² Gegenstände zu sehen, die von der von der Bronzezeit bis zur Neuzeit reichen. Besonders beeindruckend sind der Goldene Hut von Schifferstadt und die Alltagsgegenstände aus der Römerzeit.
Sea Life Aquarium Speyer
Großaquarien mit Fischen und Wassertieren aus der Region und mit exotischen Wesen aus der ganzen Welt. Die Sea Life Aquarien gibt es außerdem an weiteren Standorten in ganz Deutschland.
Burg Stettenfels
Oberhalb der Ortschaft Untergruppenbach steht eine gut erhaltene und gepflegte Burganlage, die einst von dem Neffen des berühmten Jakob Fugger zu einem Schloss ausgebaut wurde. Die Burg ist besonders im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel, da sich vor ihr ein großer Biergarten mit guter Aussicht befindet. Außerdem finden hier im Sommer die beliebten Burgfestspiele statt.
Esslingen am Neckar
Mehrere Flussarme des Neckars fließen durch die ehemalige Freie Reichsstadt, die eine der schönsten und am besten erhaltenen Altstädte von Baden-Württemberg besitzt. Wahrzeichen der Stadt sind die über den Weinbergen liegende weit sichtbare Burg, die Stadtkirche St. Dionys und die Frauenkirche.
Stadtmuseum Esslingen
Im Gelben Haus, einem im 18. Jahrhundert erbauten Wohnhaus mit einem Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert, werden Funde und historische Gegenstände aus der Stadtgeschichte von Esslingen gezeigt.
Bad Bergzabern
Die zwischen dem Pfälzerwald und den Weinanbaugebieten der Rheinebene liegende Kurstadt besitzt viele Fachwerkhäuser und wertvolle Baudenkmäler. Hierzu gehören unter anderem das als Wahrzeichen bekannte Schloss, ein als schönstes Renaissancehaus der Pfalz bezeichnetes Patrizierhaus und mehrere historische Kirchen.
Dörrenbach
Seit 1972 gehört der romantische Ort zur Verbandsgemeinde Bad Bergzabern. Dennoch unterscheidet er sich stark von der naheliegenden Kurstadt. Dörrenbach besitzt viele schöne Fachwerkhäuser und eine aus dem 14. und 15. Jahrhundert stammende Wehrkirche, weshalb der Ort auch als Dornröschen der Pfalz bezeichnet wird.
Deutsches Weintor in Schweigen
Das in der Zeit der Naziherrschaft erbaute Deutsche Weintor ist ein Wahrzeichen der Pfalz und ein Ausflugsziel, das den südlichen Beginn der Deutschen Weinstraße symbolisiert.
Bad Wimpfen
In der oberhalb des Neckartals liegenden mittelalterlichen Stadt reiht sich Baudenkmal an Baudenkmal und selbst aus romanischer Zeit ist noch einiges erhalten. Das markanteste Bauwerk ist der Blaue Turm, der zugleich das Wahrzeichen von Bad Wimpfen ist.
Reutlingen
Dank ihres mittelalterlich geprägten Stadtbildes, mit Fachwerk- und Steinbauwerken sowie Resten der Stadtbefestigung, ist die Altstadt der einstigen Freien Reichsstadt ein interessantes Ausflugsziel.
Rhodt unter Rietburg
Unbestreitbar gehört das romantische Weinbauerndorf zu den schönsten Ausflugszielen an der Deutschen Weinstraße. Das hat der Ort besonders der durch das Rebenmeer in Richtung Rietburg und Villa Ludwigshöhe führenden Theresienstraße zu verdanken, die vollständig mit historischen Weinbauernhöfen bebaut ist und an der manch gemütliches Lokal liegt.
Villa Ludwigshöhe
Als die Pfalz im 19. Jahrhundert noch zu Bayern gehörte, wurde bei Edenkoben für König Ludwig I. ein Sommerschloss erbaut. Die nach Vorbild antiker Bauwerke errichtete Villa beherbergt heute unter anderem eine Gemäldegalerie. Sie ist außerdem ein Teil der Ausflugs- und Wanderregion am Blättersberg. Deshalb gibt es hinter dem Schlösschen einen Sessellift, der die Besucher noch zur Burgruine Rietburg hinauf bringt.
