Quer durch Deutschland

Archiv der aktuellen Tipps

Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Urlaubszielen und Veranstaltungen (1 - 203):

Hier werden die 10 schönsten Städte in Deutschland und hier die 10 schönsten Schlossgärten vorgestellt.
Es gibt viele Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Deutschland, die einmalig und unverwechselbar sind.
Seit 1990 hat sich die Ruhrpottstadt Mülheim an der Ruhr vom Aschenputtel zum Schneewittchen verwandelt.
Fantastische Landschaften und reizvolle Stadtkerne an Flüssen gehören zu den beliebten Reisezielen, an denen man Flussromantik erleben kann.
Es gibt viele Möglichkeiten mit Urlaubszielen in der ganzen Welt, wo man das Reisen mit der Arbeit verbinden kann.
Die Insel Gran Canaria zieht nicht nur mit Sonnenschein und Frühlingswetter viele Touristen an, sondern auch mit vielen Wanderzielen.
Immer wieder sind die Regionen am Mittelmeer eine Reise Wert. Hierzu gehört auch die traumhafte Küstenlandschaft von Kroatien mit den Inseln Krk, Cres und Rab.
Zu unseren Tipps zum Thema Tourismus in der ganzen Welt gehören auch beliebte Reiseziele für die Flitterwochen.
Bei einem Urlaub an der Ostsee lohnt sich auch der Besuch auf dem Darß. Dort gibt es mit dem Darßer Ort eine der ursprünglichsten Regionen Deutschlands.
Neben unserer Landkarte für die Umkreissuche kann jetzt auch die auf Basis von OpenStreetMap erstellte Landkarte mit eingezeichneten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten aufgerufen werden.
Noch nie wurde die Menschheit so allumfassend dazu gezwungen, dass Leben etwas langsamer anzugehen, wie das durch den Coronavirus verursacht wurde. Das zuhause bleiben hat damit eine vollkommen neue Bedeutung erhalten. So einige Menschen haben in den eigenen vier Wänden manchmal Probleme mit der Langeweile. Dazu ist aber nicht immer ein Virus notwendig. Was es dagegen für Ideen gibt und das Langeweile auch positive Seiten hat, kann unter den Tipps gegen Langeweile nachgelesen werden.
Viele potenzielle Touristen von Reisezielen in Deutschland und in der ganzen Welt informieren sich auf diesen Seiten, weil es hier sehr viele und häufig angeklickte Informationen gibt. Quermania ist deshalb auch die ideale Plattform als Kooperationspartner im Tourismusmarketing.
Zur Abwechslung etwas Geschichte: Die historische Entstehung der Steuererhebung.
Unter dem Begriff Falkenstein gibt es mehrere besonders reizvolle Ausflugsziele. Außerdem erhielten mehrere Städte den Namen Falkenstein.
Auch nach dem Reformationsjubiläum von 2017 sind die Stätten des Wirkens von Martin Luther besonders sehenswert. Der Einfluss des Reformators auf die Religion, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst ist ein fester Bestandteil des heutigen Zeitgeistes.
Was sind Gradierwerke und wo stehen diese? Das kann in dem Artikel über Gradierwerke nachgelesen werden.
Im Frühling und Sommer gibt es wieder auf vielen Seen und Flüssen zahlreiche Möglichkeiten für Boots- und Kanutouren, von denen wir einige vorstellen.
Auch interessant: Geschichte und Bedeutung der Zwinger - Was ist das Grüne Band? - Stadt der Türme
Oberpfälzer Freilandmuseum in Nabburg: An zwei Standorten (Neusath und Perschen) ist das einstige Leben und Wohnen der Menschen in der ländlich geprägten Oberpfalz zu erfahren. Aus umgesetzten Häusern wurden hierzu sogar mehrere zwischen Wäldern und Feldern liegende Dörfer aufgebaut.
Reichsabtei Ochsenhausen: Wie ein großes Barockschloss beherrscht das auf einer Anhöhe über Ochsenhausen stehende Kloster die Silhouette von Ochsenhausen. Die ehemalige Abtei der Benediktiner bestand mehr als 700 Jahre und war bei der Säkularisation die bedeutendste Klosteranlage in Oberschwaben.
Meisenheim: Weder durch Brände, Kriege oder andere Ereignisse wurde die 1154 erstmals erwähnte Kleinstadt in der Pfalz je zerstört. In Meisenheim stehen deshalb Baudenkmäler, die bis in das 14. Jahrhundert zurückreichen. Neben zahlreichen Adelshöfen und Fachwerkhäusern sind das insbesondere das gotische Rathaus, die spätgotische Schlosskirche und Reste des mittelalterlichen Mauerrings mit dem Untertor.
Wildpark Lüneburger Heide: In einem hügeligen Gelände mit stillen Waldteichen können rund 1.200 Wildtiere, vorrangig aus dem mittel- und nordeuropäischen Raum (aber nicht nur), in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. Außerdem gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit täglichen Greifvogelschauen, Vorträgen, Fütterungen und jährlichen Highlights.
Trampolinhallen: Das ganze Jahr, also auch im Winter und bei Regenwetter, gehören die mit großen Sprungflächen ausgestatteten Indoor-Freizeitparks zu den immer beliebter werdenden Freizeitzielen in Deutschland.
Hindutempel in Hamm: Korrekt heißt das streng nach der Vorlage des Kamakshi-Tempels im südindischen Kanchipuram erbaute Bauwerk Sri-Kamadchi-Ampal-Tempel. Der eigentlich nur für religiöse Zwecke nordöstlich des Ruhrgebiets erbaute Tempel zieht aber auch sehr viele Touristen an, vor allem beim alljährlichen stattfindenden Tempelfest.
Neues Museum Berlin: Sowohl die Ausstellung als auch das Gebäude sind touristische Highlights und bei Gästen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. In dem 2009 nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wiedereröffneten Museum können das Ägyptische Museum mit jahrtausendealten Kunstschätzen und der Papyrussammlung sowie das Museum für Vor- und Frühgeschichte das ganze Jahr über, also auch im Winter, besichtigt werden.
Stadtmauern: In vielen historischen Städten in Deutschland gibt es mittelalterliche Stadtmauern. Einige von ihnen sind sogar fast vollständig erhalten und haben begehbare Wehrgänge.
Weinanbaugebiete in Deutschland: Dank ihrer landschaftlichen Besonderheiten mit ihren oft an steilen Hängen liegenden Weinlagen gehören die meist im Süden und Südwesten liegenden Weinbaugebiete zu den beliebten Urlaubs- und Reisezielen in Deutschland.
Schloss Colditz: Bei Leipzig steht ein sehr gut erhaltenes Renaissanceschloss des Kurfürsten von Sachsen, das im Zweiten Weltkrieg als Kriegsgefangenenlager für Offiziere der Alliierten diente und durch rund 300 spektakuläre Ausbruchversuche mit 31 erfolgreichen Fluchten internationale Berühmtheit erlangte. Die Ausstellung im Schlossmuseum behandelt deshalb die Zeit während des Zweiten Weltkrieges.
Deutschordensschloss Ellingen: Anhand seiner aufwendigen Ausstattung und Größe zeigt die ehemalige Residenz des fränkischen Landkomturs des Deutschen Ordens den einstigen Reichtum des damals eigentlich schon im Niedergang befindlichen Ritterordens. Bei den Schlossführungen können prunkvolle Innenausstattungen bewundert werden. Das Ausflugsziel liegt in Mittelfranken bei Weißenburg in Bayern.
Hessisches Puppen & Spielzeugmuseum in Hanau: Im historischen Kurhaus des Staatsbads Wilhelmsbad in Hanau gibt es eine Ausstellung mit Puppen aus aller Welt, die von der Antike bis zur Gegenwart reichen. Ergänzt wird die Sammlung von Spielzeug, Spielecken und einem Marionettentheater.
Schloss Roseburg: Wie ein verwunschenes Märchenschloss wirkt die in der östlichen Harzregion (Unterharz), an der Landstraße zwischen Ballenstedt und Gernrode stehende Anlage. Sie wurde 1908 als eine aus Schloss, Burg, Garten und Wasserspielen bestehende Fantasiewelt erbaut und mit zahlreichen Skulpturen und Kunstwerken ausgestattet, die zum Teil wirklich aus dem Mittelalter stammen.
Botanischer Garten Osnabrück: Im Vergleich mit den meisten anderen botanischen Gärten in Deutschland ist die in einem ehemaligen Steinbruch angelegte Osnabrücker Anlage ungewöhnlich attraktiv. Der an vielen Stellen sehr farbenreich blühende Park wird von der Universität Osnabrück betrieben und kann sogar kostenlos besichtigt werden.
Kurpark Bad Oeynhausen: Der im Herzen der Stadt liegende und an eine Schlossanlage erinnernde Kurpark mit seiner üppigen Blumenpracht und den vielen repräsentativen Gebäuden zeugt von einer glanzvollen und mondänen Kur- und Bäderzeit, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zur Gründung der Kurstadt führte.
Bad Sooden-Allendorf: Schon der Name verrät, dass es sich hier um eine Doppelstadt handelt: Der Ortsteil Sooden ist berühmt für seine Kombination aus modernen und historischen Kuranlagen sowie den alten Bauwerken der einstigen Salzarbeiter. Der an der Werra liegende Allendorfer Teil besitzt hingegen eine vollständig aus Fachwerkhäusern bestehende romantische Altstadt, die ihr Aussehen seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr verändert hat.
Die schönsten Kurstädte und Kurorte: Dank vieler Möglichkeiten für Erholung, Entspannung und Wellness, aber auch wegen des angenehmen Umfeldes mit großzügigen Parkanlagen und prunkvoller Architektur gehören die Kurstädte in Deutschland zu den besonders beliebten Urlaubs- und Erholungszielen.
Kanufahren: Im Sommerhalbjahr mit dem Kanu durch die Natur zu fahren ist eine beliebte Freizeitbeschäftigung. Wir stellen die besten und schönsten Regionen und Flüsse für Kanutouren in unserer Heimat vor.
Welterbestätten der UNESCO: In Deutschland gibt es sehr viele auf der Liste des Weltkultur- und Weltnaturerbes stehende Stätten der Menschheitsgeschichte, der Architektur und der Natur. Die meisten davon sind zugleich beliebte Touristenziele, die oft zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen gehören.
Routen- und Reiseplaner: Da der Frühling beginnt, lohnt sich die Beschäftigung mit der Urlaubs- und Reiseplanung für die kommende Saison jetzt besonders. Da sind Ideen und Tipps für die Reiseplanung sicher willkommen.
Völklinger Hütte im Saarland: 1994 wurde das ehemalige Eisenwerk in Völklingen von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Es besitzt eine gigantische Stahlarchitektur und ist deshalb auch ein spannendes Ausflugsziel. Zugleich ist das Industriedenkmal dank wechselnder Ausstellungen und der Tätigkeit der Hochschule der Bildenden Künste Saar ein Zentrum für europäische Kunst.
Biosphäre Potsdam: Besonders in der kalten Jahreszeit ist der unter einem riesigen Glasdach liegende tropische Regenwald mit seinen Dschungelpfaden und seiner Tierwelt ein beliebtes Ausflugsziel vor den Toren von Berlin. Wechselnde Ausstellungen, Führungen, Veranstaltungen und Kinderprogramme ergänzen außerdem die Erlebnismöglichkeiten im Dschungel mit weiteren Unterhaltungs-, Bildungs- und Abenteuerangeboten.
