Deutschland - Tourismus und Freizeit - Umland 70 km

Tagesausflugsziele von Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach aus

HotelsVeranstaltungen40 km50 km60 km

Auf dieser Seite werden Tagestouren, Ausflugsmöglichkeiten und Unternehmungen für das etwas entfernte Umland von Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach vorgestellt, einschließlich der touristischen Hauptattraktionen. Die Sehenswürdigkeiten und Tagesausflugsziele, die besonders für einen Sonntagsausflug oder Wochenendausflug geeignet sind, liegen in einer Entfernung von rund 50 bis 70 km um Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach. Sie bieten bei einem Tagesausflug interessante Freizeit- und Abenteuermöglichkeiten und sind zum Teil auch mit dem Zug erreichbar.

Ebenso interessant sind sicher auch unsere Tipps für Städtereisen in Thüringen, die online buchbaren Führungen an den Tagesausflugszielen, die Urlaubsregionen in Thüringen und die vielen Gelegenheiten für echte Abenteuer.

Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach:

DDR-Museum Apolda
Eine Reise in die Vergangenheit, als es die DDR noch gab. In einer alten DDR-Baracke in der Apoldaer Bahnhofstraße können die Wohn- und Lebensverhältnisse der DDR-Zeit bewundert werden, wobei bei vielen Besuchern natürlich auch die Erinnerungen wach werden.
Wasserburg Kapellendorf
Gut erhaltene mittelalterliche Burg mit hohen Mauern, Schalentürmen und Wassergraben, die einst ein Symbol der Macht der Stadt Erfurt war.
Wielandgut Oßmannstedt
Auf dem Gutshof mit Garten hatte sich einst der berühmte Schriftsteller Christoph Martin Wieland seinen Wohnsitz eingerichtet.
Dornburger Schlösser
Die drei auf einem steilen Hang hoch über der Saale stehenden und von einer blühenden Parkanlage umgebenen Schlösser gehören zu den schönsten Bauensembles in Thüringen. Ein Museum und mehrere Gaststätten laden zudem zur Kurzweil ein.
Keramikmuseum Bürgel
Blau mit weißen Punkten: Eine Ausstellung zur Geschichte der typischen und unverwechselbaren Keramik in Bürgel.
Stausee Bleilochtalsperre
Ein beliebtes Naherholungsgebiet mit Wander-, Bade-, Camping- und Wassersportmöglichkeiten. Von Saalburg aus, dem zentralen Ort am Bleilochstausee, starten außerdem im Sommer mehrmals täglich die Ausflugsschiffe.
Märchenwald Saalburg
Eine Erlebniswelt für Kinder und Erwachsene in einem Freizeitpark unterhalb eines großen Hexenhauses.
Heinrichstein
Durch den tollen Blick vom Aussichtsplateau dieses 130 m hohen schroffen Felsens auf einem Saalebogen des Stausees der Bleilochtalsperre ist der Heinrichstein einer der beliebtesten Wanderziele der Region.
Kronach
Mit ihrer fast vollständig erhaltenen, aus historischen Sandstein- und Fachwerkhäusern bestehenden Altstadt, inklusive Stadtmauer, sowie der Festung Rosenberg ist die am Fuße des Frankenwaldes liegende Kleinstadt ein attraktives Ausflugsziel in Oberfranken.
Festung Rosenberg in Kronach
Die im Jahr 1249 erstmals als Burg erwähnte Zitadelle wurde im Laufe der Zeit immer weiter ausgebaut und deshalb nie erobert. Sie besitzt eine im Stil der Renaissance erbaute Kernburg, ist von barocken Bastionen umgeben und gehört zu den am besten erhaltenen historischen Festungen in Europa.
Wasserschloss Mitzwitz
In dem romantisch liegenden Renaissanceschloss scheint seit mehr als 400 Jahren die Zeit stehen geblieben zu sein. Die historischen Zimmer können an den Wochenenden, aber auch nach Voranmeldung, per Führung besichtigt werden.
Coburg
Als ehemalige Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha besitzt die von der Veste Coburg überragte Stadt ein besonders vornehmes Aussehen. Das historische Zentrum von Coburg ist vollständig erhalten und gehört mit zahlreichen Baudenkmälern im Stil von Gotik, Renaissance, Barock und Historismus zu den attraktivsten Reisezielen in Oberfranken.
