Hauptmenü
Ausflug mit der Bahn

Mit dem Zug erreichbare Ausflugsziele ab Jüterbog

Alle AusflugszieleMietwagen PreisvergleichBahnticket buchen

Hier werden Ausflugsziele von der Region Jüterbog (Niederer Fläming) aus vorgestellt, die als Tagesausflugsziele mit dem Zug erreichbar sind. Für einige dieser Ziele ist nach der Bahnfahrt der Umstieg in ein Verkehrsmittel des öffentlichen Nahverkehrs notwendig. In der näheren Umgebung von Jüterbog liegende Bahnausflugsziele sind mit der regionalen Umkreissuche zu finden. Außerdem stellen wir lohnende Bahnreiseziele auch von anderen Augsgangspunkten in Deutschland vor.

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele von Jüterbog aus:

Potsdam
Wegen ihres europäisch geprägten Aussehens, dem Holländischen Viertel, der Russischen Kolonie und der umliegenden Parklandschaft mit 150 Prachtbauten ist die Stadt ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Bei einem Stadtrundgang gibt es sehr viel zu sehen. Deshalb empfehlen wir vorher den Kauf eines Reiseführers.
Schloss Sanssouci
Die Schlösser und Gärten der Hohenzollernresidenz Sanssouci sind von einmaliger Schönheit und als "preußisches Versailles" weltberühmt, weshalb sie als Wahrzeichen von Potsdam auch zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.
Schloss Babelsberg
Ein riesiger, von Lenné und Fürst von Pückler-Muskau gestalteter Landschaftspark mit reizvollen Gartenecken und mit mehreren Schlössern im Stil des Historismus.
Neuer Garten in Potsdam
Mit dem Marmorpalais und vielen exotischen Bauten besitzt die Schloss- und Parkanlage, in der auch das historisch bedeutende Schloss Cecilienhof steht, ein aufsehenerregendes Aussehen.
Schloss Cecilienhof
Ehemaliger Wohnsitz des kaiserlichen Kronprinzenpaares und Tagungsort der nach dem Zweiten Weltkrieg für die Deutschen so schicksalhaften Potsdamer Konferenz.
Russische Kolonie Alexandrowka in Potsdam
Eine weltweit einmaliges, aus reich verzierten Holzhäusern bestehendes Stadtviertel, das einst zusammen mit der Alexander Newski Kirche für russische Sänger erbaut wurde.
Beldvedere auf dem Pfingstberg
Seit 2005 strahlt das 1863 fertiggestellte prachtvolle Lustschloss auf dem Pfingstberg, der eine Referenz an die Antike darstellt und eine phantastische Aussicht bietet, wieder im alten Glanz.
Schloss Lindstedt in Potsdam
Im Jahr 1860 fertiggestellt, ist das spätklassizistische Schloss der letzte Prunkbau, der für den Italienliebhaber König Wilhelm IV. erbaut wurde.
Schloss Glienicke
Schloss Glienicke
Beim Besuch des spätklassizistischen, an der Stadtgrenze zu Potsdam liegenden, aus Schloss und Park bestehenden Gesamtkunstwerkes, scheint man die Welt der Antike zu betreten.
Jagdschloss Glienicke
Jagdschloss Glienicke
Ein Renaissanceschloss des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm mit einem wildromantischen Park.
Tropengarten Biosphäre Potsdam
Das ganze Jahr über und insbesondere bei schlechtem Wetter ist der unter einem riesigen Glasdach liegende tropische Regenwald mit seinen Dschungelpfaden und seiner Tierwelt ein beliebtes Ausflugsziel. Wechselnde Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und Kinderprogramme ergänzen außerdem die Erlebnismöglichkeiten mit weiteren Unterhaltungs-, Bildungs- und Abenteuerangeboten.
Filmmuseum Potsdam
Im ehemaligen Marstall der preußischen Könige befindet sich eine weitere Einrichtung zum Thema Film. Auch wenn es hier nicht so spektakulär wie im Filmpark zugeht, ist die Ausstellung mit ihren alten Exponaten und interessanten Informationen zur Geschichte des Babelsberger Filmstudios ebenso spannend.
Schloss Caputh
Ein frühbarockes Lustschloss am Templiner See, das einst für die Ehefrau des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg erbaut wurde und in dem mehrere prunkvolle Räume, wie der aufwendig dekorierte Festsaal und der mit holländischen Fayencefliesen geschmückte Fliesensaal, sowie eine Gemälde- und Kunstsammlung zu besichtigen sind.
Stadtrundfahrt durch Potsdam
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Potsdam auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Filmpark Babelsberg
Auf dem Gelände der Film- und Fernsehstudios von Potsdam-Babelsberg befindet sich ein ungewöhnlicher Filmerlebnispark, in dem man hinter die Kulissen der Filmproduktionen schauen kann. Außerdem sorgen weitere Attraktionen, wie Stuntshows, 4D-Kino und simulierte U-Boot-Fahrten, für bleibende Erinnerungen.