DDR-Museen: In mehreren Museen und Ausstellungen kann man sich in Ostdeutschland aber auch im Haus der Geschichte in Bonn über den Alltag, die Geschichte und die Kultur in der DDR informieren. Ein spannendes Thema einiger dieser Museen sind auch die ehemaligen Sperranlagen an der innerdeutschen Grenze und der Berliner Mauer.
Staatsbad Brückenau in Bad Brückenau: Als Stadt von inzwischen sieben Heilquellen zählt Bad Brückenau in der südlichen Rhön schon seit mehr als 250 Jahren zu den beliebtesten Heilbädern in Franken. Hiervon kündet die drei Kilometer außerhalb der Stadt liegende prunkvolle Kuranlage mit Kursaalgebäude, Gästehäusern und Hotels aus der Zeit der Fürsten und Monarchen, in der insbesondere der bayerische König Ludwig I. gern verweilte.
Eltville am Rhein: In der von Weinbergen umgebene Wein-, Sekt- und Rosenstadt des Rheingaus kann ein reizvolles Stadtzentrum mit vielen Fachwerkhäusern besichtigt werden. Weitere Touristenattraktionen sind die Kurfürstliche Burg, der üppig blühenden Burggarten und die parkartige Rheinpromenade. Aber auch die umliegenden Ortsteile besitzen ein malerisches Aussehen.
Korbach: Die mehr als 1.000 Jahre alte Kreisstadt von Waldeck-Frankenberg in Hessen besitzt ein reizvolles Altstadtgebiet mit mittelalterlichen Bauwerken und Fachwerkhäusern. Besonders sehenswert sind das Rathaus, die gotischen Lagerhäuser und die erhaltenen Reste der Stadtmauer. Im Kontrast hierzu steht allerdings das unmittelbar daran angrenzende Stadtzentrum, in dem man dafür gut einkaufen kann. Berühmt ist auch die Korbacher Spalte, da hier viele Fossilien aus der Permzeit gefunden wurden.
Wilseder Berg und Heidedorf Wilsede: Die mit 169 Metern höchste Erhebung in der Lüneburger Heide ist im August und September, zur Blüte der Heidepflanzen, eines der Hauptausflugsziele in Norddeutschland; zusammen mit dem Heidedorf Wilsede und dem dort zu besichtigenden Heidemuseum. Der an ein Museum erinnernde Ort liegt inmitten des für Autos gesperrten Naturschutzparks Lüneburger Heide, weshalb Wilsede nur zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf einer der zahlreichen Pferdekutschen zu erreichen ist.
Burg Querfurt: Es gibt wohl kaum eine Burg in Sachsen-Anhalt, auf der es so viel zu entdecken gibt, wie auf der gleichnamigen Burg in der Stadt Querfurt. Das ist auch kein Wunder, die Burg ist schließlich die größte von ganz Mitteldeutschland und eine der am besten erhaltenen. Neben vielen Burg- und Museumsbesuchern geben sich hier deshalb auch regelmäßig Filmteams die Klinken in die Hand.
Panorama-Erlebnis-Brücke in Winterberg: Auf der einmaligen Brückenanlage können Freizeitsportler in der reizvollen Landschaft des Rothaargebirges von oben beobachtet werden. Außerdem gehören zur Brücke Aussichtsplattformen und Spaßelemente. Da sich die Anlage auf dem Erlebnisberg Kappe befindet, können zudem mit einer Sommerrodelbahn, einem Bikerpark und einem Kletterpark noch weitere Freizeitangebote genutzt werden.
Aussichtsturm Hainichblick: In der Kernzone des in Thüringen liegenden Nationalparks Hainich kann auf einem 2011 errichteten Aussichtsturm das gesamte Waldgebiet des in der Mitte Europas entstehenden Urwalds und die Umgebung bis zum Thüringer Wald betrachtet werden.
Staffelberg: Um rund 300 Meter überragt der von Felsen eingefasste Tafelberg die kleine Kurstadt Bad Staffelstein. Damit ist er eine der markantesten Erhebungen der Region, weshalb der Staffelberg auch als ein Wahrzeichen von Franken gilt. Das als Ausflugsziel besonders beliebte Gipfelplateau, auf dem jahrtausendelang regelmäßig Menschen siedelten, bietet eine fantastische Aussicht in das Tal des oberen Mains und in das Coburger Land.
Bad Schmiedeberg: Sowohl wegen des Kurviertels mit Kurhaus, Kurpromenade und Kurpark als auch wegen ihres historischen Stadtzentrums ist die nordöstlich von Leipzig liegende Kleinstadt immer einen Besuch wert. Außerdem ist Bad Schmiedeberg von den Wald- und Wandergebieten des Naturparks Dübener Heide umgeben, zu denen auch der Badesee Blaues Auge und der Kaiser-Wilhelm-Turm gehören.
Schloss Gifhorn: Die im 16. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance erbaute und von einem Wassergraben umgebene Anlage ist das bedeutendste Baudenkmal in der Stadt Gifhorn. Es beherbergt das Kreisheimatmuseum mit historischen Sammlungen aus der Region.
Die beliebtesten und meistbesuchten Museen: Hier geht es zu den beliebtesten, schönsten, spannendsten und meistbesuchten Museen in Deutschland, die zu allen Jahreszeiten und bei jeder Wetterlage willkommene Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten sind. Sie werden entsprechend der Ergebnisse unserer Abstimmung aufgelistet.
Märzenbecherwiesen im Polenztal: In einem schluchtenartigen Tal bei Bad Schandau übersäht jedes Jahr im zeitigen Frühjahr das größte Vorkommen von wilden Märzenbechern im Bundesland Sachsen die ergrünenden Wiesen mit weißen Tupfern. Das Polenztal ist in dieser Zeit eines der beliebtesten Ausflugs- und Wanderziele in der Sächsischen Schweiz.
Schloss Drachenburg: Oberhalb von Königswinter erheben sich die Berge des Siebengebirges mit der Burg Drachenfels. Entlang einer Zahnradbahnstrecke können hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten bewundert werden. Zu den Haupatttraktionen zählt hierunter das eigentlich als Villa erbaute Schloss Drachenburg, in dem eine prunkvolle Gründerzeitausstattung bestaunt werden kann.
Reichsparteitagsgelände mit Dokumentationszentrum: Auf dem Areal der einstigen Reichsparteitage in Nürnberg ist bis zum heutigen Tag der Geist des Dritten Reiches, als der Einzelne "Nichts" und das große Ganze "Alles" bedeutete, deutlich auszumachen. Außerdem informiert hier das Dokumentationszentrum Reichparteitagsgelände in einer gern besuchten Ausstellung über die Geschichte der nationalsozialistischen Reichsparteitage.
Deutsches Historisches Museum in Berlin: Im Berliner Zeughaus, einem preußischen Prunkbau in der Straße Unter den Linden, befindet sich eines der meistbesuchten und beliebtesten Museen unseres Landes. Es zeigt anhand zahlreicher Exponate die Geschichte Deutschlands: vom Mittelalter bis zur Gegenwart.
Main: Mit vielen historischen Städten, wertvollen Schlossanlagen und trutzigen Burgen gibt es an den Ufern des Mains viel zu sehen. Außerdem besitzt das hauptsächlich in großen Schleifen durch die bayerische Region Franken führende und für sein mildes Klima bekannte Flusstal ein reizvolles Aussehen.
Burg Stolpen: Gleich mit zwei Attraktionen wartet die oberhalb der Stadt Stolpen stehende Anlage auf: mit dem zu den nationalen Geotopen gehörenden Burgfelsen aus Basaltsäulen und mit einer der größten Burganlagen in Sachsen. Das Burgmuseum beeindruckt außerdem mit den Wohnräumen der ehemaligen Mätresse von August dem Starken, die hier gefangen gehalten wurde, und einer authentischen Folterkammer.
Neanderthal Museum: Zu Weltruhm kam das bei Düsseldorf liegende Neandertal, weil man 1856 in diesem einst schluchtartigen Tal die Skelettreste eines fossilen Menschen fand. In dem 1996 erbauten Museum wird der heutige Forschungsstand zur Urgeschichte der Menschheit dargestellt, auch anhand lebensechter Rekonstruktionen von Urmenschen.
Güstrow: Mit ihren gut erhaltenen Baudenkmälern, die im Verlauf von mehr als 700 Jahren entstanden, besitzt die in der Mecklenburgischen Seenplatte liegende Stadt Güstrow eine der schönsten Altstädte in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders sehenswert sind der im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaute Dom, das Renaissanceschloss der mecklenburgischen Herzöge und das im 18. Jahrhundert erbaute Rathaus.
Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim: Mehr als 100 historische, in verschiedene Baugruppen gegliederte Gebäude zeigen das ländliche Alltagsleben vergangener Jahrhunderte im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Auf dem Gelände, das zu den interessantesten Freilichtmuseen in Bayern gehört, finden außerdem verschiedene Veranstaltungen (z.B. Schauvorführungen alter Handwerkstechniken und Konzerte) statt.
Ostseebad Warnemünde: Zweifellos zählt das ehemalige Fischerdorf Warnemünde zu den beliebtesten Urlaubs- und Ausflugszielen an der Ostsee. Der Grund dafür ist, dass es hier nicht nur einen großen Badestrand gibt, sondern ungewöhnlich viele weitere Touristenattraktionen, wie die historischen Straßenzüge mit ehemaligen Fischer- und Kapitänshäusern, der Alte Strom, der Leuchtturm der Rostocker Hafenausfahrt und der Teepott.
Schloss Mochental: Jahrhundertelang wurde das auch heute noch mitten im Grünen liegende Schloss von den Äbten des Klosters Zwiefalten bewohnt. Die Anlage ist sehr gut erhalten und gehört mit ihren Museen zu den beliebtesten Ausflugszielen im Alb-Donau-Kreis in Baden-Württemberg. In den Schlossräumen sind wechselnde Ausstellungen der klassischen Moderne und Gegenwart zu besichtigen sowie ein weltweit einmaliges Besenmuseum.
Reisevorbereitung: Damit die Urlaubs- und Ferienfahrt auch gelingt, sollte so einiges vor dem Reiseantritt beachtet werden. Wir geben hierzu einige Tipps und Ratschläge. Außerdem können Sie vorab die passenden Reiseführer für ihr Urlaubs- oder Ausflugsziel heraussuchen und natürlich über Amazon auch erwerben.
Kloster Waldsassen: Die im Stiftland an der Grenze zu Böhmen und im Egerland liegende Klosteranlage gehört zu den bekanntesten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in der Oberpfalz. Das liegt an dem imposanten Aussehen der Bauwerke und an den wertvollen Einrichtungen, wie der berühmten Stiftsbibliothek.
Kloster Chorin: Inmitten des unter dem Schutz der UNESCO stehenden Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin steht eine ehemalige Zisterzienserabtei, die ein Meisterwerk der Norddeutschen Backsteingotik ist und zu den großartigsten erhaltenen mittelalterlichen Bauwerken in der ehemaligen Mark Brandenburg gehört.
Schloss Seehof: Zusammen mit dem großzügig angelegten Schlosspark ist die in der Gemeinde Memmelsdorf stehende ehemalige Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe eine der größten und schönsten Barock- und Rokokoanlagen in der Region Franken. Schloss Seehof ist ein ideales Ausflugsziel, das bei einer Städtereise zur UNESCO-Welterbestadt Bamberg besucht werden kann.
Fürst-Pückler-Park Branitz: Neben dem gleichnamigen Park am Schloss Muskau in Sachsen ist der am Stadtrand von Cottbus liegende Branitzer Park zusammen mit dem Schloss Branitz eine der beeindruckendsten Schöpfungen des berühmten deutschen Gartengestalters Hermann Fürst von Pückler-Muskau.