Veste Coburg
Oberhalb der Innenstadt von Coburg steht eine der größten und am besten erhaltenen Festungsanlagen Deutschlands.
Schloss Ehrenburg in Coburg
In englischer Eleganz präsentiert sich das einstige Residenzschloss der Herzöge von Sachsen-Coburg und Gotha am schönsten Platz in der Stadt Coburg.
Veste Heldburg
Ein prunkvolles, märchenhaftes Schloss im südlichsten Zipfel Thüringens, das einst für den Meininger Herzog zum Schloss ausgebaut wurde. Im Inneren der Veste kann außerdem das Deutsche Burgenmuseum besichtigt werden.
Gleichberge mit Keltischer Steinsburg
Gewaltige Steinwälle zeugen auf einem der beiden erwanderbaren Gleichberge von der fast 3.000 Jahre alten, ehemals größten Festung in Thüringen, die rund 1.000 Jahre von den Kelten bewohnt wurde.
Hennebergisches Museum Kloster Veßra
Eines der interessantesten Freilichtmuseen in Thüringen kann im Hennebergischen Land besichtigt werden. Es befindet sich auf dem Gelände eines romanischen Klosters, das zu einem Museumsdorf ausgebaut wurde.
Meiningen
Ein gut erhaltenes historisches Stadtzentrum mit barockem Schloss und berühmtem klassizistischen Theater zeugt von der ehemaligen Bedeutung Meiningens als Residenzstadt sächsischer Herzöge. Mit der Stadtkirche, die auch das Wahrzeichen von Meiningen ist, besitzt die Stadt aber auch ein beeindruckendes Baudenkmal aus der Zeit des Mittelalters.
Schloss Elisabethenburg
Das prunkvolle Schloss des Meininger "Theaterherzogs" mit seiner kunstvollen Einrichtung und seinen wertvolen Bildern, wo man aber auch Kaffee und Kuchen im barocken Ambiente genießen kann.
Theatermuseum Meiningen
Im Theatermuseum, das in der ehemaligen herzoglichen Reithalle untergebracht ist, werden historische Bühnenbilder, Requistiten und Kostüme vorgeführt.
Baumbachhaus in Meiningen
Ein Literaturmuseum im ehemaligen Wohnhaus des Heimatdichters Rudolf Baumbach.
Galerie Ada in Meiningen
Die Städtische Kunstsammlung von Meiningen im Hartungschen Fachwerkhaus.
Posthalterei in Meiningen
Kunstausstellungen sowie Musik- und Theatervorführungen in der alten Posthalterei.
Johanniterburg Kühndorf
Historischer Charme in einer sehr gut erhaltenen Burg aus dem Mittelalter. Die sich heute Privatbesitz befindende Anlage ist die einzige erhaltene Burg des Johanniterordens in Deutschland. Sie kann sowohl mit Führung als auch ohne Führung besichtigt werden.
Dolmar
Der 739 m hohe, zwischen dem Thüringer Wald und den Bergen der Rhön liegende ehemalige Vulkan gehört zu den schönsten Aussichtsbergen in Thüringen.
Schmalkalden
Die schönste Fachwerkstadt Thüringens, die mehr als 600 Jahre lang eine hessische Exklave war und von dem prunkvollen Schloss Wilhelmsburg überragt wird.
Viba Nougat-Welt in Schmalkalden
Es gibt viel zu erleben in der Schau-Confiserie der 1893 in Schmalkalden gegründeten Firma Viba. Hierzu gehört das Zuschauen bei der Handfertigung von Nougatpralinen ebenso wie das Kreieren eigener Produkte bei einem Nougat-Kurs. Interessant sind aber auch die Einblicke in die Geschichte der Firma.
Historicum Zinnfigurenmuseum Schmalkalden
In einem jahrhundertealten Fachwerkhaus in der Schmalkalder Innenstadt begibt man sich auf eine Zeitreise durch 3.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Zu sehen sind weltweit wichtige historische Ereignisse. Sie werden in Schaubildern mit typischen Landschaften und Bauwerken gezeigt, in denen sich zum Teil hunderte Zinnsoldaten und andere Zinnfiguren tummeln. Ergänzt wird die Ausstellung mit Originalstücken und Lithografien.
Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden
Ein sehr schönes Schloss, das den architektonischen Mittelpunkt von Schmalkalden bildet und ein Museum zu den Themen Renaissance, Martin Luther, Reformation und Schmalkaldischer Bund beherbergt.
Bergsee Ebertswiese