Lutherstadt Wittenberg
Die Altstadt der Lutherstadt Wittenberg, mit der weltberühmten Thesentür an der Schlosskirche, dem Wahrzeichen der Stadt, hat sein historisches Aussehen bis zum heutigen Tag bewahrt und ist damit wie ein einzigartiges Freilichtmuseum. Bei einem Stadtrundgang gibt es viel zu sehen. Deshalb ist vorher der Kauf eines Reiseführers zweckmäßig.
Hundertwasserschule in Wittenberg
Friedensreich Hundertwasser, der geniale Künstler und Architekt aus Wien, gestaltete einen tristen DDR-Plattenbau in Wittenberg zu einem liebenswerten Bauwerk um.
Lutherhaus mit Martin Luther Museum
In einem ehemaligen Kloster, in dem Martin Luther lange Zeit lebte, kann seit 1877 das reformationsgeschichtliche Museum der Stadt Wittenberg mit Exponaten und Informationen über Martin Luther besichtigt werden.
Melanchthonhaus in Wittenberg
Philipp Melanchthon war einer der wichtigsten Weggefährten von Martin Luther. Er lebte ebenfalls in Wittenberg und in seinem ehemaligen Wohnhaus kann der Nachlass von Melanchthon besichtigt werden.
Stadtkirche St. Marien in Wittenberg
Die Stadtkirche von Wittenberg unterscheidet sich etwas von anderen Kirchen, denn hier wird eine umfangreiche Gemäldesammlung von Lucas Cranach dem Älteren und Sohn Lucas Cranach dem Jüngeren ausgestellt.
Burg Eisenhardt in Bad Belzig
Südlich des Stadtzentrums von Bad Belzig erhebt sich eine mittelalterliche Burg, die der Kurfürst Ernst von Sachsen zum Ende des 15. Jahrhunderts mit Ringmauer und Rundtürmen zu einer Festung ausbauen ließ. Auf der Burg befindet sich ein kleines Museum. Außerdem kann der von den Belzigern als Butterturm bezeichnete Bergfried bestiegen werden.
Baumkronenpfad in Beelitz-Heilstätten
Schon seit dem Abzug der sowjetischen Armee ist das vor den Toren von Potsdam und Berlin liegende ehemalige Sanatorium durch sein parkartiges Gelände mit schlossähnlichen Bauwerken ein beliebtes Ausflugsziel. Seit 2015 ermöglicht hier der erste Baumkronenpfad in Brandenburg einen spannenden Überblick über das Areal.
Olympiastadion
Olympiastadion in West-Berlin
Die nationalsozialistische Kolossalarchitektur nach Vorbild römischer Bauwerke sollte bei den Olympischen Spielen 1936 aller Welt die Macht des Deutschen Volkes präsentieren.
Schloss Pfaueninsel
Schloss Pfaueninsel (Berlin-Wannsee)
Eine märchenhafte Oase, die auf einer Insel in der Havel, am Stadtrand von Berlin liegt und ein Teil der einmaligen Schlösser- und Parklandschaft von Potsdam ist.
Museumsdorf Düppel
Museumsdorf Düppel in Berlin-Zehlendorf
Kaum zu glauben, aber Berlin hat auch Platz für ein Museumsdorf, in dem die Rekonstruktion eines Dorfes, wie es vor 800 Jahren für den Berliner Raum typisch war, zu sehen und zu erleben ist.
Jagdschloss Berlin-Grunewald
Jagdschloss Berlin-Grunewald
Das älteste erhaltene Schloss Berlins wurde 1542/43 als Schloss Zum grünen Wald im Stil der Frührenaissance erbaut und beherbergt heute ein Jagdmuseum.
Brandenburger Tor in Berlin
Brandenburger Tor Berlin
Einst Symbol der Deutschen Teilung, heute wieder im pulsierenden Herzen der Stadt stehend, ist das wichtigste Wahrzeichen von Berlin eine weltweit bekannte Sehenswürdigkeit.
Gendarmenmarkt
Gendarmenmarkt in Berlin
Für viele Besucher und Einheimische ist der Gendarmenmarkt mit seinen klassizistischen Bauwerken der schönste Platz im historischen Teil Berlins.
Topographie des Terrors
Topographie des Terrors
In der heutigen Niederkirchnerstraße, an der Grenze von Berlin-Mitte zu Berlin-Kreuzberg, befanden sich einst die Zentrale des Geheimen Staatspolizeiamtes und weitere berüchtigte Dienststellen der Nationalsozialisten. Heute informiert hier ein Ausstellungszentrum über die Gräueltaten, mit denen einst unliebsame Mitbürger, politische Gegner und Minderheiten gefügig gemacht und schließlich systematisch ermordet wurden.
Deutsches Spionagemuseum
Deutsches Spionagemuseum
Insbesondere der Kalte Krieg und die Situation in Berlin hat viele Geheimdienste und Agenten hervorgebracht. Doch die weltweite Spionage gibt es schon seit Jahrtausenden. Unmittelbar an der ehemaligen Berliner Mauer informiert ein Museum darüber, in dem auch der berühmte Filmagent James Bond nicht fehlt.
Potsdamer Platz
Potsdamer Platz in Berlin
Mit seinen eigenwilligen und spektakulären Bauwerken ist der modernste Platz der Stadt eine bedeutende Touristenattraktion.
Gemäldegalerie am Kulturforum
Gemäldegalerie am Kulturforum