Holiday-Park
In dem westlich von Speyer liegenden Freizeitpark gibt es Attraktionen und Shows für Kinder und Erwachsene. Hierzu gehören neben vielen Karussells auch Achterbahnen und Wildwasserbahnen, die in verschiedene Themenwelten integriert wurden.
Reichsburg Trifels
Oberhalb der Stadt Annweiler thront auf einem Felsen die ehemalige Reichsburg Trifels. Sie wurde im 20. Jahrhundert rekonstruiert. In der Befestigung befindet sich eine Ausstellung mit den Nachbildungen der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches, die einst auf der Burg aufbewahrt wurden. Die Anlage gehört deshalb, aber auch weil der englische König Richard Löwenherz einst hier gefangen gehalten wurde, zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Pfalz.
Madenburg
Mit ihren aus dem Mittelalter und der Zeit der Renaissance stammenden Mauern besitzt die Burgruine ein sehr romantisches Aussehen. Sie gehört zu den größten Burgen in der Pfalz und bietet außerdem einen weiten Blick in die Rheinebene, ebenso aber auch in die bewaldeten Höhenzüge des Pfälzerwaldes.
Wild- und Wanderpark Silz
In dem mit Freigehegen und einem Aussichtsturm ausgestatteten Wildpark können Kinder aber auch Erwachsene viel erleben und lernen. In der Umgebung gibt es zudem ein dichtes Wanderwegenetz durch die waldreiche Umgebung des an der Südlichen Weinstraße angrenzenden Pfälzerwaldes.
Schwetzinger Schloss
Die einstige Sommerresidenz der Pfälzer Kurfürsten gehört mit ihrem ungewöhnlich abwechslungsreich gestalteten, riesigen Schlossgarten zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Baden-Württemberg.
Heidelberg
Als Hauptstadt der deutschen Romantik mit berühmter Universität und großer kultureller Vielfalt gehört Heidelberg zu den schönsten Städten Deutschlands. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Schloss Heidelberg
Das Heidelberger Schloss oberhalb der Heidelberger Altstadt war bis 1693 Residenzschloss der Pfalzgrafen und Kurfürsten bei Rhein und ist weit über Deutschlands Grenzen hinaus als Wahrzeichen der Neckarstadt bekannt.
Bergfestung Dilsberg
Im Mittelalter entstand aus der auf einem hohen Berg stehenden ehemaligen Burg und Stadt eine uneinnehmbare Festung. Die über ein altes Stadttor zugängliche Anlage ist noch zu großen Teilen erhalten und eine Touristenattraktion.
Neckarsteinach
Berühmt ist Neckarsteinach für die oberhalb der Stadt stehenden vier Burgen, von denen zwei kostenlos besichtigt werden können. Sehenswert ist aber auch die Altstadt mit der mittelalterlichen Bliggergasse und den Resten der Stadtmauer.
Hirschhorn
Eine romantische historische Kleinstadt, die unmittelbar im Durchbruchstal des Neckars liegt und von den Höhenzügen des Odenwaldes umgeben ist. Sie ist ein beliebtes Ziel für einen Kurzausflug.
Burg Hirschhorn
Eine mittelalterliche Burg mit Schlosshotel, die über der malerischen, kleinen Stadt Hirschhorn am Neckar thront.
Backnang
Backnang besitzt eine reizvolle Altstadt mit Bauwerken, die bis in das 12. Jahrhundert zurückreichen, weshalb die an der Murr liegende Kleinstadt auch eine Station an der Deutschen Fachwerkstraße ist.
Schorndorf
In der historischen Fachwerkstadt von Schorndorf reiht sich Baudenkmal an Baudenkmal, von denen das Rathaus, die Palm´sche Apotheke und die Schlossburg besonders sehenswert sind.
Forscherfabrik Schorndorf
An 50 Experimentierstationen können die kleinen Besucher der Stadt technische und naturwissenschaftliche Phänomene erforschen. Außerdem erinnert die Einrichtung an den in Schorndorf geborenen Ingenieur Gottlieb Daimler.
Burg Hohenzollern
Das Märchenschloss in der Schwäbischen Alb mit dem spektakulären Rundblick gehört bis zum heutigen Tag dem Haus Hohenzollern, zu denen auch die Nachfahren preußischer Könige und deutscher Kaiser gehören.