Baden am Rennsteig im schönsten Naturbad des Thüringer Waldes und der Spitterfall, ein natürlicher Wasserfall. Das Wandern im Thüringer Wald kann hier sehr gut mit einem Badeziel kombiniert werden.
Trusetaler Wasserfall
Seit 1865 fällt in Trusetal der größte Wasserfall in Thüringen über eine hohe Felsklippe in die Tiefe.
Neue Hütte Schmalkalden
Hochofenanlage aus dem Jahr 1835 in der Erz mit Holzkohle zu Roheisen verhüttet wurde.
Gotha
Gotha
Mit dem Schloss Friedenstein, dem Wahrzeichen von Gotha, und der historischen Altstadt besitzt die einst bedeutendste Residenzstadt Thüringens viele wichtige Bau- und Kulturdenkmäler.
Schloss Friedenstein
Die frühere Residenz der Herzöge von Sachsen-Coburg-Gotha mit prunkvollen Gemächern und insgesamt vier Museen, unter denen das eigentliche Schlossmuseum zudem zu den größten in Thüringen gehört.
Bürgerturm Krahnberg
Am Stadtrand von Gotha kann in dem Wald- und Wandergebiet des Krahnberges kostenlos der 2009 errichtete Bürgerturm bestiegen werden. Er steht in der Nähe einer als Berggarten bezeichneten historischen Ausflugsgaststätte.
Orphalgrund
Ein idyllischer Wanderweg im Weißbachtal zur Grundmühle des ehemaligen Orphalklosters. Hier gibt es auch einen Biergarten.
Eckartsburg
Einst gehörte die Burg zu den bedeutendsten Befestigungen der Thüringer Landgrafen. Sie steht auf einem Bergrücken und vor ihr befindet sich ein Freizeitpark mit Miniaturburgen.
Seßlach
Mit seiner vollständig erhaltenen Stadtmauer, der barocken Rodachbrücke sowie mehreren repräsentativen Amtsbauten und Wohnhäusern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert besitzt das im Jahr 800 erstmals erwähnte und als Perle des Coburger Landes bezeichnete Städtchen ein sehr romantisches und ungewöhnlich ursprüngliches Aussehen.
Wildpark Schloss Tambach
Seit 1970 ist der ehemalige Schlosspark am beeindruckenden Schloss Tambach eines der beliebtesten Familienausflugsziele, weil hier Rehe, Hirsche, Wildschweine, Wölfe, Waschbären, Luchse, Elche und viele weitere Tierarten fast wie in freier Natur beobachtet werden können. Außerdem gibt es einen Streichelzoo und Flugvorführungen mit Greifvögeln.
Schloss Hohenstein
Das Schloss auf einem Berg bei Coburg ist aus einer mittelalterlichen Burg entstanden und besitzt einen besonders romantischen, uralten Schlosspark.
Großer Inselsberg
Unmittelbar auf dem Rennsteig liegend, bietet der besonders auffällige und bei Ausflugsgästen sehr beliebte, dritthöchste Berg im Thüringer Wald die beste Aussicht ins Umland.
Inselsberg Funpark
Unterhalb des Großen Inselsberges, auf dem sogenannten Kleinen Inselsberg am Parkplatz Grenzwiese, können Kinder und Erwachsene im Sommerhalbjahr mehrere Erlebnismöglichkeiten ausprobieren. Hierzu gehören eine Sommerrodelbahn, ein Kletterpark, ein Wie-Flyer und ein Abenteuerspielplatz.
Lauchagrund bei Tabarz
Märchenhaftes, felsiges Tal im Thüringer Wald mit Klüften, Höhlen und einem Felsentor- die schönste Felsenlandschaft des Thüringer Waldes.
Schloss Tenneberg
Das Schloss auf dem Burgberg von Waltershausen diente als Gerichtssitz des Amtes Tenneberg.
Marienglashöhle
Schaubergwerk mit einer großen, im Verlauf von Jahrmillionen entstandenen Bergkristallgrotte bei Friedrichroda.
Rennsteig im Thüringer Wald
Rennsteig im Thüringer Wald
2. Etape des 168,3 km langen, jahrhunderte alten und von Grenzsteinen gesäumten Kamm- und Höhenweg des Thüringer Waldes, der als der berühmteste Wanderweg Deutschlands gilt.
Wasserburg Schkölen
Die Ruine einer mittelalterlichen Burg mit Zugbrücke kann in der Stadt Schkölen zusammen mit dem Burgmuseum besichtigt werden.
Rudelsburg
Die mittelalterliche Burg auf einem Felsen über der Saale ist bereits seit fast 200 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel sowie ein Treffpunkt von Studentenverbindungen.
Burg Saaleck