In der Gemäldegalerie wird eine im Verlauf von Jahrhunderten entstandene, chronologisch und thematisch sortierte Sammlung von Bildern aus Deutschland und Europa gezeigt. Sie präsentiert Kunstwerke aus der Zeit des 13. bis 18. Jahrhunderts, wodurch die Ausstellung eine der bedeutendsten und meistbesuchten in Deutschland ist.
Unter den Linden
Berlin: Unter den Linden
Der nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaute, eleganteste Boulevard von Berlin zeigt sowohl monarchistische als auch bürgerliche Pracht.
Deutsches Historisches Museum
Deutsches Historisches Museum
Im ehemaligen Zeughaus, in der berühmten Straße Unter den Linden, befindet sich eines der meistbesuchten und beliebtesten Museen unseres Landes. Es zeigt anhand zahlreicher Exponate die Geschichte Deutschlands: vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds Berlin
Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in Berlin
Die Berliner Niederlassung der weltberühmten Londoner Ausstellung zeigt lebensecht erstellte Figuren von deutschen und internationalen Persönlichkeiten aus Politik, Show und Sport.
Berliner Dom
Berliner Dom
Ein prachtvolles, von 1894 bis 1905 im Stil der italienischen Hochrenaissance erbautes Bauwerk in der Straße Unter den Linden.
Fernsehturm
Berliner Fernsehturm
Im Zentrum von Berlin, in der Nähe des Alexanderplatzes, steht das höchste Bauwerk Deutschlands - mit einer Aussicht wie aus dem Flugzeug.
Reichstagsgebäude
Reichstagsgebäude in Berlin
Vor allem durch die begehbare Glaskuppel, oberhalb des Plenarsaals des Bundestages, gehört das umgebaute historische Bauwerk zu den Hauptattraktionen von Berlin. Am einfachsten und ohne Anstehen ist die Besichtigung mit einer vorher gebuchten Führung.
Checkpoint Charlie und Mauermuseum
Checkpoint Charlie und Mauermuseum
Der Nachbau des bekanntesten Grenzüberganges an der Berliner Mauer ist mit dem benachbarten Mauermuseum eine gern besuchte Attraktion von Touristen aus aller Welt.
Nikolaiviertel
Berliner Nikolaiviertel
In dem am Ufer der Spree liegenden Stadtviertel befindet sich die mittelalterliche Keimzelle der heutigen Metropole. Das kleine Altstadtareal wurde in den 1980´er Jahren revitalisiert.
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche
Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin
In den 1960´er Jahren wurde die nach starken Kriegszerstörungen als Mahnmal umgebaute Kirche am Kurfürstendamm zum Wahrzeichen Westberlins.
Zoologischer Garten
Zoologischer Garten Berlin
Im Herzen von Berlin befindet sich der älteste Zoo Deutschlands, der mit seiner Mischung aus Tieren und exotischen Baudenkmälern eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt ist.
Botanischer Garten
Botanischer Garten Berlin
Als drittgrößter Botanischer Garten der Welt ist der ab 1899 errichtete, 43 ha große Park der Freien Universität Berlin mit seinen 15 riesigen Pflanzenschauhäusern eine der populärsten Attraktionen von Berlin.
Siegessäule Berlin Tiergarten
Siegessäule im Großen Tiergarten
Von den Berlinern wird die Siegessäule auch als Goldelse bezeichnet. Das 1873 erbaute Denkmal steht auf dem Großen Stern und bildet den optischen Mittelpunkt des Tiergartens.
Deutsches Technikmuseum Berlin
Deutsches Technikmuseum Berlin
Ein breites Spektrum der Geschichte der deutschen Technik zeigt die Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin auf einem riesigen Ausstellungsgelände am Landwehrkanal und an weiteren Standorten. Die umfangreiche Erlebnisausstellung ist ein Besuchermagnet und gehört zu den größten technischen Ausstellungen in Deutschland.
Trabi Museum
Trabi Museum
Nur wenige Meter vom einstigen Checkpoint Charlie entfernt kann die Welt des einstigen "Volkswagens" der DDR bewundert werden, mit vielen allgemeinen Informationen aber auch spektakulären, nostalgischen und wissenswerten Besonderheiten.
Schifffahrt in Berlin
Auf der Spree und auf der Havel gibt es in und rund um Berlin viele Ausflugsmöglichkeiten mit dem Schiff. Hierzu gehören zum Beispiel auch Fahrten nach Potsdam.
Museum Schloss Lübben
In dem Bauwerk, dessen Geschichte bis in das Mittelalter zurückreicht, kann das Heimatmuseum der Stadt Lübben besichtigt werden. Das vorwiegend im Renaissancestil erbaute Schloss steht an einem Seitenarm (Fließ) der Spree, hinter dem sich der modern gestaltete Schlosspark inklusive Wasserspielplatz befindet.
Luckau