Dinkelsbühl: Zwar steht die an der Wörnitz liegende ehemalige Reichstadt aus touristischer Sicht etwas im Schatten der 35 km von hier entfernt liegenden Stadt Rothenburg ob der Tauber. Doch genau wie diese hat Dinkelsbühl eine Altstadt, in der sich seit dem Dreißigjährigen Krieg kaum etwas verändert hat. Sie ist zwar kleiner aber genauso romantisch und ebenso von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer mit Wehrtürmen und Stadttoren umgeben. Deshalb gehört Dinkelsbühl auch zu den schönsten Städten in Franken.
Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein: Im nördlichsten Bundesland Deutschlands, zwischen den beiden Küsten der Nordsee und der Ostsee, befinden sich viele lohnende Reiseziele, die wir als Hitparade der Touristenattraktionen vorstellen. Wir freuen uns, wenn in dieser Rubrik auch fleißig abgestimmt wird.
Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen: Im Gelsenkirchener Zoo ist eine Reise durch drei authentisch gestaltete Regionen der Welt und einem westfälischen Bauernhof möglich, in denen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und aus nächster Nähe zu beobachten sind. Hierzu gehören Eisbären in einer Felsenklamm von Alaska, spannende Bootsfahrten durch die afrikanische Savanne, Spaziergänge auf einem fünf Meter hohen Weg durch den asiatischen Dschungel und vieles mehr... zum Gelsenkirchener Zoo
Rundreise durch Deutschland: Bei unserer virtuellen Rundreise durch Deutschland, die an der Nordsee beginnt, bis zu den Alpen führt und in Hamburg endet, stellen wir die wirklich wichtigen und einmaligen touristischen Hauptattraktionen und lohnenden Zwischenstopps vor, unabhängig von den Bewertungen durch unsere Seitenbesucher... zur Rundreise
Schloss Hohenschwangau: Ein beeindruckendes neogotisches Schloss, welches in Sichtweite des weltweit als Märchenschloss berühmten Schlosses Neuschwanstein steht und zu unrecht ein Schattendasein führt. Das in den Allgäuer Alpen stehende, mit prunkvollen Gemächern ausgestattete Schloss Hohenschwangau wurde für den Kronprinzen und späteren bayerischen König Maximilian II. erbaut. Dessen Sohn, der als Märchen- und Schlösserkönig berühmt gewordene Ludwig II., verbrachte hier seine Kindheit und Jugend... Schloss Hohenschwangau
Historicum Zinnfigurenmuseum Schmalkalden: In einem jahrhundertealten Fachwerkhaus in der Schmalkalder Innenstadt begibt man sich auf eine Zeitreise durch 3.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Zu sehen sind weltweit wichtige historische Ereignisse. Sie werden in Schaubildern mit typischen Landschaften und Bauwerken gezeigt, in denen sich zum Teil hunderte Zinnsoldaten und andere Zinnfiguren tummeln. Ergänzt wird die Ausstellung mit Originalstücken und Lithografien... zum Zinnfigurenmuseum
Fossilienfundstätte Grube Messel: Zwischen Darmstadt und Dieburg befindet sich eine der weltweit ertragreichsten Fundstätten von versteinerten Tieren und Pflanzen, die hier in der Zeit des Eozän lebten. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Vulkansee, der vor 47 Millionen Jahren verlandete und in dem bis 1970 Ölschiefer abgebaut wurde. Der ehemalige Tagebau ist heute eine UNESCO-Weltnaturerbestätte, die ganzjährig per Führung besichtigt werden kann. Außerdem ist im Besucherzentrum eine Zeitreise durch die Geschichte der Grube möglich... zur Grube Messel.
Tetraeder in Bottrop: Auf der begrünten Halde Beckstraße in Bottrop-Batenbrock erhebt sich die 50 Meter hohe Skulptur eines Tetraeders. Sie wurde 1995 eingeweiht und kann bis zu einer Aussichtsplattform in 37 Meter Höhe kostenlos bestiegen werden. Die Halde wurde damit zu einer Landmarke und das Tetraeder zu einem Wahrzeichen von Bottrop.
Freiberg in Sachsen: Einst sorgte der Silberabbau für großen Wohlstand in der an einer Gebirgsflanke des Erzgebirges liegenden Stadt. Heute zeugen bedeutende Bauwerke und ehemalige Bergbauanlagen von dieser Zeit. Damit ist Freiberg ein interessantes Ausflugs- und Tourismusziel mit mehr als 1250 technischen, kunstgeschichtlichen und kulturellen Denkmälern verschiedenster Art und Größe, von denen wir einige hier vorstellen.
Lorenzkirche in Nürnberg: Nur selten sind an und in einer gotischen Kirche so viele filigrane Steinmetzarbeiten zu bewundern, wie in der Nürnberger Kirche St. Lorenz. Die im Mittelalter von einer wohlhabenden Bürgerschaft finanzierte Kirche gehört deshalb zu den schönsten gotischen Sakralbauten in Deutschland... zur Lorenzkirche.
Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands 2013: In der Vorweihnachtszeit und im Advent gehört der Besuch eines Weihnachtsmarktes zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Die festlichen Beleuchtungen, die großen Weihnachtsbäume, die aufgebauten Krippenspiele und Märchenszenen aber auch die regionalen Spezialitäten sorgen für weihnachtliche Vorfreude... hier geht es zu den Weihnachtsmärkten.
Zeche Zollverein in Essen: Die 1986 stillgelegte Zeche, die zugleich ein Wahrzeichen der Stadt Essen ist, und die dazu gehörende Kokerei sind zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörende Industriedenkmäler. Sie wurden zu einem kreativen Zentrum der Industriekultur umgestaltet, mit Kunstmuseen, Architektur- und Industrieausstellungen sowie Erlebnis- und Sportangeboten für Groß und Klein. Weitere Informationen zu den Kunst-, Kultur- und Freizeitangeboten in der Zeche Zollverein.
Die schönsten Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in Brandenburg: Sowohl im Bundesland Brandenburg als auch in der Bundeshauptstadt Berlin gibt es viele Angebote und Attraktionen für Ausflügler und Touristen, die wir hier vorstellen und über die hier abgestimmt werden kann.
Münster in Westfalen: Mit ihren vielen architektonischen Denkmälern, wie dem Prinzipalmarkt, dem gotischen Rathaus, dem Dom und dem Fürstbischöflichen Schloss, erinnert die einstige Bischofsstadt an ihre bewegte Geschichte, in der es viele großartige aber auch besonders tragische Ereignisse gab. Weitere Informationen über Münster.
Meißen: Berühmt ist die an der Elbe liegende Stadt vor allem wegen des hier entwickelten ersten europäischen Porzellans, von dem in zwei Museen viele Stücke besichtigt werden können. Doch in der im Unterschied zum nur 25 km entfernt liegenden Dresden vollständig erhaltenen Altstadt gibt es noch viel mehr zu sehen. Hierzu gehört insbesondere der die Stadt überragende Burgberg mit dem Dom zu Meißen und dem Schloss Albrechtsburg. Wegen seines imposanten Aussehens wird dieser Berg auch als die Akropolis von Sachsen bezeichnet... mehr über Meißen.
Therme Erding: In der Therme von Erding bleibt kaum ein Wunsch unerfüllt. Das absolute Highlight ist aber die Rutschenwelt Galaxy, eine kaum entwirrbare Welt aus allen möglichen Arten von Röhren, die als die größte Wasserrutschenanlage Europas gilt. Die Schwierigkeitsgrade reichen von ganz leicht bis zu einem Niveau, das schon beim Zuschauen Angstschweiß verursacht. Weitere Informationen gibt es hier.
Einkaufen als Freizeitbeschäftigung: Der Einkaufsbummel gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Rund 91 Prozent der Deutschen vergnügen sich regelmäßig bei einer Shoppingtour. Oft kann der Spaziergang durch die Stadt oder das Einkaufszentrum mit weiteren Erlebnissen kombiniert werden. Hierzu zählt die Besichtigung extravaganter Architekturen und sehenswerter Altstädte aber auch der Besuch von Museen sowie Sport- und Freizeitparks. Vollständigen Artikel zum Thema Einkaufen in Deutschland lesen.
Die schönsten Burgen und Festungen: Mittelalterliche Burgen und die später daraus entstandenen Zitadellen und Festungen gehören zu den besonders beliebten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten. Wir haben die schönsten Anlagen dieser Art zusammengestellt und mit Texten und Bildern beschrieben. Die Reihenfolge der Burgen und Festungen wird außerdem wieder per Abstimmung ermittelt. Hier geht es zu den Burgen und Festungen sowie zur Abstimmung.
Sächsisches Staatsbad Bad Elster: Im Dreiländereck zwischen Sachsen, Tschechien und Bayern befindet sich eines der ältesten Moorheilbäder Deutschlands. Die heilende Wirkung der im Tal der Elster entspringenden Moritzquelle wurde bereits 1669 erstmals erwähnt. 1848 erhielt Bad Elster deshalb den Titel Königlich-Sächsisches Staatsbad. Und königlich wirkt die Kurstadt mit ihren blühenden Gärten und Parkanlagen, den herausgeputzten historischen Kurbauwerken und dem großen kulturellen Angebot bis zum heutigen Tag. Weitere Informationen über Bad Elster.
Königsberg in Bayern: Obwohl die Altstadt der in den Haßbergen liegenden Kleinstadt zu den am besten erhaltenen historischen Stadtkernen von Bayern gehört, ist sie immer noch ein Geheimtipp. Uraltes Pflaster, kunstvolle Fachwerkhäuser, historische Brunnen, zwei erhaltene Stadttore und die oberhalb der Stadt liegende ehemalige Reichsburg sorgen für ein Aussehen, das aus dem Bilderbuch stammen könnte. Hier geht es zu den Bildern und Informationen über Königsberg.
Urlaubsvorbereitung für die Autofahrt: Unfälle, Pannen und Staus können jede Urlaubsreise vermiesen. Doch wie können die Risiken für solche unerwünschten Ereignisse schon vorab reduziert werden? In unserem Urlaubsratgeber geben wir hierzu wertvolle Hinweise.
Lilienstein in der Sächsischen Schweiz: Bereits von Dresden aus ist das 415 Meter hohe Plateu des Liliensteins zu sehen. Der Felsengipfel ist die markanteste Erhebung in der Sächsischen Schweiz und deren Erwanderung auf steilen Treppen ein Muss für Urlauber und Touristen. Oben angekommen sind Panoramablicke in alle Himmelsrichtungen möglich... mehr zum Lilienstein
Felsenbad Pottenstein: In Pottenstein (Fränkische Schweiz) gibt es seit 2001 ein zu einem Naturbad umgestaltetes historisches Freibad, das unterhalb eines riesigen Felsens errichtet wurde und zu den schönsten Freibädern in Deutschland gehört... zum Felsenbad
Sangerhausen: In der Altstadt der einstigen Bergbaustadt im Mansfelder Bergland gibt es mehrere bemerkenswerte historische Bauwerke zu sehen, die zum Teil aus Stein und zum Teil aus Fachwerk errichtet wurden. Im Sommerhalbjahr ist das an der Innenstadt angrenzende Europa-Rosarium sogar die Hauptsehenswürdigkeit der gesamten Region... Portrait Sangerhausen