Auch die benachbarte Burg der Rudelsburg ist ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Sie steht ebenfalls auf einem Felsen und hat zwei auffällige Bergfriede.
Mühltal
Ein 8 Kilometer langer Wanderweg durch das romantische Raudabachtal bei Eisenberg, in dem mehrere Mühlen zur Einkehr einladen.
Grenzmuseum Mödlareuth
Ein ehemals geteiltes Dorf an der früheren Deutsch- Deutschen Grenze.
Ummerstadt
In der kleinen malerischen Fachwerkstadt im äußersten Süden von Thüringen scheint seit Jahrhunderten die Zeit stehen geblieben zu sein.
Hörselberge
Kammweg auf von Sagen um­wobenen Bergen, vorbei an der Tann­häuser Höhle und der Venus­höhle, dem ur­alten Sitz der ger­manischen Göttin Frau Holle.
Funkenburg Westgreußen
Die exakte Rekonstruktion einer ger­manischen Sied­lung unter Be­achtung der Er­gebnis­se archäo­lo­gischer Untersuchungen.
Weißensee
Auch wenn die Stadt recht überschaubar ist, gibt es mit dem wahrscheinlich ältesten Rathaus in Thüringen, einem aus dem Mittelalter stammenden Damm mit Wasserkanal und der Runneburg einige historische Sehenswürdigkeiten zu bewundern. Darüber hinaus besitzt Weißensee den ersten Chinesischen Garten in Thüringen.
Chinesischer Garten in Weißensee
Mit dem Garten der Harmonie besitzt die kleine im Thüringer Becken liegende Stadt ein chinesisches Abbild des idealen Universums, wie die Gärten im Reich der Mitte seit Jahrtausenden verstanden werden. Die originalgetreu angelegte Anlage ist ein herausragendes Schaufensters in die chinesische Kultur.
Runneburg in Weißensee
Aus dem 12. Jahrhundert stammt die ehemalige Landgrafenburg, der die Stadt Weißensee ihre Entstehung zu verdanken hat. Einige der romanischen Bauteile der Befestigungsanlage, der man ihr hohes Alter auch ansieht, sind noch erhalten.
Schloss Beichlingen
Eine große Burg- und Schlossanlage im Wald der Schmücke, am nordöstlichen Rand des Thüringer Beckens bei Kölleda.
Tierpark mit Parkeisenbahn
Mit der Parkeisenbahn besitzt der inmitten eines Waldes liegende Tierpark von Gera eine ganz besondere Attraktion.
Osterburg in Weida
Der mittelalterliche Amtssitz der Vögte des Vogtlandes.
Kloster Mildenfurth
Ein romanisches Kloster, welches zum Schloss umgebaut wurde und heute viel Kunst beherbergt.
Märchenwald Wünschendorf
Über 70 Jahre alte, mit Wasserkraft angetriebene Zwergenwelt.
Bad Staffelstein
In der unmittelbar am Main liegenden Kurstadt sind rund um das als Wahrzeichen der Stadt bekannte Rathaus mehrere sehenswerte Fachwerkhäuser zu bewundern. Die Stadt ist aber auch das touristische Zentrum der als Gottesgarten am oberen Main bezeichneten Region, da in der unmittelbaren Umgebung mehrere auffällige sakrale Bauwerke zu besichtigen sind.
Wallfahrtsstätte Vierzehnheiligen
Die berühmte Wallfahrtskirche ist ein einmaliges Rokokobauwerk oberhalb des Maintals, das eine ungewöhnliche Innenarchitektur besitzt und eine der bekanntesten Wallfahrtskirchen in Oberfranken ist.
Kloster Banz
Ebenso wie die Wallfahrtskirche Vierzehnheiligen überragt auch die gegenüberstehende barocke Klosteranlage auf auffällige Weise das Tal des oberen Mains. Das manchmal auch als Schloss bezeichnete Kloster gehört deshalb ebenfalls zu den Hauptsehenswürdigkeiten im sogenannten Gottesgarten von Bad Staffelstein und Lichtenfels.
Staffelberg
Um rund 300 Meter überragt der von Felsen eingefasste Tafelberg die kleine Kurstadt Bad Staffelstein. Damit ist er eine der markantesten Erhebungen der Region, weshalb der Staffelberg auch als ein Wahrzeichen von Franken gilt. Das als Ausflugsziel besonders beliebte Gipfelplateau, auf dem jahrtausendelang regelmäßig Menschen siedelten, bietet eine fantastische Aussicht in das Tal des oberen Mains und in das Coburger Land.
Kulmbach
Die von einer großen Renaissancefestung überragte Stadt besitzt ein gut erhaltenes historisches Stadtbild mit Baudenkmälern aus vielen Epochen. Bekannt ist Kulmbach zudem für die jahrhundertealte Kunst des Bierbrauens, die das Erscheinungsbild der Stadt maßgeblich mitbestimmt.