Römisches Freilichtmuseum Hechingen-Stein
Aus einem römischen Gutshof aus dem 1. bis 3. Jahrhundert entstand durch Teilrekonstruktionen, unter Einbeziehung neuester archäologischer Erkenntnisse, ein faszinierendes Anschauungsobjekt über das antike Leben im alten Römischen Reich.
Neustadt an der Weinstraße
Auch wenn die an den Höhenzügen der Haardt liegende Stadt an vielen Stellen auf neu getrimmt wurde, beeindrucken doch in erster Linie die erhaltenen alten Bauwerke und die mittelalterlichen Gassen. Besonders rund um den Marktplatz ist Neustadt deshalb nicht neu, sondern auf liebens- und sehenswerte Art sehr alt. Wahrzeichen der Stadt ist die Stiftskirche.
Hambacher Schloss
1832 fand auf der aus dem 11. Jahrhundert stammenden Burg das Hambacher Fest statt, wodurch die auch als Schloss bezeichnete Burgruine zu einer Geburtsstätte der Deutschen Demokratie wurde. Wegen der großen Bedeutung für die Geschichte Deutschlands wurde die Anlage zwischen 1980 und 1982 im historisierenden Stil wieder aufgebaut. Obwohl das Schloss äußerlich nicht viel zu bieten hat, ist die Ausstellung über das Hambacher Fest ein Besuchermagnet.
St. Martin (Pfalz)
Die in der Nähe von Edenkoben und Neustadt an der Weinstraße, unterhalb der Hänge der Haardt liegende Gemeinde gilt mit ihrem mittelalterlichen unter Denkmalschutz stehenden Ortskern und ihren Renaissance- und Barockarchitekturen als eines der schönsten Dörfer in der Pfalz und in ganz Deutschland.
Mosbach
Die etwas abseits des Neckars liegende Stadt hat eine sehr romantische Innenstadt mit vielen Fachwerkhäusern.
Burg Hornberg
Wer hat nicht schon einmal vom legendären Götz von Berlichingen gehört? Dieser berüchtigte Raufbold hatte auf dieser Burg oberhalb des Neckars seinen Sitz.
Bad Urach
Mit ihrem mittelalterlichen Stadtzentrum, dem Kurbereich nebst Albthermen und den zahlreichen Wanderwegen zu Wasserfällen, Karsthöhlen, Burgruinen und Aussichtsbergen ist die von felsigen Bergen umgebene Kurstadt eines der beliebtesten touristischen Zentren in der Schwäbischen Alb.
Schloss Urach
Deutlich ist am Schloss von Bad Urach die Entstehung aus einer Wasserburg zu erkennen. Im Schlossmuseum des einstigen Grafen- und Herzogsschlosses können unter anderem original erhaltene Säle und eine Prunkschlittensammlung besichtigt werden.
Burgruine Hohenurach
Auf dem 692 Meter hohen Schlossberg thronen über dem Tal der Erms die Reste einer im 16. Jahrhundert als Landesfestung ausgebauten Burganlage. Sie ist eines von mehreren Wanderzielen in der Urlaubsregion um Bad Urach.
Burg Hohen Neuffen
Die auf einem beeindruckend hohen Berg liegende Burg gilt als die größte Burgruine in der Schwäbischen Alb.
Schloss Lichtenstein
Wie ein Märchenschloss thront das zwischen 1840 und 1842 erbaute Bauwerk, in dem sich eine herzogliche Waffen- und Kunstsammlung befindet, auf einer hohen Felsenspitze über dem Echaztal in der Schwäbischen Alb.
Schönbergturm bei Pfullingen
Durch sein ungewöhnliches Aussehen wird der Schönbergturm, der auch das Wahrzeichen von Pfullingen ist, als Pfullinger Unterhose bezeichnet. Er ist per Wanderung zu erreichen und bietet, da am Albtrauf liegend, eine sehr gute Aussicht.
Annweiler am Trifels
Mit dem an der Queich liegenden Gerberviertel, zwei funktionstüchtigen Wassermühlen und zahlreichen historischen Fachwerkhäusern gibt es hier viele reizvolle Ecken. Da die von dichten Wäldern des Pfälzerwaldes umgebene Kleinstadt unterhalb der ehemaligen Reichsburg Trifels liegt, ist ihre Geschichte stark mit der des Heiligen Römischen Reiches verknüpft.