Miniaturpark Klein-Erzgebirge: In Oederan kann der älteste Miniaturpark Deutschlands bestaunt werden. Er zeigt rund 200 der schönsten Bauwerke des Erzgebirges, die in einer grünen Landschaft mit Modelleisenbahnen und echten Wasserläufen zu sehen sind. Es gibt aber auch eine Parkeisenbahn sowie Spiel- und Erlebnisbereiche für Kinder... zum Klein-Erzgebirge
Fahrradwege in Deutschland: In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Fernradwegen, die oft mehrere hundert Kilometer durchs Land führen. Bei einem Urlaub mit dem Fahrrad ist auf diesen Strecken eine besonders intensive Verknüpfung von sportlicher Betätigung und dem Erleben wenig berührter, abseits großer Straßen liegender Natur möglich... mehr
Kloster Fürstenfeld: Der sehr gut erhaltene, am Stadtrand von Fürstenfeldbruck stehende und im Stil des süddeutschen Spätbarocks errichtete Gebäudekomplex gehört zu den größten Klosteranlagen in Bayern. Hauptattraktion ist die Klosterkirche Maria Himmelfahrt mit ihrer prunkvollen Ausstattung. Kloster Fürstenfeld ist heute das kulturelle Zentrum des Landkreises, zu dem auch das Stadtmuseum und ein Energiemuseum gehören... mehr
Römermuseum Schwarzenacker: Wenige Kilometer südlich von Homburg im Saarland gibt eine ausgegrabene und zum Teil rekonstruierte antike Siedlung lebendige Einblicke in die Zeit der römischen Besiedlung. Außerdem ist auf dem Museumsgelände ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert mit Barockgarten zu sehen... mehr
Burg Breuberg: Auf einem Berg oberhalb der Kleinstadt Breuberg erhebt sich die größte und am besten erhaltene Burganlage des Odenwaldes. Sie beherbergt das Breuberg-Museum mit einer Ausstellung zur Geschichte der Burg und des umliegenden Breuberger Landes... mehr
Schloss Hellenstein in Heidenheim an der Brenz: Auf einem steilen Felsen thront oberhalb der an der Schwäbischen Alb liegenden Stadt das von Mauern und Bastionen umgebene ehemalige Schloss der Herzöge von Württemberg. Es ist die attraktivste Sehenswürdigkeit in Heidenheim an der Brenz und zugleich das Wahrzeichen der Stadt. Interessant ist außerdem das im Schloss untergebrachte Museum für Kutschen, Chaisen und Karren... mehr
Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Franken: Mit den Regierungsbezirken Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken gehört das im Norden von Bayern liegende Franken zu den größten Regionen in Deutschland. Für Touristen gibt es deshalb viel zu sehen, weshalb wir die wichtigsten Attraktionen als Liste der Top-Ausflugsziele zusammengestellt haben; wozu auch eine Abstimmung gehört... mehr
Wasserfälle: Die bekanntesten und größten Wasserfälle in Deutschland, als attraktive Ausflugsziele die manchmal leicht mit dem Auto zu erreichen sind, oft aber auch über Wanderwege durch wildromantische Natur... mehr
Gebirge in Deutschland: Vor allem in der südlichen Hälfte Deutschlands bestimmen Gebirge und Berge zu einem großen Teil das Aussehen der Landschaft. Durch ihre oft unberührte Natur sowie den aufragenden Höhenzügen und tief eingeschnittenen Tälern sind sie beliebte Ziele für Urlauber und Ausflugsgäste... mehr
Urlaubsregionen am Rhein: Der bekannteste Strom Deutschlands wird auch gern als Vater Rhein bezeichnet. Er fließt durch sehr unterschiedliche Regionen, weshalb er in den Alpenrhein, den Bodensee, den Hochrhein, den Oberrhein, den Mittelrhein, den Niederrhein und das Rhein-Maas-Delta unterteilt wird. Alle Abschnitten sind touristisch sehr interessant. Es gibt viel zu sehen und zu erleben... mehr
Rhein-Main-Gebiet: An der Einmündung des Mains in den Rhein liegt einer der größten Ballungsräume in Deutschland. Deshalb gibt es im Rhein-Main-Gebiet auch viel zu sehen und zu erleben. Hierzu gehören historische Städte, Schlösser und Burgen ebenso wie interessante Museen und spannende Freizeitparks... mehr
Besucherbergwerk Abraumförderbrücke F60: Die ehemalige Abraumförderbrücke F60 des Braunkohletagebaus bei Lichterfeld besitzt nicht nur gigantische Ausmaße, sondern sie ist auch die größte mobile Maschine der Welt. Bei geführten Rundgängen kann man die 502 m lange, 202 m breite und 80 m hohe Anlage kennenlernen und die Aussicht auf eine ehemalige Mondlandschaft genießen, die langsam von der Natur zurückerobert wird... mehr
Iserhatsche: Am Ortsrand von Bispingen in der Lüneburger Heide liegt ein 23 ha großer Landschaftspark, der zweifellos zu den außergewöhnlichsten Ausflugszielen in Deutschland gehört. Rund um eine Jagdvilla von 1914 entstand eine Kunst- und Fabelwelt mit Fantasieschloss, Feuer speiendem Vulkan, barockem Eisengarten und vielen weiteren ungewöhnlichen Attraktionen. Iserhatsche kann das ganze Jahr über besichtigt werden, also auch in der kalten Jahreszeit... mehr
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund: In dem seit 1966 stillgelegten Bergwerk können die harten Arbeits- und Lebensbedingungen der Bergleute nachvollzogen werden, aber auch der einstige Zeitgeist, als mit Investitionen im deutschen Steinkohlebergbau noch viel Geld verdient wurde. Die Ausstellung des an der Route der Industriekultur liegenden und zum Westfälischen Landesmuseum für Industriekultur gehörenden Museums bietet außerdem auch Kindern spannende Erlebnismöglichkeiten... mehr
Spionagemuseum Top Secret in Oberhausen: Zu einer Erlebnisreise in die geheime Welt der Spionage lädt das Museum sowohl Erwachsene als auch Kinder ein. Es werden Methoden und Machenschaften von Stasi, Gestapo, KGB, CIA, MI6, BND und anderen Geheimdiensten vorgestellt, ebenso gibt es aber auch einen Streifzug durch die Welt von James Bond... mehr
Galerie Plinz bei Jena: Den in einem weit abgelegenen Tal südlich von Jena liegenden Ort Plinz hat der Künstler Jochen Bach zu einer Freiluftgalerie umgestaltet, in der ungewöhnliche Skulpturen in das Reich der Fantasie entführen. Außerdem gibt es eine Bildergalerie mit einfallsreichen Werken, die sowohl besichtigt als auch gekauft werden können... mehr
Technikmuseen und Luftfahrtausstellungen: In Deutschland gibt es gleich mehrere der größten Technikmuseen und Flugzeugausstellungen Europas. Sie zeigen das gesamte Spektrum der technischen Entwicklungen der letzten Jahrhunderte... mehr
Schloss Moyland: Wie ein Märchenschloss steht das Wasserschloss inmitten einer großen Parkanlage. Es zählt zu den schönsten neugotischen Bauten in NRW. Obwohl aus einem mittelalterlichen Vorgängerbau entstanden, entspricht das heutige Aussehen den Umbauten aus den Jahren 1854 bis 1862. Im Schloss befindet sich ein Kunstmuseum... mehr
Kurpark Bad Dürkheim: Die in der Weinbauregion der Pfalz liegende Kurstadt besitzt einen aufwändig angelegten, üppig blühenden Kurpark mit Rabatten, Springbrunnen, Denkmälern, Pergolen, Hecken und seltenen Gehölzen. Damit gehört die Grünoase zu den schönsten Parkanlagen im Bundesland Rheinland-Pfalz... mehr
Brüder-Grimm-Stadt Steinau an der Straße: Jahrhundertelang war Steinau eine wichtige Station an der Via Regia, der alten Königs- und Handelsstraße zwischen Frankfurt am Main und Leipzig, die noch weiter bis nach Paris und Krakau führte. Wegen dieser Bedeutung gibt es in der Kleinstadt viele bis in das Mittelalter zurückreichende historische Bauwerke zu bewundern. Hierzu gehören das Schloss der Grafen von Hanau und das ehemalige Amtshaus, in dem die Brüder Grimm einige Jahre ihrer Kindheit verbrachten... mehr
Dinosaurier in Deutschland: Dinosaurier und andere urzeitliche Tiere üben eine besondere Faszination auf uns aus. In Deutschland gibt es viele Ausstellungen, Parkanlagen und Museen über diese Zeit der Erdgeschichte mit montierten Skeletten und originalgetreuen Plastiken von Urzeittieren... mehr
Wasserschloss Burg Hülshoff: Bei der im Münsterland liegenden Wasserburg handelt es sich in Wirklichkeit um ein Schloss, das von einem blühenden Park umgeben ist. In der Burg befindet sich das Droste-Museum, in dem anhand originaler Einrichtungsgegenstände an die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff erinnert wird... mehr
Königsstuhl auf Rügen: Mit einer Höhe von 118 m ist der weiße Felsen an der Kreideküste der Insel Rügen der berühmteste Teil im zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Nationalpark Jasmund. Zusammen mit der Dauerausstellung "Erlebniswelt Kreideküste" gehört der Königsstuhl deshalb auch zu den beliebtesten Ausflugszielen... mehr
Der Wilde Westen in Deutschland: In mehreren lebenden Westernstädten und Freizeitparks zum Thema Wilder Westen kann in Deutschland die Zeit der Landnahme der westlich des Mississippi liegenden Gebiete in Amerika hautnah erlebt werden... mehr
Städtereisen mit der Bahn: Eine gute Möglichkeit, entspannt zu reisen und trotzdem ein paar interessante Tage zu erleben, sind Städtereise mit der Bahn... mehr
Filmparks und Filmmuseen: Mit ihren Showprogrammen und ihren anschaulichen Einblicken in die Arbeit der Filmemacher gehören die Freizeitparks und Ausstellungen zum Thema Film und Fernsehen sowohl bei Kindern und Jugendlichen als auch bei Erwachsenen zu den beliebtesten Ausflugszielen in Deutschland... mehr
Zoo Safaripark Stukenbrock: Hauptattraktionen in diesem Tier- und Freizeitpark bei Schloß Holte-Stukenbrock sind die mit dem Auto zu befahrenden großen Tiergehege, in denen Tiger, Löwen, Elefanten, Giraffen, Antilopen und viele weitere Wildtiere fast wie in der afrikanischen Savanne beobachtet werden können. Außerdem gibt es einen Zirkus, eine Westernstadt, ein Afika-Theater und zahlreiche Fahrattraktionen... mehr
Burg Mildenstein: Rund 1.000 Jahre alt ist die in Mittelsachsen, oberhalb der Freiberger Mulde, am nördlichen Stadtrand von Leisnig stehende Burganlage mit ihrem mächtigen Bergfried, ihrer romantischen Burgkapelle, den Rittersälen und einem beeindruckenden gotischen Dachboden. Eine abwechslungsreiche und interaktive Dauerausstellung zur Bau- und Burggeschichte, Burgfeste, Hochzeiten, besondere Führungen und Familientage erwecken die alten Gemäuer und vergangene Jahrhunderte tagtäglich zum Leben... mehr
Schloss Neuhardenberg: Zusammen mit seiner weitläufigen Parkanlage und dem gesamten Umfeld gehört das vorbildlich renovierte klassizistische Schloss der Grafen von Hardenberg zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Märkischen Schweiz. Schloss Neuhardenberg wird für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. In einigen Nebengebäuden befinden sich außerdem ein Hotel und mehrere Gaststätten... mehr
Sehenswerte fränkische Städte: In der in Nordbayern liegenden Region Franken gibt es besonders viele gut erhaltene historische Städte, die außerdem sehr verschiedenartig sind und zu den besonders attraktiven Städtereisezielen in Deutschland gehören... mehr