Plassenburg in Kulmbach
Das Wahrzeichen von Kulmbach ist eine Renaissancefestung mit einem hohen kulturellen und militärhistorischen Wert, in der sich unter anderem auch die größte Zinnfigurensammlung der Welt befindet.
Bad Liebenstein
Der älteste Kurort in Thüringen mit klas­sizis­tischen Bau­werken und mit der Villa Feodora im Stil eines Schweizer Bauernhauses.
Schloss Altenstein
Neorenaissance-Schloss des Meininger Herzogs auf den Resten einer mittel­alterlichen Burg mit Landschafts­park und Wasserfall bei Bad Liebenstein.
mini-a-thür
Der landschaftlich sehr reizvoll gelegene Miniaturenpark in Ruhla zeigt Modelle von vielen bedeutenden Bauwerken in Thüringen. Außerdem kann man direkt neben dem Park auf einer Sommerrodelbahn ins Tal rauschen.
Sandsteinhöhle Walldorf
Durch Abbau von Sand entstandene riesige, weitverzweigte Höhle bei Meiningen, die mit Märchenmotiven ausgestattet wurde.
Bad Langensalza
Bad Langensalza gilt als die Stadt der Rosen und hat neben seiner gut erhaltenen historischen Innenstadt mehrere einmalige Garten- und Parkanlagen. Die unweit des Nationalparks Hainich liegende Stadt gehört zu den schönsten Kurstädten in Thüringen.
Japanischer Garten in Bad Langensalza
Meditative Atmosphäre zu allen vier Jahreszeiten im original japanisch gestalteten Garten in Bad Langensalza.
Friederikenschlösschen in Bad Langensalza
Die Rokokoresidenz mit romantischem Garten ist ein Glanzpunkt im Kurbereich von Bad Langensalza; wie auch der benachbarte Rosengarten.
Rosengarten in Bad Langensalza
Rund 500 Rosensorten wachsen auf einem nach 1990 zum Park umgestalteten ehemaligen Fabrikgelände.
Saline Bad Kösen
Durch sein hölzernes Kunstgestänge, das die Wasserkraft auf einen Berg übertrug, und durch sein riesiges Gradierwerk stellt die Saline ein einmaliges technisches Denkmal dar.
Stadtmuseum im Romanischen Haus
In Bad Kösen steht eines der ältesten erhaltenen Häuser Deutschlands. Es beherbergt das Stadtmuseum und eine Ausstellung über Käthe Kruse, die in Bad Kösen ihre weltberühmten Puppen fertigte.
Landesschule Pforta
Die aus einem Zisterzienserkloster entstandene Schule bildet ein einmaliges architektonisches Ensemble. Als Knabenschule gehörte sie einst zu den bedeutendsten Bildungseinrichtungen Deutschlands.
Schlosskirche Eisenberg
Eine Barockkirche mit prachtvoller Innenarchitektur in der einstigen Residenzstadt Eisenberg.
Bürgerpark Theresienstein in Hof
Da die Anfänge der Parkanlage bis 1816 zurückreichen, ist der Theresienstein einer der ältesten Bürgerparks in Deutschland. Zudem wurde die mit historischen und modernen Bauwerken und Denkmälern ausgestattete Anlage im Jahr 2003 zum "Schönsten Park Deutschlands" gekürt.
Wildkatzendorf Hütscheroda
Das vom BUND betriebene, an der Grenze zum Nationalpark Hainich liegende Wildkatzendorf Hütscheroda ist ein beliebtes Ausflugsziel, in dem echte und in der Natur sehr scheue Wildkatzen zu beobachten sind. Außerdem gibt es viel über die Population der Wildkatzen im Hainich und in ganz Deutschland sowie über den Naturschutz zu erfahren.
Skulpturen und Natur in Behringen und Hütscheroda
Sowohl in Behringen als auch in Hütscheroda können Skulpturenparks und Skulpturenwanderwege bewundert werden. Hierzu gehört auch ein 6 km langen Skulpturenwanderweg, der beide Orte miteinander verbindet. Dadurch gehören Wanderungen durch das waldreiche Gebiet zu den schönsten Erlebnismöglichkeiten in der Region des Hainichs.
Aussichtsturm Hainichblick
In der Kernzone des Nationalparks Hainich kann nicht weit vom Wildkatzendorf Hütscheroda entfernt auf einem 2011 errichteten Aussichtsturm das gesamte Waldgebiet des Hainichs und die Umgebung bis zum Thüringer Wald betrachtet werden.
Hamburg HafenrundfahrtTickets Veranstaltungen