Museum unterm Trifels in Annweiler
Das Museum in der Altstadt von Annweiler zeigt Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und der Burg Trifels. Außerdem ist hier eine historische Gerberwerkstatt zu sehen.
Baden-Württemberg GetYourGuide

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Pforzheim und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.

Ausflug hier eintragen

Urlaub, Ausflug und Ferien in ganz Deutschland


Ziele für mehrtägige Touren in Deutschland:

Monschau in der Eifel Backsteingotik in Lüneburg Bad Schandau Lilienstein Sächsische Schweiz

Hier werden die schönsten Urlaubsregionen in Deutschland vorgestellt. Hierzu gehören Berglandschaften, romantische Flusstäler, märchenhafte Ausflugsziele und Naturparadiese.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg:

  • Autovision in Altlußheim - Möglichkeiten und Visionen der Mobilität im neuen Jahrtausend. Informationen unter www.autovision-tradition.de.
  • Schnuteputzers-Friseurmuseum in Altlußheim - Eine ungewöhnliche Ausstellung rund um das Friseurhandwerk. Informationen unter www.schnuteputzer.de.
  • Aquadrom Hockenheim - Mit Sportbecken, Riesenrutsche, Solebad, Wasserfall und vielen mehr ist die aus Innen- und Außenbereich bestehende Badelandschaft zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Ausflugsziel. Informationen unter www.aquadrom-hockenheim.de.
  • Wasserschloss Bad Rappenau - Ein Wasserschloss aus dem frühen 17. Jahrhundert in der Innenstadt von Bad Rappenau, das von einem Schlosspark umgeben ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wasserschloss Bad Rappenau.
  • Zweiradmuseum Neckarsulm - Historische Fahrräder, Motorräder und NSU-Automobile gibt es im Zweiradmuseum von Neckarsulm zu bewundern. Informationen unter www.zweirad-museum.de.
  • Freizeitbad Aquatoll in Neckarsulm - Unter einer riesigen Glaskuppel liegend, bietet das Familienbad mit seinen tropischen Pflanzen, dem natürlichen Felsgestein und natürlich seinen zahlreichen Wasserattraktionen, wie Rutschen und Wildbach, viele Spaß- und Abenteuerangebote. In den Sommermonaten gibt es zudem einen großer Außenbereich. Informationen unter www.aquatoll.de.
  • Schloss Liebenstein - Das Schloss bei Neckarwestheim, welches den Charakter einer großen Burg hat, dient heute als Restaurant und Hotel. Informationen unter www.liebenstein.com.
  • Urmensch-Museum in Steinheim an der Murr - Ein rund 250.000 Jahre alter Menschenschädel, der 1933 in Steinheim gefunden wurde und auch als Homo steinheimensis bezeichnet wird, war der Grund für die Gründung des Museums. Neben dem besagten Schädel gibt es aber noch viele weitere Funde und Exponate zu sehen, die von der Altsteinzeit bis zur letzten Eiszeit reichen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Urmensch-Museum.
  • UEF-Historischer Dampfschnellzug e.V. in Leutenbach - Sonderfahrten im Schnellzug mit Dampflok und Wagen aus den 30er Jahren. Informationen unter www.historischer-dampfschnellzug.de.
  • Kernenturm im Schurwald - Auf dem 513,2 m hohen Kernen, oberhalb von Kernen im Remstal (zwischen Waiblingen und Esslingen), ermöglicht der 1896 aus Sandstein erbaute Kernenturm einen Blick über das württembergische Unterland. Am Turm gibt es außerdem einen Kiosk sowie einen Rast-, einen Spiel- und einen Grillplatz. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kernenturm.
  • Erlebnisbad Fildorado in Filderstadt - Mit Rutschen, Wellenbad, Strömungskanal, Kinderbereich und vielem mehr ist das Spaßbad das ganze Jahr über ein attraktives Ausflugsziel für jedes Alter. Informationen unter www.fildorado.de.
  • Boxenstop Auto- und Spielzeugmuseum - Ein Erlebnismuseum für Jung und Alt in Tübingen mit 70 Fahrzeugen, rund 1.500 Spielsachen und einer Modelleisenbahnanlage. Informationen unter www.boxenstop-tuebingen.de.