Ausflugsziele für Kinder: In Deutschland gibt es viele spannende Ausflugsziele und Erlebnisangebote für Kinder, in denen es zum Teil auch Lernmöglichkeiten gibt. Hierzu gehören Kindermuseen, Märchenparks, Miniaturausstellungen, Spaßbäder und Tierparks und vieles mehr
Frühlingsausflug in Deutschland: Nun werden die Tage wieder länger, die Sonne scheint öfter und jeder möchte ins Freie, um die erwachende Natur und die Frühblüher zu bewundern. Ein Frühlingsausflug ist deshalb etwas ganz Besonderes, erst recht in Gebieten, in denen sich die Natur mit besonders üppiger Blütenpracht zeigt... mehr
Museen mit Autos, Motorrädern und Oldtimern in Deutschland: Nicht nur im Winter, sondern zu allen Jahreszeiten, bieten die zahlreichen Museen und Ausstellungen zum Thema Auto, Oldtimer und Motorrad viel Abwechslung. Sie gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen und begeistern sowohl Auto- und Technikfans als auch ganze Familien... mehr
Zwickau: Die viertgrößte Stadt in Sachsen ist für ihre mehr als hundertjährige Tradition des Automobilbaus berühmt. Darüber hinaus besitzt Zwickau noch ein weitgehend erhaltenes historisches Stadtzentrum mit Bauwerken aus der Zeit der Gotik, der Renaissance, der Biedermaierzeit und der Gründerzeit... mehr
Die schönsten Schlösser in Hessen: In Hessen gibt es viele Schlösser und Residenzen, in denen oft die prunkvollen Inneneinrichtungen und wertvollen Kunstsammlungen zu besichtigen sind. Zu vielen Schlössern gehören außerdem wunderschöne Parkanlagen. Wie auf vielen unserer Seiten gibt es auch zu den Schlössern in Hessen eine Abstimmung, mit der die Reihenfolge der Auflistung festgelegt wird... mehr
Pfälzerwald: Die als Naturpark Pfälzerwald besonders unter Schutz stehende Mittelgebirgsregion ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Deutschland. Urlaubs- und Ausflugsgäste können hier eine unüberschaubare Menge an Felsformationen, viele Felsenburgen und Regionen mit kaum berührter, urwaldähnlicher Natur in Augenschein nehmen... mehr
Dampflokfahrten und Museumseisenbahnen: Auf mehreren touristisch interessanten Strecken fahren in Deutschland nach wie vor jeden Tag Dampflokomotiven. Darüber hinaus gibt es viele Museumseisenbahnen, die regelmäßig zum Mitfahren einladen. Sie gehören oft zu Eisenbahnmuseen, in denen die alte Technik auch ausgiebig bewundert und inspiziert werden kann... mehr
Hansestadt Stralsund: Viele ehemalige Patrizierhäuser, mittelalterliche Klosteranlagen und prunkvolle Sakralbauten gibt es in der gut erhaltenen historischen Stadt an der Ostsee zu sehen, die wegen ihres historischen Erbes, insbesondere das aus der Zeit der Hanse, zusammen mit Wismar in der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO steht... mehr
Neustadt an der Weinstraße: Auch wenn die an den Höhenzügen der Haardt liegende Stadt an vielen Stellen auf neu getrimmt wurde, beeindrucken doch in erster Linie die erhaltenen alten Bauwerke und die mittelalterlichen Gassen. Besonders rund um den Marktplatz ist Neustadt deshalb nicht neu, sondern auf liebens- und sehenswerte Art sehr alt. Ein Besuchermagnet ist außerdem das Hambacher Schloss, auf dem eine Ausstellung über das Hambacher Fest von 1832 informiert... mehr
Die schönsten Städte in Sachsen: In Sachsen gibt es viele attraktive Städte, die eine Reise wert sind. Wir stellen diese in einer von unseren Besuchern per Abstimmung bestimmten Reihenfolge vor und wünschen viel Spaß beim Lesen und bei der Abstimmung... mehr
Schloss Wilhelmsthal bei Calden: Dank ihrer feingliedrigen Fassade, den reichhaltig ausgestatteten Innenräumen und dem zum Teil als Barockgarten erhaltenen Schlosspark gehört die im 18. Jahrhundert erbaute dreiflügelige Rokokoanlage zu den sehenswertesten Schlössern in Hessen. Das in der Umgebung von Kassel liegende Schloss Wilhelmsthal ist deshalb eine beliebte Touristenattraktion, die das ganze Jahr über besichtigt werden kann... mehr
König-Friedrich-August-Turm in Löbau: Auf dem Löbauer Berg (Oberlausitz) steht der einzige noch erhaltene gusseiserne Aussichtsturm in Europa. Da er bereits 1854 errichtet wurde, ist er wahrscheinlich auch der älteste dieser Bauart. Er ist 28 Meter hoch und besteht aus Eisenteilen, die allesamt mit filigranen Verzierungen und Figuren versehen sind. Er ist damit ein Kunstwerk, ein technisches Denkmal und ein Aussichtsturm in einem... mehr
Eschwege: Die sehr gut erhaltene historische Stadt an der Werra entstand im Mittelalter aus einer Siedlung bei den Eschen, woran bis heute ihr Name erinnert. Eschwege besitzt einen vollständig erhaltenen historischen Stadtkern mit geschlossener Fachwerkbebauung und dank der meist wildromantischen Landschaft des Werratals auch ein reizvolles Umland... mehr
Villa Hügel in Essen: Wie die Könige herrschten der Unternehmer Alfred Krupp und seine Nachfahren über das seinerzeit größte Industrieunternehmen Europas. Die am südlichen Stadtrand von Essen stehende, von einem großen Park umgebene und aus 269 Räumen bestehende Villa der Familie Krupp ist deshalb mit einem Schloss vergleichbar... mehr
Wismar: Wegen ihrer gut erhaltenen Altstadt ist die an der Ostsee liegende Hafenstadt unbedingt einen Besuch wert. Außerdem steht sie zusammen mit Stralsund auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Gotische Architekturen an Kirchen und zahlreichen historischen Häusern zeugen von der Zeit der Hanse, als Wismar einen großen wirtschaftlichen Aufschwung erlebte... mehr
Die schönsten Schluchten in Deutschland: Die zumeist in den Mittelgebirgen und in den Alpen liegenden, zwischen Felswänden eingeschlossenen engen Täler besitzen eine ganz besondere Faszination, weshalb die Schluchten und Klammen zu den schönsten Naturerscheinungen unserer Heimat gehören, und damit auch zu den beliebtesten Ausflugs- und Wanderzielen... mehr
Münsterland: Sowohl durch ihre vielen Wasserschlösser und Wasserburgen als auch durch die Münsterländer Parklandschaft gehört die im Norden von Nordrhein-Westfalen liegende Region zu den attraktivsten Feriengebieten in Deutschland. Daneben gibt es noch weitere Sehenswürdigkeiten, Museen und Freizeitattraktionen, die den Urlaubsaufenthalt im Münsterland bereichern... mehr
Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Rheinland-Pfalz: Unsere neueste, per Abstimmung und Umfrage ermittelte Hitparade der beliebtesten Touristenattraktionen im Bundesland Rheinland-Pfalz, dem Weinland im Westen Deutschlands, von der Eifel bis zum Pfälzerwald, mit einmaligen landschaftlichen Schönheiten, romantischen Burgen und spannenden Städten... mehr
Northeim: Ein Abstecher in die Kreisstadt des niedersächsischen Landkreises Northeim lohnt sich. Den Reisenden erwartet das Flair einer mittelalterlichen Stadt mit Fachwerkhäusern aus dem 15. bis 18. Jahrhundert und Resten der ehemaligen Stadtmauer... mehr
Ratzeburger Dom: In der auf einer Insel liegenden Altstadt von Ratzeburg steht eine der ältesten erhaltenen Kirchen von Schleswig-Holstein. Der Dom beherbergt viele Kunstschätze und ist Mittelpunkt des Dombezirks, in dem sich mit Parkanlagen und barockem Herrenhaus nebst Museum noch weitere Sehenswürdigkeiten befinden... mehr
Madenburg in der Pfalz: Mit ihren aus dem Mittelalter und der Zeit der Renaissance stammenden Mauern besitzt die Burgruine ein sehr romantisches Aussehen. Sie gehört zu den größten Burgen in der Pfalz und bietet außerdem einen weiten Blick in die Rheinebene, ebenso aber auch in die bewaldeten Höhenzüge des Pfälzerwaldes... mehr
Chinesischer Garten in Weißensee: Mit dem Garten der Harmonie besitzt die kleine im Thüringer Becken liegende Stadt ein chinesisches Abbild des idealen Universums, wie die Gärten im Reich der Mitte seit Jahrtausenden verstanden werden. Die im September 2011 eröffnete, originalgetreu angelegte Anlage ist ein herausragendes Schaufensters in die chinesische Kultur... mehr
Halle (Saale): Mit ihren prunkvollen Bauwerken aus der Renaissance und der Gründerzeit gehört die Saalestadt zu den wenigen Großstädten Deutschlands, deren historisch gewachsenes Stadtbild weitgehend bewahrt blieb. Die zur Zeit beliebteste Stadt in unserem Städteranking besitzt deshalb viele Sehenswürdigkeiten, von denen wir die wichtigsten in unserem erweiterten Beitrag über die einst durch Salzgewinnung reich gewordene Stadt vorstellen... mehr
Bildergalerien: In unseren Bildergalerien mit den schönsten Fotos über Natur und Architektur in Deutschland zeigen wir jetzt auch Motive aus dem europäischen Ausland mit einigen der schönsten Ansichten von Paris, London und Madrid. Die Fotos können unter bestimmten Voraussetzungen kostenlos genutzt werden (Nutzungsbedingungen). Außerdem können die Quelldateien käuflich erworben werden... mehr
Passau: Im 17. Jahrhundert verpassten italienische Baumeister der am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz liegenden Stadt ein neues Stadtbild. Damit wurde die nah am Wasser erbaute und von Kuppeln und Türmen überragte Drei-Flüsse-Stadt, inklusive dem Stephansdom, zu einem deutschen Vorbild der barocken Baukunst... mehr
Kulinarische Deutschlandreise: Zu einem gelungenen Urlaub gehört auch gutes Essen und Trinken. Hierbei empfehlen wir die regionalen Spezialitäten, die an ihrem ursprünglichen Entstehungsort immer am besten schmecken... mehr
Schwerin: In der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern sind nicht nur die meisten historischen Bauwerke vollständig erhalten, sondern mit ihnen auch der Prunk und die Pracht einer ehemaligen Residenzstadt. Diese wurde im 19. Jahrhundert im Stil des Klassizismus und des Historismus umgestaltet. Ganz besonders ziehen aber das Schloss und der Schlosspark jedes Jahr tausende Gäste in ihren Bann... mehr
Bad Hersfeld: Mit der Ruine der romanischen Stiftskirche und weiteren Baudenkmälern im Stil der Gotik und Renaissance besitzt die im Tal der Fulda liegende Kurstadt viele architektonische Bestätigungen ihrer mehr als 1.2000 Jahre alten Geschichte... mehr
Deidesheim: In den 1980er und 1990er Jahren spielte die in der Pfalz liegende Kleinstadt oft eine staatstragende Rolle. Darüber hinaus besitzt das mustergültig herausgeputzte Weinbaustädtchen viele historische Bauwerke. Hierunter ragt besonders das barocke Rathaus mit dem Museum für Weinkultur heraus... mehr