Hier geht es zu den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten im unmittelbaren Umland von Schwarzburg und hier zu Stadt- und Erlebnistouren.



Urlaub, Ausflug und Ferien in ganz Deutschland


Ziele für mehrtägige Touren in Deutschland:

Wasserkuppe Rhön Usedom Saarschleife Alte Post in Oberammergau

Hier werden die schönsten Urlaubsregionen in Deutschland vorgestellt. Hierzu gehören Berglandschaften, romantische Flusstäler, märchenhafte Ausflugsziele und Naturparadiese.

Links zu Tagestouren und Ausflugsmöglichkeiten im Umland von rund 50 km bis 70 km um Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach:

  • Kloster Sankt Wigberti - Seit 1973 befindet sich in einer historischen Kirche nebst altem Pfarrhaus in Werningshausen das jüngste Kloster Thüringens, in dem sowohl katholische als auch evangelische und orthodoxe Gläubige nach den Regeln des Heiligen Benedikt leben. Informationen unter www.wigberti.de.
  • Erlebniswelt Tirica - Vor allem für Kinder bietet der Tier- und Vogelpark in Vippachedelhausen viele Überraschungen und Naturerlebnisse. Informationen unter www.tirica.de.
  • Kunsthaus Avantgarde in Apolda - Wechselnde Ausstellungen zum Thema moderne Kunst in einer ehemaligen Fabrikantenvilla. Informationen unter www.kunsthausapolda.de.
  • Klosterkirche Thalbürgel - Große romanische Pfeiler-Basilika der Hirsauer Schule im ehemaligen Benediktinerkloster. Informationen unter www.klosterkirche-thalbuergel.de.
  • Köhlerei und Museumsdorf Meusebach - Eine historische Köhlerhütte mit Mittelalterdorf. Informationen unter www.altmeusebach.de.
  • DDR Museum Mühltroff im Vogtland - In dem von einem Verein aufgebauten und betriebenen Museum in der Stadt Pausa-Mühltroff werden viele Gegenstände und Begebenheiten aus der Zeit gezeigt, in der es die DDR gab, die heute in der Alltagssprache auch als zu Ost-Zeiten bezeichnet wird. Informationen unter www.ddr-museum-muehltroff.de.
  • Höllental im Frankenwald - Nicht weit vom Blankensteiner Ende des Rennsteigs entfernt, befindet sich auf bayerischer Seite ein wildromantisches enges Tal mit mehreren Sehenswürdigkeiten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Höllental (Frankenwald).
  • Schloss Callenberg bei Coburg - Das neugotische Schloss wurde 1825 auf einer Anhöhe als Sommerresidenz der Coburger Herzöge erbaut. Es beherbert neben einer historischen Kunstsammlung auch das Deutsche Schützenmuseum. Kurzinformationen unter Schloss Callenberg mit Schützenmuseum.
  • Sea-Star Aquarium - Im Coburger Stadtteil Neuses können in 55 Aquarien die Wunder der Meere hautnah erlebt werden. Es werden Tiere aus allen Regionen gezeigt, zu denen niedliche Seepferdchen, gefährliche Haie und giftige Meerestiere ebenso gehören, wie die in den Aquarien aufwachsenden Jungtiere. Informationen unter www.sea-star.de.
  • Thermalbad in Bad Rodach - Unabhängig vom Wetter bieten sich bei 32°C bis 35°C warmem Wasser, in Innen- und Außenbecken und in traumhafter Umgebung viele Möglichkeiten zum Heilbaden, Entspannen und Erholen. Informationen unter www.therme-natur.de.
  • Götz-Höhle in Meiningen - Deutschlands größte begehbare Kluft- und Spalthöhle. Informationen unter www.goetz-hoehle.de.
  • Klosterkirche Rohr - Aus einer karolingischen Klostergründung entstandene typische Wehrkirche des Werratalgebietes mit Museum. Informationen unter www.kirche-rohr.de.
  • Zwergenpark in Trusetal - Mit einer Eisenbahn durch das Land der Zwerge. Informationen unter www.zwergen-park.de.
  • Kerzenvilla in Kleinschmalkalden / Floh-Seligenthal - Kerzen selber ziehen oder gießen - Es duftet nach warmem Wachs... Hier in der Kerzenvilla können Sie Ihre eigenen bunten Kerzen ziehen. In gemütlicher Atmosphäre gestalten Sie in unserer Kerzen-Kreativwerkstatt Ihre eigenen Kerzen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Aus zwölf Farben können Sie wählen, wie Sie Ihre bunten Kerzen ziehen oder gießen. Nach einer kurzen Pause, während der Sie bei uns eine Tasse fair gehandelten Kaffee, Tee oder Kakao genießen, können Sie die gezogenen Kerzen gleich mitnehmen. Beim Kerzengießen brauchen Sie etwas mehr Geduld. Die gegossenen Kerzen können Sie erst am Folgetag abholen, da diese Kerzen länger brauchen, bis sie abgekühlt sind. Informationen unter www.kerzenvilla.de. Eingetragen von Kerzenvilla.
  • Unstrut-Radweg - Auf ihrem fast 200 Kilometer langen Lauf, von der Quelle bei Dingelstedt bis zur Mündung in die Saale, wird die Unstrut von einem idyllisch verlaufenden Radwanderweg begleitet. Informationen unter www.unstrutradweg.de.
  • Schloss Marienthal - Das aus einem Zisterzienser Nonnenkloster entstandene Schloss wird heute als Hotel genutzt. Informationen unter www.schloss-marienthal.de.
  • Freizeitparks in Eckartsberga - Unmittelbar vor der Eckartsburg gibt es gleich mehrere kleine Freizeitparks, die besonders bei Kindern sehr beliebt sind. Informationen unter Freizeitparks Eckartsberga.