  • Stadtmuseum Tübingen - Neben der ständigen Ausstellung zur Stadtgeschichte gibt es im Tübinger Stadtmuseum auch Wechselausstellungen und Sonderveranstaltungen zu vielfältigen Themen. Ein besonderes Highlight ist der Nachlass der Trickfilmpionierin Lotte Reiniger. Informationen unter www.tuebingen.de/stadtmuseum/.
  • Dinosaurier Museum Tübingen - Die paläontologische Sammlung der Uni Tübingen ist wirklich sehenswert und sehr umfangreich. Den Sammlungsschwerpunkt bilden Wirbeltiere und wirbellose Tiere des Erdmittelalters, aber auch Exponate älterer und jüngerer Zeitalter wie Schwimmsaurier, Dinosaurier, Landsaurier, säugerähnliche Saurier und Flugsaurier. Darüber hinaus sind Fische aus dem Jura, Ammoniten, Seelilien und fossile Landpflanzen ausgestellt. Informationen unter www.paleo.uni-tuebingen.de/index.php?id=4. Eingetragen von Erkut.
  • Barfusspark Dornstetten - Eine insgesamt 2,4 km lange Strecke, auf der man barfuss auf Holz, Steinen, Lehm und durch Wasser gehen kann. Informationen unter www.barfusspark.de.
  • Achertalbahn - Die Achertalbahn ist eine 10,7 km lange Nebenstrecke von Achern nach Ottenhöfen, auf der in den Sommermonaten fahrplanmäßig Dampflokfahrten stattfinden. Informationen unter www.achertaeler-eisenbahnverein.de.
  • Burgfalknerei Hohenbeilstein - Flugvorführungen auf der Burg Hohenbeilstein (100 Greifvögel aus vier Kontinenten). Informationen unter www.falknerei-beilstein.de.
  • Aussichtsturm auf dem Wunnenstein - Auf dem unter Naturschutz stehenden, zwischen Bottwar und Abstatt liegenden, 393,5 Meter hohen Wunnenstein befindet sich ein beliebter Aussichtsturm mit Blick ins Unterland und ins Neckarbecken. Neben dem Aussichtsturm befindet sich außerdem eine auch mit dem Auto zu erreichende Berggaststätte. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Wunnenstein.
  • Burgbachwasserfall - Bei Bad Rippoldsau-Schapbach kann einer der größten Wasserfälle des Schwarzwaldes erwandert werden. Er hat eine Gesamthöhe von 32 Metern mit einer Höhe von 15 Metern als freier Fall. Hier die Lage des Burgbachwasserfalls auf der eingebundenen Landkarte von OpenStreetMap mit Routenplaner.
  • Besucherbergwerk in Bad Friedrichshall-Kochendorf - Einen unterirdischen Rundgang durch die Glitzerwelt der Salzkristalle bietet die Südwestdeutsche Salzwerke AG an. Informationen unter www.salzwerke.de in der Rubrik Besucherbergwerk.
  • Sternwarte und Planetarium Reutlingen - Bei den regelmäßig stattfindenden öffentlichen Führungen gibt es interessante Einblicke in den Sternenhimmel. Dabei ist ein eventuell bewölkter Himmel kein Problem, da das dazugehörende Planetarium stets einen ungetrübten Blick ins All ermöglicht bzw. simuliert. Informationen unter www.sternwarte-reutlingen.de.
  • Engste Straße der Welt - Wer in Reutlingen unterwegs ist sollte sie mal besucht und begangen haben, die engste Straße der Welt. Eingetragen von sln.
  • Schauenburg - Oberhalb von Gaisbach, einem Ortsteil der Stadt Oberkirch, steht eine beeindruckende Burgruine, in der noch zwei von einst drei Wohntürmen erhalten sind. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schauenburg (Oberkirch).
  • Edenkoben - Das Schloss Ludwigshöhe, das Sieges- und Friedensdenkmal, die Rietburg mit der Rietburgbahn und das Künstlerhaus sind die Hauptattraktionen der idyllisch an der Südlichen Weinstraße liegenden Stadt. Informationen unter www.edenkoben.de.
  • Zoo Landau in der Pfalz - Der nahe der Landauer Innenstadt liegende Zoo besitzt einen umfangreichen Tierbestand und wird dank seiner großzügigen Grünanlagen auch als die Oase der Stadt bezeichnet. Informationen unter www.zoo-landau.de.