Ein herausgeputztes mittelalterliches Städtchen in der Niederlausitz mit gotischer Hallenkirche, barocken Giebelhäusern, mittelalterlicher Stadtmauer und großzügigen Parkanlagen der Landesgartenschau 2000.
Nikolaikirche in Luckau
Als eine der am besten erhaltenen gotischen Kirchen in Brandenburg und Berlin ist das mit prunkvollen Barockeinbauten ausgestattete Bauwerk eine bedeutende Sehenswürdigkeit in der Niederlausitz.
Torgau
Mit zahlreichen Baudenkmälern aus der Zeit der Renaissance, unter denen besonders das Schloss Hartenfels und das Rathaus herausragen, besitzt die Stadt, die 1945 durch die Begegnung der amerikanischen mit der sowjetischen Armee weltberühmt wurde, viele Sehenswürdigkeiten.
Schloss Hartenfels in Torgau
In der kleinen Stadt an der Elbe steht das bedeutendste und am besten erhaltene Schloss der Frührenaissance in Deutschland. Es war Sitz der Sächsischen Kurfürsten. Zur Anlage gehört außerdem der erste protestantische Kirchenneubau, der sogar von Martin Luther persönlich geweiht wurde.
Bad Schmiedeberg
Sowohl durch die sehenswerte Altstadt als auch wegen des Kurviertels mit Kurhaus, Kurpromenade und Kurpark ist die Kleinstadt immer einen Besuch wert. Außerdem ist Bad Schmiedeberg von den Wald- und Wandergebieten des Naturparks Dübener Heide umgeben, zu denen auch das Blaue Auge und der Kaiser-Wilhelm-Turm gehören.
Werkssiedlung Piesteritz (Wittenberg)
Ein einmaliges, autofreies Wohngebiet, in dem nach dem I. Weltkrieg die sozialreformerische Idee der Gartenstadt verwirklicht wurde.
Karl-Marx-Allee
Karl-Marx-Allee in Ost-Berlin
Die ehemalige Stalinallee ist Deutschlands einzige im Stil des Sozialistischen Klassizismus erbaute Prachtallee sowjetischer Prägung - in der Bauphase begann hier der Aufstand vom 17. Juni 1953.
Berliner Mauer - East Side Gallery
East Side Gallery (Berliner Mauer)
Mit einer Länge von 1316 m ist das von internationalen Künstlern bemalte Teilstück der Berliner Mauer heute der größte erhaltene Abschnitt der ehemaligen DDR-Grenzanlagen.
Oberbaumbrücke
Oberbaumbrücke in Berlin
Zwischen Treptow und Kreuzberg liegend, ist die doppelstöckige Spreebrücke das schönste Bauwerk von fast 1.000 Berliner Brücken.
Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park
Sowjetisches Ehrenmal in Berlin Treptower Park
Eine riesige Rotarmistenstatue ist das Hauptdenkmal des größten sowjetischen Ehrenmals in Berlin, mit dem die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten der UdSSR geehrt werden.
Britzer Garten
Britzer Garten in Berlin-Britz
Der 90 ha große Park der Bundesgartenschau 1985 besticht durch seine blühenden Blumenarrangements, der feinsinnigen Gartenkunst und der idyllischen Wiesen- und Seenlandschaft.
Tierpark Schloss Berlin-Friedrichsfelde
Tierpark Berlin-Friedrichsfelde
Aus dem einstigen Park von Schloss Friedrichsfelde entstand in den 1950er Jahren der größte Landschaftstiergarten Europas.
Stadtrundfahrt durch Berlin
Ganz bequem und unabhängig vom Wetter können die Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen in Berlin auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus erkundet werden.
Wörlitzer Park
Der ausnehmend exotisch gestaltete Wörlitzer Park, an der Elbe bei Dessau, gehört mit seiner Wasserlandschaft zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist einer der berühmtesten und schönsten Landschaftsparks Europas.
Wörlitzer Schloss
Inmitten des zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Wörlitzer Parks steht das erste im klassizistischen Stil errichtete Bauwerk Deutschlands. Es wurde für den Fürsten Franz von Anhalt-Dessau als Residenzschloss erbaut und besitzt prunkvoll eingerichtete Räume.
Schloss Oranienbaum
Im niederländischen Barockstil wurde das von einem großen Park umgebene Schloss am Ende des 17. Jahrhunderts für eine Prinzessin aus dem Hause Oranien-Nassau erbaut. Es gehört ebenfalls zum Dessau-Wörlitzer Gartenreich. Nach langen Sanierungsarbeiten können inzwischen neben dem sehenswerten Schlosspark auch wieder viele der prunkvollen Innenräume besichtigt werden.
Brandenburg an der Havel
Die von einer traumhaften Fluss- und Seenlandschaft umgebene Stadt, in der einst die Brandenburg als Sitz der Brandenburger Markgrafen stand, besitzt viele historische Bauten und Reste der alten Stadtmauer. Besonders sehenswert sind der Dom, das Altstädtische Rathaus sowie weitere Kirchen und Türme, die allesamt im Stil der Backsteingotik errichtet wurden.
Dom und Dominsel in Brandenburg