Bad Gandersheim: Mit der romanischen Stiftskirche, der dazugehörigen Abtei, dem Renaissancerathaus von 1580, der St. Georgskirche und zahlreichen mit Schnitzkunst verzierten Fachwerkhäusern sowie den an der Peripherie liegenden ehemaligen Klöstern Brunshausen und Clus besitzt die niedersächsische Kurstadt ein umfangreiches historisches Erbe... mehr
Blütengrund im Saale-Unstrut-Weinbaugebiet: Bei der Einmündung der Unstrut in die Saale, in Naumburg-Großjena, gelangt man mit einer Personenfähre zu einem der romantischsten Ausflugsziele der Saale-Unstrut-Region. Der unterhalb von Felsen liegende Blütengrund besitzt mit dem Steinernen Bilderbuch auch barocke Denkmäler, die sich mit der architektonischen Pracht in den Weinbaugebieten Süddeutschlands vergleichen lassen... mehr
Bad Doberan: Neben den markanten Resten einer einst sehr bedeutenden Abtei der Zisterzienser entstand am Ende des 18. Jahrhunderts ein Erholungs- und Vergnügungsort für den Herzog von Mecklenburg-Schwerin und seine Familie nebst Entourage. Die nahe der Ostsee liegende Stadt ist deshalb ein interessantes Touristenziel, durch deren Straßen außerdem die mit Dampflokomotiven bespannte Schmalspurbahn Molli zum Ostseebad Kühlungsborn fährt und dabei auch an dem zum Musterbeispiel der Dekadenz entwickelten Seebad Heiligendamm hält... mehr
Die schönsten Städte im Mecklenburg-Vorpommern: Neben den Urlaubsregionen an der Ostseeküste und an den Mecklenburgischen Seen besitzt Mecklenburg-Vorpommern auch viele sehenswerte Städte, die zum Teil sogar unter dem Schutz der UNESCO stehen. Mit ihren historischen und modernen Attraktionen sind sie das ganze Jahr über beliebte Ausflugs- und Urlaubsziele. Welche Stadt in Mecklenburg-Vorpommern am schönsten ist, kann jeder per Abstimmung mitbestimmen... mehr
Eulenspiegelstadt Mölln: Die Stadt, die sich im wahrsten Sinne des Wortes Till Eulenspiegel verschrieben hat, besitzt eine der am besten erhaltenen Altstädte in Schleswig-Holstein. Touristische Highlights sind neben der romanisch-gotischen Kirche St. Nicolai das Eulenspiegel-Museum, das Heimatmuseum im Alten Rathaus und der Kurpark... mehr
Reichsburg Trifels: Oberhalb der Stadt Annweiler im Pfälzerwald thront auf einem Felsen die ehemalige Reichsburg Trifels. Sie wurde im 20. Jahrhundert rekonstruiert. In der Befestigung befindet sich eine Ausstellung mit den Nachbildungen der Reichskleinodien des Heiligen Römischen Reiches, die einst auf der Burg aufbewahrt wurden. Die Anlage gehört deshalb, aber auch weil der englische König Richard Löwenherz hier gefangen gehalten wurde, zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Pfalz... mehr
Büdingen: Gewaltige Stadtmauern, jahrhundertealte Fachwerkhäuser und ein uraltes Schloss, in dem die Zeit scheinbar stehen geblieben ist, locken Touristen und Ausflugsgäste in die am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadt in Hessen. Büdingen wurde wegen des ursprünglichen Stadtbildes sogar schon vor dem Zweiten Weltkrieg als Gesamtkunstwerk bezeichnet... mehr
Dom und Schloss in Merseburg: Mit dem in sich geschlossenen Komplex aus Dom und Schloss besitzt die an der Saale liegende Stadt Merseburg ein Denkmalensemble von herausragender kulturgeschichtlicher Bedeutung. Berühmt sind der Domschatz, die Merseburger Zaubersprüche und die Merseburger Rabensage. Sie gehören zu einem riesigen Fundus wertvoller Kunstschätze und Kulturgüter, die im Dommuseum und im kulturhistorischen Museum des Schlosses gezeigt werden... mehr
Rhodt unter Rietburg: Unbestreitbar gehört das romantische Weinbauerndorf zu den schönsten Ausflugszielen in der Pfalz. Das liegt besonders an der durch das Rebenmeer in Richtung Rietburg und Villa Ludwigshöhe führenden Theresienstraße, die vollständig mit historischen Weinbauernhöfen bebaut ist und an der einladende Weinlokale liegen... mehr
Mittelalterliche und historische Städte in Deutschland: Die Favoriten unter den mittelalterlich geprägten und historisch bedeutenden Städten in Deutschland, deren Stadtzentren fast so aussehen wie vor hundert Jahren und in denen weder der Zweite Weltkrieg großen Schaden angerichtet hat noch fantasielose Zweckbauten das Stadtbild verschandeln... mehr
Tal der Lahn: Neben vielen landschaftlichen Reizen gibt es entlang der im Unterlauf durch das Rheinische Schiefergebirge fließenden Lahn auch zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu sehen. Das Tal gehört damit zu den besonders schönen Ausflugs- und Urlaubsregionen. Außerdem führt an der gesamten Länge des Flusses ein Fahrradweg entlang und ab Roth kann die Lahn auch mit dem Kanu befahren werden... mehr
Dahner Felsenland: Durch eine Vielzahl von Buntsandsteinfelsen, die oft ein sehr bizarres Aussehen haben und auf denen zum Teil Felsenburgen stehen, ist die im Süden der Pfalz liegende Region ein ideales Erholungsgebiet. Vor allem Wanderfreunde und Naturliebhaber finden in der waldreichen Landschaft des zum Naturpark Pfälzerwald gehörenden Dahner Felsenlandes ideale Urlaubsbedingungen... mehr
Wanfried: Ein kleines bezauberndes Fachwerkstädtchen an der Werra mit historischer Hafenanlage, in der die Zeit stehen geblieben scheint. Da Wanfried mehrere Jahrhunderte lang Endpunkt der Schiffbarkeit der Weser und Werra war, besitzt das einst durch Handel reich gewordene Städtchen viele reizvolle Kaufmanns- und Herrenhäuser... mehr
Dornburger Schlösser: Die auf einem Felsen über der Saale stehenden Dornburger Schlösser gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Thüringen. Deshalb können sich die von prächtigen Garten- und Parkanlagen umgebenen Baudenkmäler über viele Besucher erfreuen - aber wohl offensichtlich über zu viele. Anders lässt es sich nicht erklären, dass die Dornburger Schlossverwaltung neuerdings gegen die Redaktion von Quermania vorgeht. Danach sollen wir eine saftige Gebühr für unsere, auf eigene Kosten erstellten Außenaufnahmen bezahlen. Dadurch werden wir gezwungen, unseren Beitrag über die Dornburger Schlösser, sieben Jahren nach der Veröffentlichung, zu entfernen. Wir appellieren auf ein Einlenken seitens der Schlossverwaltung und möchten den von der Löschung bedrohten Artikel über das der Allgemeinheit gehörende Kulturgut hier noch einmal vorstellen und gleichzeitig auf unser Problem aufmerksam machen... mehr
Ansbach: In der ehemaligen Residenzstadt der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, die auch als Stadt des fränkischen Rokoko gilt, gibt es eine malerische Altstadt mit zahlreichen Prunkbauten zu bewundern. Hierzu gehören die ehemalige Markgräfliche Residenz, der Hofgarten und die St. Gumbertus-Kirche... mehr
Gelnhausen: Die im Jahr 1170 durch Kaiser Friedrich I. (Barbarossa) gegründete Stadt besitzt ein in sich geschlossenes historisches Stadtzentrum mit Fachwerkhäusern und mittelalterlichen Steinbauten, zu denen die Reste der staufischen Kaiserpfalz und große Teile der alten Stadtbefestigung gehören. Gelnhausen wird deshalb auch als Perle des Kinzigtals bezeichnet... mehr
Freinsheim: In der Nähe des Verlaufs der Deutschen Weinstraße, nur wenige Kilometer von Bad Dürkheim entfernt, befindet sich die einzige Stadt im Süden von Rheinland-Pfalz mit einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer. Sie vereint mittelalterliche Romantik mit dem barocken Flair malerisch aussehender Weinbauernhöfe... mehr
Burg Berwartstein: In der am besten erhaltenen Felsenburg der Pfalz, deren mittlerer Teil durch einen in den Stein gehauenen Aufstiegskamin zugänglich ist, können die Besucher die Welt des Mittelalters und die Geschichte des unbezwingbaren und legendären Ritters Hans Trapp kennen lernen... mehr
Schlitz: Aus mehreren Burgen, Türmen, Fachwerkhäusern und der Stadtkirche besteht das Zentrum der kleinen, auf einem Hügel liegenden Stadt. Der vollständig erhaltene und als Burgenring bezeichnete historische Stadtkern, in dem schon Kaiser Wilhelm II. gern weilte, ist deshalb auch über Hessen hinaus als attraktives Touristenziel bekannt... mehr
Schloss Glauchau: Oberhalb eines steilen Hanges steht in Glauchau (Kreis Zwickau) das einstige Schloss der Grafen von Schönburg. Es besteht aus zwei Bauteilen, dem Schloss Forderglauchau und dem Schloss Hinterglauchau. Die Anlage gilt als der älteste Profanbau im Stil der Frührenaissance in Mitteldeutschland, besitzt aber auch noch einige Merkmale der Gotik. Im hinteren Teil befindet sich ein Schlossmuseum, in dem unter anderem historische Möbel und Exponate zur Stadtgeschichte zu sehen sind... mehr
Herrenhäuser Gärten in Hannover: Mit vier unterschiedlich gestalteten Parkanlagen gehören die Herrenhäuser Gärten in Hannover zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in Niedersachsen. Besonders berühmt sind hierunter der Große Garten, der mit seiner Ausdehnung von 200 ha zu den größten und am besten erhaltenen Barockgärten Europas gehört, und der üppig blühende Berggarten mit seinen Pflanzenschauhäusern und thematischen Landschaftsgärten... mehr
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz: Oberhalb der Mosel steht in der Kleinstadt Konz eines der umfangreichsten Museen in Rheinland-Pfalz zum Thema Leben und Arbeiten in der Vergangenheit. Schwerpunkt der Ausstellungen auf dem 22 ha großen Freigelände sowie in den Museumsräumen und Hallen ist das bäuerliche Leben in der Mosel-Saar-Region und im Hunsrück vor rund 100 Jahren... mehr
Altenburg in Bamberg: Auf dem letzten der sieben Hügel von Bamberg steht die 1109 erstmals erwähnte Burg, die bereits seit 1818 ein Hauptausflugsziel der heute unter dem Schutz der UNESCO stehenden Stadt ist. Neben dem Alten Rathaus ist sie ein weiteres Wahrzeichen von Bamberg und eines von mehr als 1.000 Baudenkmälern und Sehenswürdigkeiten in der Stadt, die auch oft als das fränkische Rom bezeichnet wird... mehr
Ranking der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Niedersachsen: Von der Nordsee bis zum Harz besitzt Niedersachsen (einschließlich Bremen) eine Vielzahl faszinierenden Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele. Wir haben darunter die schönsten zusammengestellt, die mit Hilfe unserer bewährten Abstimmung bewertet und in der Rangordnung beeinflusst werden können... mehr
Landschaftspark Duisburg-Nord: Zweifellos ist das am nördlichen Stadtrand von Duisburg liegende Areal eine der abgefahrensten Parkanlagen Deutschlands. Genau genommen handelt es sich hierbei eigentlich um eine Mischung aus Industriedenkmal, Grünanlage, Freilichtmuseum und Freizeitpark, denn der Landschaftspark entstand auf dem Gelände eines bis 1985 betriebenen Hüttenwerkes. Er ist ein typisches Beispiel für die strukturellen Veränderungen im Ruhrgebiet, dem größten Ballungsraum in Deutschland... mehr