  • Radspitze bei Marktrodach - Dank des 20 Meter hohen Radspitzturms ist der mit 678 Metern zweithöchste Berg im Frankenwald ein beliebtes Wander- und Ausflugsziel. Wer Glück hat, kann am Berg auch Gleitschirmflieger beobachten. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Radspitze.
  • Thüringer Waldbahn von Gotha nach Tabarz - Eine Überlandstraßenbahn führt auf landschaftlich reizvoller Strecke zu mehreren Ausflugszielen. Informationen unter www.waldbahn-gotha.de.
  • Freizeitbad Tabbs in Tabarz - Das Erlebnisbad bietet Badespaß und Wellness für die ganze Familie. Informationen unter www.tabbs.de.
  • Inselbergbad in Brotterode - Ein kleines Freizeitbad in der Nähe des Inselsberges mit Schwimmbecken, Kaskadenbecken, Rutsche und Saunalandschaft. Informationen unter www.inselbergbad.de.
  • Schloss Reinhardsbrunn bei Friedrichroda - Leider kein Ausflugstipp mehr! Doch man sollte die Hoffnung nie aufgeben. Informationen über das wunderschöne, im englischen Stil erbaute Schloss mit seinem uralten Park und warum der Besuch nicht mehr möglich ist unter www.schloss-reinhardsbrunn.de.
  • Lok Land in Selbitz - Eine sehr realistisch gestaltete H0-Modellbahnausstellung im Frankenwald, nahe des Autobahndreiecks Bayerisches Vogtland. Informationen unter www.lokland.de.
  • Saline Bad Sulza - Zu besichtigen sind die umfangreichsten noch erhaltenen salinetechnischen Anlagen Deutschlands. Informationen unter www.bad-sulza.de in der Rubrik Sehenswürdigkeiten.
  • Toskana Therme in Bad Sulza - Im Solebad schweben kann man in der Toskana Therme von Bad Sulza in einem Bad aus Klang, Farbe und Licht. Informationen unter Toskana Therme Bad Sulza.
  • Schloss und Auerworldpalast in Auerstedt - Ein Schloss mit Kutschenmuseum und ein großer lebender Palast aus Weidenruten. Informationen unter www.auerworld.de. Hier gibt es auch das Orakel der Zukunft.
  • Kristalltherme in Bad Klosterlausnitz - Das Wellenbad mit tropischer Strandatmosphäre und großer Saunalandschaft ist ein Bade- und Erlebnisausflugsziel für die ganze Familie. Informationen unter Kristalltherme Bad Klosterlausnitz.
  • Schloss Glücksburg in Römhild - Eine spätgotische, trutzig aussehende Burg mit Regionalmuseum. Informationen unter www.roemhild.info/schloss-gluecksburg.html.
  • Tierpark und Streichelzoo Clingen - Rund um ein 1934 erbautes Modell der Wartburg befindet sich ein kleiner Tierpark mit Streichelzoo. Informationen unter www.kleine-wartburg.de.
  • Flying Ranch Dermsdorf - Ein Flugplatz in Kölleda-Dermsdorf, auf dem jedermann zu Rundflügen starten kann und der eine Sammlung von Militärflugzeugen ausstellt, sowie weitere Erlebnismöglichkeiten bietet. Informationen unter www.flugservice-soemmerda.de.
  • Badewelt Waikiki in Zeulenroda - Das tropische Erlebnisbad bietet Badespaß für die ganze Familie. Informationen unter www.badewelt-waikiki.de.
  • Drachenhöhle Syrau - Eine Tropfsteinhöhle mit mehreren Sälen und miteinander verbundene Höhlenseen, die auf einer Länge von 350 Metern zu besichtigen ist. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Drachenhöhle Syrau.
  • Waldklettergarten Banz - In einem 1,4 ha großen Waldstück, gegenüber des barocken Klosters Banz, befindet sich ein kleines Paradies für Kletter- und Naturfreunde. Es gibt 5 Parcours mit unterschiedlicher Höhe und unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Informationen unter www.waldklettergarten-banz.de.
  • Obermain Therme in Bad Staffelstein - Entspannung, Erholung und Medical-Wellness in Bayerns wärmster und stärkster Thermalsole, unweit der Kreisstadt Lichtenfels. Informationen unter www.obermaintherme.de.
  • Deutsches Korbmuseum in Michelau - Rund 2000 Exponate aus aller Welt, von der japanischen Tempelvase bis zum geflochtenen Ballonkorb, werden im einstigen Wohn- und Geschäftshaus einer bedeutenden Michelauer Korbmacherfamilie gezeigt. Informationen unter www.deutsches-korbmuseum.de.
  • Deutsches Schustermuseum in Burgkunstadt - Zwischen 1888 und 1990 war die kleine Stadt ein Zentrum der Schuhindustrie, weshalb ein Museum an diese Zeit erinnert. Zur Ausstellung gehören eine Schusterwerkstatt und 25 Großmaschinen aus allen Epochen. Informationen unter www.deutsches-schustermuseum.de.
  • Bayerisches Brauereimuseum Kulmbach - In dem zum Mönchshof Bräuhaus gehörenden Museum gibt es viele wissenswerte Informationen zur mehr als 600 Jahren alten Geschichte dieser Brauerei und zur fränkischen Brautradition. Informationen unter www.bayerisches-brauereimuseum.de.
  • Altensteiner Höhle - Die mit 1785 m längste Höhle Thüringens wurde 1799 bei Bauarbeiten entdeckt. Informationen unter www.altensteiner-hoehle.de.
  • Pummpälzweg von Eisenach nach Bad Salzungen - Ein 28 Kilometer langer Holzskulpturenweg erzählt die Geschichte vom Kobold Pummpälz sowie weitere Sagen, Mythen und Märchen aus Thüringen. Informationen unter www.pummpaelz.de.