Mit dem Dom St. Peter und Paul steht auf der Dominsel der Stadt Brandenburg eines der ältesten Bauwerke der Bundesländer Brandenburg und Berlin. Die Kirche wird gern als Wiege der Mark bezeichnet, weil mit der Eroberung der Insel die Mark Brandenburg entstanden war. Bis 1929 war die Dominsel eine eigenständige Gemeinde, die ursprünglich zum Bistum Brandenburg gehörte.
Industriemuseum Brandenburg
Ein riesiges Stahl- und Walzwerk aus DDR-Zeiten zeigt am Stadtrand von Brandenburg an der Havel die einstige Produktion von Rohstahl und Walzwerkserzeugnissen. Herzstück des Museums ist der letzte existierende Siemens-Martin-Ofen.
Rathaus Köpenick
Rathaus Köpenick
Neben dem Roten Rathaus ist das Köpenicker Rathaus das beeindruckendste Rathaus von Berlin, vor dem heute regelmäßig der legendäre Hauptmann von Köpenick aufmarschiert.
Schloss Köpenick
Schloss Köpenick
Einst als Barockschloss für den ersten preußischen König Friedrich I. erbaut, dient das von einem großen Park umgebene Schloss heute als Kunstgewerbemuseum.
Zitadelle in Spandau
Zitadelle Berlin-Spandau
Eine im 16. Jahrhundert aus einer mittelalterlichen Burg erbaute, von Wasser umgebene Festung an der Havel.
Gedenkstätte Berliner Mauer
Gedenkstätte Berliner Mauer
An der dicht bebauten Bernauer Straße ereigneten sich beim Bau der Mauer und nach deren Errichtung herzergreifende Szenen, die in den weltweiten Nachrichten gezeigt wurden. Heute werden in ein Freilichtmuseum entlang der zum Teil noch existierenden Mauer Bilder und Filmausschnitte aus dieser Zeit gezeigt.
Museumsinsel
Museumsinsel Berlin
Mit fünf Museen befindet sich auf der Spreeinsel im Zentrum Berlins ein weltweit einzigartiges bauliches und kulturelles Ensemble, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Berlin gehört.
Pergamonmuseum
Pergamonmuseum auf der Museumsinsel
Im Pergamonmuseum stehen mehrere Bauwerke antiker Monumentalarchitektur. Deshalb, und weil hier orientalische und vorderasiatische Skulpturen und Kunstwerke aus 6.000 Jahren Kulturgeschichte der Menschheit betrachtet werden können, ist das Museum das meistbesuchte in Berlin und eines der bekanntesten in ganz Deutschland.
Neues Museum Berlin
Neues Museum Berlin
Sowohl die Ausstellung als auch das Gebäude sind touristische Highlights und bei Gästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. In dem 2009 nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wiedereröffneten Museum können das Ägyptische Museum mit jahrtausendealten Kunstschätzen und der Papyrussammlung sowie das Museum für Vor- und Frühgeschichte das ganze Jahr über, also auch im Winter, besichtigt werden.
Schloss Charlottenburg
Schloss Charlottenburg in Berlin-Charlottenburg
Die von einem riesigen Garten umgebene barocke Schlossanlage ist das beeindruckendste Bauwerk der preußischen Könige im Stadtgebiet von Berlin.
Hauptbahnhof
Berliner Hauptbahnhof
Seit 2006 gehört der Berliner Hauptbahnhof, an der Kreuzung zweier Bahnstrecken, durch seine technische Ausstattung und der modernen Gestaltung zu den touristischen Attraktionen der Metropole.
Naturkundemuseum
Naturkundemuseum Berlin
Mit dem weltweit größten aufgebauten Skelett eines Dinosauriers gehört das Museum für Naturkunde zu den faszinierendsten musealen Einrichtungen der Hauptstadt.
Hamburger Bahnhof
Hamburger Bahnhof in Berlin
Das im spätklassizistischen Stil erbaute, ehemalige Eingangsgebäude des Hamburger Bahnhofs beherbergt das Museum für Gegenwart.
Hackesche Höfe
Hackesche Höfe in Berlin-Mitte
Durch seine interessante Mischung aus Kultur, Kunst und Einkaufsspaß ist das in den Jahren 1906/07 erbaute riesige Wohn- und Gewerbehofareal ein einzigartiger Besuchermagnet.
Bauhausstadt Dessau
Mit ihren von der Kunst- und Designschule Bauhaus entworfenen und erbauten Gebäuden im funktionalen Internationalen Stil gilt die Stadt als Wegbereiter der Klassischen Moderne.
Meisterhäuser Bauhausstadt Dessau
Nicht weit von der Kunst- und Designschule Bauhaus entfernt stehen die zum Teil wieder aufgebauten Wohnhäuser der Meister des Bauhauses. Einige der Häuser können als Museum besichtigt werden.
Schloss Georgium
Neben dem Wörlitzer Park ist Schloss und Park Georgium das bewundernswerteste Gesamtkunstwerk des Dessau-Wörlitzer Gartenreichs.
Schloss Luisium
Klein aber fein präsentiert sich die harmonische, aus Schloss und Schlosspark bestehende klassizistische Anlage, als ein weiteres Kunstwerk der Fürstengärten von Dessau.
Bahnticket buchen