Burg Rheinstein am Mittelrhein: Imposant ragt die Burg oberhalb des Rheins auf einem 90 Meter hohen Felsen empor. Eigentlich stammt die Befestigung aus dem Mittelalter. Doch sie musste im 19. Jahrhundert, nach Plänen des berühmten Architekten Karl Friedrich Schinkel, im romantischen Stil wieder instand gesetzt werden, wobei viele ursprüngliche Merkmale erhalten blieben. Im Burgmuseum sind Ritterrüstungen, Kunstwerke und Möbel aus mehreren Epochen zu sehen... mehr
Drebacher Krokuswiesen: Im März und April, wenn die Frühlingssonne ihre ersten wärmenden Strahlen sendet, ist das aus Abermillionen blauen und violette Krokussen bestehende Blütenmeer im Erzgebirgsort Drebach eines der beliebtesten Ausflugsziele in Sachsen... mehr
Römisch-Germanisches Museum in Köln: Mit seinen antiken Kunstschätzen und anschaulichen Darstellungen über die Entwicklung der ehemaligen römischen Provinzhauptstadt und antiken Wirtschaftsmetropole Colonia Claudia Ara Agrippinensium, dem heutigen Köln, zeigt das auf dem Gelände einer ehemaligen Römervilla erbaute Museum die umfangreichste Ausstellung über die Geschichte der Römer und Germanen in der Rheinregion. Neben dem weltberühmten Kölner Dom ist das Museum somit ein weiterer Grund für einen Besuch in der viertgrößten Stadt Deutschlands - und das nicht nur zur Karnevalszeit... mehr
Limburg an der Lahn: Komplett unter Denkmalschutz stehend, ist die vollständig erhaltene Altstadt, zusammen mit dem alles überragenden romanischen Dom, eines der eindrucksvollsten Beispiele mittelalterlichen Städtebaus in Hessen... mehr
Schloss Bückeburg: Mit seiner eleganten äußeren Erscheinung, den prunkvoll ausgestatteten Räumen im Inneren und dem großzügig angelegten Schlosspark gehört das Renaissance- und Barockschloss, das immer noch von den Nachfahren der Fürsten zu Schaumburg-Lippe bewohnt wird, zu den am besten erhaltenen Schlössern in Niedersachsen... mehr
Freilichtmuseum am Kiekeberg: Vor den Toren Hamburgs, in den Harburger Bergen gelegen, zeigt das Freilichtmuseum in über 30 historischen Gebäuden das Landleben des 16. bis 20. Jahrhunderts. Auf dem großen Gelände werden auch alte Haustierrassen gehalten, Vorführungen von alten Handwerkstechniken dargeboten und regelmäßig Aktionstage durchgeführt. Außerdem gehört die Einrichtung zu den wenigen Freilichtmuseen, die auch im Winter geöffnet haben... mehr
Stendal: Durch das reichhaltige Erbe an historischen Denkmälern, zu denen viele Bauwerke im Stil der Backsteingotik gehören, besitzt die größte Stadt der Altmark mehrere lohnende Sehenswürdigkeiten und einen der schönsten historischen Plätze in Sachsen-Anhalt... mehr
Neue Landkarte für Deutschland: Mit Hilfe der innovativen Navigation auf einer neuen Landkarte können Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten und Freizeitattraktionen in allen Regionen Deutschlands noch besser gefunden werden - in jeder deutschen Stadt und an jedem Ort... mehr
Wintersport in der Schwäbischen Alb: Mit seinen markanten Bergen, steilen Hängen und ausgedehnten Hochflächen besitzt das in Baden-Württemberg liegende Mittelgebirge hervorragende Voraussetzungen für den alpinen Skisport und den Skilanglauf. Von Aalen im Norden bis Fridingen an der Donau gibt es deshalb mehrere Wintersportzentren, in denen mit Liftanlagen, gespurten Loipen, Rodelbahnen, Snowtubingangeboten und Funparks sowohl ideale Wintersportbedingungen herrschen als auch viele Angebote für Spaß und Unterhaltung vorhanden sind. Die Schwäbische Alb ist deshalb eine ideale Region für den Winterurlaub in Deutschland... mehr
Die schönsten Städtereiseziele in Rheinland-Pfalz: Eine Kurzreise in eine Stadt dieses Bundeslandes garantiert immer einzigartige Eindrücke und unvergessliche Erlebnisse. Hierfür sorgt allein schon die meist vom Weinbau geprägte Umgebung. Außerdem befinden sich in Rheinland-Pfalz einige der ältesten Städte Deutschlands. Sie wurden einst von den Römern gegründet. Auch für die Städte in Rheinland-Pfalz gibt es jetzt eine Abstimmung. Welche Stadt in Rheinland-Pfalz ist am schönsten? Geben Sie Ihre Stimme ab... mehr
Bad Neuenahr-Ahrweiler: Mit dem mittelalterlichen Stadtkern von Ahrweiler, der von einer nahezu vollständig erhaltenen Stadtmauer eingefasst ist, und der mondänen Kurstadt von Bad Neuenahr besitzt die Doppelstadt an der Ahr (Rheinland-Pfalz) eine Vielzahl unterschiedlicher Sehenswürdigkeiten und Touristenattraktionen. Außerdem liegt die Stadt im reizvollen Tal der Ahr mit Weinbaugebieten und zahlreichen Ausflugs- und Wanderzielen... mehr
Urlaubs- und Reiseführer deutsche Bundesländer: Die 16 Bundesländer in Deutschland als Urlaubsregionen bzw. Touristenziele mit Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten für Urlaubs-, Ferien- und Städtereisende... mehr
Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele mit der Umkreissuche finden: Unsere Umkreissuche führt zu Touristenattraktionen, Freizeitangeboten, Museen und weiteren Ideen für den Ausflug und den Urlaub in ganz Deutschland. Hierzu das Kompasspiktogramm anklicken, das unterhalb jeder Sehenswürdigkeit und sehenswerten Stadt eingefügt ist. Mit Hilfe des Kompasses kann auch in die Nachbarregionen navigiert werden (siehe auch Umkreissuche Berlin, Hamburg und München).
Braunfels: Mit ihren alten Stadtmauern, mehreren historischen Stadttoren und dem märchenhaft aussehenden Schloss Braunfels besitzt die kleine Fachwerkstadt im hessischen Lahn-Dill-Kreis ein zauberhaftes Aussehen. Die oberhalb der Lahn liegende Kleinstadt gehört als anerkannter Luftkurort zu den schönsten Ausflugszielen in Hessen... mehr
Wintersport im Harz: Auch im Harz gibt es hervorragende Wintersportbedingungen. Neben einer Vielzahl gespurter Loipen sind das insbesondere die Wintersportzentren, in denen Abfahrtsläufer und Snowboarder mit Bergbahnen, Sesselliften und Schleppliften auf präparierte und bei Bedarf beschneite Pisten gebracht werden. Die Schwierigkeitsgrade reichen hier von leicht bis schwer. Snowtubinganlagen, Rodelbahnen und Eislaufhallen runden die Wintersportangebote im Harz ab... mehr
Teutoburger Wald: Das durch die Schlacht der Germanen gegen die Römer in ganz Deutschland bekannte Gebirge ist mit seinen bewaldeten Höhenzügen und interessanten Felsformationen eine attraktive Urlaubsregion. Zu den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen in diesem Mittelgebirge gehören aber auch historische Städte, Tier- und Freizeitparks sowie spannende Museen... mehr
Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Sachsen-Anhalt: Sachsen-Anhalt besitzt eine Vielzahl wunderschöner und einmaliger Touristenattraktionen, von denen wir die beliebtesten als Hitparade der Ausflugsziele auflisten und beschreiben. Die Reihenfolge der schönsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen-Anhalt wird, wie bei Quermania üblich, durch unsere neueste Abstimmung ermittelt... mehr
Erzgebirge: Mit seinen zum Teil über 1000 Meter hohen Berggipfeln, wie dem 1.215 Metern hohen Fichtelberg, zahlreichen historischen Bergbaustädten, der traditionellen Holzschnitzkunst und den optimalen Wintersportbedingungen bietet das Mittelgebirge ein breites Spektrum an Urlaubs- und Ferienangeboten unterschiedlichster Art... mehr
Jagdschloss Letzlingen: Mit ihren vielen Zinnen sieht die von einem Wassergraben umgebene, im neogotischen Stil erbaute Anlage wie ein Märchenschloss aus. Von hier ritten einst die preußischen Herrscher König Friedrich Wilhelm IV., Kaiser Wilhelm I. und Kaiser Wilhelm II. mit bedeutendem Gefolge zur Jagd in die Letzlinger Heide... mehr
Saarbrücken: In der Landeshauptstadt des Saarlandes gibt es ein breites Kulturangebot mit Theatern und Museen aber auch viele Sehenswürdigkeiten, wie die barocke Ludwigskirche, die Basilika St. Johann und das Schloss Saarbrücken. Beliebt sind außerdem die Garten- und Parkanlagen... mehr
Bad Homburg v. d. Höhe: Unmittelbar vor den ersten Anstiegen des Taunus und knapp 20 km vor dem Stadtzentrum von Frankfurt am Main befindet sich die noble Kurstadt Bad Homburg vor der Höhe, die mit ihrem einmaligen Kurpark, dem ehemaligen Schloss hessischer Landgrafen und preußischer Könige sowie ihrem sowohl historischen als auch eleganten Stadtbild eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten besitzt... mehr
Bad Münstereifel: Wie keine weitere Stadt des Rheinlandes, bewahrte die Kleinstadt in der Eifel ihr mittelalterliches Stadtzentrum, das zusammen mit der nahezu komplett erhaltenen Stadtmauer vollständig unter Denkmalschutz steht... mehr
Jungfernsprung in Dahn: Ein zirka 70 Meter hoher Felsen, von der einst eine Jungfrau gesprungen sein soll. Das 70 Meter hohe Massiv ragt in der Mitte von Dahn empor und gehört als Wahrzeichen der Kleinstadt zu den beliebtesten Ausflugszielen im Pfälzerwald, der hier weitere vergleichbare Naturerscheinungen besitzt, weshalb die Region auch als Dahner Felsenland bezeichnet wird... mehr
Burg Bentheim: Auf einem felsigen Berg oberhalb der Stadt Bad Bentheim in Niedersachsen steht eine der größten Burganlagen Norddeutschlands. Die weit sichtbare Befestigung wurde um 1050 erstmals erwähnt und ist sehr gut erhalten. Außerdem wurde im 19. und 20. Jahrhundert der ehemalige Palas zu einem Schloss umgebaut... mehr
Schloss Weißenstein in Pommersfelden: Nur wenige Kilometer südlich von Bamberg steht eines der am besten erhaltenen Barockschlösser von Franken. Die einst für den Kurfürsten und Erzbischof von Mainz erbaute Anlage, die umgangssprachlich auch als Schloss Pommersfelden bezeichnet wird, gilt als Gründungsbau des fränkischen Barock und besitzt noch seine vollständig erhaltene Inneneinrichtung... mehr
Salzwedel: Die im frühen Mittelalter aus der Burg Salzwedel entstandene und 1233 erstmals erwähnte Stadt, in der es auch den berühmten leckeren Baumkuchen gibt, gehört mit ihrer vollständig erhaltenen, aus Fachwerkhäusern und Bauwerken im Stil der norddeutschen Backsteingotik bestehenden Altstadt zu den schönsten Touristenzielen in der Altmark... mehr
Schloss Herzberg: Ein von 1510 bis 1528 in Fachwerkbauweise errichtetes Schloss von ungewöhnlicher Größe am Südwestrand des Harzes, das vollständig im originalen Aussehen erhalten ist. Im Schloss, das nach seinen einstigen Besitzern auch als Welfenschloss bezeichnet wird, befindet sich ein Museum mit Informationen zur Schlossgeschichte und zur Region... mehr