  • Tierpark Bad Liebenstein - Idyllisch gelegen, am Rande des Bad Liebensteiner Elisabethparkes, finden Sie den in langjähriger aufopferungsvoller Arbeit entstandenen Tierpark. Er lädt ein zum Wandeln und Verweilen. Ein Terrarium erwartet Sie hier ebenso wie eine Flamingovoliere, Krallenäffchen, der lachende Hans (Kookaburra) und viele, viele andere Tierarten. Elefanten, Nashörner, Tiger, Leoparden und andere Groß- und Raubtiere werden Sie bei uns nicht antreffen, dafür aber jede Menge kleinere Arten. Informationen unter www.tierpark-bad-liebenstein.de. Eingetragen von Axel Lechelt mit redaktioneller Änderung durch Quermania.
  • Erlebnisbergwerk am Aschenberg mit Freizeitpark - Neben einem stillgelegten Bergwerk, das man im Rahmen von Führungen besichtigen kann, gibt es noch eine Freilandmodelleisenbahn und eine Schmuck- und Mineralienausstellung zu bewundern. Außerdem werden Fahrten mit einer großen Feldbahn angeboten. Informationen unter www.freizeitpark-bad-liebenstein.de.
  • Skulpturenpark Deutsche Einheit - Am ehemaligen Grenzübergang Eußenhausen–Meiningen, zwischen der ehemaligen DDR und dem Bundesland Bayern, erinnert ein Skulpturenpark mit der Goldenen Brücke an die von 1945 bis 1990 dauernde Deutsche Teilung. Informationen unter www.skulpturenpark-deutsche-einheit.de.
  • Friederiken Therme in Bad Langensalza - Die mit Thermalsole und Schwefelwasser gespeiste Anlage bietet Erholung und Entspannung. Informationen unter www.thueringen-kur.de.
  • Thüringer Apothekenmuseum in Bad Langensalza - In einem der ältesten Fachwerkhäuser der Stadt wird eine Ausstellung zur Pharmaziegeschichte des 18. - 20. Jahrhunderts präsentiert. Kurzinformationen unter Apothekenmuseum Bad Langensalza.
  • Stadtmuseum in Bad Langensalza - Das Stadtmuseum im ehemaligen Augustinerkloster zeigt die Klosteranlage sowie verschiedene Themen der Stadt- und Regionalgeschichte. Kurzinformationen unter Stadtmuseum Bad Langensalza.
  • bulabana Freizeitbad in Naumburg - Badevergnügen und gleichzeitig pure Entspannung verspricht das Sport- und Freizeitpark in seinen Innen- und Außenbereichen. Informationen unter www.bulabana-naumburg.de.
  • Tierpark Bad Kösen - Von heimischen Haus- und Wildtieren bis hin zu Affen, Bären, Papageien, Lamas und Aplakas zeigt die kleine zoologische Einrichtung Tiere aus aller Welt. Der Tierpark ist ein beliebtes Ausflugsziel im Burgenlandkreis. Informationen unter www.tierpark-badkoesen.de.
  • Stadt Hof - Weil ein großer Teil der mittelalterlichen Stadt im Jahr 1823 durch einen Brand zerstört und danach wieder aufgebaut wurde, ist Hof heute eine bedeutende, in sich geschlossene Biedermeierstadt. Informationen unter www.hof.de.
  • Zoologischer Garten Hof - Ein Tierpark im ebenfalls sehenswerten Bürgerpark Theresienstein mit Tropenhaus, Geologischem Garten, Naturkundegarten und vielem mehr. Informationen unter www.zoo-hof.de.
  • Archäologisches Museum Bad Königshofen im Grabfeld - In einem ehemaligen Getreidespeicher des Klosters Wechterswinkel (erbaut 1693) können sich die Besucher bei einem Rundgang durch die frühe Geschichte des Grabfeldes begeben, von der Steinzeit bis zu den Anfängen der Stadtentwicklung von Bad Königshofen. In dem Haus befindet sich außerdem das Museum für Grenzgänger. Informationen unter www.dieschranne.de.
  • FrankenTherme Bad Königshofen mit Heilwassersee - Ein Freizeit- und Spaßbad für die ganze Familie mit Rutschen und weiteren Angeboten. Hauptattraktion ist der erste Natur-Heilwasser-See in Deutschland, der allerdings nur im Sommer geöffnet ist. Informationen unter www.frankentherme.de.
  • Märchenwald Sambachshof - Im Wandergebiet der Kurstadt Bad Königshofen führen idyllisch verlaufende Wanderwege zu den liebevoll gestalteten Häuschen und Schlössern mit Märchenszenen aus aller Welt. Es gibt aber auch ein paar Fahrgeschäfte. So können die Kinder zum Beispiel auf kleinen Motorrädern und Rennautos über einen Parcours flitzen und mit dem Spacetrain durch den Park fahren. Weitere Attraktionen sind der Streichelzoo und der Walderlebnispfad. Informationen unter www.maerchenwald-sambachshof.de.

Süddeutschland

Zu den Tagestouren bzw. Tagesausflugszielen, die von Schwarzburg, Sitzendorf und Rottenbach aus erreichbar sind, gehören Ausflugsziele mit historischen Bauwerken und Denkmälern, Museen, Städtereiseziele mit Stadtrundfahrten, Schlösser, Burgen, Wandertouren, Schifffahrten, Freizeitparks, Naturattraktionen, Aussichtstürme, Erlebnisangebote und viele weitere Möglichkeiten für Unternehmungen in der Freizeit. Vieles davon kann online gebucht werden. Ideal geeignet sind die hier vorgestellten Tagesausflugsziele auch für den Sonntagsausflug und für den Wochenendausflug.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:





Ein gerechter Schock für die Krise, mit 3000 Euro steuerfrei für die Gutverdiener und nichts für die Mindestlöhner und Selbstständigen.

weitere Kalauer