  • Reptilium Terrarien- und Wüstenzoo in Landau in der Pfalz - In Deutschlands größten Reptilienzoo gibt es Reptilien und Amphibien aus der ganzen Welt zu bestaunen. In natürlich gestalteten Landschaftsterrarien wird den Besuchern zudem der Lebensraum der Tiere gezeigt. Außerdem finden stündlich Schaufütterungen statt. Besonders beliebt ist ebenso die Jungtier- und Aufzuchtstation, in der die Eigelege während der Brutzeit zu studieren sind und mit etwas Glück auch das Schlüpfen der Jungtiere beobachtet werden kann. Informationen unter www.reptilium.de.
  • Freizeitbad LA OLA in Landau in der Pfalz - Das LA OLA ist das größte Spaß- und Freizeitbad in der Pfalz. In einer südländisch anmutenden Landschaft aus Wasser und Palmen können die Gäste unter anderem die Brandung eines Wellenbades oder die Riesenrutsche Black Hole erleben. Informationen unter www.la-ola.de.
  • Badepark Haßloch - In dem ansprechend gestalteten Famillienbad können große und kleine Gäste im Hallenbad und im Freibad das ganze Jahr hindurch Badefreuden und andere Abenteuer erleben. Informationen unter www.badepark.de.
  • Vogelpark Haßloch - Ein kostenlos zu besichtigender Vogelpark in Haßloch, der seit 1953 sowohl Vögel aus unserer Heimat als auch aus fernen Ländern zu sehen sind. Informationen unter www.vogelpark-hassloch.de.
  • Burgruine Weibertreu in Weinsberg - Schon von weitem fällt oberhalb der Stadt Weinsberg die auf einem auffälligen Weinberg stehende Burg ins Auge. Obwohl die Anlage nur noch als Ruine existiert besitzt sie noch ein imposantes Aussehen. Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert und hat ihren heutigen Namen erhalten, weil laut einer Sage 1140 die treuen Weiber ihre Männer von der belagerten Burg retteten, indem sie diese auf dem Rücken ins Tal trugen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burgruine Weibertreu.
  • Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald - Bei Bad Rippoldsau-Schapbach kann der als Tierschutzprojekt einer Stiftung gegründete Wolf- und Bärenpark besichtigt werden. Er gibt den Tieren ein naturnahes und verhaltensgerechtes Zuhause. Kurzinformationen unter Alternativer Wolf- und Bärenpark Schwarzwald.
  • Burgruine Landeck - Die wahrscheinlich im 12. Jahrhundert erbaute Burg am Rande des Pfälzerwald-Gebirges dient heute als Gaststätte. Informationen unter www.burglandeck-pfalz.de.
  • Wildpark Ludwigshafen-Rheingöhnheim - Sehr geehrte Damen und Herren, anbei ein Vorschlag, zur Aufnahme auf Ihrer tollen Website. Mit freundlichen Grüßen, Kurt Volk. Informationen unter www.wildpark-rheingoenheim.de. Eingetragen von Kurt Volk.
  • Heidelberger Zoo - Die Anlage ist bekannt für ihre seltenen Tierarten, zu denen mehrere Katzenarten gehören, die auf einem 10 ha großen parkähnlichen Gelände bestaunt und beobachtet werden können. Informationen unter www.tiergarten-heidelberg.de.
  • Deutsches Apotheken-Museum in Heidelberg - Auf dem Heidelberger Schloss befindet sich ein Museum zur Geschichte der Pharmazie von der Antike bis heute. Informationen unter www.deutsches-apotheken-museum.de.
  • Königstuhl - Auf dem Heidelberger Hausberg, einem beliebten Aussichtsberg in 550 Metern Höhe, der bequem mit den Heidelberger Bergbahnen zu erreichen ist, gibt es neben Wandergebieten mit einem Naturlehrpfad auch mehrere Ausflugsgaststätten, einen Märchenwald und eine Falknerei. Informationen unter www.bergbahn-heidelberg.de, www.maerchenparadies.de und www.tinnunculus-heidelberg.de.
  • Ladenburg - Ein historisches Städtchen mit von Fachwerkhäusern umrahmten Marktplatz, Resten der mittelalterlichen Stadtmauer, Freilichtmuseum, alten Adelshöfen und Überbleibseln aus der Römerzeit. Informationen unter www.ladenburg.de.
  • Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg - Wie die Räder laufen lernten: Eine Ausstellung in der alten Benz Fabrik. Informationen unter www.automuseum-dr-carl-benz.de.
  • Kinderparadies Heidelberg - Für Kinder bis zu 10 Jahren bietet das direkt am Neckarufer liegende Freizeitziel Abenteuer, Spaß und Erholung. Informationen unter Kinderparadies Heidelberg.
  • Neckargemünd - In den verwinkelten Gassen der Stadt nahe Heidelberg stehen zahlreiche Fachwerkgebäude, Teile der Stadtmauer und die Burgruine Reichenstein. Informationen unter www.neckargemuend.de.
  • Juxkopfturm - Zwar ist der Juxkopf nur die zweithöchste Erhebung in den Löwensteiner Bergen, doch dafür die touristische Hauptattraktion, weil sich hier seit 1882 ein Aussichtsturm befindet. Dieser wurde 1932 durch einen neueren ersetzt. Vom Juxkopfturm ist eine gute Aussicht über den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald (Schwäbisch-Fränkische Waldberge) möglich. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Juxkopfturm.
  • Kloster Alpirsbach - Ein imposantes mittelalterliches Benediktinerkloster im romantischen Kinzigtal, dem größten Tal des Schwarzwaldes (Nordschwarzwald). Informationen unter www.alpirsbach.de und www.kloster-alpirsbach.de.
  • Wasserschloss Glatt - Ein kleines romantisches Schloss befindet sich in der Stadt Sulz am Neckar. Informationen unter www.lazuli-glatt.de.
  • Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen - Mehr als 100 Oldtimer werden in einem ehemaligen Kaufhaus in Hechingen ausgestellt. Da die Autos regelmäßig ausgetauscht werden, lohnt sich auch das Wiederkommen. Außerdem werden Kunstwerke rund um das Thema Auto gezeigt. Informationen unter www.oldtimermuseum-zollernalb.de.
  • Eisenbahnmuseum in Neustadt an der Weinstraße mit Kuckucksbähnel - Historische Fahrzeuge werden in einem Lokschuppen aus der Anfangszeit der Eisenbahn gezeigt. Außerdem werden regelmäßig Fahrten mit einem Museumszug, dem Kuckucksbähnel, durchgeführt. Informationen unter www.eisenbahnmuseum-neustadt.de.
  • Albthermen Bad Urach - In Bad Urach befindet sich die mit 61 °C heißeste Thermalquelle Baden-Württembergs. In einer modernen Bade- und Wellnesseinrichtung lässt es sich deshalb besonders angenehm relaxen. Informationen unter www.albthermen.de.
  • Gütersteiner Wasserfall - Ebenfalls in Bad Urach, in der Nähe des Uracher Wasserfalls, befindet sich im Maisental, neben der genauso sehenswerten ehemaligen Kartause Güterstein, ein weiterer, aus zwei Teilen bestehender Wasserfall. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Gütersteiner Wasserfall.
  • Moosturm auf dem Mooskopf - Seit dem Orkan Lothar, im Jahr 1999, wächst auf dem 871 Meter hohen Mooskopf wieder ein natürlicher Wald heran; anstelle der vorher hier stehenden Fichtenmonokultur. Der 1890 errichtete Moosturm bietet seitdem auch eine besonders gute Aussicht in die Berge des mittleren Schwarzwaldes. Er liegt zwischen Gengenbach und Oberkirch und ist über Wanderwege zu erreichen. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Moos (Berg).
  • Nebelhöhle in Sonnenbühl - Eine weitere Höhle in Sonnenbühl, in der ein 450 Meter langer Schaubereich öffentlich zugänglich ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Nebelhöhle.
  • Olgahöhle - Unterhalb von Schloss Lichtenstein befindet sich die größte Kalktuffhöhle Deutschlands. Sie ist im Sommer jeweils am ersten Sonntag des Monats geöffnet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Olgahöhle.

Insel Bali

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Pforzheim, Ispringen, Birkenfeld und Neuenbürg aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ganz besonders geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Quermania als App

Auf einigen Seiten dieses Projektes sind Affiliate-Angebote integriert. Wenn etwas darüber gebucht oder gekauft wird, ist das eine Unterstützung, ohne dass sich dadurch der Preis ändert.