Links zu Ausflugszielen von der Region Jüterbog aus, die mit der Bahn erreichbar sind:

  • Explotarium in Potsdam - Eine Erlebniswelt für junge Forscher zwischen 6 und 14 Jahren, die Spaß am Entdecken und Experimentieren haben. Informationen unter www.exploratorium-potsdam.de.
  • Jagdschloss Stern in Potsdam - Das vorbildlich restaurierte, von 1730 bis 1732 in der Parforceheide erbaute Jagdschloss ist seit 2007 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Informationen unter www.jagdschloss-stern.de.
  • Alaris Schmetterlingspark in Wittenberg - Inmitten tropischer Pflanzen tummeln sich Hunderte frei fliegende und bis zu 32 cm große exotische Schmetterlinge, die sich gelegentlich auch auf den Besuchern niederlassen. Informationen unter www.alaris-schmetterlingspark.de.
  • Kunstwanderweg Hoher Fläming - Zwischen den Bahnhöfen in Bad Belzig und in Wiesenburg/Mark wurde 2007 ein 17 km langer Kunstwanderweg eröffnet, der 2010 durch eine Südroute erweitert wurde. Es sind Skulpturen von Künstlern aus Brandenburg aber ebenso aus der niederländischen Region Flamen zu sehen, womit auch an die Einwanderung der Flamen vor 850 Jahren erinnert wird, der das Fläming seinen Namen zu verdanken hat. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Kunstwanderweg Hoher Fläming.
  • Schloss Königs Wusterhausen - Einst Jagdrefugium und Residenz des "Soldatenkönigs" und heute ein Museum, das einen authentischen Einblick in die Lebenswelt und das künstlerische Schaffen in Brandenburg-Preußen in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zeigt; und sogar 40 eigenhändig gemalten Bilder des Königs. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Königs Wusterhausen.
  • Luftwaffenmuseum in Berlin-Gatow - Die Geschichte der Militär-Fliegerei in Deutschland mit Flugzeugen und Ausrüstungen. Informationen unter www.luftwaffenmuseum.de.
  • Liebermann-Villa am Wannsee - Hier, am Ufer des Wannsees, verbrachte der Maler Max Liebermann einst die Sommermonate. Das Haus ist als Galerie hergerichtet und von einem gepflegten Garten umgeben. Es zeigt mehrere bedeutende Bilder des Impressionisten. Informationen unter www.max-liebermann.de.
  • SteinThermeBelzig - In bis zu 36 °C warmem Wasser kann man sich in den verschiedenen mit jodhaltigem Wasser gefüllten Becken der Thermalanlage in Bad Belzig so richtig erholen und entspannen. Informationen unter www.steintherme.de.
  • Schloss Marquardt - Ein Schloss im Potsdamer Ortsteil Marquardt, das sich heute im Stil des Neobarock und der Neorenaissance zeigt. Die Anlage entstand nach mehrfacher Erweiterung eines mittelalterlichen Landguts. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss_Marquardt.
  • Freizeit- und Erholungszentrum in der Wuhlheide (FEZ) - Europas größtes, gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum bietet für die ganze Familie kreative Möglichkeiten für Spiel, Spaß und Erholung. Ein besonderes Highlight ist das Orbitall, eine große Raumstation für Kinder. Informationen unter www.fez-berlin.de.
  • Parkeisenbahn in Berlin-Wuhlheide - Die 7,5 km lange Parkeisenbahn entstand aus der 1956 im Zusammenhang mit der Errichtung des heutigen FEZ errichteten Pioniereisenbahn im Erholungspark Wuhlheide. Sie wurde nach der Wende erheblich ausgebaut und verfügt über viele historische Wagen und Lokomotiven. Informationen unter www.berliner-parkeisenbahn.de.
  • Modellpark Berlin-Brandenburg - Alle wichtigen Baudenkmäler von Berlin und Umgebung können in dieser reizvollen Modelllandschaft auf dem Gelände eines ehemaligen Stadions beim FEZ Berlin-Wuhlheide auf einmal bewundert werden. Informationen unter www.modellparkberlin.de.