Gran Canaria

Braucht ein Gartenhaus eine Dachrinne?

Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Freizeitideen mit der Umkreissuche finden:

Flächendeckend haben wir für die Umgebung jeder Stadt und jeder Ortschaft in Deutschland die wichtigsten und attraktivsten Freizeitziele zusammengestellt. Hierzu einfach auf unsere Landkarte klicken. Sehenswürdigkeiten in den großen Städte und in der Umgebung, wie z.B. Dortmund, Leipzig und Nürnberg, sind auch durch Eingabe in das linke Suchfeld zu finden.

Hier können Hotels aus dem weltweiten Angebot von Booking.com gebucht werden.

Booking.com

Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Unterkünfte gibt es auch unter www.tourist-online.de

Ein anderer Tipp:

Bei der Recherche zu historischen Sehenswürdigkeiten zeigt sich immer wieder, dass sich Geschichte ständig wiederholt, auch wenn sich die Namen der Beteiligten und die Handlungsstränge unterscheiden.

Wenig bekannte Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele:

Söder Tor in Bad Sooden-Allendorf - Botanischer Garten in Osnabrück



Englisch in Erfurt kostenlos lernen

Veranstaltung kostenlos eintragen

Quermania als App

Weil die bösen Franzosen ihre Atomkraftwerke abgeschaltet haben, dürfen wir Deutschen nicht mehr die Welt retten. Nun müssen wir unseren Atomstrom wieder selber machen.

weitere Kalauer