  • Haus Natur und Umwelt in der Wuhlheide - Bei dem einst ebenfalls zum Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide (FEZ) gehörenden Umweltbildungs- und Erholungszentrum handelt sich um einen weitläufigen Park mit Abenteuerspielplatz, Waldcafé, Streichelzoo und Veranstaltungsangeboten. Informationen unter Haus Natur und Umwelt.
  • Stasimuseum Normannenstraße - In dem ehemaligen Stasibau werden die originalen Amts- und Arbeitsräume vom ehemaligen Stasichef der DDR (Erich Mielke) und vieles mehr gezeigt. Informationen unter www.stasimuseum.de.
  • Archenhold-Sternwarte am Treptower Park in Berlin - Die Volkssternwarte mit Zeiss-Großplanetarium gilt als älteste und größte Einrichtung ihrer Art in Deutschland. Informationen unter www.astw.de.
  • The Wall Museum Berlin - direkt an der East Side Gallery - Die audiovisuelle Ausstellung spannt einen dramatischen Bogen von der deutschen Teilung und dem Bau der Berliner Mauer, über den Kalten Krieg und das Schicksal der Maueropfer, bis hin zu den bedeutungsvollen Ereignissen, die den Mauerfall bewirken. Michail Gorbatschow hatte die Museumsgründung anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls am Checkpoint Charlie im November 2014 in Berlin angekündigt. Ein Teil des Museums ist auch ihm gewidmet, da er als Auslöser und Garant der friedlichen Revolution gilt. Das The Wall Museum ist ein Muss für alle, die eines der einschneidendsten historischen Ereignisse der deutschen Geschichte begreifen möchten. Spannend, mitreißend und emotional! Informationen unter thewallmuseum.com/. Eingetragen von Museums- und Ausstellungs GmbH.
  • Burg Storkow - Eine Burganlage, deren Geschichte bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht. Die Anlage existierte nur noch als Ruine und wurde zwischen 2000 und 2009 wiederaufgebaut. Heute befindet sich ein Besucherinformationszentrum des Naturparks Dahme-Heideseen auf der Burg. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Burg Storkow.
  • Tierpark Finsterwalde - In der Bürgerheide, am Rande der Stadt Finsterwalde in Richtung Doberlug-Kirchhain, befindet sich ein zirka 5 ha großer Tierpark, in dem sowohl einheimische Tiere als auch Exoten gezeigt werden. Weitere Informationen mit der Internetsuche: Tierpark in Finsterwalde.
  • Müggelsee - Der Müggelsee ist der größte See in Berlin. Er ist ein beliebtes Naherholungsgebiet der Berliner und besitzt an seinen Ufern zahlreiche Attraktionen, Freizeitmöglichkeiten und Ausflugsziele. Informationen unter www.am-mueggelsee.de.
  • MitMachPark Irrlandia in Storkow (Mark) - Mit der höchsten Rutschenanlage Brandenburgs, mehreren Labyrinthen und vielen weiteren Attraktionen gehört der Freizeitpark zu den beliebten Kinderausflugszielen im Umkreis von Berlin. Nähere Informationen unter MitMachPark Irrlandia.
  • Märkischer Künstlerhof Brieselang - In der Gemeinde Brieselang, am Platz des Friedens, bietet die Galerie des Märkischen Künstlerhofes ein vielfältiges Repertoire an Kunst und Handwerk. Darüber hinaus werden auch zahlreiche Veranstaltungen, wie Kunst & Küche, Konzerte, Theater, Lesungen usw. durchgeführt. Informationen unter www.maerkischer-kuenstlerhof.de.
  • Schloss Tegel - Das von einem großen Park umgebene Schloss am Tegeler See ist für viele die schönste Sehenswürdigkeit in Berlin-Tegel. Es stammt ursprünglich aus dem 16. Jahrhundert, wurde aber von Karl Friedrich Schinkel für die Familie Humboldt im Stil des Klassizismus umgestaltet. Das prunkvolle Bauwerk beherbergt ein Museum und kann per Führung besichtigt werden. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Tegel.
  • Schloss Schönhausen in Berlin - Das im 17. Jahrhundert erbaute Barockschloss im Berliner Ortsteil Niederschönhausen, das auch einmal Amtssitz des DDR-Präsidenten war und in dem während der Wende wichtige Verhandlungen stattfanden, ist seit Ende 2009 für Besichtigungen geöffnet. Informationen unter de.wikipedia.org/wiki/Schloss Schönhausen.
  • Labyrinth Kindermuseum in Berlin - Zehn Lern- bzw. Spielstationen und vieles mehr für Kinder von 3 - 12 Jahren in der Osloer Straße (Wedding). Informationen unter www.labyrinth-kindermuseum.de.
  • Berliner Unterwelten - Zeitgeschichtliche Führungen durch Bunkeranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg, Zivilschutzbunker aus der Zeit des Kalten Kriegs und Nachbauten ehemaliger Fluchtunnel unter der Berliner Mauer führt täglich der Verein Berliner Unterwelten e.V. durch. Kartenverkauf und Treffpunkt befinden sich neben dem S-Bahnhof Gesundbrunnen in Berlin-Wedding. Informationen unter www.berliner-unterwelten.de.
  • unsicht-Bar in Berlin - Deutschlands erstes Dunkel-Restaurant, in dem in absoluter Dunkelheit ein Erlebnis der Stimmen und Geräusche und des Geschmacks zu erfahren ist. Informationen unter www.unsicht-bar-berlin.de.
  • Stasi-Untersuchungshaftanstalt Gedenkstätte Hohenschönhausen in Berlin - Auf dem Gelände der früheren zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit befindet sich seit 1994 eine Gedenkstätte, die ein sehr authentisches Bild des Haftregimes in der DDR vermittelt. Informationen unter www.stiftung-hsh.de.
  • Freizeitpark in Wendisch Rietz - Ein kleiner Tierpark mit Streichelzoo, ein Abenteuerspielplatz und verschiedene Sportangebote sorgen in dem unweit des Scharmützelsees liegenden Freizeitpark für Spaß und Abwechslung. Nähere Informationen unter Freizeitpark Wendisch Rietz.
  • Lübbenau - Die 1315 erstmals erwähnte Stadt ist das touristische Zentrum des Spreewaldes. In dem unweit eines klassizistischen Schlosses liegenden Hafen starten während der Saison alle paar Minuten die Kahnfahrten in das verästelte Netz der Spreewälder Wasserläufe. Informationen unter www.luebbenau-spreewald.de.
  • Spreewelten Sauna & Badeparadies Lübbenau - Ein einzigartiges Badeerlebnis können die Besucher dieses Freizeitbades erleben, denn nur durch eine Glasscheibe getrennt, sind beim Baden echte Humboldt-Pinguine über und unter Wasser zu beobachten. Daneben gibt es Riesenrutschen, Wellenbaden, Strömungskanal und, und, und. Informationen unter www.spreewelten-bad.de.
  • Lausitztherme Wonnemar - In dem Freizeit- und Erholungsbad in Bad Liebenwerda finden die Besucher sowohl Ruhe und Entspannung (z.B. in der Saunalandschaft und im Mineralforum) als auch Spaß und Freude in den Erlebnisbereichen mit Wellenbecken, Rutschenturm und vielen weiteren Attraktionen. Informationen unter www.wonnemar.de.
  • Technikmuseum "Hugo Junkers" - Luftfahrtausstellung in Dessau mit Exponaten, Modellen, Dokumenten und Fotografien. Informationen unter www.technikmuseum-dessau.de.
  • Tierpark Dessau - Inmitten einer reizvollen Parklandschaft leben mehr als 500 Tiere aus 120 Arten. Der 11 ha große landschaftsgeschützte Tierpark ist ein beliebtestes Naherholungszentrum. Informationen unter www.tierpark.dessau.de.
  • Hier geht es zu allen weiteren Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in und um Jüterbog und in der Region Niederer Fläming.

Deutschlandweit Veranstaltung kostenlos eintragen:



Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Mit der Bahn erreichbare Ausflugsziele sind zum Beispiel gut für Klassenfahrten geeignet. Außerdem stellen wir interessante Städtereisen mit der Bahn vor.

Mietwagen PreisvergleichBahnticket buchen


Feiertage

Diese Seite auf Facebook teilen

Quermania als App

Ach wäre es toll, wenn es zwei Planeten gebe. Einen für uns Menschen und einen für die Ausländer.

weitere Kalauer